DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo zusammen

Letzte Woche ging es hier [www.drehscheibe-online.de] um den Planbetrieb in Magdeburg, der damals schon ausschließlich mit Tatras abgewickelt wurde.
Bei meinem Besuch im August 1984 gab es aber an Sonntagen Sonderfahrten mit dem kleinen Hecht Nr. 70 (Baujahr 1943) zum Herrenkrug.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-128.jpeg


http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-129.jpeg

(Bilder 01 und 02) Zunächst fuhr ich eine Runde zum Herrenkrug mit. Der Wagen wurde in den 60er Jahren zum Einrichtungswagen umgebaut. 25.08.1984



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-130.jpeg

(Bild 03) In der Schleife am Alten Markt wird neben einem Tatra-Großzug die Abfahrt zum Herrenkrug abgewartet. Die Schleife besteht heute nicht mehr.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-131.jpeg

(Bild 04) Ausfahrt aus der Schleife Alter Markt mit dem Magdeburger Reiter und dem Rathaus. Das heute noch bestehende Abstellgleis endet am rechten Bildrand.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-132.jpeg

(Bild 05) Haltestelle Gartenstraße auf dem Werder. Die weißen Spuren im Pflaster stammen von den Fahrzeugen der örtlichen Besatzungsmacht.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-133.jpeg

(Bild 06) Ich fuhr mit der nächsten 6 dem Hecht hinterher. Das Bild entstand nach der Abfahrt am Herrenkrug. Danach tat es einen Schlag und der Hecht kam
mir aus einer Staubwolke wieder entgegen gerollt. Als sich die Staubwolke verzogen hatte, wurde der Tatra 1002 sichtbar.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-134.jpeg

(Bild 07) Obwohl ich normalerweise kein Freund von Katastrophenbildern bin, machte ich dann doch dieses Bild, als sich die größte Aufregung gelegt hatte.
Immerhin würdigt es auch die Leistung des Wiederaufbaus.
Wieviele Verletzte es gab, weiß ich nicht, am nächsten Tag war die Heimreise angesagt.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-135.jpeg

(Bild 08) Aber es ging weiter. Der Tw 124 (Baujahr 1928) wurde für die Traditionsfahrten hergerichtet. Am Tag der Republik 1986 ist er auf der Olvenstedter Straße
unterwegs zum Herrenkrug.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-136.jpeg

(Bild 09) Auf der Rückfahrt vom Herrenkrug auf dem Werder.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-137.jpeg

(Bild 10) Herbststimmung an der Herrenkrugstrecke.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-138.jpeg

(Bild 11) Der Nachschuss ohne Fähnchen.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-139.jpeg


http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-140.jpeg

(Bilder 12 und 13) Tag der Republik auf der Karl-Marx-Straße.



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-141.jpeg

(Bild 14) Hier verlässt mich etwas die Erinnerung. Die Fahrten fanden zwischen Alter Markt und Herrenkrug statt. Das gibt auch die Beschilderung auf den letzten
Bildern her. Zuerst dachte ich, die Fahrt ins Depot am Westring wäre über Olvenstedt gegangen, aber hier ist der Wagen wieder mit "Herrenkrug" beschildert.
Auf der Tafel im Hintergrund wurden die Fahrgäste begrüßt: "Für immer voran auf dem Weg des Sozialismus."



http://www.onkel-wom.de/bilder/straba_magdeburg/md_02-142.jpeg

(Bild 15) Das war dann endgültig die Heimfahrt ins Depot.


Damit endet mein Vorrat an Bildern von der Magdeburger Straßenbahn. Danke nochmal für die netten Worte zum ersten Teil, im Scanner befinden sich ein paar
Bilder aus einer kleinen Stadt etwa 60 km westlich ...

Es grüßt
Onkel Wom!





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:08:14:12:04:56.
Hallo Onkel_wom

mach das nicht noch mal.. Solche Bilder ohne Vorwarnung, das geht doch nicht.
Das waren die ersten Bilder vom spektakulären Unfall des kl. Hechts die ich sah.
Bin erst vor kurzem mitgefahren. Hut ab und Hochachtung vor den Mitarbeitern die
in ihrer Freizeit das schöne Stück wieder aufbauten.

Bild 14 ist wirklich in Neu Olvenstedt. Es zeigt die Einfahrt in die Wendeschleife.
An der Weiche zwischen Innen und Außengleis war eine manuell zu betätigende Zählanlage,
deren Sinn sich mir nie erschlossen hat und auch in der regionalen Fachliteratur
nicht erwähnt wird. Heute heißt die Endstelle "Klinikum Olvenstedt"

Danke und Grüße aus Halstenbek vom Elbroewer
Hallo Onkel_wom,

schöne Bilder aus MD. Auch die Bilderreihe mit den Tatras ist absolut genial. Das ganze passt super zu meinem persönlichem Modellbahnthema das ich mir "auferlegt" habe.
Aus dem Tatra-Beitrag:Zitat:
...Modellbahnladen an der Ecke...
da ist bei den Bilder'n hier, Bild 8 interessanter. Da genau hinter dem Triebwagen, auf der Olvenstedter Str., sich der beste Modellbahnladen befand, Edgar Haseloff.
Da gab es alles, vor allem Einzel- und Ersatzteile.

Gruß Jan

"Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, bei manchen ist es anders rum."




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:08:16:20:49:36.
Hallo,

ja, Bild 14 ist Neu-Olvenstedt - der Tw hat gerade die Wendeschleife durchfahren und steht jetzt abfahrbereit in Richtung Stadt.

Danke für die schönen Bilder und Grüße

Martin (von 1990 bis 2000 Magdeburger)

Danke (o.w.T)

geschrieben von: BTTB

Datum: 16.08.14 21:16

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Frage zum "kleinen Hecht" ....

geschrieben von: TransLog

Datum: 16.08.14 21:59

... was war denn passiert ? Fuhr der Tw auf einen haltenden Zug auf ? Kam jemand entgegen ?

(Ich bitte um Nachsicht, falls ich der Einzige bin, der es noch nicht wusste)

Gruß, Ulrich
Und auch diese Bilderserie hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Gruß, Walter

Die Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau-Erfelden, und mehr, auf https://www.walter-kuhl.de/riedbahn/.
Neueste Seite: (Letztes) Kapitel 19 der Geschichte der Maschinenfabrik und Eisengießerei Darmstadt.
Mein DSO-Inhaltsverzeichnis.
Hallo,

Bild 12: "Tag der Republik auf der Karl-Marx-Straße" - einfach ein geniales Bild! Das sollte man mal neben ein Bild vom Times Square, New York, oder Piccadilly Circus in London stellen.

Also, ich finde, Bild 12 gehört so in jedes Geschichtsbuch.

Grüße - Helmut (ICE)
Hallo Onkel Wom,
Deine beiden Bildberichte über die Magdeburger Straßenbahn sind erstklassig ! Ich war zwar zu DDR-Zeiten auch einige Male in Magdeburg und habe dort fotografiert (zwei Berichte darüber habe ich auch bei dso eingestellt), aber mit der Vielfältigkeit Deiner Impressionen kann ich nicht mithalten.
Viele Grüße
Bernd
Danke für diesen schönen Bildbetrag der so einige Erinnerungen wieder an das Tageslicht geholt haben. Das Datum des schweren Unfalls auf dem eingleisigen Abschnitt im Herrenkrug war der 25.08.1984. Neben dem Sachschaden waren (laut Presse) 25 Verletzte zu beklagen, wobei der Fahrer des Hechtwagen die schwersten Verletzungen davon trug. Der Gegenzug war 1002 - 2021 und auch dieser Tw hatte erhebliche Schäden.
Gerade einmal drei Wochen zuvor war der historische Straßenbahnbetrieb mit dem Tw 70 eingeführt worden. Gefahren wurde auf der Strecke Alter Markt - Olvenstedter Straße - Olvenstedt - Olvenstedter Straße - Karl Marx Straße(Nordabschnitt) - Nordbrückenzug - Herrenkrug - Nordbrückenzug - Alter Markt. Der Fahrpreis betrug 1 Mark für Erwachsene und 0,50 Mark für Kinder und Schwerbeschädigte. Dazu wurden extra Fahrscheine im Stil der 30er Jahre mit dem aktuellen Streckennetz gedruckt.
Um diesen Betrieb auch weiter durchführen zu können wurde der damals noch als fahrbare innerbetriebliche Bücherei genutzte Tw 124 in seinen Zustand als Personenwagen wieder zurück versetzt. Der 15.08.1985 müsste hier das Datum des ersten Einsatzes sein. Ab Juni 1986 konnte dann auch der Tw 70 wieder genutzt werden.

Zu der Uhr in Olvenstedt: Diese hatte die Funktion die Belegung der beiden Gleise zu koordinieren. Denn bei vier Linien war die bisherige Regelung nicht mehr ausreichend. So stellte jeder Fahrer dort seine Abfahrtszeit ein und welches der beiden Gleise dieser nutzt. Sollte nun ein anderer Zug noch vor der Abfahrt des anderen Zuges fahren, so konnte das freie Gleis genutzt werden. Gibt es bis heute in etwas modernerer Form immer noch in Olvenstedt und Neustädter See.

Re: [MD] Vor 30 Jahren mit dem kleinen Hecht durch Magdeburg (15B)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 17.08.14 15:03

Lieber Onkel Wom!

Vielen Dank für die sehr schönen Aufnahmen aus Magdeburg vom kleinen Hecht. Gottsei Dank ist der Unfall noch zu DDR Zeiten passiert, heute wäre der in den Schrott gegangen...
So bedauerlich die 30 Verletzten sind. Fehler kommen immer wieder vor. Gott sei Dank ist Dir damals nichts passiert, obwohl Du ja dicht am Unfallort gestanden hattest, außer einem gewaltigen Schreck??

Herzliche Grüße vom Straßenbahnfan

Thomas.splittgerber, berlin