DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 3 4 All

Angemeldet: -

Ich möchte Euch heute etwas ganz besonderes bieten, nämlich Bilder der 05 in Hannover sowie in Essen und Hamm - möglich ist dies, weil E. Schüler und Ulrich Budde in dankenswerter Weise Bilder zur Verfügung gestellt haben, die weitgehend bisher noch nirgends gezeigt worden sind.


Die drei 05 des Bw Hamm kamen in den fünfziger Jahren zwar regelmäßig nach Hannover, gleichwohl war es ein besonderes Ereignis.

Am Sonntag, 18.09.1955 steht 05 002 vom Bw Hamm nach Ankunft in Hannover aus Richtung Hamm. Die Lok ist mit D 121 Köln-Bad Harzburg um 09.59 Uhr angekommen, diesen Zug führte die Lok bis Hannover. Ich meine, der Zug steht auf Gleis 2 - typisch für Ausfahrten Richtung Hildesheim; eine hannoversche 01 sollte ihn weiter befördern.

Bild 1

https://abload.de/img/es_00136-ps-neu2ak8x.jpg


Nach einer Übersicht der OBL West waren im Sommer 1955 die 05er des Bw Hamm in einem dreitägigen Laufplan eingesetzt (neben 10 Loks der BR 01 mit 605 km/Tag). Er kann hier gezeigt werden, ist aber nicht unbedingt authentisch. Denn er ergibt eine durchschnittliche Laufleistung von 721 km/Tag, während die OBL West eine solche von 743 km/Tag ausweist.

https://abload.de/img/05-hamm-so55h6koj.jpg


Im Sommer 1954 leisteten drei 05 des Bw Hamm nach einer Übersicht der OBL-West planmäßig durchschnittlich 737 km/Tag.

Im Sommer 1956 schließlich -in diesen Zeitraum fallen die folgenden Bilder- leisteten die 3 Loks durchschnittlich 727 km je Tag.
Die relativ geringfügigen Leistungsveränderungen kann ich mir nicht recht erklären. In dieser Fahrplanperiode waren daneben 9 Loks der Baureihe 01 mit durchschnittlich 602 km je Tag eingesetzt.

Eine Leistungsstatistik der OBL West für die drei 05 für den Monat Juli 1956 ist erhalten geblieben. Daraus wird eine in meinen Augen recht hohe Verfügbarkeit der Loks deutlich.

Bei einem 100%igen Einsatz der Loks hätten diese im Juli 1956 als Soll 20.517 km erbringen müssen, erbracht wurden tatsächlich 18.803 km und damit 90,9%. Alle drei Loks hätten 93 Betriebstage haben können, tatsächlich waren es 88 Loktage und damit zu 94,6% im Einsatz. Es ergaben sich ein Tag auf „kalt“ und vier Tage auf „Schaden“. Die Chance, eine 05 vor den Planzügen auch wirklich zu sehen, war hoch.

Der direkte Vergleich mit den neun 01 des Bw Hamm:
Bei einem 100%igen Einsatz der Loks hätten diese im Juli 1956 als Soll 17.391 km erbringen müssen, erbracht wurden tatsächlich 15.803 km und damit 91,6%. Alle drei Loks hätten 266 Betriebstage haben können, tatsächlich waren es 246 Loktage und damit zu 92,9% im Einsatz. Es ergaben sich ein Tag auf „kalt“ und 19 Tage auf „Schaden“. Also geringfügiger ungünstiger als die 05.

Zum weiteren Vergleich ein anderes Bw:

Im Juli 1954 waren beim Bw Hannover im Plan 61.04 fünf Loks der BR 03 eingesetzt, das ergibt (5x31=) 155 Loktage. Tatsächlich erbracht wurden von den in diesem Plan eingesetzten 03 056, 089, 106, 129 und 166 insgesamt 136 Loktage, macht eine Verfügbarkeit von 87,74%.
Im Juli 1954 waren beim Bw Hannover im Plan 61.02 sechs Loks der BR 01 eingesetzt, das ergibt (6x31=) 186 Loktage. Tatsächlich erbracht wurden von den in diesem Plan eingesetzten 01 010, 012, 047, 088, 098 und 241 insgesamt 167 Loktage, macht eine Verfügbarkeit von 89,78%.
In allen weiteren 01- und 03-Plänen sah es nicht signifikant anders aus. Die 05 schneidet damit günstig ab - ein Problemfall kann sie also nicht gewesen sein.


Nun genug der (erstmals veröffentlichten? - ich finde aber interessanten) Statistik, weiter mit Bildern.

05 002 war am 04.08.1956 erneut in Hannover zu sehen, ich denke vor dem F 16 Sachsenroß nach Köln, der um 14.36 Uhr abfuhr. Links auf Gleis 8 dürfte -man bemerke, wie gut besetzt!- der D 85 von Basel SBB nach Hamburg stehen, der um 14.31 Uhr abfuhr.

Bild 2

https://abload.de/img/es_00250-psg6j07.jpg


Eine Woche später am 11.08.1956 war 05 001 an der Reihe, den F 16 Sachsenroß nach und bis Köln zu befördern. Was mich etwas verwundert, sind die unterschiedlichen Gleise, auf denen der Zug abfuhr.

Bild 3

https://abload.de/img/es_00252-psjvslj.jpg

05 001 in Hannover. Das Bild ist mit „vermutlich“ 11.08.1956 bezeichnet, was mich ein wenig irritiert. Die Lok fährt auf Gleis 11 aus Richtung Wunstorf ein; wozu und mit welchem Zug? An diesem Tag war sie auch vor F 16 im Einsatz!

Bild 4

https://abload.de/img/es_00252b-psjts4h.jpg


Am 26.08.1956 war 05 002 in Hannover, vermutlich wiederum vor F 16 Sachsenroß nach Köln.

Bild 5

https://abload.de/img/es_00253-ps08sbx.jpg

Die wenigsten werden ein Kursbuch aus Sommer 1956 besitzen, um sich ein Bild über die Fahrzeiten machen zu können.
Hier das entsprechende Blatt:

https://abload.de/img/dokument10002hjkdn.jpg

(Hannover 0,0 km, Minden 64,4 km, Löhne 85,3 km, Herford 95,6 km, Bielefeld 109,5 km, Hamm 176,6 km).

Reisegeschwindigkeit Hannover - Bielefeld war damit 98,06 km/h, Bielefeld - Hamm war 100,65 km/h. Der Zug war zwar relativ leicht, aber immerhin sehr respektabel.
Zu den beworbenen Sonntags-Ausflugszügen gibt es in Kürze noch einen kleinen Beitrag …

Der Abstieg der 05 war allerdings unaufhaltsam. Gezielt suchte E. Schüler am 06.10.1957 den Hbf in Hannover auf, um die 05 002 vor einem Kindersonderzug (ja, richtig gelesen!) abzulichten. Er meint, dass dies wohl eine der allerletzten Leistungen der 05 002 gewesen ist; nach dampflokarchiv.de wurde die Lok immerhin am 10.10.1957 (betriebsfähig) abgestellt.

05 002 wurde am 18.11.1957 z-gestellt, es war -so E. Schüler- sicherlich die letzte Leistung ihres Lebens nach Hannover. Vom Lokführer erfuhr E. Schüler, dass alle drei 05 noch nicht abgestellt waren und mit Sonderzugeinsätzen beschäftigt wurden, der unverhältnismäßig hohe Kohleverbrauch habe zur Abstellung beigetragen.

Der Sonderzug E 4868 bestand im Wesentlichen aus B3yg-Wagen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h, er fuhr nach Oestrich-Winkel, das liegt zwischen Rüdesheim und Wiesbaden nahe Rüdesheim am Rhein. Zu vermuten ist, dass ohne Lokwechsel durchgefahren wurde. Vorausgesetzt der Zug fuhr über Hagen - Wuppertal, war es ein Durchlauf von ca. 460 km - für die 05 kein Problem.

Bild 6

https://abload.de/img/es_00478-psf2s5e.jpg


Bild 7

https://abload.de/img/es_00479-ps9lsjk.jpg


Interessant ist, dass man im September 1957 vor F-Zügen nach Hannover die 05 noch hätte einsetzen können. Man tat es nicht.
Fest eingeplant waren zwar V 200, die aber wegen des Streiks bei MAK in Kiel noch nicht zur Verfügung standen. Eingesetzt wurden als Ersatz 03.10 des Bw Dortmund - darüber habe ich bereits ausführlich berichtet:
1957-59 - F-Züge mit 03.10 (Altkessel), V 200 … in Hannover [www.drehscheibe-online.de]

Die 05 wurden jedenfalls z-gestellt am
03.04.1958 (05 001)
18.11.1957 (05 002)
24.10.1957 (05 003).


