DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

(L) CFL-Elloks der Reihe 3600 (24B)

geschrieben von: wernerhardmeier

Datum: 08.10.15 10:19

(L) CFL-Dieselloks der Reihen 1600 und 1800 im Einsatz (21B) [www.drehscheibe-online.de]
(L) CFL-Tw von Westwaggon, als Dreingabe eine B&L-Lok (32B) [www.drehscheibe-online.de]
(L) CFL-Tw 250 und 300 für elektrischen Betrieb (37B) [www.drehscheibe-online.de]
(L) DB 181.2 und SNCF-Loks in Luxemburg (20B) [www.drehscheibe-online.de]
(L) interessante Wagen in Luxemburg, mit Schweiz-Schwerpunkt (21B) [www.drehscheibe-online.de]

Nach dem Wiederaufbau machte man sich in Luxemburg Gedanken zur unausweichlichen Elektrifizierung des Bahnnetzes und zur Wahl des Stromsystems. Die ermutigenden Erfahrungen der Franzosen mit dem 50Hz-Betrieb in der unmittelbaren Nachbarschaft Luxemburgs fielen dabei entscheidend ins Gewicht. Die mit Ignitron-Gleichrichtern ausgestattete, bereits ausgiebig erprobte BB 12000 der SNCF konnte ab Stange gekauft werden. Der einfache Aufbau mit Mittelführerstand wirkte sich positiv auf den Anschaffungspreis aus. Mit 120 km/h Höchstgeschwindigkeit und einer Dauerleistung von 2650 kW erfüllte sie die damaligen Erwartungen vollständig.

Die im Vergleich zu einer deutschen Einheitslok eher zierlich wirkenden Maschinen wurden von ausländischen Besuchern gerne unterschätzt. Bei einer Versuchsfahrt in Frankreich schaffte es eine BB 12000, einen 2145 Tonnen schweren Zug auf einer 11-Promille-Rampe anzufahren! So wurden die 1958-60 in Betrieb genommenen 20 CFL-Loks der Serie 3600 wirklich „Mädchen für alles“, und das für drei Jahrzehnte. Langläufe mit Schnellzügen brachten die Loks zeitweise regelmässig bis nach Paris!

Der eigenwillige Aufbau brachte den Loks den Übernamen "Streckeisen" (lëtzebuergesch für Bügeleisen) ein. Der grau-blaue Originalanstrich wich ab Mitte der 60er dem bordeauxrot-gelben Farbschema, das mit den Diesellokomotiven eingeführt worden war. CFL 3607 wird eingerahmt von ihrer Schwester 3618 und der Diesellok 1805.
http://666kb.com/i/d2qorisesxlobku32.jpg

Sie hat einen aus DB-Wagen bestehenden Zug aus Wasserbillig in die Landeshauptstadt gebracht.
http://666kb.com/i/d2r6016dhi3d86iq6.jpg

CFL 3607 in Wasserbillig.
http://666kb.com/i/d2r6f808zrb8i3xvy.jpg

CFL 3611 ist mit einem Reisezug in Wasserbillig angekommen, dem luxemburgischen Grenzbahnhof zu Deutschland. Auf der Strecke nach Trier bespannten die 3600 nur die in Wasserbillig endenden Züge, die grenzüberschreitenden Leistungen waren in der Hand der DB 181.
http://666kb.com/i/d2r6k4nd39j8eipn2.jpg

CFL 3611 hat ihren Zug umfahren und steht zur Rückfahrt nach Luxemburg bereit. An der Spitze des Zuges ist ein Fahrradtransportwagen eingereiht.
http://666kb.com/i/d2r6mje07k33yv6fi.jpg

http://666kb.com/i/d2r6mcb5xxetj72oe.jpg

Der Zug aus Wasserbillig hat den Luxemburger Festungsgürtel erreicht. Bald fährt er über die schöne Bisserbrücke.
http://666kb.com/i/d2r7nc2dsptcuz3cj.jpg

CFL 3611 in Luxemburg.
http://666kb.com/i/d2r7ojk8qaylcw9tf.jpg

typischer CFL-Reisezug der Periode 1965-1990: Die Reihe 3600 zieht drei Wagen der Bauart Wegmann, hier ergänzt um einen Fahrradtransportwagen. Die 60 in den Jahren 1965-67 abgelieferten Wagen entsprachen grundsätzlich den DB-Silberlingen. Sie erhielten aber einen grünen Farbanstrich, der ab 1988 nach und nach einem freundlichen, zweifarbigen Anstrich wich. Die Wagen kamen in den Konstellationen AB, ABD, B und BD vor. Die Abteile der 1. Klasse sowie die Gepäckabteile befanden sich jeweils in einem Endabteil. Über viele Jahre waren Dreiwagenzüge ABD-B-B oder AB-B-BD die Norm. Im Berufsverkehr wurden längere Züge gebildet.
http://666kb.com/i/d2r7os8o3p8izpprn.jpg

Porträt von CFL 3611.
http://666kb.com/i/d2r7yderxlulli01f.jpg

Seit dem 9. Juni 1988 konnte elektrisch von Luxemburg nach Ettelbrück gefahren werden. Ettelbruck zur Zeit des Mischbetriebes Diesel und elektrisch: CFL 3614 steht mit einem Reisezug nach Luxemburg in Bereitschaft.
http://666kb.com/i/d2r8f38oo68b26183.jpg

Auf den Nachbargleis steht ein gemieteter SNCF-Inox-Triebzug.
http://666kb.com/i/d2r8g20xr077x2pbn.jpg

SNCF-Triebzug 331 fährt nach Diekirch weiter.
http://666kb.com/i/d2r8h5ub8o7z8j99v.jpg

Westwaggon-Doppeltriebwagen CFL 203/213 fährt, von Norden her kommend, am Hausbahnsteig ein.
http://666kb.com/i/d2r8343a67lqlug1f.jpg

Als er ausfährt, trifft CFL 1816 mit einem Reisezug aus der Landeshauptstadt in Ettelbruck ein.
http://666kb.com/i/d2r824ehtbr3g5var.jpg

Während die Fahrgäste aus Luxemburg aussteigen, entsteht das abschliessende Porträt von CFL 3614.
http://666kb.com/i/d2r8d0uvbatzcmx83.jpg

Auch in Ettelbruck scheint einmal die Sonne. Seltener Schnappschuss einer 3600 mit zwei angelegten Stromabnehmern.
http://666kb.com/i/d2r87bpwsam752y0j.jpg

CFL 3614 steht mit ihrem Reisezug nach Luxemburg neben CFL-Diesellok 852, die einen Güterzug aus Wiltz nach Ettelbruck gebracht hat.
http://666kb.com/i/d2r8np0ac531ipkfn.jpg

CFL 3614 begegnet in Luxemburg ihrer Ablösung. 1990 begann die Ablieferung der zweiteiligen Elektrotriebwagen der CFL-Serie 2000. Diese entsprachen der SNCF-Bauart Z2, welche hier in Form des aus Thionville eingetroffenen Tw 11506 präsent ist.
http://666kb.com/i/d2r8tsvp9l6kcap4j.jpg

Noch ist die Welt in Ordnung. CFL 3614 behauptet sich im internationalen Flair des Luxemburger Bahnhofes. Von links nach rechts ein SNCB-Triebzug, SNCF-Lok BB 15037, CFL-Diesellok 912 und unser gutes, altes Bügeleisen.
http://666kb.com/i/d2r8xgt5p4p07nd83.jpg

http://666kb.com/i/d2r8xr699gkmtqppv.jpg

CFL 3616 mit einem Doppelpack Wegmann-Wagen in Luxemburg.
http://666kb.com/i/d2r91hjud5epj3iyb.jpg

Der gelbe Längsstreifen betont den massiven Längsträger, der den sonst eher zierlich wirkenden Lokomotiven eine Achslast von 21 Tonnen beschert. Die Zugkraft würde auch für schwere Güterzüge reichen.
http://666kb.com/i/d2r91sdg2mwbflxv7.jpg

DB-Zweisystemlok 181 209 leistet CFL 3616 Gesellschaft.
http://666kb.com/i/d2r95a7j6w1ztjhrn.jpg

CFL 3618 kreuzt in Wasserbillig DB 181 211. Beide Loks haben DB-Wagen der Typen ABm, Bm und BDm am Haken.
http://666kb.com/i/d2r97295crxh62zeb.jpg

CFL 3618 mit DB-Komposition in Wasserbillig.
http://666kb.com/i/d2r98ai3acy49mtv7.jpg

http://666kb.com/i/d2r98j352wxx2o2pf.jpg

Der gleiche Zug in Abfahrtsposition.
http://666kb.com/i/d2r99nyssm2c9yldf.jpg

Bei nächster Gelegenheit trifft CFL 3618 mit Wegmann-Wagen in Wasserbillig ein. Sogleich wird sie abgekuppelt.
http://666kb.com/i/d2r9ax55ma4ehtrjn.jpg

http://666kb.com/i/d2r9b60in6k8j6pir.jpg

CFL 3618 beim Umfahren.
http://666kb.com/i/d2r9c2ibvfmixzdtf.jpg

CFL 3620 steht in Luxemburg im Regen.
http://666kb.com/i/d2r9d39edlxacr5pv.jpg

http://666kb.com/i/d2r9dar252ahzhnsj.jpg

In Bettembourg ist das Wetter nicht besser. Am ersten Zwischenbahnsteig steht Triebzug CFL 253. Diesen elektrischen Fahrzeugen ist der vierte Teil der Luxemburg-Berichterstattung von 1988/90 gewidmet.
http://666kb.com/i/d2r9efomjobo0hm0j.jpg

Gruss Werner

Mein Inhaltsverszeichnis:
[www.drehscheibe-online.de]



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:10:14:21:25:01.

Re: (L) CFL-Elloks der Reihe 3600 (24B)

geschrieben von: Josef-Schwejk

Datum: 08.10.15 11:06

Moin,

danke für die schöne Serie aus dem kleinen, sympathischen Nachbarland. Wasserbillig ist mir auch noch gut bekannt auch meiner Trierer Zeit. Da unser Studententicket nur bis zur Grenze bis Igel galt, hieß es immer: Rad mitnehmen, bis Wasserbillig zum Bahnhof in die Pedale treten, und dann zum Binnentarif durch Luxemburg weiter… man sparte so immerhin den halben Preis.

Die 3600 sind schon tolle Loks, im Einsatz hab ich sie aber nicht mehr erlebt.

Grüße,
Patrick
Liebe Eisenbahnfreunde,

erst mal recht herzlichen Dank an Werner für die wunderschönen Aufnahmen aus Luxemburg zu früheren Zeiten, das einzige, was davon heute noch fährt sind die zweiteiligen CFL Elektrotriebwagen Reihe 2001 ff.

Aber trotz allem bot sich mir bei zwei Fahrten mit vorhandenem VRS Netzticket und dem Rheinland-Pfalz + LUX Ticket doch noch ein recht buntes Bild, wenn man zwischen Petange und Esch auch an Samstagen noch interessante Werkbahn-Diesellokomitiven sehen kann, und man - obwohl kein offizieller Betriebstag - in Petange vom Dampf-Sonderzug von "Train 1900" überrascht wird.

Nun aber noch eine Frage an Kenner der Region. Bei unserer letzten Fahrt Ende September hätten wir uns - wie Patrick - auch ein Fahrrad herbeigesehnt. Durch baustellenbedingte Umleitungen, unerwartete Verspätungen und Weichenstörungen bei Langenfeld konnte Trier erst weit über eine Stunde später als geplant erreicht werden. Ursprünglich sollte die Abfahrt in Trier um 10:36 erreicht werden, doch dank oben genannter Grunde sahen wir sogar den 11:36er Zug nur noch von hinten...

Theoretisch hätten wir den eine Viertelstunde später fahrenden Zug nach Apach problemlos erreichen können, meine Karten-Software "Maps.me" zeigte in etwa 250 Meter Entfernung vom Bahnhof Oberbillig eine Moselfähre, die auf der luxemburgischen Seite wohl direkt in Nähe des Bahnhofs Wasserbillig ankommt. Wir hatten nun aber nicht genug Zeit die Schiffsfahrzeiten abzurufen.

Wäre dieser Weg - und Weiterfahrt mit der RB Wasserbillig - Luxemburg vielleicht die bessere Alternative gewesen als sich in Trier eine Stunde lang die Füße platt zu stehen?

Das nur mal so gefragt, falls bei der nächsten Lusemburg-Tour wieder der Bau- und Störungswahn der DB geballt zuschlägt.

Danke im Voraus

mfg

tramfan239
Hallo tramfan239,

vom Haltepunkt Oberbillig bist Du zu Fuß in 5 Min. an der Moselfähre nach Wasserbillig. Die Fähre pendelt permanent, die Überfahrt kostet ca. 1,50 und Du bist in 2 Minuten in Wasserbillig. Vom Anleger gehts durch den Tunnel zum Bahnhof, sind zu Fuß auch ca. 5 Minuten.

Gruß Olli

Re: (L) CFL-Elloks der Reihe 3600 (24B)

geschrieben von: BahnAdvocat

Datum: 09.10.15 11:46

Salut!
Wunderschöne Bilder!
Gruss Bahnadvocat

Danke für die Auskunft

geschrieben von: tramfan239

Datum: 09.10.15 15:21

Hallo Olli,

Danke für den Hinweis zur Moselfähre - beim nächsten Mal vielleicht gezielt so fahren, wäre ja mal was anderes als immer nur das Selbe auf dem direkten Weg.

In Richtung Luxembourg wahrscheinlich besser möglich als auf dem Rückweg - durch den RB Taktverdichter Wasserbillig - Luxembourg Ville wahrscheinlich auch nicht sehr zeitraubend.

Danke

mfg

tramfan239