DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Guten Tag, liebe Gemeinde!

Hier waren wir bisher:
Teil 1: Fürstenberg - Tangersdorf
Teil 2: Tangersdorf - Templin
Teil 3: Templin - Friedrichswalde

Heute erreichen wir den Streckenendpunkt in Eberswalde, es gibt ein paar Bilder ohne Züge und auch zwei OT-Bilder zu sehen. Viel Spaß dabei!

http://abload.de/img/1992a0707b4sqr.jpg

1. Am 26. Juni 1992 erreichte der Nto 8891 (Templin - Eberswalde), den Bahnhof Friedrichswalde, der, wie klar zu erkennen ist, wie auch Lychen über Gruppenausfahrsignale (Je Seite eines) verfügt.

http://abload.de/img/1992a0708a4swo.jpg

2. Die Halteposition ist erreicht, nun heißt es für den 772 172 + 972 772 warten, bis der Gegenzug eintrifft. Für mich hieß es in die Pedale treten, um zu einem Bild bei der Ausfahrt zu kommen.

http://abload.de/img/1992a0709b4sag.jpg

3. Hier das Ergebnis. Im Hintergrund erkennt man noch einen Lok-Wagen-Zug, der den Bahnhof Richtung Templin verlässt.

http://abload.de/img/1992a07100es6h.jpg

4. Das Pferdefuhrwerk hatte ich vorher schon gesehen, es passte so schön zu der gepflasterten Dorfstraße, der Kirche im Hintergrund und den beiden grau verputzten Häusern. Ob heute wohl vor jedem Haus zwei Pkw stehen?

http://abload.de/img/1992a0711ljs1j.jpg

5. Schon am 24. Juni fotografierte ich den 772 172 als Nto 8888 (Eberswalde - Templin) östlich von Friedrichswalde, dessen Einfahrsignal im Hintergrund zu sehen ist.

http://abload.de/img/1992a0712e0snu.jpg

6. Am 26. Juni ist Joachimsthal erreicht, auch so ein Barrackenbahnhofsgebäude, wie die anderen an der KBS 286 auch, das Hauptgleis in Schotterbettung, die beiden Nebengleise in Kiesbettung. Im Hintergrund sind ein paar E-Wagen zu sehen, die gerade be- oder entladen werden.

http://abload.de/img/1992a07148zs6f.jpg

7. Später Vormittag in Joachimsthal, der N 8886 nach Templin ist eingetroffen und hat einen Schwall Fahrgäste auf den Bahnsteig entlassen. Die Ausfahrt steht schon, der Lokführer schaut auch schon aus dem Fenster, während die Fahrdienstleiterin noch den Zugführer sucht, den sie wohl in dem Modernisierungswagen Typ Bg vermutet. Bis zur Abfahrt sind allerdings noch 3 Minuten Zeit.

http://abload.de/img/1992a0715qgsr3.jpg

8. Kurz darauf rollt, nach der Kreuzung in Friedrichswalde, das altbekannte Gespann wieder vor meine Kamera, diesmal als Nto 8837 nach Eberswalde. Das Formsignal ist das Gruppenausfahrsignal von Joachimsthal.

http://abload.de/img/1992a071683sz3.jpg

9. Werbellinsee war 1992 schon länger kein Bahnhof mehr, aber die schönen Gebäude waren mir ein Bild wert.

http://abload.de/img/1992a0717n0syx.jpg

10. In Alt Hüttendorf hat es leider nicht für ein Bild mit Zug gereicht, aber das schöne und für die Strecke so typische Gebäudeensemble wollte ich trotzdem verewigen. Ich weiß, dass ich hier nach dem Güterverkehr gefragt habe, an dem Tag sollte aber nichts fahren. Am Anreisetag hatte ich hier Kreuzung mit einem Güterzug, dem eine 220 vorgespannt war!

http://abload.de/img/1992a0718zkshb.jpg

11. Eberwalde ist erreicht, ein Bild vom Anreisetag, dem 23. Juni, 772 112 + 972 712 stehen als Nto 8888 zur Fahrt nach Templin bereit. Die Bahnsteige werden, bis auf Kleinigkeiten, 70 - 80 Jahre früher nicht anders ausgesehen haben.

http://abload.de/img/1992a0719zwsla.jpg

12. Damit sind wir mit der KBS 286 durch, sprich der West-Ost-Achse, und wenden uns der KBS 285, also der Nord-Süd-Achse zu. Diese als Hauptbahn trassierte Strecke wurde damals noch von 6 Zugpaaren zuzüglich zweier Abendzüge Löwenberg - Templin befahren. Als letztes Relikt des früheren Fernverkehrs verkehrte noch das Zugpaar E 3123/ 3124 (Prenzlau - Potsdam - Prenzlau). Die Empfangsgebäude wirkten deutlich hauptbahnmäßiger, allerdings sah man vor allem dem Nordast schon 1992 an, dass er dem Verfall preisgegeben wurde. Am 29. Juni verließ der Nto 7860 (Templin - Prenzlau) den Bahnhof Haßleben. Abgesehen vom Hauptgleis war hier nichts mehr in Betrieb, vermutlich wegen des beschrankten Bahnübergangs gab es noch einen Fahrdienstleiter. Der Bahnhof verfügte über russische EZMG-Sicherungstechnik.

http://abload.de/img/1992a0720bvrot.jpg

13. Hier sehen wir nochmals das schöne preußische Empfangsgebäude von der Straßenseite. Weiter Richtung Norden bin ich nicht gekommen, insofern weiß ich nicht wie es in Beenz, Groß Sperrenwalde und Prenzlau Vorstadt ausgesehen hat.

http://abload.de/img/1992a0721dup0h.jpg

14. Da der nächste Zug erst in rund zweieinhalb Stunden fahren würde wanderte ich über die Landstraße (B 109) nach Mittenwalde (Kreis Templin). So sahen westdeutsche Landstraßen in den 1970er Jahren aus!

http://abload.de/img/1992a0722pkrgw.jpg

15. Es ist Mittag geworden und der Nto 7863 kommt von Prenzlau zurück, hier zwischen Haßleben und Mittenwalde.

http://abload.de/img/1992a07234kont.jpg

16. Der Storch lässt sich in Mittenwalde nicht von dem vorbeifahrenden Nto 7864 stören. Im Hintergrund das Gelände des ehemaligen Bahnhofs Mittenwalde, damals nur noch Haltepunkt.

http://abload.de/img/1992a0724jlom1.jpg

17. Mittenwalde war nicht bedeutend genug für ein Empfangsgebäude wie in Haßleben, daher gab es hier die typische Anordnung aus Beamtenwohnhaus, Toilettenhaus und „Empfangsbarracke“.

http://abload.de/img/1992a07254jrij.jpg

18. Ich hatte im zweiten Teil schon erzählt, dass mir Güterzüge immer nur in Form einer Lokleerfahrt vor die Kamera gekommen sind. Hier erschien jedenfalls unerwartet 230 076 auf der Bildfläche und rollte vorbei gen Templin. Das ist die einzige 230er, die mir jemals vor die Linse fuhr.

http://abload.de/img/1992a0726z6uat.jpg

19. Der Nto 4727 erreichte Mittenwalde und nahm mich und einen weiteren Reisenden auf und brachte uns nach Templin und weiter nach Oranienburg. Der Pflegezustand des Bahnsteigs sagt eigentlich alles.

http://abload.de/img/1992a0727alu5u.jpg

20. In Kreuzkrug (Kreis Templin) hatten wir nochmals Kreuzung mit dem N 4724 (Oranienburg - Prenzlau), der von 201 440 geführt wurde. Auch hier gab es ein EZMG-Stellwerk. Hier zweigte früher die Nebenbahn nach Fürstenwerder ab.

So, einen hab ich noch für das nächste Mal. Bitte etwas Geduld, am nächsten Wochenende habe ich keine Zeit zum Schreiben und Bilder bearbeiten.

Ich danke für die Aufmerksamkeit!
Schönen Tag noch!

Heiko
Der Wedeler!

Edit: Beitragstitel geändert

DSO-Beitragsverzeichnis




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:19:15:44:28.

Was für eine hübsche Ferkelei!

geschrieben von: Pille

Datum: 06.11.16 13:41

Hallo Heiko,

vielen Dank für Deine sehr schönen Beiträge zum DR-Alltagsbetrieb kurz nach der Wende, die ich immer mit großer Begeisterung lese.

Viele Grüße aus dem Münsterland
Wilhelm
Hallo

am Bahnhof Friedrichswalde hat sich bis heute nicht viel verändet das Ladegleis ist schon lange ausgebaut,
alles andre ist noch so. Bei dem Foto mit dem Pferdewagen ist mir aufgefallen das seid damals doch ein paar Heuser neu gebaut wurden.
In Joachimsthal werden Kolen mit den E Bagger entladen der wurde 1988/89 dafür angeschaft ich habe 21 jahre dort gewohnt .
Die Srecke Templin - Prenzlau ist abgebaut und die Strecke nach Fürstenwerder zweigte in Fährkrug ab.


Grüsse aus Joachimsthal Jens



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:06:15:15:40.
Moin,
schöne Bilder aus meiner alten Heimat, der Bahnhof Werbellinsee heisst doch Kaiserbahnhof,
wenn ich mich recht erinnere, wurde der extra mal für einen Besuch her gerichtet, wer da
aber kam,ob Schmidt oder Kohl oder sonst wer, weiss ich leider nicht mehr. Der Bahnhof, bzw
Haltepunkt Werbellinsee war aber bis zur Wende im Betrieb und belieferte das Ferienlager...
Ich war von Eberswalde mal zum Wandertag dort, da war aber das Gebäude noch nicht restauriert.

schöne grüsse
jens
Hallo!

Werbellinsee hatte das bekannteste Ferienlager. Es hieß "Pionierrepublik Wilhelm Pieck". Nach der Wende wurde daraus eine Jugendbegegnungsstätte: [de.wikipedia.org]. Ich war dort Mitte Juni 1989 für ein Wochenende und mir war das Gelände nicht geheuer.

Der Bahnhof selber heißt heute: Joachimsthal Kaiserbahnhof.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:06:17:07:11.
Moin

es war Helmut Schmidt der dort ankommen sollte das war im Winter 1981 gekommen ist er den nicht mit der Bahn,
die weiter Reise nach Güstrow und weiter nach Lübeck wurde mit der Bahn gemacht die Regirungszüge es waren3 standen in Millmersdorf.



Grüsse Jens
Moin Heiko!

Deinen Ferkeltaxen-Rückblick hast Du sehr stimmungsvoll dargestellt - selten habe ich einen so gelungenen Beitrag gesehen, der dieser Triebwagenart gewidmet ist (auch wenn das aus Deiner Beitragsüberschrift leider nicht hervor geht)

Dafür meinen besten Dank!

Helmut
Hallo nach Juchtebühl :-)

wann ging der Haltepunkt aus dem Rennen, bzw wurde dort nicht mehr gehalten?

schöne grüsse
jens
der Haltepunkt ist als bedarfshalt noch in Betrieb als Kaiserbahnhof zwischen zeitlich auch Joachimsthal Süd
Hallo Heiko,


schönen Dank für Deine Serie über das "Templiner Kreuz". Man kann förmlich die Grillen zirpen hören, Getreide, Dung und Kiefernwälder riechen und die zeitweilige Einsamkeit spüren. Desweiteren bewundere ich Dein Durchhaltevermögen, sich bei dem doch recht dünnen Fahrplan mit Bahn, zu Fuß und Rad fortzubewegen. Macht das heute noch jemand?

Schade, dass keine Güterzüge aufkreuzten, damals lief da eigentlich noch etwas. Haßleben besaß und besitzt eine große Schweinezuchtanlage, die auch vorübergehend sehr umstritten war. Mittlerweile ist es um dieses Thema recht still geworden. Auf jeden Fall besaß dieser Betrieb einen eigenen mehrgleisigen Anschluß.
Die Ferkeltaxen empfand ich damals wegen des Hauptbahncharakters der Strecken eher langweilig, hingegen die lokbespannten Züge als sehr sehenswert. Aus heutiger Perspektive denke ich darüber natürlich ein wenig anders. :-)

Zwei kleine Korrekturen: Dieser Beitrag sollte sicher von "Friedrichswalde nach ..." (statt Fürstenwalde) lauten. Und die Zuggattung "Nto" gab es bei der DR nicht. Bis 01.06.1991 hieß die Zuggattung für Ferkelktaxen "T", danach "Nt".

Grüße vom SRB

Hervorragende Bilder! (o.w.T)

geschrieben von: Sir Nigel Gresley

Datum: 06.11.16 19:35

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Hallo,

goßes Lob an Dich! Deine Historischen Beiträge finde ich enorm klasse!

Ich bitte Dich so weiter zu machen!

Klasse :-)

Gruß
Sylvio
Moin Heiko,

eine herrliche Serie! Da sind einige Motive dabei, die ich bei meinen Touren an das Templiner Kreuz nicht hatte. Übrigens hatte ich auch kaum Güterzüge gesehen, das war schon irgendwie seltsam. Die beiden Züge die ich abgelichtet habe sind auch nicht so dolle.

09.05.1994 Templin, 201 040 aus Vogelsang kommend:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/63/1138463/6338666261613235.jpg

01.07.1992 zwischen Löwenberg und Bergsdorf mit 228 615:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/63/1138463/6430666165643463.jpg



Auf dem Nordabschnitt bin ich seltsamerweise auch nicht weit gekommen. Aber in Groß Sperrenwalde war ich am 07.02.1996 mal, 771 059:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/63/1138463/6637333665636636.jpg



Und ein Bild aus Kreuzkrug mit 201 125 am 07.01.1994

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/63/1138463/6435336238653231.jpg



In Ringenwalde konnte ich mal 202 388 am 01.07.1992 erwischen:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/63/1138463/3037343165616634.jpg


Noch ein paar Stellen.

201 075 am 09.05.1994 in Klein Mutz (Löwenberger Ast):

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/63/1138463/6365393035376363.jpg



Am 07.01.1994 fährt 201 759 bei Hammelspring nach Templin.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/63/1138463/3436663635336532.jpg



Und noch zwei Bilder vom 02.03.1995. 201 158 bei Ringenwalde:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/63/1138463/3738346631303962.jpg



201 644 in Lychen:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/63/1138463/6265383736616134.jpg



Übrigens steht das Gruppenausfahrsignal in Joachimsthal noch, am 26.02.2011 konnte ich 772 001 der Neustrelitzer Hafenbahn dort ablichten:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/63/1138463/3533333139663466.jpg



Danke für deine schöne Beitragsreihe, freue mich auf den nächsten Teil! :-)

Gruß

Carsten

https://abload.de/img/2005.12.08felix2wzjkf.jpg Mein HiFo-Inhaltsverzeichnis
Wir werden dich nie vergessen!

Beenz (3 B)

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 07.11.16 10:37

Hallo Heiko,

Deine wunderbare Serie zeigt mir, was mir dort entgangen ist. Danke fürs Zeigen!

Lediglich mit dem Bahnhof Beenz kann ich Dir aushelfen. Hier fotografierte ich am 28. Mai 1992 die 772 172-3 + 972 772-8 in der größten Mittagshitze:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/13/6210713/3139353633653664.jpg



http://foto.arcor-online.net/palb/alben/13/6210713/6437343061623637.jpg



http://foto.arcor-online.net/palb/alben/13/6210713/3862373239633163.jpg




Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Re: Beenz (3 B)

geschrieben von: ucker07

Datum: 07.11.16 11:31

Moin


2010 konnt man mit der Draisinenbahn Templin - Prenzlau fahren in Beenz war der Start und Ziel Bahnhof,
das konzept ging leider nicht auf und ist gescheitert.



Grüsse Jens
Vielen Dank,Heiko!

Der Bf/Hp Werbellinsee/Joachimsthal Kaiserbahnhof hat eine interessante Geschichte:

[de.wikipedia.org] [www.joachimsthal-kaiserbahnhof.de]

[de.wikipedia.org]

Man kann dort "Das Ohr aufs Gleis legen":[hoerspielbahnhof-joachimsthal.de]

Oktober 2001:

Joachimsthal Kaiserbf 10 01 b.jpg

Joachimsthal Kaiserbf 10 01 a.jpg

Beste Grüße,

Carsten

Heute schon zwei Bier getrunken - KEINE Wirkung! Ich glaube , ich muß BOOSTERN !!!

http://www.brandenburgische-staedtebahn.de
Die Eisenbahnfreunde "Hoher Fläming" Bad Belzig auf FB:[www.facebook.com]
[www.fotocommunity.de]
Tja Carsten,

da waren ja auch ein paar neue Sachen - neben zwei bekannten Bildern - darunter. Danke dafür!
Am 01.07.92 hätten wir uns beinahe begegnen können, ich war noch vor Ort!

Grüße
Heiko

Danke, auch sehr nett!

geschrieben von: der Wedeler

Datum: 07.11.16 15:59

Ich muss aber zugeben, dass ich diesen trockenen Bahnhöfen mit ihren EZMG-Signalen nicht viel abgewinnen konnte, aber das ändert sich bekanntlich in dem Moment, wenn etwas nicht mehr vorhanden ist.
Gleiches galt übrigens auch für den 772 172, der mir gefühlte eine Millionen Mal vor die Linse gefahren ist :-)!

Grüße
Heiko

Traumhaft schöne Aufnahmen! (o.w.T)

geschrieben von: ludger K

Datum: 07.11.16 16:00

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -