DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

[SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: 0nkel_wom

Datum: 08.12.14 10:58

Guten Tag zusammen

Im Mai 1984 wurde an meiner Schule eine Klassenfahrt in die DDR angeboten. Nannte sich damals Projektwoche. Stationen waren
Berlin, Hauptstadt der DDR, Neubrandenburg und Schwerin. Ich hatte es von Anfang an geplant, mich so oft wie möglich von der Truppe
abzusetzen. Besonders geeignet waren Museumsbesuche, da ist man dann mit rein und sobald das Ganze etwas unübersichtlich wurde,
um 180° gedreht und raus. Am 16.05.1984 kamen wir nachmittags in der Schweriner Jugendherberge an. Danach hatten wir Zeit, die
Umgebung zu erkunden. Ich erkundete den Weg zur nächsten Straßenbahnhaltestelle und fuhr Richtung Innenstadt. Am nächsten Tag stand
vormittags eine nicht „verpissfähige“ Veranstaltung auf dem Programm, weshalb ich mich erst am ziemlich trüben Nachmittag den
wichtigen Dingen widmen konnte. Ärgerlicherweise haben sich Teile des damals benutzten Filmmaterials (Peruchrome 19) in den
30 Jahren farblich nicht unbedingt zu ihrem Vorteil entwickelt.



http://foto.arcor-online.net/palb/alben/40/5871340/3566613066663231.jpg

Das damals gültige Streckennetz



http://foto.arcor-online.net/palb/alben/40/5871340/6233363563613663.jpg

Fahrzeiten und Verbote



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-101.jpeg

(Bild 1) Willkommen in Schwerin. (zwischen Ostorf und Dreieck Hermann-Duncker-Straße, 17.07.1984)



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-102.jpeg

(Bild 2) „Die etwas härtere Art Straßenbahn zu fahren“ hatte ihren Weg auch in den Nordwesten der DDR gefunden. Ein Reko-Zug mit Tw 16 hält am 16.05.1984
am Leninplatz. Das Ziel Klement-Gottwald-Werk wurde mit KGW abgekürzt. Zum Glück hieß es nicht Klement-Gottwald-Betrieb...



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-103.jpeg

(Bild 3) Das Schweriner Straßenbahnnetz ließ den Einsatz der 2,50 m breiten Tatra T3 zu. Sie wurden auf den Linien 2, 3 und 4 eigesetzt. Tw 245 hat gerade den
Leninplatz Richtung Lankow verlassen.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-104.jpeg

(Bild 4) Ein Tatra-Großzug biegt in die Franz-Mehring-Straße ab. Die Linie 2 war schon damals die wichtigste Linie in Schwerin, sie fuhr im Berufsverkehr
alle 4 Minuten. Heute sind hier Niederflur-Achtachser in Doppeltraktion unterwegs. (16.05.1984)



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-105.jpeg

(Bild 5) Reko-Tw 8 mit einem Reko- und einem Gotha-Beiwagen am Gleisdreieck Hermann-Duncker-Straße, immerhin eine Minute zu früh.
Hier beginnt der 1. Bauabschnitt des Neubaugebiets Großer Dreesch. (17.05.1984)



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-106.jpeg

(Bild 6) Krebsförden an der Rennstrecke nach Neu-Pampow. Weiter traute ich mich nicht, weil ab hier ein Außentarif galt.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-107.jpeg

(Bild 7) Endschleife Lankow Siedlung am 17.05.1984.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-108.jpeg

(Bild 8) Ein Tatra-Zug am Platz der Freiheit Richtung Lankow Siedlung. Die Strecken vom und zum Leninplatz verlaufen ab hier durch unterschiedliche Straßen.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-109.jpeg

(Bild 9) Folgen wir zunächst dem Gleis Richtung Lankow durch die Franz-Mehring-Straße.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-110.jpeg

(Bild 10) An der Brücke über die Reichsbahnstrecke.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-111.jpeg

(Bild 11) Als nächstes widmete ich mich der Linie 1 zum KGW. Hier wurden fast ausschließlich Zweiachser in einem erbärmlichen Unterhaltungszustand eingesetzt.
Hier ist ein Gotha-/Reko-Zug zwischen Leninplatz und Hauptbahnhof unterwegs.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-112.jpeg

(Bild 12) Wismarsche Straße zwischen Heinrich-Seidel-Straße und Hauptbahnhof, 17.05.1984.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-113.jpeg

(Bild 13) An der Kreuzung mit der Fernverkehrsstraße F104 wurde der Verkehr durch einen Volkspolizisten geregelt.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-114.jpeg

(Bild 14) Ein Reko-Zug mit Tw 16 hat die Kreuzung überquert und nimmt die anschließende Steigung in Angriff.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-115.jpeg

(Bild 15) Gotha-Tw 32 mit zwei Reko-Bw zwischen Heinrich-Seidel-Straße und Lewenberg.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-116.jpeg

(Bild 16) Gotha-Zug an der Haltestelle Lewenberg am 17.05.1984.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-117.jpeg

(Bild 17) Der letzte Streckenabschnitt bis zum KGW war eingleisig. Die Haltestelle „Am Friedensberg“ wurde nur in Richtung KGW angefahren, offenbar hielt man
es für zu riskant, die Fahrgäste über zwei Autofahrspuren zu schicken.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-118.jpeg

(Bild 18) Wismarsche Straße kurz vor dem KGW.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-119.jpeg

(Bild 19) Am 18.07.1984 war die Heimreise angesagt. Weil sich das Wetter deutlich gebessert hatte und mir noch ein Streckenabschnitt fehlte, entfleuchte ich
erneut aus der Jugendherberge und schwänzte wohl auch das Frühstück. Das erste Bild entstand am Platz der Freiheit auf dem stadteinwärts führende Gleis
Richtung Leninplatz.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-120.jpeg

(Bild 20) Zwischen Platz der Freiheit und Wittenburger Straße.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-121.jpeg

(Bild 21) Ein Tatra-Zug mit Tw 409 im starken Gefälle zwischen Eisenbahnbrücke und Leninplatz.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-122.jpeg

(Bild 22) Drogenhändler Heinrich Sch. wartet vor seinem Etablissement auf die ersten Kunden des Tages.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-123.jpeg

(Bild 23) Am Leninplatz trifft die Strecke vom Platz der Freiheit auf die Linie 1. Im Vordergrund die Gleisreste der Strecke zur Werderstraße.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-124.jpeg

(Bild 24) Zwischen Leninplatz und Platz der Jugend hatte man eine Art Tribüne zur Beobachtung der Straßenbahn errichtet. Linie 1 nach Großer Dreesch II



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-125.jpeg

(Bild 25) Linie 1 zum KGW.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-126.jpeg

(Bild 26) Ein Tatra-Zug zwischen Platz der Jugend und Leninplatz.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-127.jpeg

(Bild 27) Am Platz der Jugend verlässt die Straßenbahn die engen Straßen der Innenstadt.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_schwerin/straba_sn_01-128.jpeg

(Bild 28) Noch ein letztes Bild am Platz der Jugend, vorne liegen die Gleise zur damals noch existierenden Betriebsstrecke zur Freilichtbühne. Dann galt es, sich
möglichst unauffällig wieder ins Geschehen in der Jugendherberge einzureihen. Von meinem Treiben erfuhr die Lehrerin erst sehr viel später.

Es grüßt aus Frankfurt
Onkel Wom!





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.01.21 15:59.

Re: [SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: Errel

Datum: 08.12.14 11:49

Moin

Tolle Bilder aus "meiner" Stadt! Ja, so kenne ich das auch noch alles. Aber zwei Korrekturen möchte ich doch geben: Bild 1 ist nicht Ostorf, sondern genau im Bereich der heutigen Haltestelle "Gartenstadt", während Bild 24 nicht zwischen "Leninplatz" und "Platz der Freiheit" sondern in der Goethestraße Richtung "Platz der Jugend" ist. Und es ist auch keine Tribüne, sondern das Fußweggeländer der oberhalb der Goethestraßen liegendem Straße Totendamm sowie der obere Abschluss des Wandbrunnens samt seitlichen Treppen ebendort...
Die Tatras der 400er Reihe waren auch noch ziemlich neu (Baujahr 83) wobei am TW407 schon ein Teil der Verkleidung am Drehgestell fehlt. Schade, dass du bei dem Zug nicht den Beiwagen fotografiert hast, war doch der Bw 355 der einzige in SN mit den grauen "Kunststofftüren".

Gruß Ralph



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:08:11:52:15.

Re: [SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: Manta

Datum: 08.12.14 12:01

Moin moin, super Bilder, habe sogar zwei Leute erkannt, mit denen ich zur Schule gegangen bin.

Re: [SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: Pallaswiese

Datum: 08.12.14 12:51

Und wieder eine schöne Stadtbesichtigung mit fahrendem Beiwerk.

Gruß, Walter

Die Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau-Erfelden, und mehr, auf https://www.walter-kuhl.de/riedbahn/.
Neueste Seite: (Letztes) Kapitel 19 der Geschichte der Maschinenfabrik und Eisengießerei Darmstadt.
Mein DSO-Inhaltsverzeichnis.

Danke (o.w.T)

geschrieben von: BTTB

Datum: 08.12.14 15:57

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: [SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: Professor

Datum: 08.12.14 15:59

0nkel_wom schrieb:
-------------------------------------------------------
> Guten Tag zusammen
>
> .....Ärgerlicherweise
> haben sich Teile des damals benutzten
> Filmmaterials (Peruchrome 19) in den
> 30 Jahren farblich nicht unbedingt zu ihrem
> Vorteil entwickelt.....
>
> Es grüßt aus Frankfurt
> Onkel Wom!

Das ist bei anderen Produkten nicht anders. Nur Scannen allein ist halt zu wenig; da muss man schon ein wenig hingreifen, wenn man an seinen alten, hoch historischen Aufnahmen weiter Freude haben möchte wie z. B.:

http://fs1.directupload.net/images/141208/5lepzcaq.jpg



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:08:16:47:16.

Re: [SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: Errel

Datum: 08.12.14 16:51

Moin nochmal

Hach ja, die Würfeluhr...Da bin ich als Kind oft herumgelaufen. Über der ersten Tür des ersten Beiwagens ist die Wohnung meiner Eltern zu sehen (der "Fleck" war die Fernsehantenne Richtung Westen...)

Gruß Ralph

Re: [SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: Pollofan

Datum: 08.12.14 17:15

Hallo Onkel Wom,

auch ich habe am nostalgischen Stadtrundgang in Schwerin vor 30 Jahren teilgenommen. Von 1977 - 2010 habe ich auch dort gewohnt, teilweise in der Nähe des Bildes 19. Ich war zwar Eisenbahnfan aber kein Straßenbahnfan. Trotzallem finde ich die Aufnahmen sehr interessant. Erschreckend blos das Aussehen der Häuser. Da ist man jeden Tag dran vorbeigegangen und hat es so nie wargenommen. In der DDR hat man leider lieber ganze Stadtteile neu errichtet mit den Plattenbauten und dafür die Innenstädte verkommen lassen, oder wie am Beispiel des Schweriner Stadtteils Großer Moor gleich ganz abgerissen, um wieder auch dort Plattenbauten zu errichten. Über diese Frevel müsste sich jeder Architekt im Grabe umdrehen.

Gruß Pollofan
(www.pollo.de)

Ist geändert

geschrieben von: 0nkel_wom

Datum: 08.12.14 17:24

Hallo Ralph
danke für die Hinweise. Lenin, Freiheit, Jugend, bei den ganzen Plätzen kommt man ja völlig durcheinander :-)
Ich habs geändert
Gruß Wom!



Errel schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin
>
> Tolle Bilder aus "meiner" Stadt! Ja, so kenne ich
> das auch noch alles. Aber zwei Korrekturen möchte
> ich doch geben: Bild 1 ist nicht Ostorf, sondern
> genau im Bereich der heutigen Haltestelle
> "Gartenstadt", während Bild 24 nicht zwischen
> "Leninplatz" und "Platz der Freiheit" sondern in
> der Goethestraße Richtung "Platz der Jugend" ist.
> Und es ist auch keine Tribüne, sondern das
> Fußweggeländer der oberhalb der Goethestraßen
> liegendem Straße Totendamm sowie der obere
> Abschluss des Wandbrunnens samt seitlichen Treppen
> ebendort...
> Die Tatras der 400er Reihe waren auch noch
> ziemlich neu (Baujahr 83) wobei am TW407 schon ein
> Teil der Verkleidung am Drehgestell fehlt. Schade,
> dass du bei dem Zug nicht den Beiwagen
> fotografiert hast, war doch der Bw 355 der einzige
> in SN mit den grauen "Kunststofftüren".
>
> Gruß Ralph

Sehr sehenswert! (o.w.T)

geschrieben von: Michael Sperl

Datum: 08.12.14 18:09

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: [SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 08.12.14 18:23

Ich kenne Schwerin nur aus meiner Zeit in der Fachhochschule (Richtung KGW - heute Kliniken). Dort war ja alles grau in grau. Richtig erschreckend - gottseidank konnte ich Schwerin von seiner schöneren Seite kennenlernen.

Re: [SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: bernd.duetsch

Datum: 08.12.14 18:41

Hallo Onkel Wom,

erneut ein sehr sehenswerter Beitrag, wie man es gewohnt ist von Dir.
Die nachlassende Filmqualität wird durch die Auswahl der Motive allemal wieder wettgemacht.

Viele Grüße
Bernd

Re: [SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: eastpak

Datum: 11.12.14 16:43

Das sind ja Schätze, die du den Lesern des Straßenbahn-Forums nicht vorenthalten solltest. Setze doch bitte dort einen Beitrag mit Link zu diesen wunderbaren Erinnerungen aus meiner Heimatstadt.
Ich bin auch nur durch Zufall in diesem Forum gewesen und habe deinen Beitrag entdeckt.

Kleine Berichtigungen:
Auf Bild 3 ist der führende Tatra-Tw 245 zu sehen, nicht Nr. 45.
Zur richtigen Fahrstrecke der Linie 2 (Richtung Lankow-Siedlung) würde ich die Bilder 9 und 10 tauschen, da es erst zur Brücke an der Paulskirche hinauf geht und dann wieder runter.

Danke nochmals für die wunderbaren Bilder!
Uwe

Re: [SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: fdbs-alexander

Datum: 11.12.14 17:32

Hallo Onkel Wom vielen Dank für diesen Rückbklick auf eine Stadt die ich erst im Februar 2008 kennen gelernt habe. Ist faziniernd zu sehen wie sich die Städte in den Jahren veändert haben. Lieber Gruß aus Kiel, Alexander.

Re: [SN] Straßenbahn Schwerin 1984 (28B)

geschrieben von: L.F.

Datum: 11.12.14 18:06

Hallo,

ein sehr schöner Beitrag aus Schwerin.

Bild 6 sieht heute ganz anders aus und .....

(Bild 4) Ein Tatra-Großzug biegt in die Franz-Mehring-Straße ab. Die Linie 2 war schon damals die wichtigste Linie in Schwerin, sie fuhr im Berufsverkehr
alle 4 Minuten. Heute sind hier Niederflur-Achtachser in Doppeltraktion unterwegs. (16.05.1984)

..... und fahren nur alle 15 Minuten (!)

Lars

Frage zu Bild 23

geschrieben von: Gemini

Datum: 16.12.14 09:09

Tolle Fotos. Ich mag Aufnahmen des DDR-Alltags. Da kommen Erinnerungen wieder bei mir als altem "Ostkind".
War der Schriftzug am heutigen Schlosspark-Center in kyrillische Schrift? Was stand da? Ich entziffere DOM OFIZ . . . Haus der Offiziere?



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:16:16:40:53.

Re: Frage zu Bild 23

geschrieben von: Errel

Datum: 19.12.14 18:52

Dom Offizierow - Haus der Offiziere. Richtig.

[de.wikipedia.org]

Gruß Ralph