DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Ich bin gerade am rätseln und frage mich ob das alte Bild vom Triebwagen GVT 20500 Frankfurt wirklich aus Neu Isenburg ist ?
Wenn ja wo genau wurde es aufgenommen. Würde mich sehr interessieren. Ist ja für ein sehr hohen Preis weggegangen für ein Bild.

Mir scheint auch das eine Frontscheibe fehlt an dem Triebwagen, welche Strecken ist der Triebwagen eigentlich früher gefahren rundum Frankfurt, wo wurde er eingesetzt ?
Im Hintergrund steht wohl eine V36 nehm ich an.

Wegen rechtlichen Gründen hier der Link von Ebay und das Bildlink.
[www.ebay.de]

[url=]http://i.ebayimg.com/images/g/cIkAAOSwXXxZWlHj/s-l1600.jpg[/url]
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!
Ich erkenne auf dem Bild nichts, was auf Neu Isenburg hinweisen könnte. Griesheim oder gar Frankfurt selbst halte ich auch wg. des hohen Scchornsteins hinter dem GVT für wahrscheinlicher.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.17 22:22.
In Neu Isenburg gab es mal am Bahnhof nicht nur den Autoreisezug sondern auch ein altes Sägewerk, aber ka ob die so ein Schornstein hatten.
Ansonsten war ja mal Neu Isenburg Stadt beim Güterbahnhof (wo ganz früher auch mal kleine Personenzüge hielten für Arbeiter) , dem ja die Gleise genommen worden sind, früher ja recht belebt in den 40er und 50er mit sehr vielen Firmen mit Gleisanschlüssen. Vielleicht ist dies ja davon.

Was mich noch sehr wundert, hat einer schon das einzelne Schienengleis Quer im Rasen gesehen, welches das ganze Bild kreuzt. Was macht das für einen Sinn ?
So Aufnahmen von dem Triebwagen sind scheinbar mega selten. Habe kaum etwas über diesen gefunden, da er ja relativ früh verschrottet wurde.

Was mich auch verwundert, wo steht den die V36 ?
Vorne sind nur 2 Gleise zu sehen, aber die V36 steht auf dem 3ten Gleis. Very komisch.

Edit: Hier habe ich eine Aufnahme gefunden der Lederfabrik in Isenburg, wo zumindest der Schornstein passen würde, allerdings die Gleise nicht.
(Nur Bildlink wegen den Rechten)
[url=]http://www.gueterbahnhof-neu-isenburg.de/images/DSO_HiFO/04_Leder_AG_1958.jpg[/url]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.17 00:40.

Schienengleis quer im Rasen

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 12.08.17 03:23

Hallo zusammen,

davon erkenne ich zwei, was auf eine Schiebebühne hindeutet. Gab es eine solche in Neu Isenburg ?

Gruß aus Pampanga
Horst

Re: Schienengleis quer im Rasen

geschrieben von: DuHastMichLieb

Datum: 13.08.17 19:51

Dampffrosch schrieb:

Hallo zusammen,

davon erkenne ich zwei, was auf eine Schiebebühne hindeutet. Gab es eine solche in Neu Isenburg ?

Gruß aus Pampanga
Horst

Nicht das ich wüßte das es eine Schiebebühne gab in Neu Isenburg. Aber im davor geposteten Bild sieht du vor der Werkshalle bis zum Zaungemäuer links eine Drehscheibe ! Glaube für Wagen war diese.

Re: Schienengleis quer im Rasen

geschrieben von: Benedikt Groh

Datum: 13.08.17 20:34

Der Triebwagen wurde nicht in Neu-Isenburg aufgenommen, auch nicht im Bereich des Stadtgüterbahnhofs.

Die Bildbeschreibung ist einfach falsch, ähnlich wie bei diesem Bild (aus der selben Sammlung):

[www.ebay.de]

(Scheint mir aber die selbe Stelle zu seien, jedoch später, der TW bereits mit Beschriftung "Allied Forces" (?), dahinter ein weiterer mit Tarnmuster (?) )

Ein weiteres Bild aus der Sammlung:

[www.ebay.de]

LG Benedikt



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.08.17 06:33.

Re: Schienengleis quer im Rasen

geschrieben von: DuHastMichLieb

Datum: 13.08.17 20:58

Hey, ja super Fund danke für das Bild was weitere Rätsel mit sich bringt. Wo wurde das Bild aufgenommen in einem AW vielleicht ?
Der Schornstein scheint aber ein anderer zu sein, er hat glaub keine Ringe, oder täusche ich mich da. Was wiederum passt sind die Querschienen im Rasen.
Der Tarntriebwagen sieht aber nach einer anderen Fensterfront aus und nach einem anderen Triebwagen, der nun auch Unbekannt ist ?
Kann man die Betriebsnummer erkennen von dem Allied Forces Triebwagen ?

