DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

20er Jahre: Mercedes Cabriolet auf Rädern

geschrieben von: Karolingerheinz

Datum: 04.04.17 12:19

Hallo,

beim Scannen alter Filme sind 4 Aufnahmen eines Mercedes-Schienenkraftfahrzeugs
aufgetaucht.
Die Aufnahmen entstanden in der Nähe des Güterbahnhofs Stuttgart-Untertürkheim,
eventuell auf den Zufahrtgleisen zum Werk Stgt.-Untertürkheim der damaligen Daimler-Motoren-Gesellschaft.
Interessant ist neben der guten Bildqualität die mittig unter dem Fahrzeug angebrachte "Drehscheibe".
So konnte man das schwere Fahrzeug ohne großen Aufwand auf der Schiene wenden.

Beim Betrachten habe ich mich gefragt ob das Fahrzeug möglicherweise noch älter sein könnte, also
Kaiserzeit.
Allerdings hat das Fahrzeug schon Bremsen an der Vorderachse.
Das gab es meines Wissens bei Daimler erst nach dem Ersten Weltkrieg.

Der Kraftfahrzeug-Lenker mußte ja bei dem Fahrzeug nicht lenken, konnte sich statt dessen am
Lenkrad abstützen bzw. festhalten und sich auf Kuppeln, Schalten und Gasgeben sowie auf das eher
sanfte Bremsen konzentrieren.

Schade daß es dieses Fahrzeug zumindest so nicht mehr gibt.
Ich könnte mir gut eine Fahrt vorstellen auf der Schwäbischen Waldbahn von Schorndorf nach Welzheim,
jetzt im Frühling durch "blühende Landschaften" oder im Sommer durch den kühlen Wald bei offenem Verdeck......
Aber jetzt zu den Bildern:

Im Hintergrund sieht man eher undeutlich die Grabkapelle auf dem Rotenberg und im Bildmittelgrund rechts das
Gebäude der früheren Eszet-Schokoladenfabrik.
036-Schienenkraftwagen-02.jpg

Interessant hier ist die Form des Lenkrades
037-MB-Schienenkraftwagen-02.jpg

Bemerkenswert auch die gute Verarbeitungsqualität
038-MB-Schienenkraftwagen-02.jpg

Und bei der Aufnahme ist das Fahrzeug fast schon gedreht
039-MB-Schienenkraftwagen-02.jpg

Interessant ist auch der bei diesem Fahrzeug deutlich redzierte Federweg,
es wirkt regelrecht tiefergelegt und die "Schienenräumer" vorne wirken auf mich
irgendwie putzig, eher zum Reinigen der Schiene gedacht.

Falls jemand aus technikgeschichtlichem Interesse diese Bilder in deutlich größerer
Auflösung haben möchte kann der-oder diejenige sich gerne bei mir melden.

Herzliche Grüße

Karl Heinz



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:04:04:12:26:20.
Hallo Karl Heinz,
danke fürs Zeigen dieser interessanten Aufnahmen!
Allerdings hat jedes brauchbare Mercedes-Cabriolet Räder ;-)
Schienenräder sind aber deutlich seltener ...
Die Wende-Vorrichtung (zentraler Wagenheber) scheint ja schon ähnlich wie bei den DB-Klv 11* und 12 zu funktionieren: Das Teil am Heck mit den vier Griffen dürfte die Kurbel dafür sein.
Viele Grüße
Stefan

*) Bei solch einem Fahrzeug habe ich das Drehen einmal dokumentiert: [www.drehscheibe-online.de]

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Re: 20er Jahre: Mercedes Cabriolet auf Rädern

geschrieben von: draisinenkalle

Datum: 04.04.17 13:33

Hallo Karl-Heinz! Das nenne ich mal ein paar rattenscharfe Aufnahmen von einer Draisine. Man gebe mir meine 3-7 "Herztroppen" damit ich mich wieder einkriegen kann. Ein "GROßES DANKESCHÖN" für das Zeigen hier im Forum. Liebe Grüße aus Kassel vom Draisinenkalle.

Stellwerk 8...

geschrieben von: DR01

Datum: 04.04.17 13:44

Tolle Sache, vielen Dank...

Im Hintergrund ist Stellwerk 8 zu sehen...

----> [www.drehscheibe-online.de]


Gruß...Wolfgang

Re: 20er Jahre: Mercedes Cabriolet auf Rädern

geschrieben von: cdb

Datum: 04.04.17 14:18

Hallo,
zuerst einmal: mir bleibt die Sprache weg bei so schönen Aufnahmen! Vielen Dank für's einstellen! Zum Auto wäre zu sagen:
1) Es ist ein Modell nach der Fusion von Daimler und Benz, also nach 1926 gebaut (siehe Zeichen an Kühler).
2) Ich würde meinen, es ist ein Modell 8/38, 2 Liter, 6 Zylinder, Bauform Tourer, Baujahr ca. 1926 - 1928.
3) Das rudimentäre "Lenkrad" war für die dort befindlichen Hebel der Zündverstellung notwendig.
Carsten Dietrich Brink
82131 Gauting

Re: 20er Jahre: Mercedes Cabriolet auf Rädern

geschrieben von: Peter

Datum: 04.04.17 14:53

Hallo!

Klasse Aufnahmen - vielen Dank!

Diese Autos auf Schienen haben was. ;-)

Mir gefiel auch der Rolls-Royce der 381-mm-spurigen "Romney, Hythe & Dymchurch Railway" [de.wikipedia.org] stets sehr gut: [www.google.de]

EDIT:
Capt. Howey, der Eigentuemer, baute 1931 seinen "alten" 1914er Rolls-Royce Silver Ghost in ein Schienenfahrzeug um.
Man stelle sich mal vor, was der Wagen heute (ob als Auto oder Triebwagen) wert waere - ebenso wie Dein gezeigtes Fahrzeug...
EDIT2:
Ausgemustert wurde das (seit 1947 als "Bluebottle" bezeichnete und mit Ford-Motor ausgeruestete) Fahrzeug 1961.
Angeblich erreichte das Fahrzeug 60 mph (ca. 97 km/h) mit angehaengten leeren Personenwagen (also unter Last).
Nun ja, Capt. Howey war mal Rennfahrer und froehnte dem Rausch der Geschwindigkeit - und bei der Spurweite war das sicher schon ein Abenteuer.
/EDIT

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.
(Merke: Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer)

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind: Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen - und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Seit einiger Zeit biete ich sogar (gegen einen kleinen Obolus) auch Patenschaften fuer meine Fehler an.




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:04:04:16:11:04.

Re: 20er Jahre: Mercedes Cabriolet auf Rädern

geschrieben von: ausalterZeit

Datum: 04.04.17 17:30

Hallo zusammen.
Hier ein weiterer Mercedes Typ aus dieser Zeit.
Gruß Norbert
CD18=384=Schienen Auto der RBD Kassel#RVM#14001#Vorsch.jpg

Re: 20er Jahre: Mercedes Cabriolet auf Rädern

geschrieben von: Karolingerheinz

Datum: 04.04.17 18:49

Hallo,

vielen Dank für die wertvollen Rückmeldungen, auch was den Fahrzeugtyp betrifft.
Ich habe mir inzwischen das Negativ mit einer stark vergrößernen Lupe nochmals angeschaut.
Tatsächlich ist der Mercedes-Stern am Flachkühler von einem Benz'schen Lorbeerkranz umgeben so daß dieses
Schienenfahrzeug tatsächlich nach der Fusion von Daimler und Benz gebaut wurde, also ab
dem 08. März 1926 oder später.

Mich selbst verbindet bei diesen Bildern auch die Eszet-Schokoladenfabrik ganz besonders.
Mit meinen Tretroller fuhr ich oft von Fellbach nach Bad Cannstatt zum Ebitzweg und dort entlang
der Güterbahnstrecke zum Güterbahnhof Untertürkheim bis hin zu besagter Schokoladenfabrik.
Wie gut es dort nach Kakaopulver und Schokolade roch.
Damals war Schokolade noch vergleichsweise teuer und bei mir sehr begehrt, bis heute.
Und von dem Fußgängersteg gab es einen wunderschönen Ausblick auf die vielen Gleise,
auf Dampf- und Eloks.....

Herzliche Grüße

Karl Heinz

Re: 20er Jahre: Mercedes Cabriolet auf Rädern

geschrieben von: S.B

Datum: 04.04.17 19:22

Hallo,

DANKE fürs zeigen dieser historischen wertvollen Aufnahmen, auch das gehört zur Eisenbahn. Nicht nur Lok und Wagen. Einige deiner Bilder sind mir bekannt davon vorgekommen. Bei Ebay gibt es die gleichen Aufnahmen schon seit längerm zum Sofort Kaufen,aber ein Foto Sofort Kauf für nur 49,90 Euro finde ich persönlich etwas heftig. Anbei der Link zu den drei Ebay Fotos

[www.ebay.de]

[www.ebay.de]

[www.ebay.de]

Gruß von S.B aus BA/WÜ

Re: 20er Jahre: Mercedes Cabriolet auf Rädern

geschrieben von: 18_316

Datum: 04.04.17 20:46

Vielen Dank fürs Zeigen der Bilder!

Karolingerheinz schrieb:
Die Aufnahmen entstanden in der Nähe des Güterbahnhofs Stuttgart-Untertürkheim,
eventuell auf den Zufahrtgleisen zum Werk Stgt.-Untertürkheim der damaligen Daimler-Motoren-Gesellschaft.
Aufgrund der (aus dem Bild mit Eszet Gebäude und Grabkapelle im Hintergrund recht gut herleitbaren) Position und der Tatsache, dass das Gleis eine recht deutliche Kurve in Richtung Neckarufer macht, könnte ich mir auch vorstellen, dass das Gleis die ursprüngliche Gleisverbindung nach Gaisburg ist. Von dieser, bis 1985 quer durchs Daimlerwerk verlaufenden, Strecke, ist heute nur noch die Stahlgitterbrücke über den Neckar und die Unterführung unter der Benzstraße hindurch (in der Nähe der S-Bahn-Haltetstelle Neckarstadion) erhalten.

Re: 20er Jahre: Mercedes Cabriolet auf Rädern

geschrieben von: draisinenkalle

Datum: 04.04.17 23:46

Hallo zusammen! Rattenscharf was hier abgeht! Jetzt sind schon 10-15 "Herztroppen" bei mir nötig. Hat einer ´ne Ahnung welche Strecke der Benz befährt? (evtl. nach Winterberg?) Liebe Grüße vom Draisinenkalle aus Kassel.

Re: 20er Jahre: Mercedes Cabriolet auf Rädern

geschrieben von: Karolingerheinz

Datum: 05.04.17 08:27

Hallo,

vielen Dank für den Hinweis auf EBAY.
Sowohl bei Daimler als auch bei Benz und später Mercedes-Benz wurden viele qualitativ
sehr gute Photos von Fahrzeugen der unterschiedlichsten Bauarten angefertigt.
Die hauseigene Photoabteilung war gut ausgestattet und auch ausgelastet.
Leider sind durch die Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg viele, auch ausgelagerte Bestände,
entweder verbrannt oder durch Löschwasser schwer beschädigt worden (Schimmelbildung etc.)
Dann mußten auf Anordnung der französischen Besatzungsbehörden 1945 weitere Bilder und Dokumente
vernichtet werden.
Nach all dem ist es erstaunlich, daß doch immer wieder interessante Bilddokumente auftauchen.
Zudem hat in den 60er Jahren eine bestimmte Person illegal längere Zeit einen schwunghaften Handel
mit Original-Bildern aus dem Archiv betrieben.
Was aus diesen Bildern geworden ist nach dem Tod der neuen Besitzer, wer weiß?
Nebenbei:
Die Preise für die Bilder bei EBAY finde ich ebenfalls heftig, auch gemessen an deren Bildgröße.

Vielleicht tauchen bei den vielen Filmstreifen die ich noch einscannen will weitere interessante
Objekte zum Thema auf.
Die werde ich natürlich auch hier zeigen.

Herzliche Grüße

Karl Heinz