DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Die DB hatte vierachsige offene Güterwagen belgischer Herkunft. Diese wurden als OO 40 bezeichnet. Für die UIC Umzeichnung war die Bezeichnung Ealmo 106 vorgesehen.
LüP 12,65 m, >8,3 m<, –>1,68<–, nach meinen Aufzeichnungen sollen die Wagen mit Willison-Mittelpufferkupplung ausgerüstet gewesen sein. Mir liegt ein Foto aus 1956 des Wagens 630 030 vor, welches ich leider aus ©-Gründen nicht einstellen kann. Falls gewünscht kann ich es jedoch per PN zusenden.

Die DV 753 vom 1.1.1969 weist für den OO 40 als UIC-Bezeichnung Ealmo 106 aus. LüP 12,85 m bzw. 12,65 m, Ladefläche 32,2 m² bzw. 32,9 m², Ladelänge 11,25 m bzw. 11,50 m und DB Zug- und Stoßeinrichtung am Handbremsende, mit Mittelpufferkupplung an den Nichthandbremsenden.

Das Versuchsamt Minden benutzte seit 1961 einen dieser Wagen für Versuche mit der russischen SA3-Mittelpufferkupplung. Der Wagen trug Anfangs die Versuchswagennummer 293. Im Eisenbahnkurier – Spezial Nr. 15 war eine Abbildung dieses Wagens 293 auf Seite 13.

1970 bzw. 1971 konnte ich diesen Wagen als Falmo 107 mit der Nummer 20 80 970 0 003 ex OO 01 fotografieren und zwar in Porta. Dort war eine Außenstelle des Versuchsamtes Minden.

Weitere Daten: LüP 12,8 m Eigengew. 17730 kg ABC = 42,0 t.

Für die Versuche mit der russischen SA3-Mittelpufferkupplung waren nach meinen Unterlagen noch zwei weitere Wagen umgerüstet worden. Dies waren die Wagen 291 und 292 (970 0 001 und 970 0 002), ehemalige SS 15 bzw. Rkmp 655.

Bild 705313:
Porta, 25.7.1970

https://farm5.staticflickr.com/4302/36143748192_a042f497ac_c.jpg




Bild 704915:
Porta 25.7.1970

https://farm5.staticflickr.com/4298/36143747412_8698457526_c.jpg



Bild 712602:
Porta 5.6.1971, aus Zug aufgenommen

https://farm5.staticflickr.com/4301/36143749152_b6ae83f0f7_c.jpg





Vielleicht kann jemand noch etwas zum Ealmo 106 oder auch zum Falmo 107 beisteuern!


Literatur: H. U. Diener, Versuchsgüterwagen der Deutschen Bundesbahn, in: Kupplung – Rundschreiben für Wagenfreunde, 78 – August 2010
S. Carstens/H. U. Diener, Güterwagen 3 – Offene Wagen, 1996, Hasloh.

Für die Ergänzungen in diesem Beitrag danke ich WHA besonders.

Thomas

Soweit nicht anders gekennzeichnet stammen die Fotos von mir und somit liegt das Urheberrecht bei mir.

Falls jemand zu diesem Beitrag Anmerkungen und Korrekturen hat, sind diese willkommen und sogar erbeten.

Meine Beiträge in [www.drehscheibe-online.de]

Thomas Köpp




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.17 22:34.

Ealmo 106 und Falmo 107 … und drei Bilder aus den 60ern

geschrieben von: sc

Datum: 12.08.17 16:11

Hallo Thomas,

danke für diesen sehr interessanten Beitrag, Bilder der Versuchswagen mit UIC-Nummer kannte ich bislang noch nicht.

Nachfolgend einige Ergänzungen aus der "Frühzeit" der Wagen. Wolfgang Illenseer nahm im Juli 1963 aus dem fahrenden Zug in Bochum-Langendreer einen aus OO 40 gebildeten Ganzzug auf; aus dieser Serie nachfolgend die Bilder des 630 018 und 630 245.

https://abload.de/img/oo40_630018_bochumlan7ipe4.jpg

https://abload.de/img/oo40_630245_bochumlanzno8o.jpg

Und außerdem noch ein Bild des von Dir erwähnten Versuchswagens OO 01 293

https://abload.de/img/oo01_293_a_slgsc3spjb.jpg

Grüße aus Hamburg
und schönes Wochenende
Stefan

Woher kommen diese völlig neuen Erkenntnisse ? (o.w.T)

geschrieben von: sc

Datum: 12.08.17 16:14

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
SEV1977 schrieb:

Diese Wagen wurden für den USTAC gebaut.
Äh, nein, definitely not!
Danke Thomas Köpp, fürs Zeigen der Bilder und die weiteren Infos auch der anderen Teilnehmer. Ich habe auch vor einiger Zeit zur Geschichte dieser Wagen recherchiert und verlinke mal:
[www.drehscheibe-online.de]

Hinweis:Beitrag kann Tippfehler enthalten. Diese sind im allgemeinen unbedenklich und dienen der Kurzweil entsprechender Sucher.Sollten Sie dennoch Unwohlsein empfinden, kontaktieren Sie ihren Arzt oder Apotheker.
Urheberrecht,§ 51 Zitate: Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn 1.einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2.Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
3.einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.17 16:56.