DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Moin,

die seit einigen Jahren im Kursbuch als „Baumbergebahn“ bezeichnete Strecke Münster – Coesfeld ist das heute noch vorhandene Reststück der einstigen Strecke Empel-Rees (km 0,0) – Münster (km 110,38). Der Abschnitt Münster – Coesfeld wurde in Teilen 1907 eröffnet, 1908 war auch die „Gebirgsstrecke“ Havixbeck – Billerbeck fertig.

http://abload.de/img/1streckegesamt1000maritdgp.jpg
1. Gesamtstrecke Empel-Rees – Münster aus der Direktionskarte „ED Münster“ von 1952

http://abload.de/img/2mst-coe1000qxltm.jpg
2. Abschnitt Coesfeld - Münster aus der gleichen Karte

http://abload.de/img/3mstgroraum1961v7iyf.jpg
3. Großraum Münster aus der Direktionskarte „BD Münster“ von 1960

Die Kilometrierung der heutigen Reststrecke ist unverändert beibehalten worden. Ich beginne die Beschreibung der Betriebsstellen von Münster aus, wobei Münster Hbf nur insoweit beschrieben wird, als es sich auf die Coesfelder Strecke bezieht. Der zeitliche Rahmen soll etwa die letzten 4 Jahrzehnte umfassen; ein Großteil der Fotos ist aus dem Zeitraum Ende 70er bis Anfang 90er Jahre, ein Teil ist noch wesentlich älter, doch auch der heutige Zustand soll vergleichend gezeigt werden.

Besonders umfangreich wird die Darstellung der Bahnhöfe Havixbeck und Billerbeck ausfallen, weshalb ich die gesamte Abhandlung in mehrere Abschnitte aufteile. Im letzten Teil wird auch der Fahrzeugeinsatz von den 60er Jahren bis heute beschrieben werden.


Die Strecke nach Coesfeld verläßt den Personenbahnhof Münster Hbf von der Westseite des ersten Bahnsteigs aus als eingleisige Strecke unmittelbar westlich neben der zweigleisigen Strecke nach Hamm.

http://abload.de/img/41094-05ss4nirp.jpg
4. Blick vom ehem. Direktionsgebäude in südlicher Richtung, 21.8.1992. Der rechte Bahnsteig ist Bahnsteig 1, an dessen rechter Seite am südlichen Ende ein 624 nach Coesfeld bereitstand.

http://abload.de/img/50327-20515027waein73kgs1f.jpg
5. An der Stelle, wo auf dem vorherigen Bild der 624 stand, sehen wir hier mit Blickrichtung Norden den von Coesfeld als N 7317 eingetroffenen 515 027, 22.4.1982.

http://abload.de/img/6scannen0342kkokt19841jsoy.jpg
6. Vom südlichen Bahnsteigende nach Süden schauend bot sich bis zur Inbetriebnahme des neuen Zentralstellwerks „Mf“ im Jahre 1985 der Blick auf das Stw „Mw“. Das Bild mit dem im Oktober 1984 auf dem Coesfelder Gleis einfahrenden ETA stellte mir mein Kumpel mit dem Künstlernamen „Hinnerk Lüdersen“ zur Verfügung.

http://abload.de/img/7stellwerkmwmrz1985gus27.jpg
7. So sah St „Mw“ im März 1985 von der südlichen Seite aus, Foto ebenfalls von Hinnerk Lüdersen. Rechts war der Lokschuppen.

http://abload.de/img/8stellwerkmwvommrz198gnsiu.jpg
8. Sehr interessant ist der Blick vom Stw „Mw“ in südlicher Richtung, Foto ebenfalls im März 1985 von Hinnerk. Rechts das Coesfelder Gleis, links daneben das Gleis nach Hamm, dann das Gleis von Hamm, dann ein Güterzuggleis, ganz links 5 Abstellgleise, eins für Ellok, 4 für Triebwagen mit Dieseltankstelle. Links daneben war zur Dampflokzeit der Kohlenbansen.

http://abload.de/img/1904-23ss14419912lugx.jpg
9. Aus bodenständiger Sicht von der anderen Seite sieht man hier den 624 674 am 14.4.1991 in der VT-Abstellgruppe. Das Gleis ganz links vor den Häusern ist das Coesfelder Gleis.

http://abload.de/img/9dsc_1517kgsaj.jpg
10. Im weiteren Verlauf des Coesfelder Gleises, wo sich östlich der Hauptgleise der Güterbahnhof befand, befand sich westlich das Anschlußgleis „Deutsche See“. Das ehem. Kühlhaus, umgebaut und zweckentfremdet als Druckerei, und ebenso das Planum des Anschlußgleises war am 2.10.2013 noch zu sehen.

http://abload.de/img/111087-21ssnbkzj.jpg
11. Noch ein Stück weiter nach Süden sah man vom Coesfelder Zug die südliche Ausfahrgruppe der westlichen Gleise des Gbf, wo man manchmal auch seltsame Güterzugbespannungen beobachten konnte, wie hier 114 485 vor einem Ng nach Hamm am Abend des 22.7.1992; ganz im Vordergrund das Coesfelder Gleis.

http://abload.de/img/11110248dod814mstgbfmq9sxv.jpg
12. Noch ein Stück weiter südlich und mit Blickrichtung Süden erblickte man in Fahrtrichtung links das Stw „Msw“, das sich hier am 28.5.1983 hinter dem D 814 mit 110 248 versteckte. Rechts das Coesfelder Gleis, dann das Gleis nach Hamm, der Schnellzug auf dem Gleis von Hamm.


Nach der Vorbeifahrt am Güterbahnhof Münster und der Einführung der Gütergleise in die Streckengleise beschreibt das Coesfelder Gleis einen engen Rechtsbogen im Gefälle und nähert sich dem Bbf Geist, jedoch ohne zu diesem eine Verbindung zu haben, d.h. es geht als durchgehendes Streckengleis daran vorbei.

http://abload.de/img/0340-15asm8crq.jpg
13. Hier sehen wir 141 072 am 8.3.1984 mit E 3250, der von Münster bis Mecklenbeck das Coesfelder Gleis befuhr, fotografiert von der Brücke der Hammer Straße. Die Brücke in der rechten Bildhälfte trägt die beiden Gleise der Strecke Münster – Hamm.

Das in der Kurve links vom Gleis stehende Signal gab es nur während des Bauzustands an der Unterführung Kappenberger Damm zwischen Geist und Mecklenbeck. In jener Zeit waren zwischen Geist und Mecklenbeck nur zwei Gleise in Betrieb und diese waren an der Baustelle zeitweise nach Norden und zeitweise nach Süden verschwenkt, um die Straßenunterführung ohne Unterbrechung des Bahnbetriebs bauen zu können.

http://abload.de/img/0300-08s32ekl.jpg
14. Vom Stellwerk Gnf (Geist Nord Fdl) sah das Ende der engen Kurve so aus. Ein vierteiliger roter 624 machte sich am 1.11.1980 als N 7308 auf den Weg nach Coesfeld.

http://abload.de/img/0340-16ass624n7312mstq3fsl.jpg
15. Dieser dreiteilge 624 fuhr am 8.3.1984 als N 7312 von Münster bis Mecklenbeck auf dem Wanner Gleis. Rechts vom Triebwagen sieht man das Coesfelder Gleis, links vom VT das Gleis von Wanne, ganz links am Stw „Gnf“ die Dortmunder Strecke, die nach wie vor bis Lünen eingleisig ist.

Die ehemalige Brückenmeisterei (Brm) Münster, rechts neben den Hauptgleisen gelegen, war an das Coesfelder Gleis angeschlossen und wurde von Münster Gbf aus als Sperrfahrt bedient. Eine Verbindung zu den Wanner Gleisen, an die der Bbf Geist angeschlossen war, bestand nicht. Heute befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Brm ein relativ neues Wohngebiet

http://abload.de/img/0291-32ssnzoy.jpg
16. Die Brm vom Stw „Gnf“ aus gesehen, während 110 365, die noch ihr Warndreieck trug, mit E 3361 am 11.7.1980 auf dem Wanner Gleis auf Münster zustrebte.

http://abload.de/img/0313-02stsxsj.jpg
17. Manchmal war in der Brm „richtig was los“, so wie hier am 1.6.1981, als 260 449 und 261 161 beim Rangieren abgelichtet wurden.

http://abload.de/img/0300-14geistgnf17.11.rxa7e.jpg
18. Dem Reisenden im Coesfelder Zug bot sich nach dem Durchfahren der engen Kurve zunächst dieser Blick auf das Stw „Gnf“ ...

http://abload.de/img/0300-16mgfexgeistgnfk7xdd.jpg
19. ... und dann dieser; Fotos vom 17.11.1980.

http://abload.de/img/0300-22s6nbc5.jpg
20. Am südwestlichen Ende des Bbf Geist stand das Stw „Gs“ (Geist Süd, Foto 17.11.1980), südlich der Streckengleise gelegen, direkt westlich daneben war der BÜ der Straße Sternbusch. Im Bereich des Stw „Gs“ und nur am Coesfelder Gleis befand sich einst der Haltepunkt Geist (km 107,0); im Kursbuch Sommer 1966 ist er noch verzeichnet, im Winter 1966/67 nicht mehr.

http://abload.de/img/0313-13s50crg.jpg
21. Blick vom Stw „Gs“ in nordöstlicher Richtung während der Bauzeit an der Unterführung Kappenberger Damm, 5.6.1981. Ein 624 war auf dem Coesfelder Gleis nach Münster unterwegs, die V 60 befand sich im Arbeitszugeinsatz im Zusammenhang mit der Baustelle.

http://abload.de/img/0313-12sso9i8h.jpg
22. Am gleichen Tag der Blick aus dem Stw nach Südwesten, als 141 268 mit E 3095 auf dem Gleis Münster – Wanne in Richtung Münster fuhr; das Gleis Wanne – Münster war damals Baugleis bzw. teilweise nicht existent.

http://abload.de/img/1304-37ss8qfs5.jpg
23. Vom Bbf Geist bis Mecklenbeck verlaufen die drei Gleise nebeneinander, links das Coesfelder Gleis, rechts die Wanner Gleise, im Hintergrund die Signalbrücke für die Einfahrsignale des Bbf Geist, 21.8.1999, inzwischen von Münster „Mf“ ferngestellt.


Die nächste Möglichkeit, von der Coesfelder auf die Wanner Strecke und umgekehrt zu wechseln, war und ist der Bf Mecklenbeck (km 103,85). Vom Stellwerk „Mef“ hatte man einen guten Überblick über die Gleisanlagen. Seit 1993 ist „Mef“ von Münster „Mf“ ferngesteuert, daher sind die Fenster dicht. Die Züge der Coesfelder Strecke halten hier seit 1982 nicht mehr. Ein neuer Haltepunkt ist geplant, die Realisierung aber noch in weiter Ferne; angeblich muß dafür ein neues Stellwerk gebaut werden, was für mich nicht nachvollziehbar ist.

http://abload.de/img/1dsc_1756bqd3l.jpg
24. Blick auf Stw „Mef“ von der Südseite des BÜ Heroldstraße. 7.1.2014.
Ein Foto des ursprünglichen Zustands von "Mef" hat Kay beigesteuert, ebenso einen Blick auf den Stelltisch, s.u.:
[www.drehscheibe-foren.de]

http://abload.de/img/2dsc_17595vf1e.jpg
25. Blick von Nordosten zwischen den BÜ der Heroldstraße über die Wanner und die Coesfelder Strecke, 7.1.2014. Von dieser Seite sieht man das Stw auch aus dem Coesfelder Zug.

http://abload.de/img/30300-24sfqfp4.jpg
26. Blick von oben in Richtung Geist am 19.11.1980. Das Gleis ganz links ist das Nebengleis an der Ladestraße, das 2. von links ist das Coesfelder Gleis, links neben dem Güterschuppen lag der Bahnsteig der Coesfelder Strecke, ganz rechts der Bahnsteig der Wanner Strecke in Fahrtrichtung Münster.

http://abload.de/img/50300-28sljdjh.jpg
27. Blick in Richtung Albachten mit Bahnsteig der Wanner Strecke in Fahrtrichtung Wanne und Fabrikanschluß, 19.11.1980.

http://abload.de/img/40300-26svwe10.jpg
28. Blick auf das Coesfelder Gleis, im Rechtsbogen Richtung Roxel verlaufend, das nach links schwenkende Gleis war ein Fabrikanschluß, 19.11.1980.

http://abload.de/img/6dsc_1752p8d9g.jpg
29. Zurück auf den Boden und der Reihe nach von Ost nach West. Hier der östliche Bahnhofskopf mit Blick nach Osten, ganz links ein Anschlußgleis, dann das von Münster kommende Coesfelder Gleis (die Weiche 730 steht auf Abzweig zur Weiterfahrt nach Coesfeld), rechts daneben die beiden Wanner Gleise und ganz rechts das nach rechts wegschwenkende Gleis der Güterumgehungsbahn nach Sudmühle.

http://abload.de/img/7dsc_175304edo.jpg
30. Blick um 180° gedreht. Das Gleis, auf dem ich stehe, ist das Gleis von/nach Coesfeld, das links daneben ist die gerade Fortführung des von Münster kommenden Coesfelder Gleises (wenn die Weiche 730 auf Geradeausfahrt stünde), das am westlichen Bahnhofskopf in das Wanner Gleis einmündet, dann die Wanner Gleis und die „U-Bahn“. Beide Fotos vom 7.1.2014.

http://abload.de/img/81297-22sshsit1.jpg
31. So sahen die Signale der Bauart 1959 des vorherigen Bildes am 27.3.1999 von der anderen Seite aus, als 103 223 mit ihrem IR 2334 Puttgarden – Saarbrücken hier vorbeirauschte.

http://abload.de/img/91315-12ss015019meck2gsi2l.jpg
32. Hier sind wir am westlichen Bahnhofskopf. Am 26.9.1999 kam ein merkwürdiges Gefährt hier vorbei: 01 519 mit einem Sonderzug aus alten Rheingold- und CIWL-Wagen. Der Zug kam von Münster auf dem Coesfelder Gleis. Für das Foto konnte man damals noch auf dem Bahnsteig des Gleises Wanne – Münster stehen.

http://abload.de/img/10dsc_1758x0ern.jpg
33. Einmündung des von Münster kommenden Coesfelder Gleises in das Wanner Gleis, 7.1.2014. Das Nebengleis links davon führt zum Güterschuppen. Rechts, wo früher der Bahnsteig war, steht jetzt eine Lärmschutzwand.

http://abload.de/img/11dsc_1757y4uab.jpg
34. Der ehemalige Güterschuppen erfüllt heute immerhin einen sinnvollen Zweck – es soll keiner verdursten, 7.1.2014.

http://abload.de/img/12dsc_1763zbubh.jpg
35. Das westliche Ende des Bahnhofsgleises von /nach Coesfeld, 7.1.2014.

http://abload.de/img/13dsc_17608auc5.jpg
36. Einige Schritte weiter nach Westen ist immer noch die alte Bahnsteigkante zu sehen, als ein 643 nach Coesfeld durchfährt, 7.1.2014. Die Ladestraße, die auf Bild 26 und 38 noch zu sehen ist, ist heute als solche nicht mehr nutzbar; das Gleis ist herausgerissen, das Gelände ist an eine Firma vermietet und eingezäunt.

http://abload.de/img/14dsc_1761x0u6v.jpg
37. Nachschuß mit BÜ Heroldstraße, 7.1.2014.

http://abload.de/img/151148-02ssemunt.jpg
38. Von der noch intakten Ladestraße aus gesehen fuhr 634 613 als N 7335 am 12.6.1994 in Richtung Münster; im Hintergrund das Stw „Mef“.

