DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Was bisher geschah:
Rheine, Lingen; 16., 17.08.1970 (m 10 B)
Paderborn, Altenbeken, Bebra; 17., 18.08.1970 (m 11 B)
Kulmbach, Schiefe Ebene, Lichtenfels; 19., 20.08.1970 (m 14 B)
Coburg, Aalen, Ulm, Biberach; 20., 21.08.1970 (m 13 B)
Sigmaringen - Hechingen, Horb; 22.08.1970 (m 11 B)
Horb, Rottweil; 23.08.1970 (m 13 B)
Horb, 24.08.1970 (m 9 B)
Bad Friedrichshall-Jagstfeld, Eberbach 25.08.1970 (m 16 B)
Cochem, Eller; 26.08.1970 (m 12 B)

Donnerstag, 27. August 1970:


Am Donnerstagmorgen kann Frühaufsteher David in Bullay 001 073 mit dem 2422 Koblenz - Bullay (7:40/7:53 Uhr) - Trier auf der dortigen Moselbrücke aufnehmen:

https://farm5.staticflickr.com/4364/36397161441_0031387509_o.jpg


Nach einer kleinen Kletterpartie wird die nachfolgende, nicht identifizierte 44er aus etwas größerer Entfernung im Bild festgehalten:

https://farm5.staticflickr.com/4413/35699732674_0da5046c12_o.jpg


Einen auch schon damals nicht ganz legalen Fotostandpunkt auf der Pündericher Seite des Prinzenkopftunnels sucht David für die 044 202 (ex 44 202) auf:

https://farm5.staticflickr.com/4366/36397156461_8d2b500655_o.jpg


Offiziell wurde die 44 202 übrigens erst am 31.08./01.09.1970 von Betzdorf nach Koblenz-Mosel umstationiert. - Noch etwas enger geht es zu, als sich die Ehranger 044 086 (ex 44 086) aus der Gegenrichtung mit einem langen Erzleerzug nähert:

https://farm5.staticflickr.com/4404/35725746773_f572d0f9ac_o.jpg


Heutzutage wäre der Verkehr in einer ähnlichen Situation sicherlich für einige Zeit zum Erliegen gekommen. Damals hat man das wohl nicht so eng gesehen und es ging alles seinen gewohnten Gang. So kann David auch noch die 001 150 mit dem 2452 Koblenz (ab 12:40 Uhr) - Trier bei der Ausfahrt aus dem Prinzenkopftunnel dokumentieren:

https://farm5.staticflickr.com/4393/35699723374_2a5a21e61a_o.jpg


Zurück in Cochem legt 023 077 vor dem 2462 Cochem (ab 15:48 Uhr) - Bullay eine qualmreiche Anfahrt hin:

https://farm5.staticflickr.com/4416/36366400912_1eccbdf3d4_o.jpg


Sie war mit dem 2461 aus Trier nach Cochem (an 14:58 Uhr) gekommen. - Weiter östlich bildet eine nicht identifizierte 44er mit einem Kokszug den fotografischen Abschluss dieses erfolgreichen Tages:

https://farm5.staticflickr.com/4348/35725761793_e10f4d7891_o.jpg



Freitag, 28.08.1970


Am Morgen des Abreisetages zieht es David nochmals in die östliche Cochemer Bahnhofsausfahrt. Schließlich lässt sich die Ehranger 044 383 (ex 44 383)(?) mit einem Erzleerzug blicken:

https://farm5.staticflickr.com/4381/36366416682_58a2aa3d8b_o.jpg


Am Hang ist der Wasserhochbehälter des (ehemaligen) Bahnbetriebswerks Cochem zu erkennen. - Aus der Gegenrichtung fährt bald darauf die Ehranger 044 184 (ex 44 1184) mit einem bunten Güterzug in den Bahnhof Cochem ein:

https://farm5.staticflickr.com/4380/35699738154_71120f77ff_o.jpg


Damit endet Davids Bericht über seine Deutschlandreise 1970.

Off topic: 2 Straßenbahn-Bilder Amsterdam, Köln 1971


Da noch etwas Platz ist ;-), hat mir David zwei Straßenbahnbilder aus dem Jahr 1971 zugemailt. Die erste Aufnahme zeigt die Tram No. 608 am 05.07.1971 in Amsterdam:

https://farm5.staticflickr.com/4355/36488880246_e3e1322cf1_o.jpg


Mit einem Foto vom Kölner Neumarkt (12.07.1971) haben wir das Ende dieser Beitragsserie erreicht:

https://farm5.staticflickr.com/4412/36488882536_a615f970e2_o.jpg


Thank you very much indeed, David, for sharing all these fine photos with us!
Wieder einmal fragte ich mich: soll ich mich freuen über diese genialen Aufnahmen
oder ärgern, weil mir zu dieser Zeit nicht ansatzweise solche Fotos gelungen sind?
Ich habe mich für Ersteres entschieden und danke noch einmal ganz herzlich dem
Fotografen, daß er uns teilhaben läßt und dem Einstellen für die wunderbare Auf-
bereitung. Schöne Grüße vom
dampfgerd
Hallo David und Helmut,
vielen Dank fürs zeigen dieser herrlichen Aufnahmen!
Damals war es sicher einfacher, sich illegal im Gleisbereich aufzuhalten. Wie hätte das Zugpersonal den Übeltäter melden sollen? Zugfunk und Mobiltelefon gab es doch noch nicht bzw. nur sehr begrenzt, und die berühmte Klorolle zur Nachrichtenübermittlung hatte man sicher auch nicht auf der Dampflok ...
Viele Grüße
Stefan

.


