DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Was passierte nach der Stillegung der Kieler Strassenbahn ?
Da ich im Mai 1985 noch einige Tage nach der Stillegung dort
verweilte, konnte ich noch einige Aufnahmen machen, die ich
jetzt hier zeigen möchte.

Meiner Meinung nach hatte die KVAG bzw. die Verantwortlichen
regelrechte Angst, das die Bahn doch noch einmal fahren würde und
setzten alles daran, dies zu verhindern ….. !?

Beginnen wir mit Aufnahmen vom Hauptbahnhof.

Bild 1:
Der Magirus Turmwagen 373 zusammen mit dem Kranwagen 375
bei Arbeiten an der ehemaligen Haltestelle Hauptbahnhof - aufgenommen am 7. Mai 1985.
Links Strassenbahn „Ersatz- bzw. Nachfolgeverkehr“ mit Bus 864 auf der „4“
nach Wellingdorf.
https://c1.staticflickr.com/4/3772/33457975595_09380e008b_b.jpg


Bild 2:
Die Haltestelle Hauptbahnhof - Richtung Hummelwiese wurden bereits die Gehwegplatten
entfernt. Links Wagen 157 auf der Linie 3 zum Eichhof am 7. Mai 1985.
https://c1.staticflickr.com/3/2844/33074845910_b8ca9aa34e_b.jpg


Bild 3:
Am Martensdamm am Kleinen Kiel kommt Linie 44 mit Wagen 556 entgegen.
Die Gleise der bereits 1984 stillgelegten Strecke durch die Bergstrasse liegen noch.
https://c1.staticflickr.com/1/615/33074865680_f45c46d4c7_b.jpg


Bild 4:
Wagen 960 in der alten Schleife der Linie 4 an der Fähre Holtenau. Sogar der Bus
fuhr der Strassenbahn verquer! Er drehte im Uhrzeigersinn entgegen der ehemaligen
Strassenbahn. Aufnahme vom 7. Mai 1985.
https://c1.staticflickr.com/4/3852/33074860870_33aca2f03c_b.jpg


Bild 5:
Ein Bild aus der Weipert-Seilbahn am Berliner Platz vom 8. Mai 1985.
Schnell begannen die Gleisbauarbeiten am Berliner Platz, dem Verkehrsknoten
der Kieler Strassenbahn.
https://c1.staticflickr.com/1/757/33074855010_d09c0eb28b_b.jpg


Bild 6:
Ein Bild in die andere Richtung - die Oberleitung hängt hier noch über dem Standardbus.
https://c1.staticflickr.com/4/3870/33074852420_f529527993_b.jpg


Bild 7:
Noch eine Aufnahme von der Holstenbrücke, der ehemalige Bahnkörper diente damals
bereits dem stadtauswärtigen Busverkehr. Die Strassenbahn konnte noch in beiden (!)
Richtungen fahren…. !
https://c1.staticflickr.com/1/589/33074849980_b1597d0dfd_b.jpg


Bild 8+9:
Die beiden Magirus-Deutz Turmwagen 373 und 374 mit Abnahme der Oberleitung
auf der Werftstrasse in Ellerbek beschäftigt.
https://c1.staticflickr.com/3/2812/32643928613_8d82df0722_b.jpg


https://c1.staticflickr.com/3/2833/33457978365_a6e9a9b6e9_b.jpg


Nun noch zwei Bilder, die ich am 6. Mai 1985 - zwei Tage nach der Stillegung der
Strassenbahn vom Betriebshof Gaarden aufgenommen habe - von der Stelle, wo ich 1980 meine ersten Aufnahmen vom Betriebshof der KVAG gemacht habe - an der Ecke Wilhelmstrasse durch den Zaun.

Bild 10+11:
Erst eine Aufnahme von Triebwagen 354 in einer Ecke des Hofes….
https://c1.staticflickr.com/1/575/33457979285_45bd7261e5_b.jpg


…. und die Wagenhalle mit Triebwagen 274, 241 und 245.
https://c1.staticflickr.com/1/632/32643918463_72a228beac_b.jpg


Trotz des Anlasses der Aufnahmen wünsche ich viel Spass beim Betrachten der Bilder.

Die gezeigten Fotos stammen von mir und das Urheberrecht liegt falls nicht anders gekennzeichnet bei mir.
Anmerkungen und Korrekturen zu meinem Beitrag sind willkommen und sogar gewünscht.

Eine Übersicht meiner Beiträge in den Foren findet man hier: [www.drehscheibe-online.de]

Harald Müller

Danke für den interessanten Beitrag, der Erinnerungen weckt. Die Weipert-Kabinenbahn gibt es auch schon lange nicht mehr.
Einen schönen Sonntag
Werner

Re: [KI] Die Kieler Strassenbahn 1985 - "Die Tage danach!"

geschrieben von: Dude

Datum: 19.03.17 16:28

Harald Müller schrieb:
Meiner Meinung nach hatte die KVAG bzw. die Verantwortlichen regelrechte Angst, das die Bahn doch noch einmal fahren würde und setzten alles daran, dies zu verhindern …!?

Nüchtern betrachtet hatten die damals ja eigentlich nur die politischen Vorgaben umzusetzen.
Ich denke es gab zwei gute Gründe, warum die schnellen Arbeiten weniger mit "Angst" vor einer Wiederinbetriebnahme zu tun hatten:

- die KVAG hatte sicherlich so etwas wie die Verkehrssicherungspflicht für alle Anlagen der Bahn im Strassenraum. Das man da sehr schnell mit dem zuteeren der Schienen und der Demontage der Oberleitung dabei war wird wohl auch versicherungstechnische Gründe gehabt haben

- ich vermute, das sehr viele aufschiebbare Tiefbauarbeiten im Bereich der Bahntrasse auf die Zeit unmittelbar nach der Stillegung verschoben wurden. Warum sollte man sich da auch den Stress antun, vorher noch unter rollendem Rad zu bauen...
Dafür wurde dann überall sofort losgelegt als die "Bahn frei" war.

Mein Blog zur Bahn zum Schönberger Strand:
[www.facebook.com]
Bei Bild 6 sieht man sehr deutlich den größeren Platzbedarf des Busses auf der ehemaligen Trasse gegenüber dem Schienenverkehr. Ich selbst habe mich als heranwachsender straßenbahngewohnter Süddeutscher leider erst 1986 nach Kiel verirrt. Der Horizont ging damals nicht so weit, dass ich die Stilllegung der Kieler Straßenbahn im Badischen mitbekommen hätte. So war ich dann beim Ostsee-Urlaub mit Kiel-Besuch einfach über den surrealen Anblick erstaunt, den der Straßenraum über weite Teile auf mich machte. Stillgelegte Straßenbahngleise und vom Busverkehr zweckentfremdete ehemalige Straßenbahnhaltestellen hatte ich zuvor noch nicht erleben müssen - und diese haben meinen Eindruck der nördlichen Landeshauptstadt bis heute nachhaltig negativ geprägt.

Gruß,
Tramubus
Wie zerstört man eine funktionierende millionenschwere Verkehrsinfrastruktur ? . Für mich auch eine prägende Erfahrung als ich da die letzten Stunden miterlebt habe.
Intressante Bilder für kommende Generationen - Danke fürs zeigen.
Heinz
Danke für die Bilder von "danach". Ehrlich gesagt wirken die Busse vom Typ 305 aus heutiger Sicht auch schon historisch wertvoll. Die Lackierung mit der weißen Stoßstangen hat man leider vor paar Jahren geändert. Naja, weiß ist auch immer sehr empfindlich.
Fuhr die "Gummi-4" eigentlich wieder über die Holstenbrücke oder weiterhin den Bogen über die Eggerstedter Straße?

Re: [KI] Die Kieler Strassenbahn 1985 - "Die Tage danach!"

geschrieben von: Null2

Datum: 19.03.17 20:19

diema2054 schrieb:

Wie zerstört man eine funktionierende millionenschwere Verkehrsinfrastruktur ?

Ganz einfach:
Man beauftrage einen "Verkehrsexperten" der aus tiefster Überzeugung Gefälligkeitsgutachten macht. So machte man das in Ulm damals.
GsD zog der Gemeinderat 1978 die Reißleine sonst wäre die SL1 damals auch weg gewesen...

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
Carlo Schmid (SPD) 1948
"Bild 1: Der Magirus Turmwagen 373 zusammen mit dem Kranwagen 375"

Der Kranwagen ist ja ein hässliches Entlein. Kann jemand was zum Fabrikat sagen?

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!
Hallo,
danke für deine Kiel Bilder. Sind immer klasse.
Auf dem Bild 11 sieht es "nur"nach Sonntagsruhe aus. Sie stehen dort, als ob sie gleich wieder auslaufen wollten....

Gruß Wolfgang

Rote11,
http://s14.directupload.net/images/140201/l6qsxysi.jpg
Rote11;Die Straßenbahnlinie zwischen Hannover und Hildesheim

Re: [KI] Die Kieler Strassenbahn 1985 - "Die Tage danach!"

geschrieben von: Peter

Datum: 20.03.17 11:19

Hallo!

Trotz des traurigen Anlasses schoene Aufnahmen.

Besonders gefallen mir die beiden Turmwagen.
Ein aehnliches Fahrzeug konnte ich vor einigen Jahren in Backnang bei einem Oldtimer-Treff ablichten - einfach schoen!

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind.
Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.

Re: [KI] Die Kieler Strassenbahn 1985 - "Die Tage danach!"

geschrieben von: Peter

Datum: 20.03.17 11:26

Hallo!

Alibizugpaar schrieb:
Der Kranwagen ist ja ein hässliches Entlein. Kann jemand was zum Fabrikat sagen?
Ein Krupp Ardelt G 6 - ohne meine Vergleichs-Unterlagen kann ich's nicht zweifelsfrei sagen.

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind.
Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.
Ein toller Bericht, sehr sehenswert! Vielen Dank!

Für mich ist es nicht zu fassen, wie man noch 1985 in einer Stadt, in der Größe etwa vergleichbar mit Augsburg, Braunschweig, Erfurt, Freiburg oder Mainz, ein solch wertvolles Verkehrsmittel abschaffen konnte.

Mich würde einmal interessieren, ob die Stromversorgung sofort nach der letzten Fahrt abgeschaltet wurde oder ob man zumindest für einige Tage für Rangierfahrten oder "Aufräumarbeiten" im Depotgelände die Straßenbahnen aus eigener Kraft bewegen konnte.
Aus Reutlingen hörte ich einmal, dass dort angeblich nach der Betriebseinstellung im Oktober 1974 noch bis 1975 im Bereich Eningen Fahrzeuge unter Fahrdraht bewegt wurden. Ob dies jedoch nur ein Gerücht ist und welchen Zwecken diese angeblichen Fahrten dienten, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Gruß S



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.03.17 16:03.

Re: [KI] Die Kieler Strassenbahn 1985 - "Die Tage danach!"

geschrieben von: Dude

Datum: 20.03.17 16:42

S. Schaefer schrieb:
Mich würde einmal interessieren, ob die Stromversorgung sofort nach der letzten Fahrt abgeschaltet wurde oder ob man zumindest für einige Tage für Rangierfahrten oder "Aufräumarbeiten" im Depotgelände die Straßenbahnen aus eigener Kraft bewegen konnte.
Aus Reutlingen hörte ich einmal, dass dort angeblich nach der Betriebseinstellung im Oktober 1974 noch bis 1975 im Bereich Eningen Fahrzeuge unter Fahrdraht bewegt wurden. Ob dies jedoch nur ein Gerücht ist und welchen Zwecken diese angeblichen Fahrten dienten, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Das war in Kiel genauso. Ich weiß es aus dem Kopf nicht genau, aber es wurde wohl noch im Depot bis so Juni 85 unter Draht gefahren. Es war wohl der Tw 196, der noch bis zuletzt rangieren mußte bei der Verladung der übrigen Wagen. Der "Vierachser" wird es sicher genauer sagen können...

Mein Blog zur Bahn zum Schönberger Strand:
[www.facebook.com]
Dude schrieb:

S. Schaefer schrieb:
Mich würde einmal interessieren, ob die Stromversorgung sofort nach der letzten Fahrt abgeschaltet wurde oder ob man zumindest für einige Tage für Rangierfahrten oder "Aufräumarbeiten" im Depotgelände die Straßenbahnen aus eigener Kraft bewegen konnte.
Aus Reutlingen hörte ich einmal, dass dort angeblich nach der Betriebseinstellung im Oktober 1974 noch bis 1975 im Bereich Eningen Fahrzeuge unter Fahrdraht bewegt wurden. Ob dies jedoch nur ein Gerücht ist und welchen Zwecken diese angeblichen Fahrten dienten, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Das war in Kiel genauso. Ich weiß es aus dem Kopf nicht genau, aber es wurde wohl noch im Depot bis so Juni 85 unter Draht gefahren. Es war wohl der Tw 196, der noch bis zuletzt rangieren mußte bei der Verladung der übrigen Wagen. Der "Vierachser" wird es sicher genauer sagen können...

Ja, Dude hat recht. Im Btf Gaarden hat Tw 196 alle Fahrzeuge die verschrottet werden sollten noch aus der Halle geschoben. Wann der Strom tatsächlich abgeschaltet wurde weiß ich leider auch nicht. Aber Tw 196 wurde bereits am 23.05.1985 fürs DSM verladen.
Die Trieb- und Bw wurden am 20 und 21. Mai verladen. Es ist also davon auszugehen, das Ende Mai der Strom endgültig aus war.

Und Harald hat auch mit seiner Vermutung recht, das die KVAG Tatsachen schaffen wollte oder sogar musste. Denn es lief ja noch der Antrag einer einstweiligen Verfügung der Ratsfraktion der Grünen. Man wollte ja evtl. eine kleine Museumsstrecke auf der Holtenauer Straße erhalten. Und bis das nicht geklärt war sollte verhindert werden, das etwas abgebaut wurde.

Meines Wissens nach hat das Schleswiger Verwaltungsgericht erst ein paar Tage nach der Einstellung endschieden - dagegen!!
Da war aber schon großteils die Oberleitung von der Firma Siemens entfernt worden. Das hat die KVAG nicht selber gemacht.
Man hat sogar die Haken aus den Hauswänden entfernt, bzw. abgeflechst. Auf den bereits vorher stillgelegten Linien findet man noch heute diese Haken, auf der Strecke der Linie 4 fast keine mehr.

Gruß vom vierachser
Eine Ergänzung habe ich noch:

Der Turmwagen 373 ist heute im Internationalen Feuerwehrmuseum Schwerin gelandet.
Der Besitzer hatte mir mal erzählt, das er das Fahrzeug in einem desolaten Zustand auf einem Schrottverwertungsplatz in Schleswig-Holstein gefunden hat.
[ifm-schwerin.com]
Runterscrollen auf Bild Nr. 14

[www.feuerwehr.de]

Gruß vom vierachser
Hallo Dude und vierachser,

sehr spannend! Herzlichen Dank für die Erläuterungen.

S.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.03.17 13:31.
schlicktown schrieb:

Danke für den interessanten Beitrag, der Erinnerungen weckt. Die Weipert-Kabinenbahn gibt es auch schon lange nicht mehr.
Einen schönen Sonntag
Werner

Ja, es hat sich einiges verändert seit 1985.
Selbst die ganze Kaufhauskette "Weipert" gibt's nicht mehr.
In Braunschweig ist das Haus abgerissen worden. In Kiel wurde ein schlecht laufendes Einkaufszentrum draus.
Seilbahn ist abgebaut - und die Straßenbahn ist natürlich auch lange Geschichte.

Kiel diskutierte in den letzten 20 Jahren oft über die Wiedereinführung einer Stadtbahn/Straßenbahn. Aber da ist nichts herausgekommen, außer teurer Gutachten.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.03.17 18:32.