DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Schönes Wochenende, wie allgemein bekannt ist, führt nur noch eine Bahnstrecke nach Albanien, nachdem die Strecke nach Pogradec stillgelegt wurde. Die letzte Strecke ins benachbarte Montenegro ist die sogenannte Hani i Hotit Linie. Sie führt von Zentralalbanien über Hani i Hotit an die albanisch monternegrinische Grenze und von dort weiter in die Hauptstadt Montenegros, Podgorica. (Früher Titograd) Sie wird ausschließlich im Güterverkehr bedient, auch der findet aber nur noch sporadisch statt. Es gibt noch Schrott und Kesselwagenzüge. Schiebewandwagen aus Österreich dürfte es nicht mehr geben, denn die können aktuell wegen Baustelle zwischen Belgrad und Bar nicht nach Montenegro und somit auch nicht mehr nach Albanien. Die Firma, die die Wagen abfertigte kann wahrscheinlich nicht so einfach sagen:,,Wir liefern jetzt ein Jahr lang nicht wegen einer Baustelle " Die haben natürlich Trucks angeheuert und wenn sie schon mal auf der Straße sind, werden sie nach dem Ende der Baustelle wohl nicht wieder zurückkehren.

Aber nun zu meiner eigentlichen Frage: Wie sah das eigentlich im letzten Jahrhundert aus? Wurde die Hani i Hotit Linie da mehr genutzt oder fuhr da auch nur ein Zug am Tag von Albanien nach Jugoslawien?

Re: ? [AL], [YU] Pogradec?

geschrieben von: HPK

Datum: 27.05.17 10:50

Gabs denn jemals einen Schienengrenzübergang bei Pogradec?

mfG
HPK

Re: ? [AL], [YU] Pogradec?

geschrieben von: Differdinger Mast

Datum: 27.05.17 11:51

Moien,

nicht dass ich wüsste. Es gab , glaube ich, immer einen Übergang.


Schönes Wochenende

Jean Baptiste
Hallo,

die Bahnlinie von Shkoder nach Montenegro wurde erst 1985/1986 eröffnet und hatte stets nur (meines Wissens jedenfalls) spärlichen Güterverkehr.

Re: ? [AL], [YU] Pogradec?

geschrieben von: Türen schließen selbsttätig

Datum: 27.05.17 14:09

Differdinger Mast schrieb:

Moien,

nicht dass ich wüsste. Es gab , glaube ich, immer einen Übergang.


Schönes Wochenende

Jean Baptiste

Seid gegrüßt,

es gab nie einen anderen Schienenübergang als den bei Podgorica. Als 1976 die Beograd-Bar-Eisenbahn fertiggestellt war, konnte man erstmals über eine Anbindung der bis dahin isolierten albanischen Eisenbahnen ans europäische Netz nachdenken. Dazu gab es ab 1976 Verhandlungen zwischen Jugoslawien und Albanien. Am 8.8.1986 wurde der Lückenschluss vollzogen. Personenverkehr war nie geplant, immer nur Güter. Weil die Albaner niemals ihren finanziellen Verpflichtungen aus dem gemeinsamen Vorhaben nachgekommen waren, wurde die Verbindung durch die JZ nach einer kurzen Anlaufphase wieder eingestellt und gesperrt. Nach der Wende fielen dann auf der albanischen Seite die Schienen Metallklaubanden zum Opfer. Es dauerte Jahre, bis dann der Güterverkehr wieder aufgenommen werden konnte. Aktuell fahren wohl zwei Züge? Zugpaare? (werk)täglich.

Gruß Tss
Heinrich der Säger schrieb:

Hallo,

die Bahnlinie von Shkoder nach Montenegro wurde erst 1985/1986 eröffnet und hatte stets nur (meines Wissens jedenfalls) spärlichen Güterverkehr.

Guten Tag, Heinrich der Säger,
Auf der Seite von Drahtkupplung steht das der Anschluss nach Jugoslawien bereits 1981 hergestellt wurde.
Hallo,
obwohl die Frage den 70er/80er Jahren gilt, könnte ein Link ins Auslandsforum vielleicht Ortskundige aufmerksam machen. BrakerBahn hat allerdings in seiner Schilderung einer Bereisung 2011 auch nicht viel zur Geschichte mitgeteilt.

[www.drehscheibe-online.de]
Im Cook European Timetable von Mai 1983 findet sich dieser - zugegebenermaßen nicht amtliche - Fahrplanauszug:

[url=http://abload.de/image.php?img=20170528_155636-1exueg.jpghttps://abload.de/img/20170528_155636-1exueg.jpg[/url]

In gegenwärtiger Ermangelung meiner JZ-Kursbücher aus jener Zeit kann ich leider diese Angaben nicht überprüfen. Aber vielleicht hilft der ein oder andere Leser . . .

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Brandl



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:05:28:16:09:38.
Moin.

Rheini schrieb:
Auf der Seite von Drahtkupplung steht das der Anschluss nach Jugoslawien bereits 1981 hergestellt wurde.

Wer oder was ist Drahtkupplung?

Chrster schreibt auf Seite 2202, daß Mitte 1983 mit dem Bau begonnen wurde und am 6.8.1986 die offizielle Eröffnung stattfand. 1987 wurden 70.000 Tonnen statt der erwarteten 350.000 transportiert - die Kapazität soll bei einer Million gelegen haben.


@Ulrich: Das ist albanischer Binnenverkehr.


Viele Grüße
Sören

Sören Heise

@Ulrich: Das ist albanischer Binnenverkehr.
Stimmt. Auf der reichlich schematischen Karte sah es so aus, als ob die Strecke jenseits der Grenze enden würde.


Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Brandl
Sören Heise schrieb:



Wer oder was ist Drahtkupplung?

Chrster schreibt auf Seite 2202, daß Mitte 1983 mit dem Bau begonnen wurde

Wer oder was ist Chrster?
Hoppla. Chester, S. 202 wäre richtig gewesen: [www.stenvalls.com]. Ein Hoch auf die Vorschau!

Gruß Sören
Hallo,

ich habe die Antwort jetzt erst gesehen (ich bin halt nicht immer online). Meines Wissens wurde 1981 erst die inneralbanische Strecke nach Shkoder (wenigstens für den Güterverkehr) eröffnet. Vielleicht handelt es sich beim von Dir genannten Jahr 1981 daher um eine Verwechslung, oder es wurde in diesem Jahr auch mit den Arbeiten in Richtung Jugoslawien begonnen, vielleicht handelt es sich auch nur um eine irgendwann einmal geplante Inbetriebnahme im Rahmen der Projektierung. Überhaupt war Albanien unter Enver Hodscha total abgeschottet, so daß das Projekt von daher schon sehr schwierig war und wohl erst nach Hodschas Tod 1985 richtig Fahrt aufnehmen konnte.

Und zu den anderen Fragen aus dem Ausgangsbeitrag: Wie von anderer Seite in diesem Thread mehrfach betont gab es nie einen anderen Eisenbahnübergang. Es gab allerdings Projekte einer Bahn nach Mazedonien, abzweigend von der Pogradec-Linie. Das habe ich einmal mit Kartenskizzen gelesen, allerdings weiß ich die Quelle nicht mehr. Jedenfalls blieben das alles Luftschlösser.

Alles Gute

Christian