(Nur Bildlink wegen Rechten)
[url=]http://i.ebayimg.com/images/g/RaoAAOSwfRdZJXMF/s-l1600.jpg[/url]

Re: Neu Isenburg - ...

geschrieben von: andreas +

Datum: 13.08.17 23:26

Danke für die links! Aus dem jeweiligen zweiten Bild (die Rückseite des Bildes) schließe ich, daß der Sammler (Buchholz) in Neu-Isenburg wohnte bzw. das der Standort der Bildersammlung war. Der Verkäufer hat dies wohl als Ort der Aufnahme mißgedeutet.

Re: nicht in Neu-Isenburg - Ist dich klar!

geschrieben von: Frankfurter

Datum: 14.08.17 02:07

Danke für die zusätzlichen Links. Ich schaue zwar auch ab und zu durch diese Angebote, aber die Bilder sind mir entgangen.

Die Sache mit Neu-Isenburg ist doch ganz einfach. Auf gezeigten Bildrückseiten steht: "Sammlung K. Buchholz Neu-Isenburg"

Aufgefallen war mir das bei einem weiteren Foto aus "Neu-Isenburg", das einen der USTC SVTs in einer Werkhalle mit anderen SVTs zeigt, die sehr nach AW aussieht.

Könnte das Ganze im AW Nürnberg sein? Oder wer war damals für VT zuständig?

Der Tarn-VT dürfte der zum Panzertriebwagen mutierte DRG VT sein, Nummer habe ich nicht bei der Hand. Die Literatur ist zur Zeit vergraben.

Noch en Gude,
Manfred

Re: Ff-Griesheim

geschrieben von: F-Zug.de

Datum: 14.08.17 14:13

Hallo zusammen,

Bw Ff-Griesheim scheint mir doch recht eindeutig, und zwar um 1950/51 aufgenommen, als die GVT 20 500 und 501 dort beheimatet waren. V 36 gehörten ebenfalls dort hin.
Der Umbau in ein modernes Dieseltriebfahrzeug-Bw war ja erst etwas später abgeschlossen (um 1955).
1965 und dann ab September 1966 war das Bw Griesheim mein (fast) tägliches Ziel (wegen der Altbau-Elloks E 32 und E 52). 1965 standen da auf diesen Gleisen südlich der Halle statt des GVT 20 abgestellte VS 145, die bis Mai 1966 noch mit V 36 im Wendezugdienst im Rodgau unterwegs waren. Das ganze "Flair", Gestrüpp etc. war damals so wie auf dem Bild.

Besten Gruß

Ronald



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.08.17 20:31.

Re: Ff-Griesheim

geschrieben von: DuHastMichLieb

Datum: 14.08.17 18:49

Hey Danke für deine Antwort :-)
Hättest du mal ein Bild vom BW Griesheim von damals, von mir aus auch mit E32 oder E52 :-)

Re: Ff-Griesheim mit fünf "anspruchslosen" Bildern

geschrieben von: F-Zug.de

Datum: 15.08.17 20:42

Ja, hab´ ich,

ganze fünf Aufnahmen und in bescheidener Qualität (die Negative sind auch den "Weg allen Irdischen" gegangen . . .).

Gruß

Ronald


https://abload.de/img/vt08517esnimbwff-gries0p49.jpg

https://abload.de/img/vs145imbwff-griesheimkouv8.jpg

E 52 13 (und E 52 16 und 20) Ende Sept.66 Bw Ff-Griesheim
https://abload.de/img/e5213bwff-griesheimenbys2l.jpg

Zwei E 41-Exoten, E 41 373 grau und E 41 374 gelb, Bw Ff-Griesheim im Nov. 1966, dahinter E 32 101,102,103 und E 32 25,34
https://abload.de/img/e41373bwff-griesheimn1osxg.jpg

https://abload.de/img/e41374bwff-grieshnov.1hsuy.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.08.17 20:44.
Vielen vielen Dank für die Aufnahmen, die E41er hab ich so auch noch nie gesehen. Klasse Danke :-)

Re: Ff-Griesheim mit fünf "anspruchslosen" Bildern

geschrieben von: Frankfurter

Datum: 17.08.17 13:27

Schöne Bilder, aber die Frage, ob Griesheim eine Schiebebühne hatte, ist damit nicht beantwortet. Ich kann mich zumindest nicht an sichtbare Überreste erinnern.

Ich tendiere immer noch danach, daß die Aufnahmen aus einem AW, zB Nürnberg stammen. Vor allem frage ich mich, ob der Panzer-VT Nr. 15 so lange nach dem Krieg noch in Griesheim gestanden haben sollte.

Noch en Gude,
Manfred