DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
1951 verfügte die Generaldirektion der Deutschen Reichsbahn der DDR,
dass die Verfügung von 1950 zur Umnummerierung der Güterwagen aufgehoben
wird und durch diese neue Verfügung ersetzt wird.

Wesentlicher Inhalt der neuen Verfügung war:
--Für jeden Wagen wird im Heimat-RAW ein Betriebsbuch erstellt
--Die ursprünglich vorgesehene nur listenmäßige Erfassung entfällt.
--Die Umnummerierung ist nur im Heimat-RAW durchzuführen.
--Bei Ausbesserung in anderen RAW ist der Wagen zur Umnummerierung dem Heimat-RAW ohne
Löschung der Alt-Nummer zuzuführen, das dann auch das Betriebsbuch anlegt.
--Die bisherigen Gattungsbezirke werden durch eine zweistellige Gattungsnummer ersetzt.
(--Das betrifft auch jene Gattungsbezirke, die ursprünglich Namen von Städten jenseits
von Oder und Neiße hatten, und die nun durch Gattungsbezirksnamen von Städten im
Staatsgebiet der DDR ersetzt worden waren.)
--Die Ordnungsnummern sind vierstellig, aber in durch Bindestrich getrennten Zweiergruppen.
--Gattungsziffern und Ordnungsnummern sind auch durch Bindestrich getrennt.
--Die ursprünglich vorgesehene Anbringung eines neuen Eigentumsmerkmales wird zurückgestellt.
--Es werden nur Wagen umnummeriert, welche die Bezeichnung "DR USSR-Zone" haben.
--Die Bezeichnung "USSR-Zone" verbleibt an den Wagen.

Die Verfügung ist vom damaligen Verkehrsminister Kramer unterzeichnet,
der zugleich Generaldirektor der Deutschen Reichsbahn war.
Spannenderweise findet sich mit abgedruckt ein Dienstsiegel, welches
das spätere DDR-Staatswappen schon vorzeichnet, aber als Symbol nur den
Hammer enthält, noch ohne Zirkel.

Hier nun zunächst drei Beispiele für die Koexistenz von neuer Wagennummer
und der Anschrift "USSR-Zone".

Zunächst der OOt 47-40-64:

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/oot-47-40-64_dr-ussr-zone-_1024x710.jpg


Dann der Ommu 44-03-73:

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/ommu-44-03-73_dr-ussr-zone-_1024x728.jpg


Und noch der OOr 47-71-43:

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/oor-47-71-43_dr-ussr-zone-_1024x529.jpg


Und hier für Wissbegierige die ganze Verfügung zum Nachstöbern:

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg_dr_gd-v-vi_43m28fava1-51_19510521-1-_730x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-2-_723x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-3-_729x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-4-_726x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-anl-1-_729x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-anl-2-_729x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-anl-3-_729x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-anl-4-_728x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-anl-5-_727x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-anl-6-_728x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-anl-7-_723x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-anl-8-_729x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-anl-9-_729x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-anl-10-_727x1024.jpg

http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2017/dso.20171009/vfg-gd-dr-wagennrn-neu-1951-anl-11-_729x1024.jpg


Das war jetzt eine Menge Holz, so wie das Papier, auf dem die Verfügung
gedruckt ist, auch holzhaltig ist und daher dringend der elektronischen
Sicherung bedurft hat, bevor es brüchig zerfallen wird.


Viel Spaß beim Gucken und Listendurchforsten.
Auf alten Fotos und Dokumenten ist immer viel zu entdecken.

Beste Grüße
VB995

Sehr interessant!

geschrieben von: Frankfurter

Datum: 09.10.17 02:45

Vielen Dank dafür!

;-)
Manfred

Re: ...DR 1951: Nettes Copyright..

geschrieben von: Schwellenleger

Datum: 09.10.17 08:30

Guten Morgen VB995,

eine gute Entscheidung dieses zeitgeschichtlich sehr interessante Dokument durch digitalisieren und hier publizieren "zu sichern". Jetzt kann man einmal im Klartext die Regelungen direkt lesen.

Danke schön.

Mit freundlichen Grüßen

Schwellenleger
ein sehr wertvolles zeirgeschichtliches Dokument, Danke für's digitale Sichern udn Zeigen!

Auch auf Altpapier gibt es immer vile zu entdecken ;)

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(
Auch von mir gibt es zwei Daumen hoch! Vielen Dank für das Veröffentlichen dieses Dokuments!

Gruß
Wolfram

MEW Schmalspurbahn, welche Bahn soll das sein?

geschrieben von: 600mm

Datum: 09.10.17 19:47

Hallo zusammen,

ein interessantes Dokument. Auf dem letzten Blatt wo die Schmalspurbahnen aufgeführt sind ist eine MEW in 1000 mm in der Rbd Magdeburg aufgeführt. Ich komme nicht darauf welche Bahn es sein soll. Die anderen üblichen Verdächtigen sind aber schon alle genannt.

Oder anders gefragt, wo trugen die Wagen die Nummer ab 99-80-XX?

Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteressen des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
- Otto von Bismarck -
Moin!

Das sieht doch so aus, als besäße der Wagen eine automatische Kupplung!? Stammt die noch aus DRG-Zeiten oder aus DDR-DR-Zeiten?

Grüße von der Weser

Norbert
Hallo,

ein Teil (alle?) der Großraumgüterwagen für Kohle und Koks wurden ab 1925 für den Einsatz in Ganzzügen bereits ab Werk mit Schaku geliefert.
Die Getreide-KKt wurden mit Schraubenkupplung geliefert, da sie im Einzelwagenverkehr in Güterzügen eingesetzt wurden.


Gruß
Wolfram
Hallo Norbert,

Norbert Lippek schrieb:
Das sieht doch so aus, als besäße der Wagen eine automatische Kupplung!? Stammt die noch aus DRG-Zeiten oder aus DDR-DR-Zeiten?

das ist aber keine Neuigkeit. Diese Information findet sich schon bei Wolff und Carstens. Die alte Reichsbahn hatte verschiedene Bauarten von OOt-Wagen, die in festen Relationen liefen mit Schakus versehen.

Beste Grüße
Wolfgang

Re: MEW Schmalspurbahn, welche Bahn soll das sein?

geschrieben von: lckb-1000

Datum: 10.10.17 15:00

600mm schrieb:

Hallo zusammen,

ein interessantes Dokument. Auf dem letzten Blatt wo die Schmalspurbahnen aufgeführt sind ist eine MEW in 1000 mm in der Rbd Magdeburg aufgeführt. Ich komme nicht darauf welche Bahn es sein soll. Die anderen üblichen Verdächtigen sind aber schon alle genannt.

Oder anders gefragt, wo trugen die Wagen die Nummer ab 99-80-XX?

99-80-xx müsste aber Rbd Halle sein und nicht Magdeburg... Dann ist sicher Industriebahn Halle mit dabei... Ich hab jetzt aber keinen Überblick, welche noch nach 1945 in der Rbd Halle lagen. Das Kürzel MEW in Zusammenhang mit Meterspur sagt mir im Moment nichts.

[www.selketalbahn.de]

Sven

Meine Beiträge Merkbuch Wagen (DV 939d der DR): [www.drehscheibe-online.de]

Re: MEW Schmalspurbahn, welche Bahn soll das sein?

geschrieben von: 600mm

Datum: 10.10.17 16:21

Danke Sven, die Industriebahn Halle hatte ich nicht auf dem Schirm durch die merkwürdige Bezeichnung und verwirrende Zuordnung zur Rbd Magdeburg. Aber in der Tat, an den Rollwagen der Industriebahn Halle stand 99-80-XX. Das konnte ich durch eine kurze Bildersuche feststellen. Bleibt nur noch das Rätsel der Bezeichnung MEW unklar.

Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteressen des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
- Otto von Bismarck -

Re: MEW Schmalspurbahn, welche Bahn soll das sein?

geschrieben von: lckb-1000

Datum: 10.10.17 16:41

600mm schrieb:
Bleibt nur noch das Rätsel der Bezeichnung MEW unklar.
Kann das eventuell mit einer der anschließenden Fabriken oder deren Vorläuferbetriebe zusammenhängen?


[www.vhkk.org]

fragt Sven

Meine Beiträge Merkbuch Wagen (DV 939d der DR): [www.drehscheibe-online.de]

Re: MEW Schmalspurbahn, welche Bahn soll das sein?

geschrieben von: 600mm

Datum: 10.10.17 17:21

Das ist gut möglich die Ableitung des Kürzels an Hand der Anschließer. Maschinenfabrik und Eisengießerei Wegelin könnte es vielleicht sein. Wobei eigentlich schon 1946 aus beiden Betrieben der VEB Maschinenfabrik Halle wurde wie ich es nachlesen konnte. Aber das kennt man ja. Alte Bezeichnungen halten sich oft noch Jahrzehnte im Sprachgebrauch.

Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteressen des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
- Otto von Bismarck -

Re: MEW Schmalspurbahn, welche Bahn soll das sein?

geschrieben von: lckb-1000

Datum: 10.10.17 17:24

das wäre auch meine Interpretation...

Meine Beiträge Merkbuch Wagen (DV 939d der DR): [www.drehscheibe-online.de]
...was ich damit sagen wollte, ist, dass dieses Thema schon mal berichtenswert war,
vor knapp 6 Jahren, gleich das erste Bild:

[www.drehscheibe-online.de]

Viel Spaß beim Gucken.

Beste Grüße
VB995



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:10:10:19:38:39.
Hallo VB995,

es ist immer wieder schön, auch die Originalverfügungen zu sehen, deren Ergebnisse ansonsten nur in Zusammenfassungen in der Sekundär-/Tertiärliteratur zu sehen bekommt.

Nach der Lektüre des Dokuments stellt sich mir "natürlich" die Frage, ob Du auch die ursprüngliche Verfügung GD (IV 43/53) Fen 1/50 sowie die Nachträge für die Nummern der Bahndienst- und Dienstgüterwagen hast und hier zeigen könntest?

Beste Grüße
Wolfgang