DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

? Abgashutze (Heidihutze) 217 014-0

geschrieben von: schienenwolf45

Datum: 11.08.17 17:53

Hallo,
nachdem das Gehäuse meiner orientroten Trix BR 217 schon in der Verpackung zerbröselt ist, habe ich mir in den letzten Tage günstig eine
digitale Liliput 217 014-0 ersteigert. (Das Manko der falschen Lüfter-/Fensteranordnung ist bekannt!)
Leider ist die V-förmige Abgashutze (die sog. "Heidihutze") angebrochen. So wollte ich die Hutze der alten Trix benutzen.
Nun musste ich aber feststellen, dass die komplett verschieden sind.
Schaut die Trix-Hutze aus wie hier auf Rolf Köstners Bild
[url=]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/54/8714754/6663616161643436.jpg[/url]
ist der Dacheinsatz der Liliput sowie die V-Hutze komplett anders konstruiert. Es fehlt auch der Topf und das ovale Fenster
Von der Museumslok habe ich leider keine Dachbilder gefunden.
Frage an die BR 217 - Fachmänner: Sah die jetzige Museumslok auf dem Dach immer schon so aus, wenn nein, wann wurde sie umgebaut.
Hatte sie nie diese ovalen Fenster oder hat Liliput einfach wie bei der Seitenansicht daneben gehauen?

Mein Modell wollte ich eh auf eine passende Lok der Epoche 4/5 umnummern oder umbeschriften.
Welche ozeanblau/beige BR 217 könnte passsen.
Danke für euere hilfreichen Inos!

Grüße Mike

Edit: Überschrift korrigiert



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.17 14:02.

Es gibt keine "Baureihe 217 014-0"!

geschrieben von: 6083

Datum: 12.08.17 07:11

schienenwolf45 schrieb im Betreff:
? Abgashutze (Heidihutze) BR 217 014-0

Hallo,

sorry, dass Du das jetzt abkriegst, aber es tut jedes Mal in den Augen weh, wenn ich sowas wie "BR 217 014-0" lese!

-Gebetsmühle ein-

Das BR steht für Baureihe! Es gibt keine "Baureihe 217 014-0", sondern nur eine Lok "217 014-0", welche der Baureihe 217 angehört!

-Gebetsmühle aus-

Das hat auch nichts mit "Klugscheißerei" oder "Erbsenzählerei" zu tun, das ist einfach so!

Und jetzt bitte nicht mit dem Spruch kommen, dass doch jeder weiß was gemeint ist! Es weiß auch jeder was gemeint ist, wenn in einem Zeitungsartikel mal wieder der "Zugführer" den ICE gefahren hat, und darüber wird sich auch immer wieder aufgeregt. Nur mit dem Unterschied, dass da Zeitungsfritzen am Werk sind, die das nicht besser wissen. Hier im Forum tummeln sich dagegen Eisenbahnfreunde und -fachleute, da sollte man schon wissen, was eine "BR" ist.

Gruß
Christian

Re: Es gibt keine "Baureihe 217 014-0"!

geschrieben von: Lokbrigade Schlicht

Datum: 12.08.17 08:51

Und genau das war die Antwort auf die Frage vom Schienenwolf. Mich hat es auch interessiert. Danke.

Re: ? Abgashutze (Heidihutze) BR 217 014-0

geschrieben von: Billstedter

Datum: 12.08.17 09:30

Moin,

wenn die Frage im Moba-Forum stehen würde, wäre das nicht passiert. ;)

Gröt ut Hamborg
Kai ___________ Spur N 4ever

Re: Es gibt keine "Baureihe 217 014-0"!

geschrieben von: 6083

Datum: 12.08.17 13:48

Lokbrigade Schlicht schrieb:
Und genau das war die Antwort auf die Frage vom Schienenwolf. Mich hat es auch interessiert. Danke.

Ja gerne habe ich auch deinen Horizont erweitert ;-)

Im Ernst: Ich hab schon verstanden wie Du die Antwort gemeint hast, aber seien wir ehrlich. Bevor man sich Gedanken über die Anordnungen von Hutzen, Töpfen, Fenstern und Lüftergittern an Loks macht, sollte man erstmal die Grundlagen der Bezeichnung von Lokomotiven kennen!

Gruß
Christian

Lass es doch...

geschrieben von: MSS

Datum: 12.08.17 14:10

Hauptsache: Jemand weisst was gemeint ist.
Heutzutage ist sowas enfach nicht mehr so wichtig.

Dein Beitrag ist m.m.n. weder richtig relevant noch ein Antwort auf das gestellte Frage.

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.17 14:19.

? Abgashutze (Heidihutze) der 217 014-0

geschrieben von: schienenwolf45

Datum: 12.08.17 14:22

Billstedter schrieb:

Moin,

wenn die Frage im Moba-Forum stehen würde, wäre das nicht passiert. ;)

Im Mobaforum sind doch eher die Betriebs- und Volkswirtschaftler und andere Experten vertreten. Denen wollte ich das nicht zumuten.
Aber hier gibt es wohl auch welche, denen man ganz leicht zum Höhepunkt verhelfen kann.

Trotzdem wäre ich weiterhin dankbar, wenn ein Fachkundiger was zu der "Heidihutze" der BR 217 schreiben könnte.

Das böse "BR" habe ich in der Überschrift entfernt. Ich hoffe, das bringt verdiente Satisfaktion an der Gebetsmühle.
Wo jemand recht hat, hat er eben recht!

Grüße Mike

Re: ? Abgashutze (Heidihutze) der 217 014-0

geschrieben von: 221 101

Datum: 12.08.17 19:14

Hallo Mike.

Es ist schon bezeichnend, wieviele Antworten es hier gibt, die nicht den geringsten Bezug zu Deiner Frage haben.

Ich bin auch kein 217-Fachmann, aber ich denke, wenn Liliput die Seiten schon nicht richtig gemacht hat, wird sich das auch beim Dach fortsetzen.
Ich kenne nur die Modelle von Trix und halte sie für korrekt.
So würde ich davon ausgehen, dass die Konstruktion des Daches auf der Aufnahme von Köstner auch für 217 014 Gültigkeit hat.

Gruß Jürgen

Re: ? Abgashutze (Heidihutze) der 217 014-0

geschrieben von: 225099

Datum: 13.08.17 11:40

Guten Morgen,

in der Br. 217 gibt es im Grunde "nur" drei grobe Unterschiede!
001 und 002 von 003 und die drei von der Serie bis auf 022!
Also die Serie von 011 bis 021 ist identisch!
Also kannst du das Bild zum Vergleich deiner Spielzeuglok ruhig heranziehen, um festzustellen was alles falsch ist!

Was ist denn an der 217 022 anders?

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 14.08.17 20:53

Das Voith L 820 W5a rs war in 217 013 verbaut. Und eine 217 hatte mal vorübergehend den M.A.N V 6 V 23/23 TL eingebaut.


Bis neulich

Rolf Köstner

Re: Was ist denn an der 217 022 anders?

geschrieben von: Umleiter

Datum: 15.08.17 10:46

217 022-3 hatte keine Abgashutzen.

MfG

Tante edit förderte zwischenzeitlich aus der Erinnerung zutage, dass man nachträglich den FaDi-Schalldämpfer von 217 011-6 mit dem der 022 tauschte, weswegen Erstere danach nur Hutzen auf dem HeiDi trug [www.bahnbilder.de] während Letztere sich ausschließlich am Fahrdiesel gehörnt zeigte [mark5812.smugmug.com].



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.08.17 11:17.

Ach Gott, alles so neu...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 15.08.17 11:37

Ich hatte jetzt Unterschiede in der Anordnung der Dachaggregate erwartet. ;-)

Aber weiß vielleicht jemand, welche Vorserien-217 von wann bis wann den M.A.N V 6 V 23/23 TL eingebaut hatte? Habe diesbzgl. auch im Högemann/Hertwig/Große nichts gefunden.


Danke und bis neulich

Rolf Köstner

Re: Ach Gott, alles so neu...

geschrieben von: Umleiter

Datum: 15.08.17 14:55

rolf koestner schrieb:
------------------------

"Ich hatte jetzt Unterschiede in der Anordnung der Dachaggregate erwartet. ;-) Aber weiß vielleicht jemand, welche Vorserien-217 von wann bis wann den M.A.N V 6 V 23/23 TL eingebaut hatte?..."


Der Beitragseröffner hatte ja explizit nach den Abgashutzen gefragt. Daher bezogen sich die Antworten nur darauf. Technisch unterschied sich die 022 nicht von den anderen Vorserien-217.

Bzgl. Einbau und Betrieb eines V 6 V 23/23 TL kann ich leider auch nicht weiterhelfen. Die FaDi-Aufnahme der 217-Prototypen wurde ja noch während der Bauphase für diesen Motortyp modifiziert, aber ob dann tatsächlich ein solcher dort Verwendung fand, darf zumindest hinterfragt werden: Der erste V 6 V 23/23 TL lief vom 07.11.1966 bis Dezember 1970 zur Betriebserprobung in V 160 082. Für die 215- und 218-Vorserie wurden insgesamt nur 22 Motoren, für die 210 lediglich acht Antriebe bestellt. Bis zur Auslieferung der ersten Tauschmotoren für die 1. Bauserie 218, die im Dezember 1969 geordert wurden, stand also schon rein zahlenmäßig kaum ein MA für eine 217 zur Verfügung. Einzig die beiden MC 1060 (1150), die in 218 005 und 012 getestet wurden, sowie der besagte Erprobungsträger aus V 160 082 kämen in der Frühphase als Spielraum für einen solchen Tausch in Frage. Allerdings war zu dieser Zeit auch die Ausfallrate der MA-Motoren sehr hoch, weswegen viele Ersatzaggregate ohnehin schon benötigt worden sein dürften.

MfG

Re: Ach Gott, alles so neu...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 15.08.17 18:24

Hallo Umleiter,

zeitweise, was auch immer das heißt, ist wohl tatsächlich in einer Vorserien-217, also 011 bis 022, ein M.A.N V 6 V 23/23 TL eingebaut gewesen. Eventuell auch in der 217 013? Ich mache da mal einen neuen Thread auf.

Bis neulich und besten Dank

Rolf Köstner

Re: Ach Gott, alles so neu...

geschrieben von: Umleiter

Datum: 15.08.17 22:54

rolf koestner schrieb:
------------------------

"Hallo Umleiter,

zeitweise, was auch immer das heißt, ist wohl tatsächlich in einer Vorserien-217, also 011 bis 022, ein M.A.N V 6 V 23/23 TL eingebaut gewesen. Eventuell auch in der 217 013? Ich mache da mal einen neuen Thread auf..."



Hallo, Rolf.

Es wäre sehr interessant, dies gesondert zu eruieren. Ich bin gespannt, was ein eigener Beitrag hierzu ans Licht bringen wird.

Gruß, Martin