DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Ein paar Stuttgarter 110 Teil 11 [m.28 B.]

geschrieben von: Südwestbahner

Datum: 20.03.17 10:24

Hallo mal wieder

Zum Wochenbeginn soll es planmäßig mit den Stuttgarter 110 weitergehen.

Zum Teil 1 - 10 geht es hier:

[www.drehscheibe-online.de]

[www.drehscheibe-online.de]

[www.drehscheibe-online.de]

[www.drehscheibe-online.de]

[www.drehscheibe-online.de]

[www.drehscheibe-online.de]

[www.drehscheibe-online.de]

[www.drehscheibe-online.de]

[www.drehscheibe-online.de]

[www.drehscheibe-online.de]

Und mit der 110 234 geht es weiter:

Bild 1: vor dem Hattinger Tunnel, 197?. Rechts das Vorsignal von Talmühle. Den Wagen nach geht es nach Stuttgart.

https://c1.staticflickr.com/6/5788/31075846586_4a2908167f_b.jpg



Bild 2: und in Stuttgart

https://c1.staticflickr.com/6/5661/30998219991_efe4a4ffe7_b.jpg



Bild 3: In Heilbronn am 5.10.2001

https://c1.staticflickr.com/6/5649/30743764350_cb99c3ce81_b.jpg



Bild 4: und die 110 235, Gäubahn bei Talhausen und Hohenstein, Aug. 1979

https://c1.staticflickr.com/6/5742/31075858896_c2b9fd1b63_b.jpg



Bild 5 und 6: selber Standpunkt am 4.8.1984

https://c1.staticflickr.com/6/5677/30744798830_1c4b90f467_b.jpg


https://c1.staticflickr.com/6/5656/31075871996_67661bf656_b.jpg



Bild 7: Gundelsheim, Mai 1981

https://c1.staticflickr.com/6/5629/31074762766_26c3b0370c_b.jpg



Bild 8: Ludwigsburg, 23.6.1987 mit altem Bhf.

https://c1.staticflickr.com/6/5584/30969388612_72107815b7_b.jpg



Bild 9: Heilbronn-Sülmertor, Juni 1987

https://c1.staticflickr.com/6/5709/30744811160_a5bf9ae924_b.jpg



Bild 10: in Geislingen West am 24.7.1991 mit N5246

https://c1.staticflickr.com/6/5509/30969409472_a7ba166d8b_b.jpg



Bild 11: bei Bruchsal am 27.10.1990 mit E3029. Im Vordergrund die Kreuzung zur Neubaustrecke und SWEG/AVG

https://c1.staticflickr.com/6/5458/31111895525_84a38ef6a5_b.jpg



Bild 12: und die 110 236 in Villingen mit E2061 am 28.5.1978

https://c1.staticflickr.com/6/5722/30743752930_9566307a04_b.jpg



Bild 13: und unter der A81 bei Talhausen im Juli 1979

https://c1.staticflickr.com/6/5543/30744866610_737b03b44b_b.jpg



Bild 14: Hattingen am 13.2.1988

https://c1.staticflickr.com/6/5659/30998333401_168d1a371a_b.jpg



Bild 15: in Heilbronn im Sep. 1988

https://c1.staticflickr.com/6/5453/31111955485_faa70556cb_b.jpg



Bild 16: und bei Bietigheim Ri. Sachsenheim am 9.9.1989

https://c1.staticflickr.com/6/5499/31075997776_15a062fc93_b.jpg



Bild 17: Mannheim-Friedrichsfeld (Neu Edingen) am 20.2.1990

https://c1.staticflickr.com/6/5705/30744926400_ce7c2eddea_b.jpg



Bild 18: und in der letzten Farbe mit 150 067 in Heilbronn am 25.9.1998

https://c1.staticflickr.com/6/5766/31111981665_344eb85864_b.jpg



Bild 19: die 110 227 in Besigheim, 7.12.1985 (von 237 in 227 geändert, danke)

https://c1.staticflickr.com/6/5501/30744988990_e5675155d1_b.jpg



Bild 20: Heilbronn am 2.3.1986

https://c1.staticflickr.com/6/5645/30305492953_99d64b28de_b.jpg



Bild 21: in Ensingen am 23.9.1989

https://c1.staticflickr.com/6/5571/30305499953_d417a84b73_b.jpg



Bild 22: in Heilbronn am 30.4.1996

https://c1.staticflickr.com/6/5755/30304143033_49c867e151_b.jpg



Bild 23: die 110 238: Offenau mit TEE 17 im Aug. 1983

https://c1.staticflickr.com/6/5333/31076065016_cebd96ea08_b.jpg



Bild 24: Heilbronn-Sülmertor am 5.6.1986

https://c1.staticflickr.com/6/5788/30998395211_9571d3ea6e_b.jpg



Bild 25: Stuttgart mit der Nürnberger 141 036 am 13.1.1988

https://c1.staticflickr.com/6/5711/31076112906_b3f8a3df3d_b.jpg



Bild 26: Geislingen West am 1.9.1990

https://c1.staticflickr.com/6/5802/30305543113_8c0547d9b7_b.jpg



Bild 27: Goldshöfe am 23.2.1995

https://c1.staticflickr.com/6/5644/31076097526_200354b78e_b.jpg



Bild 28: und in vr in Heilbronn

https://c1.staticflickr.com/6/5790/31112063395_e841aabd52_b.jpg



Das muss für heute reichen.

Viele Grüße bis zum nächsten Teil

Horst



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.03.17 08:15.

Re: Ein paar Stuttgarter 110 Teil 11 [m.28 B.]

geschrieben von: 44 115

Datum: 20.03.17 10:34

Aha,Horst,
Du warst also mit Klappstuhl unterwegs,den Pulli schon ausgezogen im August:=)
Danke für Deine unermüdliche Jagd auf E 10 er,was eine Ausbeute!
Schöne Woche und viele Grüsse!
Olaf

Re: Ein paar Stuttgarter 110 Teil 11

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 20.03.17 10:59

Hallo Horst,
danke fürs Zeigen! Die Lokomotiven habe ich alle selbst auch fotografiert, und viele der Fotostellen kommen mir auch vertraut vor. Trotzdem freue ich mich über Deine Fleißarbeit.
Beim ersten Bild glaube ich Dir allersdings das Datum nicht: Nach meiner Erinnerung fuhr ich noch im Juni 1977 mit Diesel nach Singen, Strom gab es in Hattingen erst ab September 1977.
Viele Grüße
Stefan

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/6638303363633862.jpg http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/3338386331616233.jpg

Re: Ein paar Stuttgarter 110 Teil 11

geschrieben von: Südwestbahner

Datum: 20.03.17 11:31

Hallo Stefan

Du hast recht mit dem Datum. Die Mastfundamente sind noch ganz neu. Dann läßt sich das nicht mehr genau feststellen.

Gruß Horst

Re: Ein paar Stuttgarter 110 Teil 11 [m.28 B.]

geschrieben von: tram

Datum: 20.03.17 17:15

Deine Bilderserie ist der Hammer!
So viele Erinnerungen kommen da hoch. Eine Zeit in der ich Esienbahn erlebt aber mangels Taschengeld nicht fotografiert habe. Es langte immer nur für ein Tramper-Monats-Ticket (Der Rest musste für andere Dinge herhalten.)

Der Abzweig in Bruchsal ist übrigens heute noch so das Gleis zur NBS kreuzt das SWEG/AVG Gleis ohne Zweigmöglichkeiten. Bewegliche Zungen an den Herzstücken sorgen für ruhigen Lauf.
Die SWEG/AVG Trasse war übrigens auch eine Neutrassierung. Die alte Trasse ging früher im spitzen Winkel schon hinter Bruchsal vom Hauptgleis ab nach Süden zur B3 und liegt heute unter der Mülldeponie.

Noch Fragen Kienzle?

https://www.nomegatrucks.eu/deu/service/download/no-mega-trucks-logo.jpg

Re: Ein paar Stuttgarter 110 Teil 11 [m.28 B.]

geschrieben von: Buegelfalte

Datum: 20.03.17 20:56

Hallo Horst,

an dieser Stelle möchte ich erstmal für die Bilderserie der Stuttgarter "Zehner" danken.

Bild 19 in diesem Beitrag müsste allerdings die 110 227 (nicht 237) zeigen, siehe Frontgriffstange und Trittrost, beides hatte die 237 auch noch Ende der 80er Jahre. Dafür ist es bei Bild 16 im Beitrag davor genau andersherum, das sollte die 110 237 statt der 227 sein.

Grüße, Björn

Re: Ein paar Stuttgarter 110 Teil 11 [m.28 B.]

geschrieben von: Detlef Schikorr

Datum: 20.03.17 23:20

Hallo Horst,

ich freue mich immer wieder, wenn ich Deine Bilder der Stuttgarter E 10 sehe, vor allem wenn sie noch blau sind. Aber auch die anderen Farben sind nicht zu verachten.

Aus der von Dir gezeigten Nummernfolge hat sich im Januar 2002 die E 10 234 nach Flensburg verirrt, leider nicht mehr in blau, sondern ganz profan, in vr.

Sie war zusammen mit einer 103 nach Flensburg überführt worden, um im DSB/DB Grenzbahndof Pattburg/Padborg einen Wintersportzug nach Österreich, bestehend aus 15 Liege- und Schlafwagen, zu übernehmen. Es war immer ein schöner Anblick, eine E 10 vor so einem langen Fernzug zu sehen.

Aber im Bw Flensburg stand sie alleine:

E 10 234 mit 3-Löwen-Bäbber Bw Flensburg 18.1.2002
E 10 234 Bw Flensburg 18.1.2002 lh.jpg

Am 8.2.2006 erwischte ich die ehemalige Stuttgarter E 10 230 vor so einem Wintersportzug:

E 10 230 mit Schlaf- und liegeagen Ausf. Flensburg-Weiche 8.2.2008
E 10 230 Neuholzkrug 8.2.2008 CNL rvo.jpg

Deine Serie möge nie zuende gehen!

Viele Grüße
Detlef

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/6331313862616564.jpg

Vorsignal südlich von Hattingen

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 22.03.17 14:02

Wieder tolle Bilder.

Südwestbahner schrieb:
Bild 1: vor dem Hattinger Tunnel, 197?. Rechts das Vorsignal von Talmühle. Den Wagen nach geht es nach Stuttgart.
Das ist nicht das Vorsignal von Talmühle, das wäre einige Kilometer weiter. Etwas weiter südlich steht heute das Vorsignal von Sbk 71 (Talmühle ist nun Sbk 73)
In diesem Bereich gab es ursprünglich die Bk Ramberg, da gehört vermutlich das Vorsignal dazu, auch wenn es im Bild eigentlich zu Nahe bei Hattingen steht, im Zuge der Elektrifizierung samt Tunnelabenkung gab es dort wohl einen Spurwechsel(???) möglicherweise samt Signalversetzung, ob die Bk vorher allenfalls zeitweise ganz geschlossen war, weiss ich nicht.

Im Buchfahrplan ab Mai 1979 an ist Sbk 71 als solches aber schon eingetragen, elektrisch gefahren wurde ab September 1977, so dass das Foto wohl dazwischen aufgenommen wurde.

Gruss

Florian

Dankeschön :-)

geschrieben von: Hans-von-E94

Datum: 22.03.17 20:44

.. auch für diesen interessanten Bilderbeitrag ;-)

Gruß,
Hans

http://www.lokschilder.info/Galeriebilder/DRo/tn_E94114NAlB_Supersatz_jpg.jpg

Re: Vorsignal südlich von Hattingen

geschrieben von: m38902687-1

Datum: 22.03.17 21:01

Eine kleine Bemerkung zu den sehr interessanten Bildern aus einer Gegend, welche ich sehr gut kenne: Das Vorsignal ist sehr wohl das E-Vorsig von Talmühle (B). Der Vorsignalabstand wurde in den 60er-Jahren, nach dem das altbadische Stellwerk Talmühle bei einem Rangierunfall völlig zermalmt und danach als Einheitsstellwerk vereinfacht wieder aufgebaut wurde, auf 1000 m erweitert. Das Vor- und Hauptsignal rückte infolgedessen damals also mehrere 100 m gegen Hattingen zu. Der Bk Ramberg kann es nicht sein, denn dieser wurde 1964(65?) stillgelegt. Die Dienstbahnsteigkante desselben ist heute noch für Eingeweihte gut erkennbar. Ebensowenig gehörte das Vorsignal zur zeitenweise während der Elektrifizierungsarbeiten 75-77 eingerichteten Hilfsbetriebstelle Ramberg (so heißt das Gewann nämlich), da diese Hbst bereits geraume Zeit vor Aufnahme des elektr. Betriebes zum Herbstfahrplan 77 zurückgebaut wurde. Quelle: eigenes Erleben. Gruß Fritzle.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.03.17 00:21.

110 234 HP-Ensingen, am 09.05.1989 [1B]

geschrieben von: Hans-von-E94

Datum: 23.03.17 09:23

Hallo Horst,
hier die 110 243 am 09.05.1989 in Ensingen:

http://e94114.de/fotoalbum/eisenbahn/129-024_110-234_HP-Ensingen_09.05.1989.jpg

Gruß,
Hans

http://www.lokschilder.info/Galeriebilder/DRo/tn_E94114NAlB_Supersatz_jpg.jpg

Talmühle/Ramberg

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 23.03.17 10:45

m38902687-1 schrieb:

Eine kleine Bemerkung zu den sehr interessanten Bildern aus einer Gegend, welche ich sehr gut kenne: Das Vorsignal ist sehr wohl das E-Vorsig von Talmühle (B). Der Vorsignalabstand wurde in den 60er-Jahren, nach dem das altbadische Stellwerk Talmühle bei einem Rangierunfall völlig zermalmt und danach als Einheitsstellwerk vereinfacht wieder aufgebaut wurde, auf 1000 m erweitert. Das Vor- und Hauptsignal rückte infolgedessen damals also mehrere 100 m gegen Hattingen zu. Der Bk Ramberg kann es nicht sein, denn dieser wurde 1964(65?) stillgelegt. Die Dienstbahnsteigkante desselben ist heute noch für Eingeweihte gut erkennbar. Ebensowenig gehörte das Vorsignal zur zeitenweise während der Elektrifizierungsarbeiten 75-77 eingerichteten Hilfsbetriebstelle Ramberg (so heißt das Gewann nämlich), da diese Hbst bereits geraume Zeit vor Aufnahme des elektr. Betriebes zum Herbstfahrplan 77 zurückgebaut wurde. Quelle: eigenes Erleben. Gruß Fritzle.

Ich kenne die Stelle nur aus neuerer Zeit, aber trotzdem bin ich mir sicher, dass du dich irrst :-). Das sichtbare Vorsignal steht etwa bei km 125,5, das Hauptsignal steht also vermutlich bei etwa 126,5, Talmühle liegt aber bei km 129,8, d.h. zwischen Einfahrsignal und Bahnhof würden noch über 3 km liegen.
Bis zur ehemaligen Bk Ramberg sind es hinter dem vermutlichen Hauptsignalstand hingegen nur etwa 500 m, das würde passen, wenn die Hilfsbetriebstelle mit den Weichen zur Tunnelabsenkung ungefähr, aber nicht ganz an die Stelle gebaut wurde, wo früher die Blockstelle war.
Höchstens 1 1/2 Jahre nach der Elektrifizierung hat man etwa in Lage der früheren Bk Ramberg ein Selbstblocksignal in Betrieb genommen, da ist es in meinen Augen gut möglich, dass man die Hilfsbetriebstelle Ramberg (ohne Weichen) noch über die Elektrifizierung hinaus kurze Zeit in Betrieb hielt, bis das Sbk in Betrieb ging.
Das Vorsignal zu Sbk 71 (="Bk Ramberg-Ersatz") steht heute etwas hinter der auf dem Bild hinter dem Zug gerade noch erkannbaren Kurve.

Gruss

Florian



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.03.17 10:56.

Re: 110 234 HP-Ensingen, am 09.05.1989 [1B]

geschrieben von: pardorea

Datum: 23.03.17 11:52

Sehr schön, Bilder der 234 sind immer willkommen - für die Modellumsetzung einer echt schön hässlichen 10er.

Viele Grüsse,
Matthias

Vielen Dank! (o.w.T)

geschrieben von: pardorea

Datum: 23.03.17 11:54

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)