DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Liebe DSO-HiFi-Gemeinde,

Was ist tatsächlich noch an diesen Gemälden, Vorstudien und Skizzen der Herrle's verfügbar?

Der Vedutenmaler Karl Herrle aus München hat in den Jahren 1854/55 im Auftrag der Königlich bayerischen Eisenbahnbau-Kommission alle bayerischen Staatsbahnstrecken (bis auf die Bayerische Ludwigs-Westbahn) porträtiert, die bis 1854 gebaut wurden. Das DB-Museum in Nürnberg beherbergt heute etwa die Hälfte aller Aquarellgemälde, die von Karl Herrle angefertigt wurden. Der Rest soll samt Vorstudien und Skizzen verschollen sein.
Sein Bruder Jakob Herrle fing als Ingenieur-Praktikant bereits im Sommer 1853 damit an, die Brücken und Hochbauten zwischen Augsburg und Lindau zu skizzieren.

Gern gesehen wären Zusatzinformationen, auch zum Verbleib der Originale, und auch hier eingestellte Fotos der Malereien - in möglichst hoher Auflösung und Qualität. (Der Maler ist seit weit mehr als 70 Jahren verstorben und damit seine Werke Gemeingut.)
-> Ggf große Dateien mir senden und ich stelle sie verlinkt auf externem Server ein.

Ich möchte mal mit einer Übersicht (in willkürlicher Reihenfolge) anfangen:

01 Bahnhofshauptgebäude Nürnberg mit Einsteigehalle
von der Bahnseite gesehen. Links eines der beiden Administrationsgebäude, die das Hauptgebäude flankierten und rechts die Lokomotivremise.

02 Das Empfangsgebäude Hof
von der Stadtseite aus gesehen dieses prächtige Gebäude.

03 die Saalebrücke bei Unterkotzau
eine 170 Meter lange Hausteinbrücke über die sächsische Saale.

04 Der Bahnhof Culmbach
Der 'bayerische Würfel' des Bahnhofs Kulmbach mit den umliegenden Bahngebäuden, rechts der Stadt und erhöht der Plassenburg. Auf dem Hausbahnsteig sind (natürlich) Bierfässer für die Ausfuhr gelagert.

05 Der Bahnhof Schwabmünchen
mit links dem Wasserhaus, das den Wasserkran zwischen den Gleisen speist.

06 Der Bahnhof Untersteinach
von der Bahnseite aus gesehen mit einem zeitgenössischen bayerischen Signal und dem Dorf im Hintergrund.

07 Der Bahnhof Günzburg

08 Erste Eisenbahnbrücke über die Günz bei Günzburg
Durch Friedrich August von Pauli mittels eines Vorläufers der Pauli-Fischbauchträger gebaut.

09 Brücke bei Waltenhofen
Durch Friedrich August von Pauli mittels der von ihm entwickelten Pauli-Fischbauchträgern gebaut.

10 Illerbrücke bei Kempten
Holzbrücke mit Fachwerkträgern (nach System des Amerikaners William Howe).

11 Stationsgebäude Kempten

12 Der Bahnhof Westheim

13 Der Bahnhof Immenstadt

14 Der Bahnhof Bießenhofen

15 Der Bahnhof Buchloe

16 Der Bahnhof Augsburg

17 Station Günzach von Süden
mit einem Wasserkran und Lademaß; im Hintergrund ein ankommender Zug aus Kempten.

18 Die Brombachbrücke bei Pleinfeld
Halbkreisförmig schwingen sich acht Öffnungen dieser samt Widerlagern 97,5 Meter langen Steinbrücke.

19 Bau des großen Rentershofener Bahndamms
bei Röthenbach-Oberhäuser im Allgäu.

20 Der Bahnhof Nördlingen

21 Der Bahnhof Gunzenhausen

22 Die Altmühlbrücke bei Gunzenhausen

23 Der Bahnhof Schwabach

24 Der Bahnhof Neuenmarkt
heute Neuenmarkt-Wirsberg, am Fuß der berühmten 'Schiefen Ebene' hinauf nach Marktschorgast.

25 Der Bahnhof Bamberg

26 Die Rednitzbrücke bei Wolkersdorf
ein Steinviadukt mit fünf Bögen.

27 Die Eisenbahnbrücke bei Ellhofen im Bau

28 Der große Herbatzhofener Durchstich im Bau

29 Die Eisenbahnbrücke über die Laiblach bei Hergatz

30 und folgende - (Fehlt noch was?)


Die Aquarelle Karl Herrles betreffen zu 85 Prozent die erste bayerische Eisenbahnstrecke der 'Bayerischen Ludwigs-Süd-Nordbahn' Lindau - Hof, die restlichen 15 Prozent sind von den Teilstrecken Augsburg - Ulm und München - Salzburg (der ursprünglichen über Großhesselohe und Holzkirchen) der 'Bayerischen Maximiliansbahn'.

- Na da bin ich mal gespannt, Dampfbahn-Thomas
-----
ps: An alle später Lesenden: Erfahrungsgemäß antworten die meisten Leser innerhalb der ersten 24 Stunden auf einen Forumsbeitrag. Gelesen wird er aber auch noch Wochen später. Ich freue mich natürlich auch noch nach Tagen, Wochen, Monaten über jede Rückmeldung, Anregung und Kritik!
-----



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:24:21:39:19.
Hallo Thomas,

da wirst du wohl teils lange warten, denn laut DB Musuem Nürnberg ist die Hälfte davon samt Skizzen und Vorstudien verschollen, aber das sagtest du ja bereits.

Die Mitteilung gefunden in:

[www.deutsches-museum.de]

Glaubst du denn, die sind noch irgendwo anderweitig existent?

Gruß aus Köln
Heiner
Meine Fundgrubenliste, meine Filmchen http://abload.de/img/ohneeisenyoutubeymozb.gif und die paar Beiträge in DSO]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:21:16:40:20.
Hallo beinand,
Hallo Heiner,

Nun Heiner, ich rechne schon mit Resonanz.
(Ob nun Infos zu bisher als verschollen Geltendem auftauchen, vielleicht nicht unbedingt ;-) aber ...)

* Einmal interessiert mich die Vollständigkeit meiner Auflistung.
(Alleine schon mal zu wissen, was es mal gab, und das möglichst vollständig - auch wenn über die Hälfte wohl verschollen ist - ist doch schon was.)

* Zweitens, wo die Originale sind?
(Viele von Euch waren schon im Archiv des DB Museums Nürnberg, aber wer hat sich mal einzelne oder mehrere Originale dieser Aquarelle zeigen lassen -> Eure Rückmeldung, dass es definitiv dort ist.)

Von 08 Erste Eisenbahnbrücke über die Günz bei Günzburg soll das Original im Stadtarchiv in Günzburg zu finden sein. (Oder ist es doch im DB Museum in Nürnberg? Oder verschollen?)

* Drittens, ob jemand hochauflösende Farbscans einzelner oder mehrerer der Aquarelle hat (- sodass man die Stück-für-Stück hier der DSO-HiFi-Gemeinde zeigen kann).

* Viertens Beiträge zu dem, was interessanterweise auf den einzelnen Aquarellen zu sehen ist: Bayerische Lademaße, Signale, Wasserkräne, Güterhallen, Bauweisen der Gebäude und Brücken, usw.
Beispiele:
Das 'Länderbahn-Forum' von Jürgen Riedl (aus Kirchdorf am Inn, früherer Arbeitskollege und Vereinskamerad zu unseren Münchener Zeiten) analysiert solche Gegebenheiten aus königlich bayerischer Zeit aufs Vortrefflichste.
-> [www.laenderbahn-forum.de]
Jürgen Pepke hatte bereits historische Fotos - wie zum Beispiel vom Original der 09 Brücke bei Waltenhofen - in seinen Jahreskalendern 'Die Eisenbahnen im Königreich Bayern'
-> [www.kbaystb.de]

* Fünftens vielleicht der Anreiz an Euch, zusätzlich historische Fotos aus den letzten immerhin 160 Jahren der dargestellten Objekte zu zeigen und zu kommentieren.

-Dampfbahnerische Grüße, Thomas