Hallo David und Helmut !


In der heutigen Folge sind schon sehr, sehr tolle Aufnahmen dabei. Sozusagen, alles richtig gemacht !


Und das alles soll nun zu Ende sein ... ?
Vielleicht sind ja beim Köln-Aufenthalt noch weitere Straßenbahnaufnahmen entstanden ... ?


In großer Hoffnung grüßt Wolfgang ganz herzlich.


.
Hallo Helmut,

kurz gesagt, der Englischmann hat ein gutes Auge. Danke für das Zeigen dieser Schätze.

Viele Grüße

Martin, der anregt, dass der gute Dave auch den Englishman in South Africa machen wird
03 1008 schrieb:
Einen auch schon damals nicht ganz legalen Fotostandpunkt auf der Pündericher Seite des Prinzenkopftunnels sucht David für die 044 202 (ex 44 202) auf: [farm5.staticflickr.com]. Noch etwas enger geht es zu, als sich die Ehranger 044 086 (ex 44 086) aus der Gegenrichtung mit einem langen Erzleerzug nähert: [farm5.staticflickr.com]. Heutzutage wäre der Verkehr in einer ähnlichen Situation sicherlich für einige Zeit zum Erliegen gekommen. Damals hat man das wohl nicht so eng gesehen und es ging alles seinen gewohnten Gang. So kann David auch noch die 001 150 mit dem 2452 Koblenz (ab 12:40 Uhr) - Trier bei der Ausfahrt aus dem Prinzenkopftunnel dokumentieren: [farm5.staticflickr.com].
Nun, dass man das damals™ alles nicht so eng gesehen hat, das dürfte Dir ja eigentlich™ bestens bekannt sein ;-)

Beim Bild mit 01 150 sieht man aber auch, dass es da zum Zeitpunkt der Aufnahmen ganz offensichtlich wohl mal einen Vorsprung gab, den David genutzt haben dürfte; also alles halb so wild.
Möglicherweise ist der Vorsprung ja bald danach im Zuge der Elektrifizierung verschwunden [www.drehscheibe-online.de], Bilder 14 und 15; heute jedenfalls scheint er nicht mehr vorhanden zu sein [www.drehscheibe-online.de].

Danke fürs Einstellen und David, thank you very much indeed, for sharing all these fine photos with us!




Walter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:08:20:12:40:08.
Stefan Motz schrieb:

Damals war es sicher einfacher, sich illegal im Gleisbereich aufzuhalten. Wie hätte das Zugpersonal den Übeltäter melden sollen? Zugfunk und Mobiltelefon gab es doch noch nicht bzw. nur sehr begrenzt, und die berühmte Klorolle zur Nachrichtenübermittlung hatte man sicher auch nicht auf der Dampflok ...

Erstmal dazu:
in der Zeit ging das Lokpersonal auch schonmal selbst zur Sache.... ich kann mich noch dran erinnern, dass wir als Blagen mal am Bahndamm gespielt hatten. In der Böschung hatten wir eine kleine "Höhle" gegraben. Der Meister des vorbeifahrenden Güterzugs legte eine Bremsung vom Feinsten hin, sein Heizer kletterte von der Lok und versuchte uns zu kriegen.... hat gottseidank nicht geklappt, sonst hätten wir wohl den Hintern versohlt bekommen. Und zu hause hätteste noch eine Tracht bekommen wenn du das erzählt hättest. Polizei? Hatte man damals in solchen Fällen nicht nötig.... :-)

Und zum ´TE: vielen dank für die eindrucksvollen Bilder.... das macht richtig Spass die immer wieder mal anzuschauen. Und "Ende der Fahnenstange"? Ich hoffe nicht ;-)
Hallo Helmut,

Deinem Schlusssatz kann ich mich nur anschließen! Und über ein Wiedersehen mit einem Kölner Achtachser habe ich mich auch gefreut!

Gruß
Klaus
Hallo Helmut,
da hat David ja klassische Fotostandpunkte sehr schoen umgesetzt. Die Bildqualitaet des Kodakfilms ist auch nach so vielen Jahren unuebertroffen. Schade, dass die Reise schon vorbei ist.

We hope that David went to Germany again and shares the photos with us.

Gruesse aus DSM
Mikado-Freund schrieb:

Beim Bild mit 01 150 sieht man aber auch, dass es da zum Zeitpunkt der Aufnahmen ganz offensichtlich wohl mal einen Vorsprung gab, den David genutzt haben dürfte; also alles halb so wild.


Ich habe auch erst gedacht, dass es da einen Vorsprung gegeben haben dürfte. Aber in dem Bild mit 044 086 sieht man alle drei Vorsignalbaken, der Standpunkt für dieses Bild dürfte unmittelbar am Vorsignal sein. Im Bild mit 001 150 erkennt man die 100m-Bake, Standort ist also zwischen der 100m- und der 200m-Bake. Schaut man jetzt wieder auf das Bild mit 044 086 sieht man, dass es dort keinen Vorsprung gibt, es ist einfach nur der Bogen des Viadukts, der sich da dank Teleobjektiv deutlich bemerkbar macht.

Re: Standorte Hangviadukt/ Prinzenkoptunnelmund

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 20.08.17 17:49

Klaus aus FG schrieb:
… in dem Bild mit 044 086 sieht man alle drei Vorsignalbaken, der Standpunkt für dieses Bild dürfte unmittelbar am Vorsignal sein. Im Bild mit 001 150 erkennt man die 100 m-Bake, Standort ist also zwischen der 100 m- und der 200 m-Bake. Schaut man jetzt wieder auf das Bild mit 044 086, sieht man, dass es dort keinen Vorsprung gibt, es ist einfach nur der Bogen des Viadukts, der sich da dank Teleobjektiv deutlich bemerkbar macht.
Die Tafeln seh ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. Beim letzten Satz gehe ich darum auch nicht mit: das Geländer läuft nach nach rechts raus aus dem Bild, während die beiden Gleise weiterhin geradeaus verbleiben: ▼

https://farm5.staticflickr.com/4393/35699723374_2a5a21e61a_o.jpg




Andererseits frage ich dann mich, wie weit sich denn der Fotograf nach außen übers Geländer gebeugt haben soll, falls es da keinen Vorsprung o.ä. gegeben haben soll: ▼

https://farm5.staticflickr.com/4404/35725746773_f572d0f9ac_o.jpg




Zieht man nun mal Helmuts Bild fünf aus seinem Artikel „Dampf vor 40 Jahren: Bullay, Pünderich 11.09.1971“ vom 17.11.11 auf z.B. 300 % auf, dann erkennt man, dass es da durchaus so etwas wie eine Plattform gegeben haben muss: ▼

Hangviadukt-am-Prinzenkopft.jpg

@ Helmut: Bildursprung ist [foto.arcor-online.net] aus [www.drehscheibe-online.de]. Wie immer gilt: wenn Dir die Verwendung Deines Bildes missfällt, dann wird das Experiment selbstverständlich - und vollkommen geräuschlos wieder entfernt!




Gruß

Walter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:08:20:17:50:38.
Hallo David,

ganz großes Kino deine Bilder, vielen Dank fürs zeigen.
Hier kannst du sehen wie es heute an der Mosel aussieht: [www.drehscheibe-online.de]

Grüße vom Niederrhein
Martin

Bahnfahren - Das letzte Abenteuer in Deutschland!
Großartig, ihr Beiden!

Selten solch schöne Aufnahmen von der mosel gesehen - einfach Klasse!

Danke fürs Einstellen,

Martin

Re: Standorte Hangviadukt/ Prinzenkoptunnelmund

geschrieben von: 01 1066

Datum: 21.08.17 13:44

Moin Walter,

über den Fotografenstandort rätsele ich auch - aber dort, wo Du es eingezeichnet hast, ist für mich beim besten Willen kein Vorsprung zu sehen. Der müsste sich zwischen der zweiten und dritten Vorsignalbake befunden haben, aber dort erkenne ich auch in der Vergrößerung nichts. Wobei insbesondere das Bild mit 01 150 deutlich zeigt: da war etwas (vielleicht stand dort der Streckenfernsprecher?), möglicherweise auch nur als "Plattform" aus dem Brückenbereich herausgebaut. Die alten Bilder von Rolf Schulze geben leider auch nichts her, und meine eigene Erinnerung ist nach 45 Jahren völlig verblasst, zumal wir auch nicht unmittelbar am Tunnel waren, sondern mehr nach Pünderich hin (Höhe Einfahrsignal) am anderen Ende des Viadukts.

Es bleibt rätselhaft... http://www.smileygarden.de/smilie/Fragend/41.gif

Re: Standorte Hangviadukt/ Prinzenkoptunnelmund

geschrieben von: Wolfgang Z

Datum: 21.08.17 21:35

Ich kann euch beruhigen. Dort konnte man wirklich gefahrlos fotografieren. Selbst nach der Elektrifizierung habe ich das ohne Schäden überstanden. Aber es stimmt, heute wäre kurze Zeit später die Strecke wegen Personen im Gleisbereich gesperrt.

Im übrigen tolle Fotos in exzellenter Qualität.
Herzliche Grüße

----------------------------------------------

Wolfgang Zitz

http://abload.de/img/stwksf4_2a_bannereqqrv.jpg


meine HiFo-Beiträge

Hallo zusammen

Zuerstemal Danke fürs Einstellen der vielen Bilder.
Aber mit dem vielen schwarzen Qualm habe ich so meine Probleme...

Viele Grüße vom Willi

Willi Ess - Der Lemgoer