DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

[CH] Als es auf der Südostbahn noch schön war

geschrieben von: Bernhard Studer

Datum: 28.07.17 20:30

http://666kb.com/i/dlbnr3fhs1noalfw7.jpg

1 – SOB BDe 4/4 85, 19.01.1991


Als es auf der Südostbahn noch schön war – ein etwas emotionaler Titel. Nun, rein subjektiv waren die Züge vor dem Auftauchen der grässlichen Werbelokomotiven und der von «Designern» verschandelten Voralpenexpress-Züge schöner anzuschauen. Und der Betrieb war erst noch bedeutend abwechslungsreicher – damals, in der ersten Hälfte der 1990er Jahre. Damals wurde die SOB-Strecke Rapperswil – Arth-Goldau regelmässig von Zügen der SOB, der SBB und der BT befahren.

In diesem Jahrtausend hat es mich nur noch selten auf die SOB gezogen.

Hier ein Blick zurück. Die SOB, damals noch nicht mit der BT fusioniert, stand bis in die 1990er Jahre hinein unter der umsichtigen Leitung des beliebten Direktors Ernst Gross, vom Personal respektvoll «Papa Gross» genannt. Gross war eine Persönlichkeit. Er sagte, was er tat – und er tat, was er sagte.

Ich beschränke mich auf einige Bilder, die auf dem kurzen Abschnitt Biberbrugg – Altmatt – Rothenthurm entstanden sind.



http://666kb.com/i/dlbnrlb99kk6pxyww.jpg

2 – SOB Re 4/4III 44, 19.08.1990



http://666kb.com/i/dlbnrxxghbb3pgqo0.jpg

3 – BT Re 4/4 95 mit Voralpenexpress, 10.08.1995



http://666kb.com/i/dlbnsdua967uq94ao.jpg

4 – BT BDe 4/4 50, 23.05.1988



http://666kb.com/i/dlbnstm92ddfphpfk.jpg

5 – Eine SOB-Re 4/4III vor einem Voralpenexpress, 29.12.1991



http://666kb.com/i/dlbntj1ys1wxg3ksg.jpg

6 – Eine BT-Re 4/4, vor einem Pendelzug. 24.03.1990



http://666kb.com/i/dlbntwpkp8yqmhe68.jpg

7 – BT Re 4/4 94, 31.12.1991



http://666kb.com/i/dlbnu99ieme7x7ke8.jpg

8 – SOB Re 4/4III 43, 06.09.1992



http://666kb.com/i/dlbnuk503osid6dq8.jpg

9 – Eine BT-Re 4/4, vor einem Voralpenexpress. 28.06.1992



http://666kb.com/i/dlbnuyq5hvpthn280.jpg

10 – SOB BDe 4/4-Pendel, 15.06.1991



http://666kb.com/i/dlbnvaybthn5p65ts.jpg

11 – SBB Re 4/4II. Im Hintergrund das Dorf Rothenthurm. 22.08.1994



http://666kb.com/i/dlbnvmns1alu3xts0.jpg

12 – Voralpenexpress, gezogen von einer BT Re 4/4 und nachgeschoben von einer SOB Re 4/4III. Ein Schub war häufig nötig. Die SOB weist mehrere lange Rampen mit Steigungen bis 50 Promille auf. 19.09.1991



http://666kb.com/i/dlbnw0xv8o4nsaeio.jpg

13 – SOB ABe 4/4 2, 16.04.1979



http://666kb.com/i/dlbnwijvu79b8ykg0.jpg

14 – SBB Re 4/4II 11298, 31.12.1991



http://666kb.com/i/dlbnwx0s1i91g34zk.jpg

15 – Wegen Ausfalls eines Steuerwagens ist dieser Zug ausnahmsweise mit zwei BT Re 4/4 bespannt, vorne die 92, hinten die 93. 19.08.1990



http://666kb.com/i/dlbnx8dnikwimlyio.jpg

16 – SBB Be 6/8III 13302, 30.08.1987
Das Krokodil, im Besitz von SBB Historic, wird von einem privaten Verein betreut und ist in Rapperswil stationiert.



http://666kb.com/i/dlbnxmue5jmlru48w.jpg

17 – Extrazug aus der Zentralschweiz nach St.Gallen, wo die landwirtschaftliche OLMA-Messe stattfindet. Es führt die SBB Re 4/4II 11133, Vorspann über die 50 Promille-Rampe von Arth-Goldau nach Biberbrugg leistet die kräftige DR-Mietlok 250 252. 13.10.1990



http://666kb.com/i/dlbnxzxpex5wo16o0.jpg

18 – BT Re 4/4 91 mit Voralpenexpress. 21.06.1991



http://666kb.com/i/dlbnyd4exnrr788hs.jpg

19 – SBB Be 6/8II 13256 mit Foto-Extrazug. 18.08.1974



http://666kb.com/i/dlbnypeyqq4iukv0g.jpg

20 – SBB Ce 6/8II 14253 + Ae 3/6II 10439 auf dem Weg zum Stangenlok-Treffen in Einsiedeln. Es schiebt der SOB De 4/4 21. 04.11.1979



http://666kb.com/i/dlbnz1kz28tkxyl1c.jpg

21 – SOB Re 4/4III 43 bei Altmatt. 22.06.1991



http://666kb.com/i/dlbt1l67iu8mf4vls.jpg

22 – SBB Ae 6/6 11501, 01.06.1991



http://666kb.com/i/dlbt22k2p4l2wmvb4.jpg

23 – Pilgerzug aus Österreich, unterwegs via Einsiedeln nach Lourdes. Zuglok ist die von den SBB angemietete Ae 4/6 10812, Vorspann leistet der «Heilige Stuhl» Re 4/4III 41 der SOB. 01.05.1980

Die Re 4/4III 41 kam bereits Ende der 1960er Jahre ab Fabrik zur SOB. Zu diesem Zeitpunkt war sie auf der SOB die Schönste und die Stärkste. Und so missgönnte es der Depotchef seinen Lokführern, wenn sie auf dieser Prachtsmaschine fahren konnten. Das wollte er selber tun! Die enttäuschten Lokführer verliehen dem Prachtsstück deshalb den Kurzzeit-Übernamen «Heiliger Stuhl». Kurzzeitig deshalb, weil die Euphorie schnell abklang. Der Herr Depotchef realisierte nämlich, dass die schöne Lokomotive meistens in eher weniger attraktive Dienste eingeteilt war – in den Schiebedienst etwa, oft war sie auch vor Bahndienst- und Güterzügen tätig. Und so kam es, dass recht bald auch die «normalen» Lokführer ihren Dienst auf der Lok 41 versehen durften.

Die SOB 41 diente als Vorbild für die später gebauten Re 4/4III 11351-70 der SBB (heute Re 430 351-370).

Papa Gross war stets auf der Suche nach günstigem Rollmaterial. Zur Zeit des Ausscheidens der Ae 4/6 bei den SBB prüfte er deshalb die Übernahme einiger Lokomotiven dieser Serie. Das Geschäft kam jedoch nicht zustande. Stattdessen gelang es Gross, drei SBB Re 4/4III käuflich zu übernehmen. Aus den SBB Re 4/4III 11351-53 wurden «seine» Re 4/4III 42-44.

1989 schaltete Gross sein berühmt gewordenes Inserat in der Neuen Zürcher Zeitung, dem Sinn nach mit der folgenden Botschaft: «Zur Miete gesucht: Lokomotiven, geeignet für den Einsatz auf der Schweizerischen Südostbahn!». Solche Aktionen waren damals sehr unüblich, entsprechend gross war das Medienecho. Die einzige brauchbare Reaktion kam aus Ostdeutschland. Und so unterschrieb Gross einen Mietvertrag mit der DR, welche in der Folge die 243 922 und später auch die 250 252 für einige Jahre in die Schweiz verlieh.

Sehr zum Verdruss des kurz zuvor pensionierten Papa Gross sind später alle vier Re 4/4III 41-44 im Tausch gegen die vier Re 4/4IV-Prototypen 10101-04 an die SBB übergegangen. Dort hören die ehemaligen SOB-Lokomotiven auch heute noch auf die Nummern Re 430 350-353.



http://666kb.com/i/dlbnzjiz2ofx7ak8w.jpg

24 – SBB Ae 6/6 11404. Im Hintergrund die Kirche von Bennau. 21.06.1991



http://666kb.com/i/dlbo04bqbn7co72f4.jpg

25 – Rigi-Konstanz-Express, geschoben von einer SOB Re 4/4III. Am Zugschluss laufen Zusatzwagen, darunter ein ehemaliger Rheingold-Aussichtswagen. Schiebedienst leistet ein SOB De 4/4-Triebwagen. 21.09.1991



http://666kb.com/i/dlbo2p715p1ae3h8g.jpg

26 – BT Re 4/4 96 mit Voralpenexpress. Interessant ist der BLS-Gepäckwagen, der hinter der Lok mitläuft. 15.06.1991



http://666kb.com/i/dlbo2d0liaghnbfuo.jpg

27 – SOB Re 446 448, ex SBB Re 4/4IV, 10.08.1995



http://666kb.com/i/dlbo20v3x1p3t7280.jpg

28 – Extrazug, bestehend aus Pullman- und Aussichtswagen. Zuglok ist die SBB Re 6/6 11611, Vorspann leistet die SOB Re 446 446, als Schiebelok ist am Zugschluss die SOB Re 446 447 eingereiht. 10.08.1995



http://666kb.com/i/dlbo1g0lkn8gnmiv4.jpg

29 – Nochmals die SOB Re 446 448, ex SBB Re 4/4IV, 10.08.1995



Bernhard Studer



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:28:21:32:36.

Re: [CH] Als es auf der Südostbahn noch schön war

geschrieben von: e32

Datum: 28.07.17 20:42

Danke, Super!

Nach dem tollen Artikel über die 1020 am Arlberg nochmals eine
super Rakete gestartet. ;-)

Re: [CH] Als es auf der Südostbahn noch schön war

geschrieben von: spoorhaas

Datum: 28.07.17 20:42

Nicht "einfach schön" doch furchtbar schön!!

Danke für's Mitnehmen!

mfG
Kees

Re: [CH] Als es auf der Südostbahn noch schön war

geschrieben von: vagabundulus

Datum: 28.07.17 20:44

Danke für die schönen Landschaftsbilder. Am interessantesten finde ich natürlich die DR-Lok. Von diesen Einsätzen gibt es wohl kaum Fotos.

Re: [CH] Als es auf der Südostbahn noch schön war

geschrieben von: Ae4/7

Datum: 29.07.17 11:59

Salut Bernhard,

Danke für diese top-Bilder. Wenn man die heutige Szene dort vergleicht, bringt es nur noch zum Weinen. Wie kann man sich eigentlich für die Eisenbahn in unserer Zeitalter noch interessieren ?

Beste Grüsse

Alex

Meine Bahnwelt :

[www.flickr.com]
Ae4/7 schrieb:
Danke für diese top-Bilder. Wenn man die heutige Szene dort vergleicht, bringt es nur noch zum Weinen. Wie kann man sich eigentlich für die Eisenbahn in unserer Zeitalter noch interessieren ?

Aus dem gleichen Grund, warum man sich auch für die Eisenbahn der früheren Zeit interessieren konnte. Manche mögens, manche mögens nicht. Vor allem fahre ich gerne Zug (angeblich soll das gar der Zweck der Eisenbahn sein), und da gefällt mir die neuen Züge oft gut (nicht alle) und will sie dann auch fotografieren. Wenn dich so ein komfortablerer FLIRT gegenüber altem Gerümpel zum Weinen bringt, dann kannst du mir Leid tun.
Zumal jetzt so ein FLIRT jetzt doch auch optisch etwas hermacht, mit so einem BDe 4/4 kann der auch auf Fotos locker mithalten. Zudem gab es auch schon früher ziemlich hässlich Kisten, die jedes Foto mit ihnen "versaut" haben. Zum Beispiel die Re 4/4 I der ersten Serie, die (modernsierten) Be 4/6, oder auch diese unförmigen Kisten von Ae 3/6 I oder Ae 4/7. "Zum Glück" waren die in meinen Foto-Anfangsjahren schon teils selten und vom Aussterben bedroht, so dass ich sie trotz ihrer Hässlichkeit öfters fotografiert habe. Aber wirklich verstehen kann ich nicht, wie man sich in noch früherem Zeitalter, als die Loks noch nicht am Ende ihres Lebens waren, für sie interessieren konnte. Oder überhaupt die damalige Zeit, fast alle Züge im gleichen meist schmutzigen dunkelgrün, sah doch alles langweilig aus. Bis auf einen Teil der schon bunten Privatbahnen.

Gerade die SOB-FLIRT sind ja wirklich komfortabel ausgestattet und eine klare Verbesserung gegenüber den EW I und den BDe 4/4, letzteren weine ich keine Träne nach.
Einziger (kleiner) Negativ-Punkt bei der heutigen SOB ist der Voralpenexpress, wo man die schweren EW IV gegen leichte EW I getauscht hat. Diese hat man zwar grundlegend modernisiert und im Grund sind das gute Fahrzeuge geworden (vom Original blieb auch wenig übrig), aber man hat leider den ursprünglichen engen EW I-Sitzteiler beibehalten, was doch die Beinfreiheit einschränkt, wenn jemand gegenüber sitzt. Aber über EW I wirst du vermutlich nicht meckern.
Werbeanstriche sind natürlich auch nicht schön, aber vom Fahrzeug darunter erstmal unabhängig.

