DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Moin,

Zu Großherzogszeiten, naja. Der Großherzog war nach Eröffnung des neuen oldenburgischen Hauptbahnhofes nur noch 3 Jahre in Amt und Würden. Also sollte der heutige Beitrag vielleicht besser lauten „Zu Großherzogs Zeiten und danach…“.

Nachdem 1911 der Provisorische Bahnhof in Betrieb genommen wurde konnte der alte Centralbahnhof abgerissen werden. An dessen Stelle wurde dann in den Jahren 1912 bis 1914 der neue Bahnhof gebaut. Während der Zeit wurde der Betrieb vollständig aufrecht erhalten. Durch den Ausbruch des ersten Weltkrieges konnte der Bahnhof dann erst 1915 eingeweiht werden, ursprünglich geplant war Ende 1914.

Das eigentliche Empfangsgebäude bildete dabei mit dem Fürstenbau und dem Gebäude der Bahnpost eine bauliche Einheit. Der Architekt Friedrich Mettegang hat das Gebäude nach Vorbildern der typischen Bauernhäuser, dies wurde durch die Verwendung des einheimischen Bockhorner Klinkers noch unterstützt. Auch der Bahnhofsplatz konnte in die Gesamtgestaltung mit einbezogen werden, da dieser ebenfalls im Besitz der G.O.E. war.

Die Bahnsteige sind durch einen Tunnel für die Reisenden zugänglich, zusätzlich wurden noch zwei Gepäcktunnel zu den Gepäck-Bahnsteigen zwischen den Gleisen angelegt. Über den Bahnsteigen spannen sich drei Hallen aus Stahl, die durch die großflächige Verglasung eine gute Beleuchtung sicherstellen. Der Dampf der Lokomotiven konnte durch die Öffnungen gut abziehen.

Das Bahnhofsgebäude und insbesondere der Vorplatz haben sich in den letzten gut 100 Jahren zum Teil deutlich verändert. Das alte Bahnpostgebäude wurde durch einen schmucklosen Betonklotz ersetzt, der Vorplatz hat sein Aussehen immer wieder verändert, ob die Gleishallen bestehen bleiben ist nach wie vor unklar. Aber wenden wir uns jetzt lieber den Bildern zu.


Bild 1: Beginnen möchte ich mit dem Architekturmodell des Bahnhofs aus der Planungszeit. Das Modell ist meines Wissens nicht erhalten, einzig einige Ansichtskarten gibt es davon. Die hier gezeigte Klappkarte vom Verlag des Vereins Oldenburgischer Eisenbahner ist übrigens eine meiner ersten Karten die ich vor mehr als 20 Jahren in einem kleinen Geschäft in Oldenburg gekauft habe.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0001.jpg


Bild 2.1, 2.2 und 2.3: Im Zentralblatt der Bauverwaltung erschien 1916 ein ausführlicher Bericht über den Bahnhof, aus dem die nachfolgenden Pläne stammen.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0002-1.jpg

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0002-2.jpg

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0002-3.jpg


Bild 3: 1916 ist die folgende, recht bekannte Ansichtskarte gelaufen.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0003.jpg


Bild 4: Noch während des ersten Weltkrieges wurden gerne Luftschiffe in Ansichtskarten mir eingebaut. Dass diese Karten aber auch noch Jahre nach dem Krieg versendet wurden, zeigt diese erst 1925 verschickte.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0004.jpg


Bild 5: Die 1932 verschickte Karte zeigt den Bahnhof und die Gleishallen. Der Uhrturm des Bahnhofes erscheint seltsam gedrungen und verzerrt. Die Nummer der auf Gleis 5 stehenden P 8 lässt sich beim besten Willen nicht erkennen.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0005.jpg


Bild 6: Aus der Denkschrift zum 50 jährigen Bestehen der G.O.E. von 1917 stammt die folgende Ansicht auf die Bahnsteige.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0006.jpg


Bild 7: Eine ganz ähnliche Ansicht etwa 50 Jahre später aus den 1920er/30er Jahren – viel verändert hat sich noch nicht. Beim Erstellen des Beitrages und Auswählen dieses Bildes musste ich schmunzelnd an den legendären Fototaschen-Thread hier im HiFo denken…

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0007.jpg


Bild 8: Ebenfalls aus der Denkschrift zum 50 jährigen Bestehen der G.O.E. stammt die folgende Ansicht der Signalbrücke zwischen Pferdemarkt und Bahnhof. Die schlechte Qualität sei mir verziehen.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0008.jpg


Bild 9: Wenden wir uns dem Bahnhofsvorplatz zu, der in den letzten 100 Jahren so mache Veränderung mitmachen musste. 1916 zierten den Vorplatz Wiesen, Beete und Bäume.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0009.jpg


Bild 10: Vermutlich in den 40er Jahren steht ein O-Bus an dem schönen Pavillon vor dem Bahnhof.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0010.jpg


Bild 11: Die 1953 datierte Karte zeigt etwas mehr vom Bahnhofsplatz, aber auch die Lücken, die der Bombenangriff 1944 in die Bebauung gerissen hat. Der Bahnhof selbst hat diesen Angriff verhältnismäßig glimpflich überstanden.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0011.jpg


Bild 12: 1963 sind die O-Busse auch schon wieder Geschichte, die Beete auf dem Bahnhofsplatz mussten Parkplätzen weichen.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0012.jpg


Bild 13: Eine weitere Ansicht des Platzes, ich habe die Karte gerade nicht zur Hand, schätze aber auf Mitte der 60er Jahre. Die Auto- und Bus-Experten werden dies sicher genauer sagen können.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0013.jpg


Bild 14: Werfen wir einen Blick in das Bahnhofsgebäude. Die 1916 gelaufene Karte zeigt und die Empfangshalle. Rechts geht es hinter der Bahnsteigsperre durch den Tunnel zu den Gleisen, links ist noch der Wartesaal III. und IV. Klasse zu sehen.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0014.jpg


Bild 15: Erst 1925 gelaufen ist die Karte mit einem Blick aus der Schalterhalle in Richtung Wartesäle.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0015.jpg


Bild 16: Ein Blick auf die Fahrkartenschalter, die Karte ist 1916 gelaufen.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0016.jpg


Bild 17 und 18: Die Wartesäle I./II. sowie III./IV. Klasse zeigen die nächsten beiden Bilder.

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0017.jpg


http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0018.jpg


Bild 19: Abschließen möchte ich den heutigen Beitrag mit einer kuriosen Karte. Die Perspektiven passen so gar nicht. Vielleicht war der Zeichner (signiert: Bökmann 1915) vom Kubismus inspiriert…

http://www.laenderbahn.info/hifo/zugrossherzogszeiten/oldenburg3/oldenburg_hbf_0019.jpg


Heute also der Hauptbahnhof, wenn ich mir so ansehe, was draus geworden ist, insbesondere die Gleishallen… Die jüngere Vergangenheit habe ich ganz bewusst ausgelassen, ich freue ich mich aber immer über Ergänzungen in Wort und Bild (gerne auch aus den letzten 40 Jahren).


Viele Grüße aus Oldenburg
Oliver

Während das Eisenbahnnetz über ganz Deutschland von Jahr zu Jahr sich vervollständigt, und alle Nachbarländer der Segnungen einer ausgedehnten Eisenbahnverbindung immer mehr theilhaftig werden, entbehrt bis jetzt unser Land dieses gewaltigen Hebels aller Industrie und des Handels.
Aus: Denkschrift über die Anlage einer Eisenbahn zwischen Bremen, Oldenburg und Brake (1862)

Meine DSO-Beiträge | Meine Webseite laenderbahn.info | laenderbahn.info bei Facebook | Oliver Westerhoff bei Facebook





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:24:09:42:19.
Moin Oliver

Erstmal recht herzlichen Dank für das Einstellen der wunderschönen Bilder, ich könnte stundenlang Bilder im Wandel der Zeit anschauen. Ja ja, vieles hat sich in Oldenburg verändert im Laufe der letzten 30-40 Jahre, meistens zum Nachteil des Oldenburger Baustils.

Sehen wir uns nur den schmucklosen Bahnhofsvorplatz an, man fühlt sich unangenehm da rüber zu laufen, von der Ansammlung der Junkies, Schwachmaten, Pennern und andres Gesochs gar nicht zu reden.

Ich würde sehr dafür plädieren die Oldenburger Bevölkerung mehr in Bauvorhaben einzubringen, wie es ja schon beim Bebauungsplan des Fliegerhorstes gemacht wurde.


Gruß Werner aus Oldenburg-Eversten

Oldenburg Hauptbahnhof, Bild 7...

geschrieben von: DR01

Datum: 23.07.17 18:59

Großartig, vielen Dank ;-)))

Zu Bild 7: Bist Du sicher das es ca. 50 Jahre nach Bild 6 aufgenommen wurde...?
Ich sehe das eher als Vorkriegsfoto an (Uniform des Eisenbahners und der Gepäckwagen)...
Natürlich haben sich manche Dinge bei der Bundesbahn noch ziemlich lange gehalten,
aber trotzdem glaube ich nicht das die Aufnahme von (ca.) 1967 ist...


Gruß...Wolfgang

Tolle Dokumentation! (o.w.T)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 23.07.17 19:38

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Oldenburg Hauptbahnhof, Bild 7...

geschrieben von: oliverw

Datum: 24.07.17 09:43

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für deinen Hinweis, ich habe mich noch mal auf die Suche nach Details gemacht und stimme dir zu, die Karte ist wohl noch aus Vorkriegszeiten, da:

  • die Gleishalle nach dem Krieg ohne Verglasung etc. war und die Neuverglasung erst ab 1959 erfolgte
  • beim Betrachten mit der Lupe ist ganz hinten noch die Signalbrücke zu erkennen ist, diese dürfte dann 1965/66 mit der Bahnhochlegung entfernt worden sein
  • Bei der Karte handelt es sich um Leonar 5702, Die Firma Leonar wurde 1964 zu Agfa

  • Zusammen mit deinem Hinweis auf Uniform und Gepäckwagen ist der von mir geschriebene Zeitraum also Unsinn.
    Die Jahreszahl 1967 ist handschriftlich auf der Rückseite vermerkt, das habe ich erst mal so hingenommen. Schlecht recherchiert meinerseits, ich gelobe Besserung!

    Viele Grüße aus Oldenburg
    Oliver

    Während das Eisenbahnnetz über ganz Deutschland von Jahr zu Jahr sich vervollständigt, und alle Nachbarländer der Segnungen einer ausgedehnten Eisenbahnverbindung immer mehr theilhaftig werden, entbehrt bis jetzt unser Land dieses gewaltigen Hebels aller Industrie und des Handels.
    Aus: Denkschrift über die Anlage einer Eisenbahn zwischen Bremen, Oldenburg und Brake (1862)

    Meine DSO-Beiträge | Meine Webseite laenderbahn.info | laenderbahn.info bei Facebook | Oliver Westerhoff bei Facebook

    Re: Oldenburg Hauptbahnhof, Bild 7...

    geschrieben von: Guardian71

    Datum: 25.07.17 16:12

    Moin Oliver,

    vielen Dank für's Zeigen dieser Schätzchen.

    zu Bild 7:

    Zitat:
    die Karte ist wohl noch aus Vorkriegszeiten

    dafür spricht auch der von Innen an den Kopfseiten der Verglasung lesbare Schriftzug "Oldenburg". Dieser wurde m.W. nach dem Kriege nicht wieder hergestellt, Dort prangte nun Werbung...

    zur zeitlichen Einordnung von Bild 13:

    das Bild ist nach Einstellung des Oldenburger Trollibusverkehrs 1957 entstanden; von der Oberleitung direkt vor dem Hauptportal fehlt jede Spur.

    Den jüngsten Pkw, den ich erkennen kann, ist eine Mercedes "Heckflosse" (W 111 oder W 110, auf dem Bild nicht zu unterscheiden), das erste Baujahr des W 111 war 1959. Vorn rechts ist ein Opel Rekord P 1 (ab Bj. 57). Alle weiteren Pkw (z.B. die MB "Pontons" und der Opel Olympia Rekord links mittig) datieren noch aus den mittleren oder späten 1950ern, so dass das Bild spätestens 1960 entstanden sein dürfte.

    Beste Grüße
    Mark



    3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:25:17:11:28.

    Re: Oldenburg Hauptbahnhof, Bild 7...

    geschrieben von: oliverw

    Datum: 25.07.17 22:12

    Moin Mark,

    vielen Dank für die doch recht genaue Einschätzung des Aufnahmezeitpunktes.
    Damit habe ich in meiner Sammlung wieder einen weißen Fleck auflösen können.

    Viele Grüße aus Oldenburg
    Oliver

    Während das Eisenbahnnetz über ganz Deutschland von Jahr zu Jahr sich vervollständigt, und alle Nachbarländer der Segnungen einer ausgedehnten Eisenbahnverbindung immer mehr theilhaftig werden, entbehrt bis jetzt unser Land dieses gewaltigen Hebels aller Industrie und des Handels.
    Aus: Denkschrift über die Anlage einer Eisenbahn zwischen Bremen, Oldenburg und Brake (1862)

    Meine DSO-Beiträge | Meine Webseite laenderbahn.info | laenderbahn.info bei Facebook | Oliver Westerhoff bei Facebook