DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Lohmühlenstraße/Bülaustraße Ecke Lange Reihe

geschrieben von: NVB

Datum: 16.07.17 14:21

Bilder 13 und 13a, ja, ich habe etliche Jahre an der Schwanenbucht gewohnt, kann mich natürlich an 1000 Töpfe alias "Vereinigte Hüttenwerke" erinnern, doch an die Tankstelle habe ich Null Erinnerung. Um 1955 bis etwa 1960 war dort an der Ecke eine Holz-Baracke als Polizeirevier ...

Auf dem Bild 13 schauen wir doch Richtung Barcastraße und der qualmende Schlot gehört zum Lohmühlenkrankenhaus?

Re: Hamburger Straßenbahn in den 50er- und 70er-Jahren, aber wo? (m17+5B von Hermann Hoyer)

geschrieben von: Wolfgang Sorger

Datum: 16.07.17 14:54

Moin Stefan,

VIELEN DANK!!! für diese vielen Fotos aus Hamburg! Ein wunderbarer Beitrag!
Ich habe dort nur meine ersten drei Jahre verbracht und kenne mich daher nicht aus.
Mich bewegt es aber sehr, diese Bilder zu betrachten und dabei zu denken: bist Du da mal langgeschoben (worden :-)?)
Und meine Nenn-Oma Tante Voß hat mir eine Taschenlampe vermacht, die sie im zweiten Weltkrieg als Hilfsschaffnerin erhalten hat.

Was mich auch interessiert ist die angeschnittene Werbetafel auf Bild 5 links am Bunker, es geht da um Orangensaft. Hat da jemand Erkenntnisse, wie die Werbung lautete?
(Und: wie mögen Mutti und ihre beiden bezopften Töchter heute wohl aussehen...?)

Einen schönen Sonntag noch.
Beste Grüße aus Lüneburg


Wolfgang

Mich interessiert vieles - immer aber alles aus Bestwig!

Re: Hamburger Straßenbahn in den 50er- und 70er-Jahren, aber wo? (m17B von Hermann Hoyer)

geschrieben von: Minitrckser

Datum: 16.07.17 15:00

Interessant auch auf Bild 16 im Vordergrund der vermummte Mann auf dem Moped! Es sieht so aus, als ob dies eines der frühen Modelle der NSU Quickly ist.

Re: Hamburger Straßenbahn in den 50er- und 70er-Jahren, aber wo? (m17+5B von Hermann Hoyer)

geschrieben von: jdkh

Datum: 16.07.17 15:24

Moin
links 2. Bild von oben

[www.wirtschaftswundermuseum.de]

Gruß
Jürgen

Re: Bild 5 Harburg 2003

geschrieben von: Rangierbehelf

Datum: 16.07.17 16:13

Hier gibts Bilder des Hochbunkers aus dem Jahre 2003 (ein wenig runtersrollen bis Lassallestr.).

[www.hojobeck.de]

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.17 16:14.

Re: Hamburger Straßenbahn in den 50er- und 70er-Jahren, aber wo? (m17B von Hermann Hoyer)

geschrieben von: vg3801

Datum: 16.07.17 16:23

Hallo NVB,

nach meinen Unterlagen, eigene Erinnerungen an Do habe ich nicht, stimmt die Gleislage mit der westlichen Ausfahrt nicht überein. Von dort konnte man nicht links abbiegen. Die östliche Ausfahrt kann es nicht sein, dann würden die geparkten Pkw auf den Gleisen vor der Halle stehen.

Viele Grüße
Holger

Re: Bild 5 Harburg 2003

geschrieben von: joerg810

Datum: 16.07.17 16:31

Was ist das für ein seltsames rundes Gebäude auf Bild 2 in der rechten Bildhälfte ?

Irgendwie mein ich mich an den Anblick erinnern zu können aber kann es nicht unterbringen.