Über alte Bilder freue ich mich natürlich trotzdem und würde auch gerne mehr sehen, der Ursprungsbeitrag hat mir wirklich sehr gut gefallen. Diese Zeit zurück möchte ich trotzdem nicht (oder mal höchsten ein paar Tage Urlaub per Zeitmaschine).

Fotografiere jetzt die heutige Eisenbahn, in 30-40 Jahren wird man dann reumütig auf diese Zeit zurückblicken, als noch FLIRT unterwegs waren und die Eisenbahn noch nicht so langweilig und uninteressant war.
Ich erinnere mich noch an die Anfangszeit der 628, als für viele diese langweiligen Kisten eine Strecke nach der anderen für Fotografen uninteressant machten. Jetzt jagt man ihnen nach. (Ich fand sie schon immer schön und habe sie fotografiert, wenn sich die Gelegenheit ergab und muss ihnen nun nicht hinterherrennen). Noch früher war es der Schienenbus, die V 200 oder die V 100 oder die 218, die die Eisenbahn langweilig und uninteressant für Fotografen machte. Jetzt jagt man den letzten 218 hinterher...

Gruss

Florian



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:29:13:07:23.

Re: [CH] Als es auf der Südostbahn noch schön war

geschrieben von: Frankenland

Datum: 29.07.17 14:08

Ja, den Titel unterschreibe ich voll und ganz.
Herrliche Aufnahmen von meiner Lieblingsbahn in der Schweiz.

Danke sagt
Karlheinz

Re: [CH] Als es auf der Südostbahn noch schön war

geschrieben von: HFy

Datum: 29.07.17 15:47

Florian Ziese schrieb:
Wenn dich so ein komfortablerer FLIRT gegenüber altem Gerümpel zum Weinen bringt, dann kannst du mir Leid tun.

ich sitze gerne in modernen Zügen, dann brauche ich sie mir nicht von außen anzusehen.
Herbert
Kollegen, mässigt Euch!

Die Eisenbahn ist Mittel zum Zweck. Sie muss zwingend einen Nutzen stiften. Nutzniesser sind zum einen die Kunden im Personen- und Güterverkehr, zum anderen die Allgemeinheit. Dieser Nutzen ist messbar, ökologisch und ökonomisch. Das ergibt einen komplexen Mix, welcher die Entscheidungsgrundlagen für die Existenzberechtigung liefert. Diese ist nicht in jedem Fall gegeben.

Als regelmässiger und sehr häufiger Bahnkunde reise auch ich selbstverständlich am liebsten in modernem, bequemem Rollmaterial. Ebenso schätze ich das gute Angebot (Taktfahrpläne), die Zuverlässigkeit unserer Bahnen und die gute Erreichbarkeit der Halteorte. Wer tut das nicht?

Unbequeme Züge, die unregelmässig und zudem verspätet verkehren, werden nicht genutzt. Das stiftet keinen Nutzen und verwirkt jede Existenzberechtigung. Also gibt es nur eine Lösung: Es gilt, die Bahnen konsequent auf einem modernen Stand zu halten, das Angebot zu pflegen und die Service-Standards zu optimieren. Wer will das anzweifeln?

Das ist das eine!

Das andere: Als Eisenbahnfotograf freuen mich die Werbelokomotiven nicht. Das ist meine ganz persönliche Sache. Drum weiche ich zum Fotografieren gerne an Orte aus, wo ich weniger Werbeanstriche sehe. Das steigert meinen Seelenfrieden. Und so kommt es halt, dass ich heute weniger oft am SOB-Gleis stehe als auch schon.

Nachtragen möchte ich, dass ich als Bahnkunde die SOB-Züge regelmässig und immer gerne nutze!

Bernhard Studer



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:29:16:28:57.

Re: [CH] Als es auf der Südostbahn noch schön war

geschrieben von: 1044

Datum: 29.07.17 16:57

Ae4/7 schrieb:

Salut Bernhard,

Danke für diese top-Bilder. Wenn man die heutige Szene dort vergleicht, bringt es nur noch zum Weinen. Wie kann man sich eigentlich für die Eisenbahn in unserer Zeitalter noch interessieren ?

Beste Grüsse

Alex

Danke für diese Super Bilder!

Allerdings.
Das frage ich mich auch immer wieder. Dazu noch die abartige Klimaerwärmung mit immer schnee(w)ärmeren Wintern.
Nichts mehr ist wie früher :(

gruss 1044



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:29:16:58:14.

Re: [CH] Als es auf der Südostbahn noch schön war

geschrieben von: Jörn

Datum: 29.07.17 21:37

Tolle Fotos und viel Abwechslung - daran gibt es nichts zu deuteln. Ich habe deinen Bilderbogen mit großem Genuss angesehen.

Dennoch: Für mich als "Zu-spät-in-die-Schweiz-gekommenen" bieten SOB und gerade auch der VAE auch heute noch ausgesprochen reizvolle Motive. Es ist abzusehen, dass in 5 Jahren die ersten sich beklagen werden: "Hätte ich nur 2017 noch den VAE fotografiert, bevor die neuen Züge kamen...".

Wie Florian schon ganz richtig schrieb: Das Erlebnis als Fahrgast ist das eine und ein gutes Angebot ist wichtig, um die Menschen in die Züge zu bekommen. Für den "Fan" sieht manches anders aus - und so fotografiere auch ich heute, was ich kriegen kann. Und so habe ich schon mehrmals dem VAE nachgestellt wie vor einigen Jahren den Ae 6/6. Und immer noch gibt es, im großen Kanton wie in der Schweiz, so viele Ziele, die noch auf mich warten - bevor sich das Bild der Züge wieder ändert.

Gruß
Jörn.
Gegen dich war das auch nicht wirklich gerichtet, mir ging es um solche Aussagen wie "Wie kann man sich eigentlich für die Eisenbahn in unserer Zeitalter noch interessieren ? "
Ich interessiere mich halt mal dafür, und zwar mehr als für altes Gerümpel.

Bei den Werbeloks stimme ich dir sicher zu, nur hat das eben nicht viel mit alten/neuen Fahrzeugen zu tun, man denke zum Beispiel an die verunstalteten RhB Ge 474 II.

Ansonsten kann man man aber den Fahrzeugeinsatz auf der SOB-Rampe kaum klagen. Im Regionalverkehr die FLIRT, nicht nur äusserst komfortable und zuverlässige Fahrzeuge für den Reisenden, sondern auch optisch in meinen Augen gelungen und attraktiver als viele alte Fahrzeuge. Und dann der Voralpenexpress, entweder im Re 456-Sandwich, im Re 446-Sandwich, im RBDe 561-Sandwich und teils Re 446+RBDe 561 gemischt. Bunter Wagenpark aus den vollmodernisierten EW I, ergänzt um BT-NPZ-Zwischenwagen (immer paarweise wegen der einseitig abweichenden Kupplung), SBB-NPZ-Steuerwagen als "normaler" Personwagen, und als Reserve ggf. unmodernsierte EW I.
Macht vier verschieden Triebfahrzeuge und vier verschiede Wagentypen, auf einer Strecke mit stündlich 2 Zugpaaren.
Also wirklich langweilig ist das nicht, da war auch vor 20 Jahren im Regelverkehr die Fahrzeugvielfalt kaum höher.

Vor allem sollte man sich jetzt ranhalten, die Fahrzeugvielfalt wird bald kräftig sinken, neue Züge für den Voralpenexpress sind schon bestellt. Der besteht dann immer aus einem langen Triebwagen, allenfalls ergänzt um einen kurzen bei grosser Nachfrage.

Viele Grüsse

Florian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:31:12:01:22.

Re: [CH] Als es auf der Südostbahn noch schön war

geschrieben von: leofink

Datum: 31.07.17 17:22

vagabundulus schrieb:

Danke für die schönen Landschaftsbilder. Am interessantesten finde ich natürlich die DR-Lok. Von diesen Einsätzen gibt es wohl kaum Fotos.

Hallo
Einen Schnellschuss kann ich bieten:
https://c2.staticflickr.com/2/1562/24710571524_139dcbb020_b.jpg


Als wir am 12. Juni 1993 mit der Dampflok talwärts rauschten, kam uns in Schindellegi die 155, die zur Probe da war, entgegen.
Der Heizer (ich) hatte ausser die Kühlung der Gegendruckbremse zu bedienen, nichts weiter zu tun, als die Signale zu beobachten, und der Fotoapparat war gerade schussbereit.
Gruss Leo