Aus den Glanzzeiten kann ich ein schönes Bild von Herbert Schambach (Sammlung U. Budde) vom 31.05.1957 beifügen, welches in Essen Hbf aufgenommen worden ist.
Es zeigt die 05 001 vor dem D 126 Braunschweig - Köln, der in Essen um 16.15 Uhr abfuhr. Nach Mitteilung von Ulrich wurde die Zugnummer unter Mitwirkung von Spezialisten unter Berücksichtigung der Bildfolge auf den Negativen ermittelt, dürfte also verlässlich sein.

Der Aufnahmezeitpunkt gehörte noch zum Winterfahrplan 1956/57; ich bin mir nicht völlig sicher, ob die BR 05 in jener Periode noch planmäßig eingesetzt war oder ob es sich um einen außerplanmäßigen Einsatz handelte. Hinweise (auch zum Loklauf) sind willkommen. Zumindest im Juni 1957 war mit Beginn des Sommerfahrplanes mit planmäßigen Einsätzen Schluss.

Bild 8

https://abload.de/img/h-schambach_05001_d12i8sn8.jpg


Der Abstieg war unaufhaltsam.
Die 05 wurden jedenfalls z-gestellt am
03.04.1958 (05 001)
18.11.1957 (05 002)
24.10.1957 (05 003).
Ausgemustert wurden alle drei Maschinen mit Verfügung vom 16.06.1958.


Herbert Schambach konnte am 23.12.1957 in Hamm (anscheinend noch am/im Bw Hamm P?) die abgestellte 05 002 antreffen, und zwar in einem offensichtlich noch vollständigen Zustand. Auf diesen Aufnahmen kommen die eindrucksvollen Treibradsätze der Maschine besonders gut zur Geltung.

Bild 9

https://abload.de/img/h-schambach_05002ls_bd7so1.jpg

Bild 10

https://abload.de/img/h-schambach_05002lsv_k7sgj.jpg


Am 08.08.1959 war Herbert Schambach erneut in Hamm, mittlerweile ist die 05 002 auf einem anderen Abstellplatz und auch sonst nicht mehr ganz vollständig (z.B. Schilder, Schürzenklappe, Führerhausfenster eingeschlagen).

Bild 11

https://abload.de/img/h-schambach_05002_hamggsxi.jpg

Am 08.08.1959 konnte auch die abgestellte 05 003 angetroffen werden. Bei näherem Hinsehen fällt auf, dass die Radreifen des hinteren Lauf-Drehgestelles ausgesprochen weit abgefahren sind.

Bild 12

https://abload.de/img/h-schambach_05003_hampcsz8.jpg


05 002 und 05 003 wurden schließlich 1960 in Essen zerlegt.

05 001 ist bekanntlich als Exponat im VM Nürnberg erhalten geblieben.

Bild 13

https://abload.de/img/05_001rrkvp.jpg


Nochmals: Großer Dank an E. Schüler und U. Budde für die Erlaubnis, die Bilder hier einzustellen.

Das wärs für heute; viel Spaß wie immer wünscht

Uwe (uk-old)


Hier geht es zu meinem Inhaltsverzeichnis:
[www.drehscheibe-online.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.17 10:17.
Sensationell, besten Dank! ;-)))


Gruß...Wolfgang
Wahnsinnsaufnahmen! Schon verwunderlich, dass diese Exoten überhaupt so lange im Betriebspark geblieben sind.
Potthässlich sind ja die Stirnlampen...

Viele Grüße, xBurt.



Meine HiFo-Beiträge: [www.drehscheibe-foren.de]
Hallo Uwe,

großer Beitrag über eine große Lokbaureihe. Die Zahlen können sich sehen lassen. Natürlich war die Lok für solche leichten Züge viel zu groß, daher wohl auch der als erhöht angesehenene Verbrauch.

Das Elend der Einheitsloks kann man schön an Bild 1, 8 und 9 deutlich machen: Außer den hohen Lampen eine ganz normale blecherne Schürzenfront, das gab es von 01 bis 50 so oder so ähnlich. In den Seitenansichten wird dann die grotesk lange Rauchkammer deutlich, bei 2,3 m Treibraddurchmesser und Scherenbremsen mit großem Achsabstand wurde die Kessellänge nur noch durch ein nutzloses Riesenrohr mit Vakuum gefüllt. Ein Hochleistungskessel sieht anders aus, man denke nur an die US-Super-Power-Loks, die auch das zweiachsige Schleppgestell ganz anders zu nutzen wussten. Und ob der weite Schornstein genug Luft durch die 7-m-Rohre ziehen konnte ...

Das frühe Ende dieser imposantenLkos war dann nur folgerichtig, schade!

Grüße - Helmut (ICE)





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.17 08:20.

Dank und Frage zur 05 003 in Arnhem [NL]

geschrieben von: 03 1008

Datum: 11.08.17 09:02

Hallo,

zunächst ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten für diesen hochinteressanten Beitrag!

In diesem Zusammenhang eine Frage zu einem Foto der 05 003 bei der Eisenbahnstiftung, das die Lok in Arnhem [NL] zeigt:

[www.eisenbahnstiftung.de]

Der Text dort lautet: "Der Fotograf vermerkte bei diesem Bild der 05 003 im niederländischen Bahnhof Arnhem (Arnheim) den D 13, der aber eigentlich eine Kölner 01-Leistung war. Möglicherweise handelt es sich hier tatsächlich um die Ankunft des britischen Urlauberzuges Dm 80662. (16.05.1952) Foto: B. Willemsen"

Diese Angaben wurden im Wesentlichen auch im neuen EK-Special 126 "Züge der Alliierten" auf Seite 82 wiedergegeben. Eine weitere Aufnahme des Dm 80662 gibt es aus Elten:

[www.eisenbahnstiftung.de]

Der Text bei der Eisenbahnstiftung: "05 001 (Bw Hamm) durchfährt mit dem britischen Urlauberzug Dm 80662 in Richtung Arnheim den Bahnhof Elten (bei Emmerich), der damals noch auf niederländischem Hoheitsgebiet lag. (18.08.1951) Foto: B. Willemsen"

Hat vielleicht jemand nähere Angaben zu diesen Leistungen?

Besten Dank im Voraus und viele Grüße, Helmut
Hab ganz großen Dank für diesen Beitrag!!

Und ich hätte dann gerne mal das Gattungsschild von Bild 5 ;-).

Bernhard



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.17 12:20.
Moin Uwe,

Angesichts Deines phänomenalen Beitrags muss ich von meiner Praxis abweichen, aus dem Urlaub wegen unterentwickelter Hardware nur Kurzkommentare abzugeben! Absolut phantastisch, was Du da zusammengetragen hast, angefangen bei den Fotos, dem Kursbuchauszug und der Statistik! Deine Ausführungen zur Verfügbarkeit der 05er finde ich sehr interessant; leider hat die hohe Verfügbarkeit die Lebensdauer der Maschinen nicht verlängert!

Sind schon Betriebsaufnahmen von den 05ern eine Seltenheit, so sind Fotos aus der Schlussphase, wie die vor dem Schülersonderzug, für mich eine absolute Sensation! Dank an beide Bildautoren und an Ulrich Budde!

Gruß
Klaus
Hallo Uwe,

leider streikte mein Scanner und jetzt muss ich die Eisenbahn retten... Daher ohne viele Worte, aber da kommt noch was dazu.

http://fs5.directupload.net/images/170811/gfzhwesi.jpg

Edit meint, ich sollte die Daten ergänzen... 05 003, D 121 in Gütersloh am 30.07.55

MfG - jetzt von 486 501...

MMM


"Die gebremste Ausführung hatte eine Handbremse, ob die Bremsklötze infolge Betätigung der Handbremse an den Rädern anlegt, kann wohl heute nicht so eindeutig geklärt werden. Der ungebremste Wagen verfügt auch über keine Bremsklötze."

Aus: [www.kleinbahnsammler.at]

(Muss man zweimal lesen, ist aber irgendwie genial... ;-))




4-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.17 13:29.
Moin Uwe,

schon längst fällig: Meinen großen Dank für die stets außergewöhnlichen, qualitativ hochstehenden, fundierten Bildberichte.

05 vor Umbau-Dreiachsern - einfach unglaublich! . . . "Das wird doch keine Fotomontage sein, hi,hi" . . .

Beste Grüße

Ronald
Moin Freunde,

zunächst Dank für die ersten freundlichen Kommentare.
Ganz kurz:
Ich habe im eigentlichen Beitrag die statistischen Daten noch etwas ergänzt (Vergleichszahlen für die 01 des Bw Hamm).

zu Helmut: Zu Einsätzen der 05 vor Militärzügen kann ich leider gar nichts sagen. Allenfalls, dass sie mE nicht planmäßig waren (?).

zu Matthias: besten Dank, dass Du das zuvor schon avisierte und mit Spannung erwartete Bild noch einstellen konntest. Ich tippe sehr stark auf ca. 1955-1957, es dürfte sich wohl um den D 121 handeln. Aber vielleicht kann jemand (Ronald?) ja noch etwas mit der Wagenreihung anfangen, ZPs aus fünfziger Jahren habe ich leider nicht ...

zu Ronald: Natürlich ist das keine Fotomontage, dann hätte ich wahrscheinlich auch noch 1-2 Preußen eingereiht ... dass Du zum Scherzen aufgelegt bist - habt Ihr in Lauda etwa besseres Wetter als in OL, wo es beständig Strippen regnet?

Bin sehr gespannt, was noch alles so kommt - E. Schüler wird sich in einigen Tagen mitfreuen, er lässt vorab schon ganz herzlich grüßen!

Beste Grüße
Uwe
Hallo Uwe,

Ja es ist der D 121. Zu Reihung, Umlauf und dem einmaligen ersten Wagen hätte ich nach Feierabend noch ein paar Sachen...

MfG

MMM


"Die gebremste Ausführung hatte eine Handbremse, ob die Bremsklötze infolge Betätigung der Handbremse an den Rädern anlegt, kann wohl heute nicht so eindeutig geklärt werden. Der ungebremste Wagen verfügt auch über keine Bremsklötze."

Aus: [www.kleinbahnsammler.at]

(Muss man zweimal lesen, ist aber irgendwie genial... ;-))

Re: Dank und Frage zur 05 003 in Arnhem [NL]

geschrieben von: OZL-Lokd.

Datum: 11.08.17 11:26

Helmut - einer Aufstellung der ED Essen vom Sept. 1951 waren 05 001 und 002 im Plan 2 mit 01 002,034,141,232 eingesetzt z.B. August 51 05 001 30 Betriebstage 16713 km und 002 28 Betriebstage 17003 km. Gruß Klaus
Bei Interesse kannst Du gerne ne Ablichtung haben.
Wunderbar, Uwe, diese seltene Zusammenstellung von Bildern aller 05 - toll, dass soviele Bilder zusammengekommen sind. Hier danke ich auch meinen Freunden Herbert Schambach und Ulrich Budde für die Zurverfügungstellung.

Danke fürs Einstellen,

Martin
Hallo Uwe und alle Bildautoren,
danke fürs Zeigen dieser seltenen Aufnahmen!
Erst heute sehe ich, daß das hintere Laufdrehgestell der 05 001 und 05 002 einen Außenrahmen, das der 05 003 aber einen Innenrahmen hatte.
Viele Grüße
Stefan

Hier noch ein Wagen, der hier im Forum schon vor einiger Zeit aufgetaucht ist, aber nun mal zu den Mitteleinstiegswagen ohne Mitteleinstieg gehört, und daher hier noch einmal gezeigt werden soll:

Bild 19: Es handelt sich um den einzigen reinen Gepäckwagen dieser Serie, den Dyl 961, 50 80 92-43 505-8, hier am 17. Februar 1981 im Bf Lichtenfels:
https://abload.de/img/dyl961505lichtenfelsbrksfi.jpg


Bis neulich - antürlich im HiFo

Rolf Köstner






2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.17 12:59.

Ach, ist das herrlich!

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 11.08.17 13:02

Leider habe ich zumindest die 05 001 nur um wenige Monate verpasst... :-(


Ganz großes HiFo und großer Dank an alle Beteiligten!



Bis neulich

Rolf Köstner

Ich bin doch immer wieder überrascht, welch grandiose Raritäten
noch existieren. Ich hätte es nicht einmal für möglich gehalten, dass
solche Bilder (und noch dazu in dieser Qualität) überhaupt jemals
gemacht wurden (oder besser: gemacht werden konnten, es gab ja
noch ein Fotoverbot, auch wenn es locker gesehen wurde).

Ganz grossartig, sensationell ist der richtige Begriff!
Bilder, die mich vom Stuhl hauen.

S 37.19

geschrieben von: VictorPM

Datum: 11.08.17 14:16

So eine Lok und dann nur 19 t Achslast?

Vielen Dank Uwe für diese außerordentlichen Bilder!

Gruß, Victor

NL

Seiten: 1 2 3 4 All

Angemeldet: -