DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Nachdem wir letzte Woche ein wenig Hauptbahnflair geschnuppert und uns den Abschnitt zwischen Waren und Kargow angesehen haben, gelangen wir jetzt wieder auf richtige Nebenbahngleise. Der Abschnitt von Waren über Möllenhagen nach Neubrandenburg wurde 1945 als Reparationsleistung abgebaut, im Abschnitt zwischen Waren und Möllenhagen allerdings 1947 wieder aufgebaut. Der Personenverkehr wurde bereits 1970 wieder eingestellt, der Güterverkehr hat sich bis heute halten können. Zu DDR-Zeiten wurde das Gleis nach der Einstellung des Personenverkehrs zwischen Kargow und Möllenhagen als Streckenrangierbezirk betrieben, heute ist es ein Bahnhofsgleis des Bahnhofes Kargow.

Um sich ein Bild von der Lage der Orte machen zu können, zunächst eine Karte. Wir befinden uns wieder einmal in einem dünn besiedeltem Gebiet:

https://abload.de/img/waren-mllenhagen216k2y.jpg



Im Kursbuch von 1939 sieht man auf diesem Streckenabschnitt durchgehende Züge von Ludwigslust nach Neubrandenburg

https://abload.de/img/2017-03-3118.24.26yksas.jpg


1946 war die Strecke nur noch in Rudimenten vorhanden. Laut Kursbuch konnte man aber damals schon wieder mit dem Zug bis nach Kargow fahren.
Weiß jemand, wann dieser Streckenabschnitt wiedereröffnet wurde oder ob dieser überhaupt abgebaut wurde?

https://abload.de/img/2017-03-3118.22.42ytshf.jpg


Über das Zugangebot nach dem Krieg informiert ein Auszug aus dem Kursbuch von 1966:

https://abload.de/img/img_28532kgsz4.jpg


Jetzt aber zu den Stationen:



km 104,4 Haltestelle Charlottenhof

Charlottenhof wurde ursprünglich nur als Schrankenposten eröffnet, aber bereits nach wenigen Betriebsjahren wurde von hier aus ein Anschlussgleis in das Dorf Kargow gebaut. Nach der Demontage der Strecke 1945 und dem Wiederaufbau 1947 wurde Charlottenhof zur Haltestelle auch für Personenzüge, denn die Station liegt wesentlich dichter am Dorf Kargow mit seinen 700 Einwohnern als der nach dem Dorf benannte Bahnhof. 1963 wurde das Anschlussgleis stillgelegt, Charlottenhof wurde zum Haltepunkt. 1970 endete der Personenverkehr auf der Strecke, 1980 wurde der Schrankenposten aufgelassen. Das Empfangsgebäude ist in Privatbesitz und gut in Schuss.

Einen Gleisplan von Charlottenhof gibt es hier:
[www.eisenbahn-mv.de]



https://abload.de/img/0a-straenseite-130598vnsxr.jpg

Straßenseite


https://abload.de/img/a00-ausparchim-130598qnsxp.jpg

Blick aus Richtung Parchim


https://abload.de/img/a01-ausneubrandenburgqss7x.jpg

Blick aus Richtung Neubrandenburg





km 106,5 Haltestelle Schwastorf-Dratow

Die Haltestelle Schwastorf-Dratow gehört zur Gemeinde Schloen-Dratow mit ca. 850 Einwohner. Die Station liegt im Ortsteil Schwastorf, Groß Dratow ist mit 350 Einwohnern die nächste größere Ansiedlung und deswegen auch im Bahnhofsnamen mit enthalten. Der Güterverkehr wurde 1963 aufgegeben, bis zur Einstellung des Personenverkehrs 1970 war Schwastorf-Dratow ein Haltepunkt.
Das Empfangsgebäude war bei meinem Besuch 1998 in einem erbärmlichen Zustand, es soll inzwischen aber wieder saniert und bewohnt sein.

Einen Gleisplan von Schwastorf-Dratow gibt es hier:
[www.eisenbahn-mv.de]



https://abload.de/img/0a-straenseite-1305985zsux.jpg

Straßenseite


https://abload.de/img/a00-ausparchim-130598y8s5i.jpg

Blick aus Richtung Parchim


https://abload.de/img/a01-ausneubrandenburgcmscn.jpg

Blick aus Richtung Neubrandenburg




km 108,7 Bahnhof Klein Plasten

In den zu einer Gemeinde zusammengeschlossenen Dörfern Groß- und Klein Plasten leben ca. 700 Menschen. Der Bahnhof in Klein Plasten war bis 1970 auch Gütertarifpunkt.
Weiß jemand hier im Forum, ob sich jemand des Empfangsgebäudes angenommen hat, oder ob es immer noch verfällt?


Einen Gleisplan vom Bahnhof Klein Plasten gibt es hier:
[www.eisenbahn-mv.de]


https://abload.de/img/0a-straenseite-130598c7s90.jpg

Straßenseite


https://abload.de/img/a00-ausparchim-130598z4sts.jpg

Blick aus Richtung Parchim


https://abload.de/img/a01-ausneubrandenburgfjs87.jpg

Blick aus Richtung Neubrandenburg




km 113,5 Haltestelle Kraase

Kraase ist ein Ortsteil von Möllenhagen, der eine Haltestelle südlich des Dorfes besaß. 1963 wurde hier der Güterverkehr aufgegeben, 1970 der Personenverkehr eingestellt. Das Stationsgebäude ist privatisiert und gut unterhalten. Das Gelände ist nicht zugänglich, weswegen sich meine Fotoausbeute 1998 auf Bilder vom nahegelegenen Bahnübergang beschränkt.


Einen Gleisplan von der Haltestelle Kraase gibt es hier:
[www.eisenbahn-mv.de]


https://abload.de/img/b01-ausneubrandenburghzsat.jpg

Blick aus Richtung Neubrandenburg


https://abload.de/img/a01-ausneubrandenburgdysjg.jpg

Blick aus Richtung Neubrandenburg mit starkem Tele



Danke, dass Ihr mir entlang eines weniger bekannten Abschnittes der Mecklenburger Südbahn gefolgt seid und Euch vier abgelegene Dorfbahnhöfe angesehen habt.
Wie auch auf vielen anderen Abschnitten der Mecklenburger Südbahn gilt: Aufnahmen aus Reichsbahnzeiten sind so gut wie gar nicht im Netz zu finden und Betriebsaufnahmen dieses in der letzten Zeit nur noch im Güterverkehr bedienten Abschnittes auch nicht. Entsprechend würde es mich freuen, wenn jemand ältere Aufnahmen oder Fotos mit Zugbetrieb dieser Stationen beifügen oder verlinken könnte. Nach den Andeutungen der letzten Woche von Stefan Meyer habe ich eine gewisse Hoffnung, dass es durchaus Betriebsaufnahmen von der Strecke geben könnte...

Nächste Woche gelangen wir dann nach Möllenhagen.
Bis dann!

Christoph



Zurück zu den letzten Stationen: Waren und Kargow
Weiter zur nächsten Station: Möllenhagen





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:12:28:10:49:13.
Vielen Dank,Christoph!

Eigene Bilder dieses Streckenteils habe ich leider nicht,aber die [www.warener-eisenbahnfreunde.de] haben die Strecke dokumentiert und nachgebaut.

Lt. "Warener Eisenbahnfreunde" wurde der Abschnitt Waren-Kargow 1945 nicht vollständig abgebaut. [www.heimat-mecklenburgische-seenplatte.de]

[www.eisenbahnclub-neubrandenburg.de]

[www.eisenbahnclub-neubrandenburg.de]

Gruß
Carsten

Ich habe 2020 deinstalliert, ich glaube, es enthielt einen Virus...

http://www.brandenburgische-staedtebahn.de
Die Eisenbahnfreunde "Hoher Fläming" Bad Belzig auf FB:[www.facebook.com]
[www.fotocommunity.de]




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:03:31:19:14:29.
Hallo Christoph,

auch von meiner Seite aus wieder vielen Dank für deinen Beitrag zur Südbahn. Klein Plasten sieht leider heute nicht viel besser aus als auf deinen Bildern von 1998. Im Inneren des Gebäudes sieht es zwar so aus, als ob mal Bautätigkeit geherrscht hat, aber weit gekommen ist dort keiner. Noch ein paar Jahre und dort wird nichts mehr zu retten sein. Anliegende Bilder vom Juli 2016.

http://www.ostseestrecke.de/intern/2017/kp/1.jpg

http://www.ostseestrecke.de/intern/2017/kp/2.jpg

Viele Grüße
Richard

Bahnstrecken an der Ostsee:
http://www.ostseestrecke.de/images/banner.jpg
Hallo Christoph,

zum Bahnhof Kargow hatte ich ja schon ein Bild der 232 379 vom 15. März 2012 gezeigt. Die Lok habe ich dann nach Möllenhagen und zurück verfolgt.
Auf Grund der Ortskenntnisse der Hinfahrt klappte es auf der Rückfahrt etwas besser mit den Bahnhöfen.
Möllenhagen ist ja noch nicht dran, deshalb gibt es die Bilder von dort mit der nächsten Folge.
Nun die Aufnahmen in der Reihenfolge, wie sie entstanden sind.

https://abload.de/img/dsd_610655pko.jpg
Schwastorf-Dratow gefiel mir gut. Dies war das einzige Foto eines Bahnhofs auf dem Hinweg.

https://abload.de/img/dsd_6164jdqnc.jpg
Kraase liegt etwas versteckt, deshalb bin ich da auch nicht hingelaufen.

https://abload.de/img/dsd_6170g3o3e.jpg
Dass sich um Klein Plasten bisher niemand kümmert, tut mir auch etwas leid.

https://abload.de/img/dsd_61762lrzd.jpg
Das Gebäude von Charlottenhof, fand ich, ist ein hübsches kleines Häuschen.



Gruß
Stefan
Besten Dank für diese bestens aufbereitete Folge, die ich zufällig ein wenig kenne. Mein Dank gilt auch für Deine bisherigen Südbahn-Berichte, die ich mir, wenn auch unkommentiert, gerne angesehen habe!

Besten Dank & Gruß
Helmut

Antwort

geschrieben von: ccar

Datum: 02.04.17 21:04

Moin,

es freut mich, dass Ihr ir auch auf dem weniger bekannten Abschnitt der Mecklenburger Südbahn gefolgt seid, und diesen Beitrag mit Euren Ergänzungen bereichert habt.

@ Carsten Friese:
Vielen Dank für die Links. Danach sieht es ja tatsächlich so aus, als ob der Abschnitt von Waren bis Kargow von der Demontage verschont wurde - und das Kursbuch bestätigt das ja.

@ Richard (RsVe):
Die Bilder können einen traurig stimmen. Aber so lange das Gebäude noch steht, besteht ja auch noch Hoffnung, dass sich jemand des Bahnhofes annimmt. er liegt ja immerhin verkehrsgünstig an der Bundesstraße. Aber wer stillgelegte Bahnhöfe kauft, sucht vielleicht ja auch eher die Abgeschiedenheit.

@ Stefan Meyer:
Das Wetter kann man sich nicht immer aussuchen, wohl aber die Motive. Und da sind Deine Bilder mit Zugverkehr in den Bahnhöfen echt tolle Dokumente. Du musst ja ganz schön schnell von einem Bahnhof zum anderen gefahren sein, um den Zug zu überholen. Oder fährt der Zug so langsam?
Schön auch zu sehen, dass sich jemand tatsächlich des Bahnhofes in Schwastorf-Dratow angenommen hat. So wie der Bahnhof jetzt aussieht, kann er auch gefallen. Und wenn man sieht, in welchem Zustand das Gebäude noch 1998 war und wie schön es jetzt aussieht, kann man vielleicht auch für den Bahnhof in Klein Plasten Hoffnung hegen.

@Helmut Philipp:
Schön zu lesen, dass Du mir entlang der Mecklenburger Südbahn folgst. Da braucht es nicht jedes mal eines Kommentares.
Zwei Folgen noch, dann sind wir am Ziel angekommen.

Bis zum nächsten Mal in Möllenhagen!
Christoph

Re: Antwort

geschrieben von: Stefan Meyer

Datum: 05.04.17 19:55

Moin Christoph,

ich war selbst überrascht, dass drei Fotostellen möglich waren.
Ob ich einen freundlichen Lokführer hatte oder es an der Strecke liegt, kann ich nicht sagen.

Gruß
Stefan