Gruß
Jörg

"Was immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."
Erich Kästner, deutscher Schriftsteller, 1899-1974

Re: Hamburger Straßenbahn in den 50er- und 70er-Jahren, aber wo? (m17B von Hermann Hoyer)

geschrieben von: jdkh

Datum: 16.07.17 16:55

Moin,

die Bilder 4, 6, 6a und 6b zeigen den Tw 2964.
Evtl. dieselbe Ausfahrt?

Gruß
Jürgen

Re: Hamburger Straßenbahn in den 50er- und 70er-Jahren, aber wo? (m17B von Hermann Hoyer)

geschrieben von: Jürgen Danner

Datum: 16.07.17 17:47

Bild 15: Stresemannstraße Ecke Harkotstr./Kaltenkirchner Platz Richtung Holstenstraße.
Bild 6a/b sind in der Stadionstraße.
Bild 16a Eimsbütteler Chaussee Ecke Allee - rechts sind die Gleise der ehemaligen Linie 8 durch die Altonaer Straße.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.17 17:50.

Re: Hamburger Straßenbahn in den 50er- und 70er-Jahren, aber wo? (m17B von Hermann Hoyer)

geschrieben von: vg3801

Datum: 16.07.17 18:11

Zu Bild 9 und 9a: Lt. "Peter Sohns´ Linienchronik" fuhr die 2 ab 05/53 bis Schnelsen. Wenn die Wählingsalle damals noch ein Sandweg war (?), könnte es die damalige Ausfahrt der Schleife Schnelsen sein. Der Haltestellenhäuschen in Bild 9a (beim Haltestellenschild) kommt mir ein bisschen vertraut vor...
Im Zuge der Straßenverbreiterung könnte sich der abgebildete Zug bei gleicher Gleislage schon halb auf der Wählingsallee befinden.

Viele Grüße
Holger



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.17 18:12.

Re: Hamburger Straßenbahn in den 50er- und 70er-Jahren, aber wo? (m17B von Hermann Hoyer)

geschrieben von: Electroliner

Datum: 16.07.17 18:16

Hallo,

der Btf. Dorotheenstrasse wurde im November 1962 geschlossen, der Tw 2964 wurde aber erst im September 1963 zum Zweirichtungswagen umgebaut.

Vom Gleisplan passt es ebenfalls nicht:

https://abload.de/img/btfduhuz9.jpg#

Zuerst habe ich auch an Lehmweg gedacht:

https://abload.de/img/btf.nbtum5.jpg

Gruß

Thomas

Re: Hamburger Straßenbahn in den 50er- und 70er-Jahren, aber wo? (m17B von Hermann Hoyer)

geschrieben von: vg3801

Datum: 16.07.17 18:24

Hallo Thomas,

bei Lehmweg müsste links eine Hauswand statt eines Zaunes (siehe Deinen Plan im Vergleich zu Bild 6) zu sehen sein.
wenn Du Dir einmal Bilder von Lehmweg anschaust, lag die Ausfahrt direkt neben der Hauswand.

Viele Grüße
Holger

Re: Hamburger Straßenbahn in den 50er- und 70er-Jahren, aber wo? (m17B von Hermann Hoyer)

geschrieben von: Bahnhof Ottrau

Datum: 16.07.17 20:03

Klappräder mit kleinen Laufrädern sind Kinder der 60er Jahre. Dafür ist das Bild zu alt.
Der Werbespruch zur "Quickly" war: "Nie mehr laufen - Quickly kaufen".

Klappräder? Bambiräder?

geschrieben von: HLeo

Datum: 16.07.17 20:53

Du hast Deinen Beitrag zwar falsch angehängt, aber sei's drum.

Das Bild stammt aus den typischen 50er Jahren. In diesen Jahren gab es "Bambiräder". Ich habe keine klare Erinnerung mehr an diese Räder, außer dass die Räder dieser Fahrräder klein waren - wie der Name schon sagt. Ob sie mehr für Kinder oder auch für Erwachsene waren, weiß ich auch nicht mehr. Es gab auch den Verleih dieser Bambiräder.


Betreff und Text ergänzt



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.17 21:19.

Zu: Klapprad

geschrieben von: HLeo

Datum: 16.07.17 20:58

Etwas falsch angehängt gibt es hier noch weitere Beiträge: [www.drehscheibe-online.de]

Re: Hamburger Straßenbahn - die Sache mit Bild 9 (1 zus. B.)

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 17.07.17 12:19

Da ich derjenige war, der auf Niendorf getippt hat:

Ich neige nicht zu Starrköpfigkeit, aber ich hänge mal ein Bild von 1975 an, das die selbe Stelle zeigt: Die Ausfahrt aus der Schleife Niendorf. In der Ferne ist auf dem Niendorfer Kirchenweg das selbe Haus identifizierbar.

HHA Tw V6E 3629_2_Niendorf Markt_k.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.07.17 13:58.

Re: Klappräder? Bambiräder?

geschrieben von: Minitrckser

Datum: 17.07.17 14:40

HLeo schrieb:


Das Bild stammt aus den typischen 50er Jahren. In diesen Jahren gab es "Bambiräder". Ich habe keine klare Erinnerung mehr an diese Räder, außer dass die Räder dieser Fahrräder klein waren - wie der Name schon sagt. Ob sie mehr für Kinder oder auch für Erwachsene waren, weiß ich auch nicht mehr. Es gab auch den Verleih dieser Bambiräder.


Ich habe an die Bambiräder noch gute Erinnerung! Danach waren sie aber eher für ältere Kinder (ab ca. 13 Jahren) gedacht. Es gab in vielen Stadtteilen Verleihstationen und die Leihe war relativ günstig. Ich bin damit in Ermangelung eines eigenen Fahrrades häufiger gefahren. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass diese Bambiräder keine Klappräder waren.

Re: Bild 5 Harburg 2003

geschrieben von: NVB

Datum: 17.07.17 16:35

Das gesuchte Gebäude ist eine früher sehr weit verbreitete Gasometer-Bauart für Leuchtgas:

http://www.hamburger-fotoarchiv.de/bilder-speicherstadt/0246_XII_115_luftaufnahme-gaswerke-grasbrook/0246_XII_115_luftaufnahme-gaswerke-grasbrook.jpg

Edit:

Das Ding stammte übrigens von keinem Geringerem als Fritz Schumacher, stand Suhrenkamp/Sengelmannstraße und wurde 1977 abgerissen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.07.17 16:41.

Re: Hamburger Straßenbahn in den 50er- und 70er-Jahren, aber wo? (m17+5B von Hermann Hoyer)

geschrieben von: Wolfgang Sorger

Datum: 17.07.17 17:32

Moin Jürgen,

vielen Dank für den Link: ich kann mich gar nicht satt sehen...
Gruß aus der Salzstadt

Wolfgang

Mich interessiert vieles - immer aber alles aus Bestwig!

Bambiräder

geschrieben von: HLeo

Datum: 17.07.17 17:40

Minitrckser schrieb:
...

Ich habe an die Bambiräder noch gute Erinnerung! Danach waren sie aber eher für ältere Kinder (ab ca. 13 Jahren) gedacht. Es gab in vielen Stadtteilen Verleihstationen und die Leihe war relativ günstig. Ich bin damit in Ermangelung eines eigenen Fahrrades häufiger gefahren. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass diese Bambiräder keine Klappräder waren.
Ich kann es mir auch nicht vorstellen. Daher das Fragezeichen im Betreff. Wir sind uns offenbar einig.

Der Begriff "Klapprad" wurde in dieser Diskussion von "Bahnhof Ottrau" ins Spiel gebracht ("klappradähnlich"),
in den folgenden Beiträgen mutierte das Gefährt dann zum Klapprad.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -