DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Es geht weiter mit der 24 009 - Serie zu den Fahrten im Großraum Frankfurt. Zunächst jedoch der Link zu den Teilen 5, 6 und 7:
[www.drehscheibe-online.de], Vogelsberg,
[www.drehscheibe-online.de], Königstein,
[www.drehscheibe-online.de], Frankfurt Bw 2.


Interessant waren Eure Kommentare zum letzten Beitrag, bei dem vor allem der „Beifang“ Interesse fand. Für mich auch interessant, dass der Maschinenwagen sowohl Dx als auch Ds sein kann.

Nun wenden wir uns dem 8.Teil zu:
Linz am Rhein wurde 874 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und so ist folgerichtig im Jahr 1974 die 1100 – Jahr-Feier begangen worden. Diese fand vom 17.5. bis 19.5. statt. Am 19.5. gab es eine große Fahrzeugausstellung im Bahnhof mit insgesamt 3 Dampflokomotiven. Es waren zu bestaunen die 050 2428 mit Wannentender, die 94 1730 und die 24 009. Die 50er stand vor dem alten Rheingoldzug des FEK. Die moderne Zeit wurde mit einem TEE-Zug präsentiert, der hinter einer 103 stand. Bei der Sichtung der Negative fand ich nicht ein Bild dieser E03. War halt zu modern! Wenn man die Suchfunktion im HiFo bemüht, findet man ältere Beiträge von Bernhard Terjung, Gerd Tierbach und Christoph Weinert. Hier wird u.a. die Ausstellung, aber auch die Zuführung der Fahrzeuge thematisiert.
Weiterhin wird die Strecke von Linz nach Kahlenborn beschrieben auf der auch am 19.5. Sonderfahrten mit einer 213 stattfanden.
Da aufgrund des Alters der Beiträge, die Bilder nicht mehr sichtbar sind, habe ich hier auf Links verzichtet.

Ich fuhr von Neuwied (meinem Geburtsort), mit dem Zug nach Linz. Gleich nach dem Aussteigen konnte ich die 24 009 in Augenschein nehmen.
Bild 8.01: 24 009 am Bahnsteig
http://abload.de/img/0030_18psredw4xmy.jpg



Als Nächstes widmete ich mich der 094 730 – 9. Sie stand auf einem Stumpfgleis. Ich meine mich zu erinnern, dass man auf dem Führerstand mitfahren konnte. Jedenfalls sehen wir weiter unten Bilder von demselben. Seit der Abschiedsfahrt von Dillenburg nach Gönnern hatte ich kein Exemplar dieser Baureihe mehr gesehen. Hartmut Riedemann (+) hatte in seinem Kommentar zu einem Beitrag von Martin Welzel die Lebensläufe diverser 94er zusammengestellt. Hier der Link:[www.drehscheibe-online.de]
Die Lok hat im DDM Neuenmarkt-Wirsberg überlebt.

Bild 8.02: 094 730 – 9 steht auf einem Stumpfgleis im Bahnhofsvorfeld von Linz.
http://abload.de/img/0030_21psredznb2d.jpg



Bild 8.03: 094 730 – 9 von vorne im Bahnhofsvorfeld von Linz.
http://abload.de/img/0030_22psred36yfg.jpg



Bild 8.04: 094 730 – 9 Blick von der Lokführerseite
https://abload.de/img/0030_25psredw7l4k.jpg



Bild 8.05: 094 730 – 9 Blick von der Heizer Seite
https://abload.de/img/0030_26psred6rlz4.jpg



Bild 8.06: Eine 110, die unerkannt blieb (evtl. 465/435?), rauscht mit E 1724 an der 94 vorbei Richtung Norden. Vielleicht war ja einer der Leser an dem Tag ebenfalls in Linz und hat sich die Nummer notiert.
http://abload.de/img/0030_24psredwmya4.jpg



Nach der 94er widmete ich mich der 052 428 – 0. Diese Lok war mit Wannentender ausgerüstet und stand am äußersten Bahnhofsgleis mit dem Rheingoldzug des FEK. Sie wurde am 28.Januar 1975 z-gestellt.
Bild 8.07: Die 052 428 – 0 konnte auch besichtigt werden. Die Lok hat eine Glocke. Auf dem Berghang im Hintergrund sehen wir die Burg Ockenfels.
http://abload.de/img/0030_20psred6yzmf.jpg



Bild 8.08: Detail des Wannentenders. Dort ist ein Kasten zu sehen. Er scheint für Werkzeug zu sein. Wer weiß mehr?
https://abload.de/img/0030_20pscropredmoanh.jpg



Bild 8.09: Eine Übersicht, die den gesamten Rheingoldzug zeigt.
http://abload.de/img/0030_33psredi4lhx.jpg



Bild 8.10: Der hinterste Wagen des Rheingoldzuges
http://abload.de/img/0030_32psredp6z5i.jpg



Bild 8.11: Bei einem solchen Jubiläum darf auch die Prominenz nicht fehlen: Ministerpräsident Helmut Kohl mit weiterer Prominenz. Ich meine, der Herr rechts ist Bernhard Vogel, der Kohl 2 Jahre später als Ministerpräsident beerbte als Kohl nach Bonn ging. Der zweite Herr von links ist laut TBOAR Dr. Joseph Streier, Praesident der BD Koeln. Edgar Enzel erkennt in dem Herren links, Heinz Schwarz, damals Innenminister von Rheinland Pfalz. Wer sind die anderen Herren? Landrat? Bürgermeister? Es werden auch Zweifel an der Identitaet des Herrn ganz rechts angemeldet (m.E. Herr B. Vogel). Man beachte aber auch das Publikum im Ausstellungswagen!
http://abload.de/img/0030_36psredksawt.jpg



Bild 8.12: 094 730 – 9 und 212 121 – 8 im Bahnhof Linz. Die V100, bei Henschel gebaut, hat wohl überlebt und heißt nach einer Umzeichnung heute 214 011, (Henschel / 30408 / 1963 / V 100.20 / B'B' - dh)
https://abload.de/img/0031_02psredcqalg.jpg



Bild 8.13: Blick auf neue TEE Wagen und alte Rheingoldwagen.
https://abload.de/img/0031_04psredoqz2v.jpg



Bild 8.14: 24 009 wird den Sonderzug Tender voraus nach Neuwied ziehen. Hier steht sie abfahrbereit im Bahnhof Linz
https://abload.de/img/0031_01psredpjlr4.jpg



Bild 8.15: Blick aus dem Zug. Ich habe notiert „Bild aus dem Zug zwischen Linz und Bad Hoenningen“. Eventuell kann jemand an Hand des Gebäudes links und dem Schild „Ende für Rangierfahrten“ die Stelle genauer lokalisieren.
https://abload.de/img/0031_05psredtuamn.jpg



Bild 8.16: 24 009 ist mit dem Sonderzug in ‘‘Neuwied“ angekommen. Viele Stationsschilder in Neuwied hatten die Anführungsstriche.
https://abload.de/img/0031_10psredatbai.jpg



Bild 8.17: Lokfuehrer Gerhard Moll lehnt sich aus dem Führerhaus.
https://abload.de/img/0031_13psredydz3l.jpg



Bild 8.18: 24 009 setzt um im Bahnhof Neuwied. Interessant, dass der Bahnsteig zwischen Gleis 2 und 4 liegt! Weiterhin scheinen auch nicht genügend Mittel für das Teeren von Bahnsteigen zur Verfügung gestanden haben.
https://abload.de/img/0031_15psredytlna.jpg



Bild 8.19: 24 009 steht vor dem Sonderzug und wird vom Publikum ausgiebig fotografiert.
https://abload.de/img/0031_20psred90zzc.jpg


Bild 8.20: 24 009 fährt aus ‘‘Neuwied“ aus Richtung Linz.
https://abload.de/img/0031_27psredhozwg.jpg



Bild 8.21: Ein Nachschuss auf den Sonderzug. Im Hintergrund ist das nördliche Stellwerk zu erkennen. Laut Google Earth gibt es das schon nicht mehr. Links neben den Gleisen ist die Augustastrasse. Dort habe ich als kleiner Junge gestanden und u.a. ausfahrende 01 beobachtet. Wenn das beim Vorbild nicht geklappt hat, dann konnte ich das auf der Trix-Express Anlage meines Onkels, Rolf Petry, der in Sachen Modellbau Vorbild für mich war, nachspielen. Er ist mittlerweile 92 Jahre alt, aber die Modelleisenbahn gibt es leider nicht mehr.
https://abload.de/img/0031_31psredypao1.jpg



Bild 8.22: Der Eisenbahntag war noch nicht zu Ende. Abends bin ich noch nach Mayen gefahren. Ob ich gefahren wurde – oder das Auto auslieh, weiß ich nicht mehr. Jedenfalls entstanden einige Aufnahmen der 50er im Schuppen wovon hier eine zum Abschluss gezeigt wird. Notiert habe ich 050 981-0, 052 924-8, 052 272-2, 050 185-8 k hinter dem Tor und 052 167-4.
https://abload.de/img/0032_04psredxyyyy.jpg



Soweit zum Teil 8. Teil 9 (und Schluss) wird sich mit den Fahrten auf der Hafenbahn in Frankfurt beschäftigen, die am 26.5.1974 stattfanden. Dieser Tag war der Beginn des FVV und es wurde die U-Bahnlinie „B“ eröffnet. Ich habe damals als „Fotoreporter“ diese Ereignisse festgehalten. Wenn daran Interesse besteht, kann ich das bei Gelegenheit in einem eigenen Beitrag zeigen. Es ist aber dann mehr Umfeld als Eisenbahn zu sehen.

Grüße aus DXB

Edit: Name Dr. Joseph Streier eingefuegt, Burgname korrigiert



6-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:10:02:16:37:36.
Moin Hans-Christian,

auch heute bin ich wieder sehr gerne mitgekommen. Dass man damals eine 94er aus Wuppertal extra nach Linz geschafft hatte, finde ich klasse!

Vor allem begrüße ich es, dass Du nicht nur die Fahrzeuge, sondern wieder einmal auch das Drumherum aufgenommen hast! Chapeau!

Herzliche grüße nach DXB,

Martin
Lieber Hans,
gerne sind wir in Linz heute dabeigewesen. Ein paar Tage später haben wir dann die 24 009 in
FFM - Nizza wiedergesehen. Es ist schön, Bilder zu betrachten von den Sonderfahrten, die wir
damals nicht erleben konnten, das Studium war angelaufen.
Die 094 730-9 ist uns sehr bekannt, diente sie doch als Schublok auf der Schiefen Ebene am
15.6.1975, um dann dort im Museum "zu verschwinden".
Zum Dank für Deine Bilder aus Linz erlaube ich mir die 094 730-9 zusammen mit 012 061-8
im Bhf Marktschorgast anzuhängen:
PICT0049.JPG

Davon haben wir auch eine umfangreiche Film-Bild-Ton Doku, die noch vorbereitet werden muß.
Deinen Beitrag werde ich auch in die Liste mit aufnehmen.
Liebe Grüße Michael
Moin.
Schöne Samstagmorgen Lektüre!
Danke dir!

...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]


Vielen Dank für die Bilder aus Neuwied. Dort ging ich 9 Jahre zur Schule und wurde mein Sohn geboren.

Michael

Re: 94 1730 in Linz am 19.5.1974

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 21.01.17 14:17

martin welzel schrieb:
Dass man damals eine 94er aus Wuppertal extra nach Linz geschafft hatte, finde ich klasse!
Leider war bei dieser Fahrt nich dabei. Ich erinnere mich aber ganz dunkel daran, gelesen zu haben, dass man vorgehabt haben soll, mit ihr die Steilstreckenfahrten durchzuführen.

Das ganze soll dann allerdings daran gescheitert sein, dass man vor Ort feststellen musste, dass die Lok ja gar keine Steilstreckenausrüstung (Gegendruckbremse) besaß, weshalb dann doch eine der Steilstrecken-V 100 zum Einsatz kommen musste …



@ Hans natürlich noch ein Danke fürs Zeigen der Aufnahmen!




Gruß

Walter
Hallo lieber Hans Christian Ettengruber!

Herzlichen Dank für die Aufnahmen von 094 730-9/ 94 1730 die zuetzt beim Bw Hamm tätig war, der 052 428-0 (In Rottweil war meine Lieblingslok die 053 097-2, weil die den etwas selteneren 52 Wanntender hatte und der außer an Pr. P8 / 38.10-40 / 038 bei der DB nicht mehr üblich war letzte Pr. P 8 / 38.10 mit Wannentender 38 3637 / 038 637-5 Bw Tübingen, Z 19.9.1971 +15.12.1971 , Quelle EK Buch von HJW, EK Verlag, 2016, Seite 247/248)* und 24 009.
Das ich Wannentender später noch im "Überfluss" an 52. Alt bei der DR und der PKP und 52.80 (Reko 52) derr DR bekommen werde, ahnte ich damals noch nicht...

Obwohl 50 er DB mit Wanntender zu "meiner " Zeit schon recht selten waren.
Ganz super auch die Nachtaufnahme, von denen ich leider auch nicht allzuviele gemacht habe..!

An Helmut Kohl und Johann Wilhelm Gaddum* aus Neuwied, der 1974 Finanzminister im rheinland-pfälzischen Kabinett Kohl war, sieht man erst, wie alt "wir" schon geworden sind...

Der Mann mit der Brille dürfte ein Personenschützer gewesen sein, wie das bei der Stasi und Ost Genossen auch war, meist mit dunkler Sonnenbrille....

Gruß von
thomas.splittgerber, berlin
* Korrektur, ich kam nicht auf den richtigen Namen
Vielen Dank für die Korrektur!



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:24:01:56:18.

Re: 24 009 in Linz am 19.5.1974, (Fplo mit 2 Scan)

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 21.01.17 18:21

Gute Abend HC!

Dein Aufenthalt in Linz gefällt mir sehr gut.
Ich habe deshalb etwas im Altpapier gestöbert:

http://fs5.directupload.net/images/170121/j8kckxmo.jpg


Ich denke, daß dies dein Zug war.


http://fs5.directupload.net/images/170121/we5w3hxq.jpg


Vielen Dank und beste Grüße aus Oberroth(aktuell Minus 11 Grad) in die Wärme.

Olaf Ott

Steilstreckeneinsatz

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 21.01.17 18:23

Hallo Walter!

In der Fplo ist für die Steilstreckenfahrten nur eine 213 erwähnt.

Viele Grüße!

Olaf Ott
Personen im Bild 8.11

2. von links der Präsident der Bundesbahndirektion Köln, Dr. jur. Joseph Streier

Und der Kohl war mit der Frau, die er nachher in den Tod getrieben hat und seinen beiden Söhnen schon relativ früh am Morgen dort.
Nur in der Begleitung eines Streifenwagens der Landespolizei.

Und dabei stand der zwei Meter neben mir, als ich irgendwo ein Bild gemacht, wo die Wagen der Rheingoldes mit Hilfe der Feuerwehr mit Wasser befüllt wurden und hat sich das mit seinen auch Jungs angesehen.

Und an dem Tag hab' ich meine KVB-Schülerkarte in Linz verloren.

2 Tage später kam sie mit einem Brief aus der Scheidtweiler Straße nach Hause

Und auf der Steilstrecke ist nur die 213 gefahren - ich hatte mir da auch mehr erhofft ....

Re: 24 009 in Linz am 19.5.1974, Neuwied, Mayen

geschrieben von: andreas +

Datum: 21.01.17 19:40

Zitat:
Interessant, dass der Bahnsteig zwischen Gleis 2 und 4 liegt!

Das findet sich öfters; da "zwei" und "drei" ähnlich klingen, hat man mit Vorliebe die Gleise an Bahnsteigen* so benummert. (Gleis 3 war dann häufig ein Stumpfgleis abseits des Bahnsteigs.)

* Z.B. Friedberg (Hess), Nidda
Hallo Hans Christian,

das ist eine tolle, hervorragend bebilderte Reportage über das, was sich anlässlich der Linzer 1100-Jahr-Feier auf der Schiene in und um Linz tat! Ich bin gerne mitgekommen! Nur am Rande: die Burg, die auf den Bildern 8.07/09/10 zu sehen ist, heißt gemäß meiner Wanderkarte Burg Ockenfels.

Gruß
Klaus
Die Nachtaufnahme ist ein gelungener und überraschender Abschluß - vielen Dank!

Jürgen
Hallo Hans,

hast Du für Deine oft nicht der "Regelkonformität" der "ernsthaften" Eisenbahnfotografen entsprechenden Bildern "damals" viel Kritik erhalten?

Heute sind Deine Bilder Zeitdokumente!!!


Dafür darf ich meinen beiden "fotografischen Lehrmeistern", Norbert Sch. aus DA und Wolfgang L. aus L. (vielleicht kennst Du sie ja?) immer noch Danken da sie meine Blick stets auf das "Ganze" lenkten.

Was hast Du für eine Kamera und Film verwendet?


Respektvolle Grüße, Thomas
Hallo Thomas,
Ich kenne Norbert Schmidt und Wolfgang Loeckel ist ein guter Freund. Und gerade Wolfgang hat immer gerne das Umfeld mit abgelichtet, was man in seinem naechsten Buch sehr schoen sehen kann. Als Kamera benutzte ich damals eine Pentax Spotmatic II, die mir Herbert Vaupel empfohlen hatte. Als Filmmaterial benutzte ich Ilford S/W Filme Pan F, FP 4 und HP 4. In diesem Beitrag sind die Bilder bis Kohl FP 4, danach ist alles Pan F.
Gruesse aus DXB
Hallo Hans,

das ihr euch kennt habe ich mir fast gedacht, ihr seit ja "eine Generation". Die Filme benutzte ich auch, heute Delta 100, selten 400. Mich fasziniert immer wieder wie gut (und vor allem ohne Einsatz von Chemie) die gescanten Filme "wirken".

Schöne Grüße aus "nähe Badenairport", Thomas
Hallo Hans,

ein toller Beitrag zu einer tollen Veranstaltung, die schon gefühlte Ewigkeiten her ist. In Bild 12 hast du mich ganz links am Bildrand erwischt...

Zu deiner Frage in Bild 15: Das ist die Ausfahrt Linz in Fahrtrichtung Bad Hönningen, bereits auf den Arkaden südlich vom Bahnhof in etwa auf Höhe des Fähranlegers. Am Loktender vorbei siehst du die Laternen der tieferliegenden Bundesstraße.

Zu Bild 21: Die Formsignale in Neuwied sind in etwa 1977/78 verschwunden. Das war auch das Ende der drei Stellwerke, Süd, Mitte, Nord, die den Zugverkehr auf der Rheinstrecke regulierten. Ersetzt wurden alle drei Stellwerke durch den Neubau neben der Unterführung Blücherstraße auf Höhe der Einfahrt zum Gleis 14, 15, ff. Übriggeblieben ist nur das Stellwerk am stillgelegten Ablaufberg, von dem bei Bedienung von Calderys (früher Plibrico) oder Gas Linde vom Rangierer eine Weiche bedient wird. Gelegentlich werden über den Ablaufberg auch Z-Wagen in die dahinterliegende Abstellgruppe gefahren oder abgeholt.
Neuwied ist bis Niederlahnstein heute noch EStw freie Zone. Meines Wissens nach sonst nur noch Rüdesheim rechtsrheinisch.

Eine Bitte noch: Kannst du vergrößert die Stellwerksbuchstaben (Bezeichnung) in Bild 21 mir mitteilen?

Grüße

Gerd

gt

Weitere Beiträge mit historischen Bildern von mir, findet ihr HIER .

Eine Übersicht weiterer Inhaltsverzeichnisse mit historischem Bezug: [www.drehscheibe-foren.de]

Neue wie auch ältere Bilder von mir findet ihr auch im Siegerlandforum: [siegerland-forum.forumprofi.de]

Soweit nicht anders erwähnt gilt für alle gezeigten Bilder Copyright: Gerd Tierbach
Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht weiterverwendet werden.




