DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

[G.O.E.] Wagenverzeichnis der G.O.E. von 1874 (2 Scans)

geschrieben von: oliverw

Datum: 29.07.17 13:27

Moin,

von einem netten Herrn aus den Niederlanden erhielt ich vor einigen Tagen Post. In dem Brief war ein Wagenverzeichnis der G.O.E. von 1874, damals war die Gesellschaft gerade mal 5 Jahre alt.

Ich habe mich über die Post sehr gefreut, der edle Spender möchte nicht genannt werden, falls er hier mitliest meinen besten Dank!

Auf meiner Webseite ist das Dokument bereits seit einigen Tagen bereitgestellt, aber auch den interessierten hier im Forum möchte ich dieses seltene Stück natürlich nicht vorenthalten.


Bild 1: Deckblatt zum Wagenverzeichnis mit einem Anschreiben von Peter-Friedrich Ramsauer, der seinerzeit Leiter der Oldenburgischen Eisenbahndirektion war, erst 1886 wurde er Direktor der G.O.E.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/wagenverzeichnis/goe_wagenverzeichnis1874_0001.jpg


Bild 1: Das eigentliche Verzeichnis der mittlerweile etwa 1000, allesamt zweiachsigen Waggons. Natürlich hatten die Salonwagen des Großherzogs die Nummern 1 und 2.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/wagenverzeichnis/goe_wagenverzeichnis1874_0002.jpg


Viel Spass beim lesen! Und wenn jemand noch Bilder, Zeichnungen etc. beisteuern kann, immer gerne.

Viele Grüße aus Oldenburg
Oliver

Während das Eisenbahnnetz über ganz Deutschland von Jahr zu Jahr sich vervollständigt, und alle Nachbarländer der Segnungen einer ausgedehnten Eisenbahnverbindung immer mehr theilhaftig werden, entbehrt bis jetzt unser Land dieses gewaltigen Hebels aller Industrie und des Handels.
Aus: Denkschrift über die Anlage einer Eisenbahn zwischen Bremen, Oldenburg und Brake (1862)

Meine DSO-Beiträge | Meine Webseite laenderbahn.info | laenderbahn.info bei Facebook | Oliver Westerhoff bei Facebook

Erstaunlich, da hat ja fast jeder Modellbahner mehr Personenwagen als die GOE Waggons auf die Schiene brachte. Viel Verkehr ließ sich damit aber nicht machen?

Otto Bahn
Nun ja, von Bremen über Oldenburg nach Wilhelmshaven, ab Oldenburg nach Leer, und von Hude nach Nordenham, mehr Strecke war da nicht...
... und Sande-Jever ?! ;)

Herzlichen Dank für das Dokument, Oliver (und dem edlen Spender natürlich auch!), das ist Gold wert!
Von den CPost, z.B., wusste ich bisher noch gar nichts. Was mir sonst noch so auffällt:
- hier sind augenscheinlich nur die Wagenfür den öffentlichen Verkehr aufgeführt
- während bei den G-Wagen die unterschiedlichen Bodenflächen der gebremsten und ungebremsten aufgeführt sind, sind für die O-Wagen 501 bis 650 durchgehend 14qm aufgeführt - die Wagene mit Handbremse hatten wegen des Bremserhauses aber nur 12,5qm
- die VO-Wagen 910 bis 959 sind hier nur mit 150 Zentnern Ladegewicht gelistet, in einem (ausführlicheren) Verzeichnis, daß mir mal Georg vom LBF auszugsweise zur Verfügung gestellt hat, haben aber alle VO 10000kg, also 200 Zentner. Sind sie im Nachhinein verstärkt worden?

Und jetzt würde mich natürlich auch brennendst das Aussehen der O-Wagen 651 bis 750 interessieren. Offensichtlich stellen die ja eine andere Bauart als die früheren Ok und Oq dar.


Viele Grüße!
Michi