DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: Niemand

Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: volki

Datum: 11.03.17 14:42

Liebe Dampffreunde,

da wir gerade in Recklinghausen-Süd waren [www.drehscheibe-online.de] zeige ich euch so zwischendurch ein Schmankerl vom 24.2.1973:
Irgendwie war ich auf dem Rückweg von Recklinghausen nach Bochum. Ich fuhr die A 43 - sie war damals bis zur Abfahrt Recklinghausen/Herten fertig -
Richtung Bochum, und da mein Blick immer nach rechts und links ging, um Dampfzüge zu orten, entdeckte ich im Rbf Recklinghausen-Süd einen Dampfer
vor einem Zug aus Fad-Wagen in der nördlichen Ausfahrt. Welche das genau waren können sicher die Wagenexperten unter euch klären!
Also in RE-Hochlarmark runter von der Autobahn und auf irgendwelchen Straßen hin zum Gleis. Und welche Überraschung: Diesem Zug war
vorgespannt die 012 084!!! Im Nu war die Kamera schussbereit, und ein erstes Foto war im Kasten:

Bild 1
https://abload.de/img/229_27stuvs.gif

Aber die Perspektive und die Lichtverhältnisse waren schlecht. Zum Einholen von Informationen über den Besuch der Pacific beim Personal
war es zu spät, denn inzwischen stand die Ausfahrt. Also wagte ich das heute unvorstellbare: Ich spurtete über die Gleise zur anderen Seite,
nicht ohne einen Sicherungsblick in beide Gleisrichtungen. Und nun erlebte ich ein einmaliges Schauspiel, als der Schnellzugrenner versuchte,
die ansehnliche Fuhre in Fahrt zu bringen. Ich gehe mal von einer damals üblichen Zuglänge von 24 Wagen aus. Wenn sie leer waren,
so brachte es die Garnitur auf satte 550 - 600 Tonnen. Mit Kohle oder Koks beladen wären das dann allerdings über 1000 t, was
eine 01.10 sicherlich kaum noch bewältigt hätte. Daher vermute ich aus heutiger Sicht einen leeren Erzzug nach Emden.
Seis drum, der Lokführer gab alles, setzte mehrfach zurück, um das Anfahrgewicht des Zuges zu reduzieren, gab wohl auch kräftig Sand,
und nach ca. 10 Minuten und mehrfachem Schleudern kam der Zug langsam in Fahrt. Leider war dann mein Film voll und die Fototasche im Auto geblieben,
so dass es nicht für einen Nachschuss reichte, aus dem evtl. die tatsächliche Wagenzahl hervorgegangen wäre.
Hier nun einige Bilder von der Anfahrt des Zuges.

Bild 2
https://abload.de/img/229_294kue2.gif

Bild 3
https://abload.de/img/229_30hyull.gif

Bild 4
https://abload.de/img/229_327nu4g.gif

Bild 5
https://abload.de/img/229_34fxuzj.gif

Bild 6
https://abload.de/img/229_376cueo.gif

Während die Wagenschlange langsam an mir vorbeizog, fasste ich einen kühnen Plan: Es sollte doch wohl möglich sein, den Zug irgendwo unterwegs noch einzuholen.
Also spurtete ich zurück zu meinem VW Käfer (!) und machte mich auf den Weg nach Norden. Rauf auf die Autobahn, in Recklinghausen wieder runter
und auf die vierspurige Umgehungsstraße, die nördlich von Recklinghausen auf die B 51 mündet. Nun weiter Richtung Marl-Sinsen;
rechter Hand verläuft in einigem Abstand die Strecke - von meinem Zug keine Spur.
In Marls-Sinsen unterquert die B 51 die Münsteraner Strecke - kein Zug zu sehen oder zu hören! (hier geschah am 6.10.1973 das schwere Eisenbahnunglück
mit mehreren Todesopfern - davon später einmal mehr). Also weiter durch Sinsen und dann durch die Haard nach Haltern.
Die Fahrt war sicherlich halsbrecherisch, an Überholmanöver kann ich mich nicht mehr erinnern, aber in Haltern am Bahnübergang hatte ich Glück:
Die Schranke war schon unten. Raus aus dem Auto - einen neuen Film hatte ich unterwegs eingelegt - und an die Gleise. In der Ferne war schon das
Grollen der Schnellzuglok zu hören. Es schwoll immer stärker an, und dann donnerte der Zug durch den Bahnhof Richtung Norden - welch ein Erlebnis!
Für einen kompletten Nachschuss war der Fotopunkt nicht geeignet, aber der akustische Nachgruß hielt noch minutenlang an! Hoffentlich standen auch
alle weiteren Signale auf Fahrt, denn ein erneutes Anfahren hätte sicherlich wieder viel Mühe gemacht.

Bild 7
https://abload.de/img/230_0bsoumt.gif

Bild 8
https://abload.de/img/230_1a_14nwua1.gif

Bild 9
https://abload.de/img/230_2c3bus9.gif

Eine weitere Verfolgung schien aussichtslos, es war auch schon dämmrig, und so machte ich mich auf den Heimweg.
Ich hoffe, der eine oder andere von euch kann eventuell noch aufklärende Informationen zu dieser Leistung - und natürlich auch zu der Hinleistung - beitragen!

Bis demnächst grüßt
Volkmar

Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: Stefan Hinder

Datum: 11.03.17 15:04

Hallo Volkmar,

welch ein Treffer! Die Anfahrt dieses Zuges muss wirklich ein tolles Erlebnis gewesen sein. Gelegentliche Einsätze von Rheiner 012 vor Gz auf der Emslandstrecke sind bekannt - aber doch nicht ab Recklinghausen! Die 012 084 hatte nach dieser "Tour de force" übrigens keine lange Einsatzzeit mehr vor sich. Sie wurde am 13.4.73 Z-gestellt, weil sie ihren Laufkilometergrenzwert erreicht hatte.

Dank für die einmaligen Aufnahmen!
Grüße,
Stefan

der absolute Hammer: 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: Peter Bäuchle

Datum: 11.03.17 15:20

Morsche

der absolute Hammer. Echt.
Als Modellbahner verbietet sich eigentlich sowas..
Aber das Vorbild?
Felxibel, wie die Bundesbahn.

Toll das Du das hast konservieren können. Für mich wahrscheinlich der Hingugger des Jahres...
Einfach unfassbar und welch ein Erlebniss..

Beste Grüße
Peter Bäuchle

Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: Hardy Köhler

Datum: 11.03.17 17:23

Jetzt brauch ich auch mal Härztropfen💓
Und das zu einer Zeit wo ich dem Fieber schon voll erlegen war ...

Gruß, Hardy vom Niederrhein

Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: Rache für 051 444

Datum: 11.03.17 17:41

Jetzt fehlt für den perfekten Samstag nur noch, daß der FC gleich in Ingolstadt punktet.

Besten Dank!

Jürgen

Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: Stefan Höfel

Datum: 11.03.17 17:43

Klasse Volkmar!

Vielen Dank!

Mal sehen, ob es noch Infos gibt, warum diese Lok in Recklinghausen war.

Als Vorspann vor einem Erzzug mit 043 habe ich eine 012 schon einmal auf einem Foto gesehen.

Aber solo (vor einem halben Leerpark) und dann diese Fotoserie hier. Super!

MfG aus Lübeck

Stefan

Es gibt nichts, was es nicht gibt :) (o.w.T)

geschrieben von: VictorPM

Datum: 11.03.17 17:48

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Unglaublich! Sagenhaft.

geschrieben von: 141R

Datum: 11.03.17 19:07

Vielen Dank fürs Aufbereiten und Zeigen!

Die Bespannung ist schon etwas sensationell!

Härtztropfen sind eingenommen. :-)

Viele Grüße,
Matthias

Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: lederhosenfan

Datum: 11.03.17 20:02

Nabend Volkmar! Eine Frage zum Text unter Bild 1. Wie kann ich durch mehrfaches zurücksetzen eines Zuges das Gewicht reduzieren? Das ist mir in mehr als 25 Jahren auf den Loks leider nicht gelungen einen Zug leichter zu machen. Darf der Lokführer so einfach zurücksetzen? Ich denke mal eher nicht. Und 10 Minuten für eine Anfahrt zu brauchen, das ist schon sehr grenzwertig. Aber das die ganze nördliche Bahnhofsausfahrt von Recklinghausen Süd in Richtung Recklinghausen in einer Steigung liegt, das hast Du uns ja hier schön verschwiegen. Gruß Klaus

Tolle Geschichte - tolle Fotos! (o.w.T)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 11.03.17 21:00

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: Thomas Splittgerber

Datum: 11.03.17 21:13

Lieber Volkmar!

Super, das mit der 01.10 und dem Gz!
Zum Schluß haben die Saalfelder 01 auch Gz durch die Gegend gefahren.
War auch ne ganz tolle Leistung von Lok und Personal!
Danke für die schönen Aufnahmen!

Gruß
thomas.splittgerber, berlin

Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: volki

Datum: 11.03.17 22:25

Natürlich reduziert man dadurch nicht das Zuggewicht. Aber wenn durch das Zurücksetzen die Wagen Puffer an Puffer stehen
und die Kupplungen zwischen den Wagen locker sind, so müssen - in Zeitlupe betrachtet - beim Anfahren zunächst nur ein Wagen,
dann zwei, dann drei usw. Wagen bewegt werden, bis nach einigen Sekunden die gesamte Wagenmasse an der Lok hängt.
Habe früher mal gelesen, dass das ein alter Trick von Lokführern war. Leuchtet mir jedenfalls ein!

Gruß
Volkmar

Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: bpfi

Datum: 12.03.17 01:50

Hallo Volkmar,

das war ja echt der absolute Glückstreffer. Ich denke eher daß der Zug beladen war, sonst hätte die Lok nicht solche Probleme gehabt. 600t wurden mit ihr ja früher auch planmäßig befördert. Und diese hätte selbst noch eine V60 locker fortbewegt, selbst in einer leichten Steigung. Und mit einer V90 im Rangiergang und 1600t in einer Steigung anzufahren klappt auch noch problemlos.
Also war es an diesem Tag entweder extrem schlüpfrig, oder der Zug war beladen was auch für die Qualmwolke noch in Marl spricht.
Tschüß,

Bernd

Re: 01.10 mit beladenem Güterzug 1973 (1 Scan)

geschrieben von: F-Zug.de

Datum: 12.03.17 09:58

Moin,
ich denke auch an einen beladenen Zug.

Die Leistungstafel der 01.10 nennt als Höchstwert 1440 t Last, die noch mit 80 km/h befördert werden konnten. Die Fad-Wagen hatten m.W. alle Rollenlager. Da wäre bei einem Leerzug kein Zusammendrücken notwendig gewesen.
Die 4000 t - Erzzüge hatten 50 Wg. á 80 Tonnen. Kohle ist leichter. Warum soll das nicht ein Kohlenzug mit 25 Wg. á 60 Tonnen (= 1500 t) gewesen sein?
Jetzt fehlt nur noch der passende Buchfahrplan . . .
Vom Winter 1971/72 kann ich mit diesen 80 km/h - Gdg dienen, die vom Saarland (sicherlich mit Kohle) ins Emsland liefen.

https://abload.de/img/img_20170312_0001phuvy.jpg


Da fällt mir noch eine Aufnahme ein, die bei Münster einen leeren Erzzug mit ca.50 Wagen (ca. 1100 t) mit einer 23er zeigt.

Beste Grüße

Ronald



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.17 10:29.

Re: 01.10 mit beladenem Güterzug 1973 (1 Scan)

geschrieben von: Rache für 051 444

Datum: 12.03.17 10:03

Ich bin über diesen Gedächtnistest sehr dankbar, denn das hatte ich vor langer Zeit schon einmal gelesen und soeben wiedergefunden:

"Am 24. Februar [1973] beförderte 01 1084 einen schweren Güterzug von Recklinghausen-Süd nach Emden" (EK-Kurier Aspekte 12, DB-Dampfloks 1973, S. 19).

Von welcher Quelle stammte denn die Ursprungsmeldung?

Herzliche Grüße

Jürgen

Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: Fdl Uwf

Datum: 12.03.17 10:31

Hallo Volki,

dies ist ja ein toller Beitrag. Danke.

Der 24.02.1973 war ein Samstag. Da war wohl nicht so viel Betrieb in Recklinghausen. Aber auf dem Stw wird man sich damals wohl sicherlich über die lange Anfahrt "gefreut" haben.
Aus Deinem Beitrag ist aber wieder einmal ersichtlich, welche Leistungen sich doch mit einem VW Käfer erbringen ließen. Anscheinend waren wohl bei Deiner Verfolgunsgfahrt keine größeren Steigungen zu überwinden. :-))

Gerne mehr von solchen Berichten.

Gruß
Martin

Nullzwölf at its best! (o.w.T)

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 12.03.17 10:39

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]


Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: Roststab

Datum: 12.03.17 11:06

Zurücksetzen, Aufdrücken, Beidrücken, könnte alles das Gleiche sein. Ist es aber nicht. Hie kommt Aufdrücken in Frage.

Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: G.P.O.

Datum: 12.03.17 12:18

Moin,

das ist ja eine Rarität, wenngleich kein Einzelfall: Im Sommer konnte ich an mehreren Tagen nacheinander eine 012 vor Dg 44405 Bentheim - Osnabrück beobachten.

Bei dieser Fotofolge kommt bei mir die Frage auf: Wie ist die 012 denn überhaupt ins Revier, fernab ihres Heimat-Bw's, gelangt? Es dürfte sich bei dem Zug um einen Leerpark Do-Hörne - Emden Rbf handeln, die seinerzeit trotz Elektrifizierung südlich Rheine durchgängig mit 043 bespannt waren. Ich gehe einmal sehr stark davon aus, dass die 012 die Lastfahrt mit seinen 2240 to nicht absolviert hat. Das legt für mich den Verdacht nahe, dass die planmäßige 043 irgendwo im Revier schadhaft geworden war und das Bw Rheine keine andere Ersatzlok als 012 084 schicken konnte...

Mit dieser Spekulation grüßt herzlich
G.P.O. Klaus

Re: Volkis Bilder: Ruhrpott (19) 01.10 mit Güterzug 1973

geschrieben von: Patrick Voelker

Datum: 12.03.17 13:38

Fdl Uwf schrieb:

Aus Deinem Beitrag ist aber wieder einmal ersichtlich, welche Leistungen sich doch mit einem VW Käfer erbringen ließen. Anscheinend waren wohl bei Deiner Verfolgunsgfahrt keine größeren Steigungen zu überwinden. :-))


Hallo
weit gefehlt, denn zwischen Marl Sinnlos und Haltern führt die (damalige) Bundesstraße durch die Haard, und es sind immerhin 3 ganz hübsche Buckel zu überwinden. Zugegeben, die Haard ist kein Mittelgebirge, aber immerhin.

Da ich gestern dort noch mit dem Rad unterwegs war habe ich die Jagd quasi gerade richtig vor meinem inneren Auge miterlebt, danke dafür. Und wer hätte gedacht, dass über 40 Jahre nach der Meldung im EK noch Aufnahmen von der Aktion auftauchen würden. Aufnahmen von dem bald darauf (1980 war er schon weg) verschwundenen Bahnübergang der Recklinghäuser Straße sind ebenfalls selten.

Patrick

Der Bahnhof Ondrup ist jetzt im Web: [www.ondrup.blogspot.com]

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: Niemand