DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Damals v 45 J – 1972-02-04 ›DB – 044, 614 Mosel/3 Pünderich‹


Nachdem bereits im Vorjahr zwei Fahrten an die wegen ihres starken Güterverkehres bekannte Moselbahn stattgefunden hatten, überraschte mich Jürgen S. anfangs Februar mit der Möglichkeit an einem werktags-Ausflug an die Mosel teilzunehmen. Und wenn ich dass noch richtig in Erinnerung habe war auch Manfred Bartel mit von der Partie. Gelle??
So war mit der Mosel erstmals ein Vorbildthema vor dem 'normalen' Jahresbeginn, der Spielwarenmesse in Nürnberg, gerutscht.

Im Jahr 1972 sah ich die Mosel eigentlich schon kritisch:
Zum einen war hier -bis auf wenige Ausnahmen- der Dampfbetrieb nur noch vor den Güterzügen aktiv, und genau das brachte es mit sich, dass die Zugfolge und -Richtung nicht vorhersehbar war.
Wir kennen das alle: Toppunkt in bester Lichtlage und die Züge kommen – woher wohl?- von hinten..
Das Risiko war an der Mosel nicht gering, zumal die langen eingleisigen Abschnitte wegen den Elektrifizierungsarbeiten auch mehrere Züge hintereinander bedeuten konnten. Konnten.
Zum anderen standen bereits ausreichend die 'Zahnstocher' entlang der Strecke, so dass es immer schwieriger wurde 'echten' Dampfbetrieb fotografisch zu konservieren.
Kurz: man wusste nie woran man war.
Dennoch musste man jede Chance den Dampfbetrieb zu erleben und zu dokumentieren, nutzen.
Zum Auftakt wollten wir mit Aufnahmen rund um den Bahnhof 'Pünderich DB' beginnen und den Hangviadukt gleich 'mitnehmen'..

Bild 1

https://c1.staticflickr.com/1/730/33283836925_b12e5d2da8_o.jpg


Bild 2

https://c1.staticflickr.com/4/3848/32468986693_581294ea5f_o.jpg


Bild 3

https://c1.staticflickr.com/3/2918/33283836375_c014d2fc00_o.jpg


Nach den ersten beiden ersten schon kurz nach der Ankunft im Bf. Pünderich DB (dankenswerterweise aus Koblenz) kommenden Zügen, konnten wir kaum überlegen und hatten uns gerade auf den Weg hinab auf Moselhöhe begeben, da kam der dritte Güterzug aus Richtung Koblenz. Gerade in jenen Wochen war das Richtungsgleis nach Trier gesperrt, sodass alle Züge 'vorne' auf der Galerie entlang kamen.


Bild 4

https://c1.staticflickr.com/1/664/32468985783_104c485ece_o.jpg


Nun mussten wir uns aber sputen, denn eine solche Glückssträhne konnte nicht ewig dauern. Denn nur mit dem Fahren auf dem falschen Richtungsgleis sind Aufnahmen des Hangviaduktes mit Zügen nach Trier von unten machbar. Im Normalzustand der Strecke ist der Zug auf dem 'hinteren' Gleis von unten kaum sichtbar.
Und als ob dies nicht schon genug für die kurze Zeit war, kam der vierte kaum das wir den Uferbereich erreicht hatten.

Bild 5

https://c1.staticflickr.com/1/567/33283835545_960f1e82d0_o.jpg


Nun warteten wir natürlich auf 'noch Einen'. Aber da kam nix mehr. Einer aus Trier war jetzt natürlich nicht zielführend. Nach einer Weile des gespannten Wartens kam ein Zug aus dem Prinzenkopftunnel. Aber was war das ??

Bild 6

https://c1.staticflickr.com/4/3739/32468984713_4777b88dc3_o.jpg


Bild 7

https://c1.staticflickr.com/4/3830/33283834215_df55511f74_o.jpg


Zunächst verwirrte der Anblick des unbekannten Zuges, bis es bei herannahen deutlich wurde: der so farbenfrohe drei-Wagen-Zug war einer der beiden in Trier zur Probe im 634-Umlauf mitlaufenden funkelnagelneuen 614er..
Hätte man mir damals gesagt, dass ich nur etwas über eineinhalb Jahrzehnte später diesen Fahrzeugen einen Urlaub widmen würde..

Aber nach dem 614 musste ja nun 'zwangsläufig' etwas von Trier kommen, also einen Standortwechsel. Nun war der Blick auf die Doppelstockbrücke über die Mosel an der Reihe.

Bild 8

https://c1.staticflickr.com/4/3716/33128106412_207c5aca8e_o.jpg


Bild 9

https://c1.staticflickr.com/3/2839/33155442701_a16bf9be8c_o.jpg


Bild 10

https://c1.staticflickr.com/4/3812/33128105502_c12cffb516_o.jpg


Bild 11

https://c1.staticflickr.com/3/2837/33128105272_f963467f5f_o.jpg


Eigentlich war jetzt alles mit der Brücke 'im Kasten', sodass erneut ein Standortwechsel vorgenommen wurde. Südportal Kaiser-Wilhelm-Tunnel hieß das Ziel. Bereits im Bf von Eller, auf dem Weg zum Portal fuhr uns zunächst ein Güterzug...

Bild 12

https://c1.staticflickr.com/3/2885/33128104682_af2c217197_o.jpg


..und dann der mit geringem Abstand folgende D 357 'in den Rücken'.

Bild 13

https://c1.staticflickr.com/1/706/33128104422_1f76bb33e7_o.jpg


Auffallend bei dem D-Zug sind die unterschiedlichen Farbschattierungen der grünen Wagen. Man kann fast den Eindruck gewinnen es handelt sich um drei verschiedene Farbtöne. Vermutlich dürfte es aber auch der Verschmutzungsgrad sein der hier eine Rolle spielt.

Nun, das Portal war zwar noch in der Sonne, aber es war abzusehen, dass dieser Zustand nur von kurzer Dauer sein würde, denn die umgebenden hohen Hügel warfen bereits Ihre Schatten nahe an das Portal. Wir hätten es dann doch ein wenig früher aufsuchen sollen: für zwei Diesel reichte es gerade mit der Sonne..

Bild 14

https://c1.staticflickr.com/4/3823/33128104142_f3472fbb8b_o.jpg


Bild 15

https://c1.staticflickr.com/4/3849/33155438091_11dd085b70_o.jpg


Und dann kam wieder einmal: nix. Und noch einmal: nix. Bis dann der schwache Schom wieder zurück kam.

Bild 16

https://c1.staticflickr.com/4/3810/33128103272_8fdfafa7da_o.jpg


Für die nächsten Bilder, sie sollten ja in Sonne sein, zogen wir uns dann mehr in der Kernbereich des Bahnhofes von Eller zurück.

Bild 17

https://c1.staticflickr.com/3/2919/33242686516_7791a344b7_o.jpg


Bild 18

https://c1.staticflickr.com/4/3920/32468979383_30777868db_o.jpg


Vermutlich reichten uns die zwei Dampfzüge dort. Wir wechselten zum letzten Mal nun den Fotopunkt.

Bild 19

https://c1.staticflickr.com/1/605/33155434261_b448611392_o.jpg


Leider war der gezeigte Zug der Einzige der in unserer Wartezeit über die Brücke polterte.
So ging dieser wolkenlose Tag seinem Ende entgegen und wir hatten irgendwie das Gefühl, für einen Freitag hätte 'es ruhig mehr sein dürfen'.

Mit besten Grüßen für die beiden nächsten Wochen und bis zum nächsten Mal, dann wieder etwas 'moderner':
Damals vor 20 Jahren – 1997 ›DB – 628² WI-LIM, S-Bahn-141‹

Euer
Peter Bäuchle



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:08:22:12:31:01.
Hallo Peter,

herrliche Bilder.


Die vom Hangviadukt sind ja spitze.


Grüße


Klaus
Guten Morgen Peter,

Du zeigst wiederum beeindruckende Motive!

Gruß, Thomas
Besonders Bild 7 der völlig neue Blick von unten auf Höhe des Pündericher Bhfs ist neu und sehr interessant (2. kurze Teil des Hangviaduktes), einfach nur Klasse und das in Farbe!
Tolle Aufnahmen, Peter.
Beim Studium des Beitrages habe ich doch jetzt glatt die Pause überzogen.
Viele Grüße
Michael
Hallo Peter,

die Farbbilder sind eines wie das andere ein Genuss, ich könnte noch nicht einmal einen Favoriten nennen, und zwar in jeder denkbaren Hinsicht.

Vor allem gefällt, dass die Farbbilder ohne jeden Farbstich qualitativ hervorragend aufbereitet sind, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Originalscans von 1972 mal so eben ohne Behandlung in dieser Form herauskamen. So präsentiert sind Farbbilder dann wirklich schöner als SW ... ich sage das deshalb, weil gerade Farbbilder hier im Forum sehr häufig leider nicht so toll sind und behauptet wird, das ginge nicht besser - hier haben wir den Beweis!

Danke fürs Einstellen der Serie aus einer Gegend, die ich erst mit vollem E-Betrieb kennenlernte.

Gruß aus OL
uk-old (Uwe)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:03:07:09:53:25.
Wunderschöne Fotos,Peter,herzlichen Dank!
Die hellen Zahnstocher gegen die braunen Winterhänge und vieles mehr."Hätte mehr sein können..."wäre froh,soviel mit nach Hause gebracht zu haben.
Ich vergleiche die Mosel erst garnicht mit Rheine,Äpfel mit Birnen.Kommen doch bei beiden Jumbos ins Licht.
Ganz herrlich!Einen schönen Tag noch!
Olaf
Moin Peter,

welch schöne Bilder hast Du von diesem Moselausflug mitgebracht! Sehr schöne Fotostellen wunderbar umgesetzt!
Mein Favorit ganz klar der Uerdinger im Tunnelportal - einfach klasse!

Danke fürs Mitnehmen,

Martin

Dampflok mit Containerwagen

geschrieben von: Markus Richta

Datum: 07.03.17 11:14

Hallo Peter,

danke für die tollen Bilder. Speziell das Bild der 44er mit den Containerwagen finde ich klasse. So eine Zusammenstellung habe ich bisher noch nicht oft gesehen.

Grüße
Markus
Morsche

..ich kann mir nicht vorstellen, dass die Originalscans von 1972 mal so eben ohne Behandlung in dieser Form herauskamen...

Da hast Du Recht, das geht wirklich nicht, zumal die Dias sich farblich verändert haben. Allein schon die Entfernung der Staubpartikel dauert schlimmstenfalls bei den alten Dias eine Stunde. Vielleicht bin ich da auch zu pingelig und habe dabei auch schon so manchem Vogelvieh die weitere Existenz im Bild verweigert. Aber farblich muss auch einiges getan werden, gerade weil die CT18-Dias langsam ins Blaue gehen.
Schön dass die Farben gefallen.
Ich habe da selbst bei längerem hin- und her oftmals noch meine Zweifel und kann das Alles natürlich auch nur mit meinen Augen sehen. Aber auch da habe ich schon gemerkt das jedes der Beiden eine andere Farbwelt hat, ich muss also 'immer ein Auge zudrücken'..
..und hoffe der Zuseher tut's auch...

Grüße nach OL

Peter
Moin!

Sehr fein, Peter.
Und das mit den Vögeln, die man zu Staub machte, habe ich auch schon oft gedacht...

...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]


Moin Peter!

Für die gelungene Fotorückschau meinen herzlichen Dank! Fast alle von Dir gezeigten Fotopunkte habe ich ebenfalls besucht, aber leider die meisten davon erst 30 Jahre später...
Aus diesem Grunde unterscheiden sich die von Dir fotografierten Züge erheblich von denen aus dem Jahre 2003 und später. Im Vergleich bevorzuge ich natürlich die von Dir auch fotografisch gut umgesetzten Aufnahmen!

Beste Grüße in die Mainmetropole
Helmut
Hallo Peter,
super Nachtisch nach dem Mittagessen.
Ich finde die Ausbeute war doch sehr gut.
Gute Stimmung der 70er !!

Gruß Jürgen aus Franken
Moin Peter,

gut sechs Wochen später, am 21.03.1972, war ich auch dort am Hangviadukt (wir waren damals noch "pedes apostolorum" unterwegs und mussten uns entscheiden: Hangviadukt oder Doppelstockbrücke) - genau so war es!

Hab' Dank für die Reminiszenz!

Hallo Peter,

warten musste man schon können in den letzten Jahren des DB-Dampfbetriebs! Dir sind zwischen den Wartezeiten hervorragende Aufnahmen gelungen; auch der mehrfache Stellungswechsel beim Fotografieren macht Deinen Beitrag interessant! Nicht zu vergessen: die tolle Farbwiedergabe!

Gruß
Klaus
Hallo Peter,

mir gefallen die Bilder 4 und 5 am besten, weil man die Güterzüge in voller Länge sehen kann. Beide wohl dicht dran an den 120 Achsen bzw. 60 Waggons.

Die Bilder von der Moselbrücke, wo sich die Eisenbahn über der Fahrbahn befindet, erinnern mich an eine Z-Anlage, die ich im Januar auf einer Ausstellung in Bad Schwartau gesehen habe.

Danke!

MfG aus Lübeck
Stefan

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -