DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Liebe HiFo-Freunde,

Ganz unpassend zur Jahreszeit, aber quasi als geographische Fortsetzung meines Beitrags zur Saarstrecke möchte ich hier einige Bilder zeigen, die im August 1991 an der Eifelstrecke Köln-Trier im Abschnitt Gerolstein-Ehrang entstanden sind. Der Bilderbogen ergänzt den Beitrag von Andreas Tscharn, der wenige Jahre später ganz ähnliche Motive eingefangen hat. (Die Bilder, die Donni 2008 in zwei Beiträgen "Entlang der Eifelstrecke: Gerolstein-Ehrang (m12B)" und "Entlang der Eifelstrecke: Bereich Auw-Daufenbach (m13B)" gezeigt hat, sind leider nicht mehr sichtbar – vielleicht kann der Autor sie wieder online stellen? wieder sichtbar!)

Für mich war 1991 der erste Besuch an der südlichen Eifelstrecke. Im Jahr zuvor war die EJ-Sonderausgabe "Die Eifelbahn Köln-Trier und ihre Nebenstrecken" von Udo Kandler erschienen, und ich wollte die dort gezeigten Motive aufsuchen, was aber nur teilweise gelang. Zunächst eine Übersichtskarte des Streckenabschnitts, der die Verortung der Fotos erleichtern soll (ehemals von der Eifelstrecke abgehende Bahnen sind nur angedeutet; Kartengrundlage: opentopomap.org, © OpenStreetMap-Mitwirkende):

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/00_Eifelstrecke_1991_Karte.jpg

Die Fahrplanstruktur des damals als KBS 430 gelisteten Streckenabschnitts war so, dass sich im Prinzip Eilzüge Köln-Trier und Nahverkehrszüge Gerolstein-Trier abwechselten. Dadurch gab es ab Trier etwa jede Stunde eine Verbindung in die Eifel, von Gerolstein südwärts aber einen 90/30-Minuten-"Hinketakt". Alle Züge verkehrten lokbespannt.

Bild 1+2: Meine Fototour begann vormittags im Bf Bitburg-Erdorf, wo 215 041 auf die Minute pünktlich mit E3605 angekommen war und den Bahnhof kurz darauf wieder verlässt. In Erdorf zweigt(e) die Nims-Sauer-Bahn nach Irrel-Igel ab, die heute noch als Industrieanschlussbahn bis Bitburg (Stadt) erhalten, wenn auch nicht regulär befahren ist; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/01_Eifelstrecke_1991_006424.jpg

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/02_Eifelstrecke_1991_006425.jpg


Bild 3: Die südliche Eifelstrecke folgt stets dem Lauf der Kyll, die bei Ehrang in die Mosel mündet. 'Kyll' taucht auch als Bestandteil vieler Ortsnamen auf, so wie in Kyllburg, wo die verkehrsorientrote 215 135 mit E3622 Trier-Köln-Deutz in den Bahnhof einfährt; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/03_Eifelstrecke_1991_006427.jpg


Bild 4: Leider war nun ein 'Loch' im Fahrplan, und ich musste als nächsten südwärts fahrenden Zug den E3615 abwarten, der hier die Gebäude des ehemaligen Klosters Sankt Thomas passiert; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/04_Eifelstrecke_1991_006428.jpg


Bild 5+6: Dieser Eilzug kreuzte in Bitburg-Erdorf den N6524, geführt von 215 040, den ich kurz darauf im Bf Kyllburg fotographiert habe. Wie alle größeren Stationen, wartet Kyllburg mit einem beeindruckenden neugotischen Empfangsgebäude auf, und die reichliche Beschilderung lässt keinen Zweifel aufkommen, wo man sich befindet; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/05_Eifelstrecke_1991_006429.jpg

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/06_Eifelstrecke_1991_006430.jpg


Bild 7: Natürlich musste auch eine Aufnahme in Mürlenbach sein, wo die Strecke noch zweigleisig ist. Für die klassische Panorama-Aufnahme vom Hang östlich der Bahn war das Licht aber "schon zu weit rum", zudem waren die Türme der mittelalterlichen Bertradaburg damals gerade eingerüstet. Also kam nur diese mittelprächtige Aufnahme mit 215 034 vor N6527 zustande; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/07_Eifelstrecke_1991_006431.jpg


Bild 8: Zwischen Birresborn und Gerolstein ist die Strecke wieder eingleisig. 215 025 hat mit E3621 den Bf Gerolstein vor Kurzem verlassen und ist hier bei Lissingen (das seine Bahnstation an der heute stillliegenden Strecke nach Prüm hatte) vor den Felsformationen der sog. Gerolsteiner Dolomiten zu sehen; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/08_Eifelstrecke_1991_006432.jpg


Bild 9: Nur an Schultagen verkehrte N6535 Jünkerath – Bitburg-Erdorf, der hier, gezogen von 215 040 und vor der Kulisse der St.-Laurentius-Kirche, in seinem Zielbahnhof einfährt; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/09_Eifelstrecke_1991_006433.jpg


Bild 10+11: Anschließend wird umgesetzt, um nach 40 Minuten Wendezeit wieder nach Gerolstein zurückzufahren. Wie schon auf den ersten Bildern zu sehen, verfügt auch Erdorf über ein mehr als stattliches EG; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/10_Eifelstrecke_1991_006435.jpg

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/11_Eifelstrecke_1991_006436.jpg


Bild 12: Tief im Kylltal und weit vom Ort entfernt liegt der Bf Speicher, wo 215 129 mit N6539 – leider nicht mehr bei bestem Licht – aufgenommen wurde; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/12_Eifelstrecke_1991_006438.jpg


Bild 13: Besser waren die Lichtverhältnisse am Südportal des nördlich vom Bf Speicher gelegenen Friedrich-Wilhelm-Tunnels, aus dem kurz danach 215 037 mit E3629 ausfährt; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/13_Eifelstrecke_1991_006439.jpg


Bild 14: In Auw liegt nicht nur der Bahnhof, sondern auch der zugehörige Ort im Kylltal. Für ein Foto mit einem südwärts fahrenden Zug vor dem hübschen EG bei passendem Licht war es natürlich schon zu spät. So bliebt nur die Option einer Gegenlichtaufnahme: 215 025 erreicht mit E3646 den Bf und wird gleich halten. Während die Eilzüge in Nord-Süd-Richtung zwischen Erdorf und Trier nur in Speicher und Kordel hielten, gab es in der Gegenrichtung mehrere Eilzüge, die weitere Halte einlegten; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/14_Eifelstrecke_1991_006440.jpg


Bild 15: Danach hatte ich in Auw viel Zeit, denn der nächste südwärts fahrende Zug – N6549 – stand erst 80 Minuten später an, den ich hier, gezogen von der altroten 215 036, zusammen mit der aus dem 18. Jahrhundert stammenden Auwer Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt abgelichtet habe – in einer zugegebenermaßen grenzwertigen Bildkomposition. Ich hatte mir damals noch nicht angewöhnt, eine Trittleiter mitzuführen, die bei diesem Bild sicher nützlich gewesen wäre; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/15_Eifelstrecke_1991_006441.jpg


Bild 16: Zu meiner Überraschung und Freude war auch der 15 Minuten später in Auw durchfahrende E3637 altrot bespannt; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/16_Eifelstrecke_1991_006442.jpg


Bild 17: Danach ging es zum nächsten bedienten Bahnhof kyllabwärts in Daufenbach (der dazwischen gelegene Hp Ittel im Weiler Kyll an der Kyll war schon damals aufgelassen): 4km Luftlinie, 7 Bahnkilometer, mit dem Auto eine gefühlte Ewigkeit über die Höhen, und das unter Zeitdruck, denn der in Auw fotographierte E3637 würde dem Gegenzug E3652 bereits bei Kordel begegnen. Aber es hat gereicht, und so konnte ich den von 215 042 geführten Zug beim Halt in Daufenbach ablichten. Der Bf liegt in einer relativ engen Kurve, so dass das EG im "schiefen Winkel" zum Gleis errichtet wurde. Das Dorf Daufenbach ist sehr klein, allerdings versorgt der Bf auch mehrere Orte auf den Höhen. Dies erklärt vermutlich, warum Daufenbach bis in die frühen 1980er Jahre Wendestation für mehrere Schienenbuskurse von Trier war. Für Schienenbusse im Planeinsatz auf der Eifelstrecke bin ich freilich zu spät gekommen…; 21.8.1991.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/17_Eifelstrecke_1991_006443.jpg


Obwohl es erst kurz nach 18 Uhr war, war meine Fototour an der Eifelstrecke damit zu Ende, denn bis zur Durchfahrt der nächsten Züge auf diesem Abschnitt ab 19.15 Uhr würde die Sonne den "Abgang" gemacht haben. Also fuhr ich für die letzten Fotos des Tages ins Moseltal weiter…

Viele Grüße
Claus

Liste meiner Forenbeiträge auf DSO: [www.claus-pusch.de]




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:15:21:59:40.

Wunderbare Aufnahmen! Danke fürs Zeigen! (o.w.T)

geschrieben von: Andreas T

Datum: 14.01.17 11:04

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten: (Stand 03.12.2016, funktioniert mit Zwischenschritten wieder!):
[filehorst.de]
claus_pusch schrieb:

Bild 3: Die südliche Eifelstrecke folgt stets dem Lauf der Kyll, die bei Ehrang in die Mosel mündet. 'Kyll' taucht auch als Bestandteil vieler Ortsnamen auf, so wie in Kyllburg, wo die verkehrsrote 215 135 mit E3622 Trier-Köln-Deutz in den Bahnhof einfährt; 21.8.1991.
http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/21_Eifelstrecke_1991/03_Eifelstrecke_1991_006427.jpg

Hallo Claus, danke für die schöne bilder. Die lackierung verkehrsrot gab es in 1991 noch nicht, die 215 135 auf ihren bild hat die oriëntrote lackierung.

Grüße Michiel
Vielen Dank für die wunderbaren Eifel-Bilder aus meinem ehemaligen "Jagdrevier". Immer gerne gesehen.

Viele Grüße aus Franken
Peter

Mein DSO Inhaltsverzeichnis findet Ihr - hier
Die Bilder unterliegen dem Copyright by PM
Schöne Bilder, klasse Motive!

Danke fürs Zeigen,

Martin
Bis auf 215 025 (EfW), 034 (als 215 901 beim SSM Hamm abgestellt), 036 (ebefalls als 215.9 in Hamm abgestellt) und 135 (soll sich in Aufarbeitung befinden) sind alle gezeigten 215 inzwischen versteilt bzw. 215 041 wurde bei einem Schrottverwerter in Bremen zerlegt.
Hallo Claus,

schöne Bilder aus der Eifel, vielen Dank für's Zeigen.

Mit der dazugelegten Übersichtskarte sowie den Verweisen auf frühere themenverwandte DSO-Beiträge eine runde und interessante Ausarbeitung. In den o.a. Verlinkungen auf meine beiden Beiträge sind alle Bilder - bei der Gelegenheit noch einmal überarbeitet - wieder sichtbar.

Schöne Grüße

Donni
Donni, deine überarbeitete Bilderbeitragen sind auch sehr schmeckhaft!

Frage: du hast offenbar mehr als die zwei verlinkte Beitrage, zum Beispiel auch "Schmidtheim-Jünkerath", aber die Links der überarbeitete Beitrage verlinken noch nach veraltete URLs ("drehscheibe.ist-online-im-web.de" oder so etwas und mit ein php URL das ich so schnell nicht umbasteln kann). Wäre es möglich die andere Beitrage erneut zu verlinken?

Reinout

Reinout van Rees

Meine Modellbahn (auf stummiforum): Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970
Hallo Donni,
Vielen Dank - das sind wirklich schöne Bilder, die dir da in den 80er Jahren gelungen sind. Ich war seit Mitte der 90er nicht mehr an der Strecke - würde sich lohnen, bei Gelegenheit mal vorbeizuschauen, ob vielleicht von einem anderen gerodeten Flecken Aussichten wie diese zu bekommen sind (auch wenn ich es nicht wirklich zu hoffen wage).
Viele Grüße, Claus