DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

D-fl....Feuerlose Vierkuppler Wer hat sie hergestellt?

geschrieben von: DRG-ler

Datum: 15.07.17 17:47

Hi Leute, eine Frage...

Welcher Hersteller hat in Epoche2 oder früher vierachsige Dampfspeicherloks für den innerdeutschen Betrieb gebaut, und wo gibts ggf. davon Bilder und weitere Infos?

MFG Andy

MFG Andy

visit [www.drg-ler.de]
Hallo Andy,

mir ist auf Anhieb keine noch existente Vorkriegs D-fl bekannt, das mir bekannte Nachschlagewerk habe ich gerade nicht zur Hand:

Karl Pokschewinski: Feuerlose Lokomotiven. Geschichte, Funktion und Einsatz der Dampfspeicherloks, Lokrundschau-Verlag 2000, ISBN 978-3-931647-10-0

Antiquarisch sehr hochpreislich, über die Landesbibliotheken aber gut entleihbar. Dir viel Erfolg bei der weiteren Recherche!

Gruß Wolfram
Noch existent ist nicht wichtig... Mir gehts nur um Realdaten und ggf./idealer Weise historische Bilder der Lok.
Idealer Weise viell. eine von Henschel?!?!

Mir gehts darum, das ich ein Modell einer D-fl habe, und eine "Rechtfertigung" suche, dieses auf Epoche2 zu trimmen...
Daher suche ich eben auch Realdaten, um die Beschriftung der Lok anzupassen.

MFG Andy

visit [www.drg-ler.de]
Hallo,

ich werfe mal die Henschellok 21773/1930 in den Raum. Vierachsig, geliefert an Wehrhan, Horremer Brikettfabrik, Horrem bei Köln. dort als Nr. 4 verkehrend. Verschrottet 1972. Diese Maschine ist auf S. 43 in "Die Triebfahrzeuge der Rheinischen Braunkohlenwerke in Wort und Bild" von Günther Barths abgebildet.

Gruß von Michael
Hallo,

die WLF hat vierachsige Gilli-Hochdruck-FL projektiert, geliefert wurde wohl keine.
Vorgesehen waren die für das Gaswerk Leopoldau (als Nachfolger für die berühmte D1'f?) und für Wintershall Merkers.

Gruß
Wolfram
Eine kleine Bemerkung dazu: siehe Bilder unten aus dem Programm von Henschel. Leider sagt der Artikel nichts über die Einsatzorte, welche sicherlich in Westdeutschland lagen, aus. Dennoch vielleicht für interessierte Technikhistoriker interessant. Gruß Fritzle.


006 (371x600).jpg


005.jpg


004.jpg


007.jpg

Schon mal recht schönen Dank bis hierher...

geschrieben von: DRG-ler

Datum: 16.07.17 14:08

...für alle Wort und Bildmeldungen. Das hilft schonmal gut weiter.

Jetzt muss ich nur noch sehen, wie ich an Bilder von der 21773 komme. Scheint ja wohl tatsächlich Henschels einzigste Vorkriegs D-fl gewesen zu sein....

Das Buch, "Die Triebfahrzeuge der Rheinischen Braunkohlenwerke in Wort und Bild" hab ich derzeit nicht, und ich hoffe irgendwie noch, um die 35€ herum zu kommen, nur um ein Bild zu sehen...
Interessant für mich wäre eigentlich nur, ob Henschel 1952 von der 1930er Bauart stark abgewichen ist...

MFG Andy

visit [www.drg-ler.de]

Einsatzorte der Nachkriegsloks

geschrieben von: DVG1214

Datum: 16.07.17 21:03

Beide Nachkriegsloks sind beim Großkraftwerk Mannheim im Einsatz.

Lok 3 (Henschel 24939 von 1953) kam 1976 vom Erstbesitzer, dem Kraftwerk Marbach, nach Mannheim.
Lok 6 (Henschel 25099 von 1955) hat bis 1995 bei Scholven-Chemie in Gelsenkirchen gearbeitet, war bis Ende 2014 in Gelsenkirchen-Bismarck erhalten und kam dann nach einer Aufarbeitung in Meiningen nach Mannheim.

One motorman albeit given to some overstatement, when asked if he liked his job, replied that he thought he had died and gone to heaven. Only it wasn't an overstatement at all.
This is the M.E.R.
-A. M. Goodwyn
Hallo,

auch Krupp hat zwei feuerlose D-Kuppler hergestellt, Fabr.-Nr. 1508 in 1935 und die Fabr.-Nr. 1661 1n 1937, beide geliefert an die Farbenfabrik Wolfen der I.G.Farben., beide verschrottet 1981.

Ein Bild der 1508 aus 1974 findet sich im Buch von K. Pokschewinski, ein weiteres Bild dieser Lok, ebenfalls aus 1974, im EK-Buch "Werk- und Industriebahnen in Ostdeutschland".

Mit besten Grüßen
Kurt
Hallo aus Leipzig,
das ist ja ein Imposanter Typen Plan! Ich finde diese "Wurstkessel" schon sehr intressant. Wenn ich Euch richtig verstanden habe sind keine D Kuppler aus dem Programm geliefert worden? nach dem E Kuppler traue ich mich schon garn nicht zu fragen! Ist der E Kuppler gebaut worden? Hat es je eine Anfrage bei Henschel oder anderswo nach so einem Koloss gegeben? Oder sind das Typenplanspielereien gewesen, um die eigene Leistungsfähigkeit zur Schau zu stellen?

Stefan