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:22:22:57:45.
Moin Hans Christian!

Interessante Zeitstudien sind Dir damals gelungen, deren Wert erst Jahre später - so wie jetzt - allgemein anerkannt wird. Ob Du schon damals ein Auge fürs Ganze gehabt hast, weiß ich natürlich nicht, aber die Situationen bei solchen Veranstaltungen liessen nur wenige, wenn überhaupt, "menschenfreie" Fotosituationen zu.

Beim Kohl-Foto gleich 2 neue Erkenntnisse für mich: Ich wußte zwar, das Dr. Kohl nicht gerade der Kleinste war, aber erst auf dem Foto von Dir wird mir das so richtig bewußt. Außerdem, und das ist ja wohl keine Überraschung, scheint ihm ein wenig der Durchblick verloren gegangen zu sein. Während die in seiner Nähe stehenden Personen einheitlich in eine wohl außerhalb von Deinem Foto befindliche Kamera schauen, bevorzugt wohl der prominenteste Anwesende dieser Gruppierung eine andere Sichtachse. Interessant finde ich auch die Kopfbedeckung der Dame am Waggonfenster, auf mich wirkt der Hut wie eine noch vom Schnee behaftete aufgewickelte Schneekette...

Füe Deine Rückschau besten Dank! Herzliche Grüße nach DXB, bis demnächst in Bayerisch-Schwaben!
Helmut
Hallo Hans Christian,

sehr schöne Bilder einer Veranstaltung, die wir Koblenzer sozusagen als "Heimspiel" betrachtet hatten. Schön vor allem deshalb, weil du auch ein Auge für das Geschehen drum herum hattest, so zum Beispiel das Prominentenfoto.
Die Person rechts auf deinem Bild halte ich allerdings definitiv nicht für Bernhard Vogel. Auch das Foto mit Publikum in Neuwied zeigt das eine oder andere bekannte Gesicht. Wir selbst waren an der Strecke unterwegs, mein Negativstreifen zeigt ein paar weniger gute Aufnahmen an der Wiedbrücke und in Fahr-Irlich.

Wie schon erwähnt, war die 94er zu unserem Leidwesen nicht auf der Steilstrecke unterwegs gewesen. 213 341 hatte diese Aufgabe zu erfüllen. Trotzdem hoffte die versammelte Fangemeinde auf einen gemeinsamen Einsatz der beiden Loks. Leider vergebens, so blieben uns nur die Standbilder im Bahnhof.

https://abload.de/img/1974_043-35hes84.jpg
Hier eine Aufnahme von einer der Samstags-Fahrten am Hp. Kasbach-Ohlenberg(?)


von der 103 mit ihrem modernen TEE-Zug gibt es in meiner Sammlung nur diese ein wenig verrauschte Aufnahme vom Sonntag morgen.

https://abload.de/img/1974_044-24b1sqv.jpg

Der Sonderzug kam mit drei Dampfloks nach Linz. Die 50 2428 war bereits abgekuppelt.


Samstag abend dann die Heimfahrt von 052 428 und 94 1730 nach Gremberg. Die 24er fuhr mit den Wagen des Sonderzuges separat dorthin.

https://abload.de/img/1974_044-19iusah.jpg

Die Aufnahme entstand kurz hinter Linz

Herzliche Grüße

----------------------------------------------

Wolfgang Zitz

http://abload.de/img/stwksf4_2a_bannereqqrv.jpg


meine HiFo-Beiträge





4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:23:17:49:11.
Die Person ganz links ist der damalige Innenminister von RLP Heinz Schwarz, der später, von 1976 bis 1996, Abgeordneter im Deutschen Bundestag gewesen ist. Heinz Schwarz ist im Nachbarort Leubsdorf geboren und lebt dort noch heute.
Übrigens: Die Fotos sind eine herrliche Reminiszenz an die frühen siebziger Jahre. Danke für das Einstellen!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:23:14:10:04.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -