DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo zusammen,

im Forenbericht der letzten Woche (siehe hier> [Forenbericht vom 20.09.2017]) hatte ich es schon angekündigt, dass ich heute da fortfahre, wo ich in der letzten Woche geendet bin. Nämlich im Bw Rottweil. Dabei sind wir uns immer noch am 24.01.74 unterwegs. Karl-Hans Fischer nutzte diesen Tag, trotz schlechtem Wetter, für einen Tagesausflug zum Besuch der letzten "Preußen".


Bild 1
Heute geht es los mit der Führerhausbeschriftung der letzen T 18 (BR 78) der damaligen Deutschen Bundesbahn. 78 246 verweilte noch bis zum Dezember 1974 im Einsatzbestand und war damals begehrtes Fotoobjekt vieler Fotogrefen.

https://abload.de/img/78246bwrottweilam24.0mvsar.jpg



Bild 2
Gleiche Lok, aus jeweils anderer Perspektive, noch zweimal und gleichzeitig ein Beweis dafür, dass die Dampflokunterhaltung eine schwere Arbeit war.

https://abload.de/img/78246bwrottweilam24.0g7soy.jpg



Bild 3

https://abload.de/img/78246bwrottweilam24.08fs93.jpg



Bild 4
052 175-7 des Bw Rottweil war die letzte im Bw-Bereich fotografierte Lok. Anschließend ging es zurück zum Bahnsteig.

https://abload.de/img/052175-7bwrottweilam2x9syi.jpg



Bild 5
Vom Bahnsteig aus gab es ein Abschiedsbild der 78 246, die dort immer noch stand. „Abgefallen“ ist bei diesem Bild die Kilometrierung „0,4“ innerhalb des Bahnhofs Rottweil und der herrenlose P 8-Tender, über dessen Herkunft ich keine Auskunft geben kann. Karl-Hans zumindest hat sich damals nicht in den Betriebsgleisen aufgehalten um in die Nähe des Tenders zu kommen. Ich bin mir aber sich, dass der eine oder andere Leser helfen kann.

https://abload.de/img/78246bwrottweilam24.016sqv.jpg



Bild 6
Im Bahnhof Rottweil hatte 052 839-8 des Bw Rottweil, bei offensichtlichem Regen, die Bespannung der nächsten Leistung vorgenommen.

https://abload.de/img/052839-8bwrottweilam2hjs95.jpg



Bild 7
Anschließend durchfuhr 051 681-5 tv den Bahnhof Rottweil. Klar, dass auch sie fotografiert wurde.

https://abload.de/img/051681-5bwrottweilam2r4syy.jpg



Bild 8
Nun wieder zurück zur 052 839-8, die, aus anderer Perspektive, erneut aufgenommen wurde. Nach der Bildbeschriftung hat sie P 3915 bespannt. Genau mit diesem P 3915 ist unser Fotograf auch anschließend nach Villingen gefahren. Der Blick ins damals gültige Kursbuch zeigt mir eine Abfahrzeit von 15.25 Uhr und eine Ankunft von 16.03 Uhr.

https://abload.de/img/052839-8bwrottweilam2ncskc.jpg



Bild 9
Da die Abfahrzeit offensichtlich noch nicht ganz erreicht war, galt das endgültig letzte Foto aus Rottweil der auf „Z“ stehenden 050 443-1 in deren Nachbarschaft auch der Tender der 050 560-2 stand. Diese Lok war bereits am 08.11.72 ausgemustert worden. Vielleicht weiß einer der Leser, ob der Tender noch einmal eine Verwendung gefunden hat?

https://abload.de/img/050443-1bwrottweilundxxs1j.jpg



Bild 10
In Villingen angekommen, wurde die dort verweilende 038 772-0 (38 1772) ausgiebig fotografiert. Bekanntlich fiel auch sie der berüchtigten Ausmusterungsverfügung vom 05.12.74 „zum Opfer“. Sie blieb aber bis 13.02.75 noch für Sonderfahrten im Einsatz. Seit 2015 ist das in Privatbesitz befindliche, rollfähige Exemplar, als Leihgabe bei der Museumseisenbahn in Hanau.( [www.eisenbahn-museumsfahrzeuge.com] )

https://abload.de/img/038772-0bwrottweilam2basi8.jpg



Bild 11

https://abload.de/img/038772-0bwrottweilam2k0sw4.jpg



Bild 12

https://abload.de/img/038772-0bwrottweilam231s9f.jpg



Bild 13

https://abload.de/img/038772-0bwrottweilam2a5s5z.jpg



Mit dem Bild Nr. 13 verabschieden sich der Fotograf und der Zeilenschreiber aus Rottweil. Unser Fotograf hat in den anschließenden Winterwochen nur wenige Fotos gefertigt. Dabei war er u. a. im Straßenbahnamt Mainz, in Bingerbrück und in Koblenz Hbf tätig. Von diesen Einsätzen werde ich Euch in der nächsten Woche berichten. Am 18.03.74 hat er mich in Betzdorf ausgesucht und die dort gefertigten Bilder gibt es voraussichtlich am 11.10.2017.

Für heute wünsche ich viel Spaß und lade auch nächste Woche zu mir ein, wenn es „buntes Allerlei“ gibt.


Freundliche Grüße
Bruno Georg
Hallo Bruno

Danke für die vielen alten Bekannten aus meiner Gegend...

Viele Grüße
Horst
Moin Bruno und Karl-Hans,

ich wiederhole mich, wenn ich sage, dass das auch "mein" Rottweil war! Wie Horst habe ich auch viele alte Bekannte wiedergesehen, obwohl ich nicht aus der Gegend bin.

Da danke ich mit einem Bild der 038 772, als sie am 9.7.1974 mit dem P5911 Rottweil-Villingen eben Rottweil verlassen hatte:

http://www.eisenbahnhobby.de/Voelkl-Sueddt/25-2_038772_Rottweil_9-7-74_S.JPG


Danke euch wieder einmal fürs Aufbereiten und Zeigen,

Martin

Nein, das ist mein Rottweil.........

geschrieben von: 55 4630

Datum: 27.09.17 10:41

Moin zusammen

.............., denn ich war schon im Mai 1968 dort.

Ernsthaft: An Bruno und Karl-Hans vielen Dank für diesen erneut sehenswerten Beitrag. Damit möchte ich mich zugleich aus der Dagebüll-Urlaub-bedingten Hifo-Abstinenz zurück melden. Daher auch noch "moin".

Viele Grüße

Wolf-Dietmar

Die Zeichen der Zeit...

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 27.09.17 10:59

...werden auf Bild 1 von der Führerhausbeschriftung der 78 besonders deutlich: Keine "richtigen" Schilder mehr, alles mehrfach übermalt, liderlich-schäbig... Nur das DB-Emblem hat alle wohl vorwiegend privaten "Verschlimmbesserungen" und Schildersammler-Aktionen bis Januar 1974 überstanden.

Danke, Karl-Hans und Bruno, für die Zeitreise nach Rottweil, die auch diesmal für Euch mit Mühe und Aufwand fürs Bearbeiten und Einstellen der Bilder und fürs Texten verbunden war!

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard
Hallo Bruno und Karl-Hans,

vielen Dank für den Beitrag, der auch mir wieder mal etliche Bekannte gezeigt hat. Ich war im Mai 1974 dort, und da sah es noch fast genauso aus.

Zu Bild 2:
Oh ja, Dampflokunterhaltung war eine schwere und bisweilen unangenehme Arbeit. Bild 2 bringt mich in die 1980er Jahre zu meinen allsommerlichen Arbeitswochen bei der Severn Valley Railway in England zurück. Und da war das Rohreblasen wohl die unbeliebteste aller anstehenden Arbeiten. An einen Nachmittag mit der LMS 2 MT No. 46443 (1'Ch2) erinnere ich mich mit besonderem Grausen. Die SVR verwendete damals russische Kohle, die die Angewohnheit hatte, brockenweise die Rohre zu blockieren. Wenn man dann von der Rauchkammer aus (die SVR konnte sich damals den Luxus eines Rohrblasgerüsts nicht leisten)die Lanze hineinschob, kam einem der ganze Dreck erst einmal entgegen, bis das Rohr einigermaßen frei war. An jenem Abend musste ich eine Duschkabine für fast eine Stunde blockieren, der Dreck saß überall wo er nicht hingehörte. Aber das Feierabendbier hat danach umso besser geschmeckt.

Und zum Glück gab es für mich auch weitaus angenehmere Tätigkeiten, wie z.B. Kessel auswaschen, Roststäbe auswechseln, Feuerschirme instand setzen oder Bremsgestänge nachstellen.

Grüße aus der Pfalz
Hubert
... aber das Bild Nr. 5 mit dem "trostlosen" pr. 2'2' T 21,5 weist mich auf ein späteres Aufnahmedatum = jünger 19.3.1974 hin, wohl auch das Bild Nr. 9, wo die Birken schon frische Blätter tragen.

Warum: Der Tender stammt von der "038 711-8", der am 20.2.1974 einen Tender-Rahmenbruch hatte. Die Maschine wurde am selben Tag z-gestellt und gegenüber der Drehscheibe mit der Lokspitze Ri. Tuttlingen abgestellt (Lok und Tender). Ich war am 19.3.1974 im Bw Rottweil und fotografierte "038 772", die schräg vor der abgestellten "038 711" stand (noch kein Scan - Abzug oder Fotokopie möglich). Ca. Mitte April 1974 kam die Maschine dann ohne! Tender in den Rechteckschuppen!

Grüße Jürgen Stadelmann



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:09:27:20:34:09.
Jürgen Stadelmann schrieb:

... aber das Bild Nr. 5 mit dem "trostlosen" pr. 2'2' T 21,5 weist mich auf ein späteres Aufnahmedatum = jünger 19.3.1974 hin, wohl auch das Bild Nr. 9, wo die Birken schon frische Blätter tragen.

Warum: Der Tender stammt von der "038 711-8", der am 20.2.1974 einen Tender-Rahmenbruch hatte. Die Maschine wurde am selben Tag z-gestellt und gegenüber der Drehscheibe mit der Lokspitze Ri. Tuttlingen abgestellt (Lok und Tender). Ich war am 19.3.1974 im Bw Rottweil und fotografierte "038 772", die schräg vor der abgestellten "038 711" stand (noch kein Scan, Abzug oder Fotokopie möglich). Ca. Mitte April 1974 kam die Maschine dann ohne! Tender in den Rechteckschuppen!

Grüße Jürgen Stadelmann

Hallo,

Da kommt bei mir nun die Frage auf,mit welchem Tender die 38 3711 später nach Hannover gefahren ist,bekanntlich fuhr sie ja mit eigener Kraft dorthin.Gab es noch einen Tauschtender oder wurde der schadhafte dafür nochmal instandgesetzt?

Schonmal Danke für Hinweise dazu und viele Grüße

Klaus
Wie es sich mit Lok "038 711" nach ihrem Ausscheiden aus dem Betriebsdienst verhielt, ist mir nicht bekannt - ihre Überführung nach Hannover-Langenhagen erfolgte am 6.5.1974.

Allerdings hatte m.W. diese Maschine als Z-Lok am 28.4.1974 noch einen Sonderzugeinsatz. Der "KEC" führte eine Sonderfahrt von Rottweil nach Wil (Schweiz) durch. Nachdem neben der geplanten Zuglok "038 382" auch "038 772" wegen Schäden nicht zur Verfügung stand, wurde Lok "038 711" reaktiviert und eingesetzt, versehen mit neuen Schildern "38 2383"!.

Grüße Jürgen Stadelmann
Moin Bruno und Karl-Hans,

trotz des seinerzeit schlechten Wetters bin ich Euch wieder gern nach Rottweil gefolgt - natürlich in erster Linie wegen der beiden Preußen-Loks! Übrigens: was Reinhard zur (0)78 246 geschrieben hat, gilt ähnlich auch für die 038 772: bei der sehe ich gar kein richtiges Nummernschild mehr!

Gruß
Klaus
Hallo Jürgen,

Deine Ausführung zur "zeitlichen Unruhe" kann ich nicht unwidersprochen stehen lassen.

038 711-8 fotografierte Karl-Hans Fischer ebenfalls an diesem 24.01.74 in Böblingen (siehe hier>[www.drehscheibe-online.de]. Es kann sich also nicht um den Tender dieser Lok handeln. Es muss der Tender einer anderen Lok sein.

Was Deine Zweifel am Zeitpunkt der Aufnahmen, auch am Bild Nr. 9 betrifft, so muss ich auch diese zurückweisen. Alle Aufnahmen stammen, in der von mir gezeigten Reihenfolge, aus den Filmen 315/316 des Lokbildarchivs Karl-Hans Fischer und setzten sich mit Aufnahmen aus dem Straßenbahnamt in Mainz am 31.01.74 (zeige ich nächste Woche Mittwoch) fort. Alle Aufnahmen des Archivs hat der Fotograf akribisch genau beschriftet, ein Fehler ist hier, nach Lage der Dinge, vollkommen ausgeschlossen.

Grüße
Bruno Georg

038 772 (Bild aus 1983)

geschrieben von: Günter T

Datum: 28.09.17 11:23

Hallo Bruno,
hallo Karl-Hans,

so weit nach Süden bin ich damals leider nicht gekommen. Um so mehr freue ich mich, dafür diese Bilder sehen zu können.

Auch von mir ein kleines Dankeschön in Form eines aktuelleren Bildes der 038 772, das ich am Morgen des 13. Mai 1983 anlässlich der BDEF-Tagung in Gütersloh Nord machen konnte:

http://imagizer.imageshack.us/v2/xq90/924/0r55m9.jpg.

Es grüßt Euch
Günter
Grüß Gott Bruno,

"""ich bin mir aber sicher, daß der eine oder andere Leser helfen kann""".

Sehr gerne, aber mit "sehr schöne Bilder" oder "ich war auch schon in Rottweil" ist bei der "Tenderfrage" ja nicht geholfen. Zu den von Dir genannten Daten kann ich natürlich nichts sagen, nur handelt es sich bei dem Tender trotzdem um den Tender von Lok "038 711" ... er steht genau an der gleichen Stelle, wo vorher Lok und Tender standen, die ich am 19.3.1974 fotografierte ... etwa Mitte April kam dann die Maschine ohne Tender in den Rechteckschuppen ... in Rottweil stand um diese Zeit nie ein "herrenloser" pr. 2'2' T 21,5 - wo sollte er auch herkommen?, das Tübinger Sach' war, wenn überhaupt noch vorhanden, verrostet - ... und in Rottweil trugen auch in der "guten, alten Dampflokzeit" die Birken aus lauter Freude darüber nicht schon im Januar frisches Laub (Bild 9), sondern erst ab etwa Mitte April.

Grüße Jürgen
Danke für die Einstellung der Bilder.

In Rottweil gibt es 3 Eisenbahnstrecken

4600 Plochingen- Immendingen
4643 Balingen - Rottweil
4650 Rottweil - Villingen

Der Hektometerstein 0,4 stammt von der Strecke Rottweil - Villingen.


gruss eberhard
Hallo Jürgen,

zwischenzeitlich hat sich der Bildautor, Karl-Hans Fischer, er ist kein DSO-User, bei mir gemeldet. Zur Beweisführung hat er mit die Beschriftungen der beiden infrage kommenen Filme geschickt:

Film 315.jpg

Film 316.jpg

Dazu hat er mir folgendes geschrieben, was ich im Originaltext weitergebe:

Also Besserwisserei konnte ich noch nie ausstehen! Hier die Scans meiner Originalnegativmappen. Ich verweise insbesondere auf Bild 1 in Film 315.

Ich habe zwar nicht auf Papst studiert und bin deshalb nicht unfehlbar, den Kalender konnte ich 1974 aber durchaus schon lesen. Und zum angeblich frischen Laub auf Bild 9 kann ich nur „blühende Phantasie“ konstatieren.



Ich wäre Dir dankbar, wenn Du meine Stellungnahme im Originalwortlaut ins HiFo stellen würdest.



Liebe Grüße

Karl-Hans




Grüße aus Betzdorf
Bruno Georg

Re: 038 772 (Bild aus 1983)

geschrieben von: 38 1001

Datum: 28.09.17 20:08

Hallo,

Schönes Bild aus Gütersloh Nord,eben diese Lok auf diesem Bahnhof ist wohl dafür "verantwortlich",daß die P8 zu meiner Liebllingslok wurde... :-)
1983 war die 38 1772 optisch noch nicht verunstaltet,wie einige Zeit später leider geschehen.

Viele Grüße
Klaus



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:09:28:20:09:28.
Hallo Bruno und Karl-Hans,

danke für den gewohnt interessanten Bildbeitrag. "Mein" Rottweil, wie es einige Beitragsschreiber weiter unten im Thread formulieren, war das keineswegs - es lag ja viel zu weit im Süden. Dennoch habe ich mit einem Freund mit Ach und Krach etwa zwei Monate nach dem Datum eurer Bilderserie (also Ende März/Anfang April) eine mehrtägige Tour in nie gesehene Welten unternommen - nach Freudenstadt, Rottweil, Crailsheim und Lauda. Dabei passierte uns genau das, was das Risiko bei solch weiten Fahrten wegen Einzelgängern und "Exoten" ist: Die 078 246 stand die ganzen Tage kalt im Rottweiler Rechteckschuppen, daneben die 038 772 mit ausgebauter Treibachse. Da die 038 711 ja seit 20.2.74 schon Z stand (was wie zuvor schon wussten), blieb nur 038 382, die den zweitägigen Freudenstädter Umlauf zusammen mit einer 50er fuhr ("Ne Fuffziger!? Was soll ich mit ´ner Fuffziger? Wegen der mache ich doch nicht die weite Reise!"....schmoll, zeter, schimpf...).
Ein totaler Reinfall war die Tour allerdings trotzdem nicht. Dafür sorgten neben der 038 382 das unerwartete Auftauchen von 023 067 und 023 070 in Freudenstadt und vor allem der Einsatz von 064 491 in Rottweil, die den Umlauf E2028-3906-3911-E2031 zwischen Rottweil und Villingen fuhr. Ich vermute übrigens, dass bei Karl-Hans´ Besuch am 24.1.74 die 038 772 in diesem Plantag fuhr.
Dennoch denke ich natürlich heute oft, man hätte solche weiten Touren, deren Effekt eigentlich in keinem Verhältnis zum Aufwand stand, lieber unterlassen und sich stattdessen mehr um das gekümmert, was in erreichbarer Nähe fuhr (in unserem Fall vor allem Emden, Rheine, daneben auch Ruhrgebiet, Lehrte oder Uelzen). Aber damals hatten wir vor allem den Ehrgeiz, möglichst viele Baureihen vor die Linse zu bekommen.

Viele Grüße,
Stefan
Moin Bruno und Karl-Hans!

Wenn auch nicht gerade vor der Haustür liegend haben wir Hamburger dennoch so manches Mal den "Großraum Rottweil" besucht. Daher sind mir die Aufnahmestellen, die Karl-Hans genutzt hat, zum großen Teil bekannt. Zur Tenderzuordnung kann ich leider nichts beitragen, da mir davon nichts bekannt ist.

Aber beim Schreiben dieses Beitrages fällt mir eine Episode ein, die sich 1971 in Villingen zugetragen hat. Wir waren zu viert auf "Schwarzwald-Tourné" und hatten in diesem Zusammenhang eine Übernachtung im Bahnhof von Villingen, denn dort befand sich auch das Bahnhofshotel. Nach getaner Arbeit, sprich = erfolgreicher Fototag, wurde bei nicht ganz vernünftigen Mengen von Alkohol auf dem Zimmer Bilanz gezogen. Hierbei, es war so etwa 22:30 Uhr, hörten wir, wie auf dem Bahnhof Sicherheitsventile abbliesen. Das war für uns Grund genug, dort auf Ursachenforschung zu gehen, so, wie wir gerade waren. Also erschienen auf dem Bahnsteig, sehr zum Erstaunen von Reisenden und insbesondere von "Rotkäppchen" vier jugendliche Personen im Schlafanzug mit Schlappen und kompletter Fotoausrüstung. Trotz unseres Aussehens hatte es niemand gewagt, uns zu fragen, wo wir wohl ausgebrochen waren...

Soweit meine kurze Ergänzung zu Villingen.

Besten Dank für den gewohnt guten Mittwochsbeitrag & herzliche Grüße Richtung Siegtal und Greetsiel

Helmut


Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!