Von Mecklenbeck bis Roxel verläuft die Strecke in nordwestlicher Richtung, ab Roxel dann nach Westen.

http://abload.de/img/161003c-23ssret6vugq.jpg
39. Plattes Land, noch engt kein Gebirge den Blick auf den weiten Himmel ein, die Baumberge sind noch weit weg. Ein dreiteiliger 624 zwischen Mecklenbeck und Roxel, 4.8.1981.

http://abload.de/img/171003c-25ssmruw9.jpg
40. Ebenfalls am 4.8.1981 wurde der abendliche Ng Coesfeld – Münster mit einer 212 zwischen Roxel und Mecklenbeck abgelichtet.

http://abload.de/img/183016-11ssuiac7.jpg
41. Ein Winterbild von diesem Streckenabschnitt soll nicht fehlen: Nachschuß auf 624 646 als N 7315 Coesfeld – Münster am 13.1.1981.

http://abload.de/img/01067-222110777313391h1chz.jpg
42. Wir nähern uns Roxel. Der in Richtung Münster fahrende N 7313 mit 211 077 hat am 3.9.1991 soeben den BÜ Pienersallee überquert. Unmittelbar westlich dieses BÜ – auf dem Foto links – befand sich der Bf Roxel.


Roxel (km 99,5) war bis Anfang 1967 ein richtiger Bahnhof mit zwei Hauptgleisen und Einfahr- und Ausfahrsignalen. Das Kreuzungsgleis lag südlich des durchgehenden Hauptgleises. Ab 1982 hielten in Roxel keine Personenzüge mehr, 1984 wurde auch der Güterverkehr aufgegeben. Bis Ende 2014 soll wieder ein Haltepunkt eingerichtet werden, siehe: [www.muenster.de]

http://abload.de/img/rox1000guk71.jpg
43. Den Gleisplan im Zustand von 1966 hat freundlicherweise Theo Bruland zur Verfügung gestellt. Auf meinen Fotos von 1980 und 1982 fehlen bereits das Gleis 2 sowie sämtliche Signale, die Ladegleise sind jedoch noch vorhanden.

http://abload.de/img/10326-13s5gem1.jpg
44. EG von Südosten, 18.4.1982; alle anderen SW-Fotos des EG sind vom gleichen Tage.

http://abload.de/img/2dsc_1767hseav.jpg
45. Zum Vergleich: EG ebenfalls aus südöstlicher Richtung vom BÜ Pienersallee aus, 7.1.2014; alle anderen Farbfotos in Roxel sind vom gleichen Tage. Das EG ist privat genutzt, alle Gleise außer dem Streckengleis sind verschwunden.

http://abload.de/img/30326-10ss8baqg.jpg
46. EG von Westen. Man könnte meinen, es handelte sich um einen Sackbahnhof ...

http://abload.de/img/40326-12sj4azo.jpg
47. Ein etwas anderer Blickwinkel mit Bahnsteigkante.

http://abload.de/img/4dsc_17654fevd.jpg
48. Ein flacherer Blickwinkel heute mit den zwischenzeitlichen pflanzlichen Wucherungen.

http://abload.de/img/60326-07sq6bzk.jpg
49. EG Straßenseite von Nordwesten

http://abload.de/img/70326-08s9wykj.jpg
50. EG Straßenseite von Norden

http://abload.de/img/80326-15so2xwf.jpg
51. EG Straßenseite von Osten

http://abload.de/img/60300-36ssbqdbd.jpg
52. Ladestraße, Kopf- und Seitenrampe und Streckengleis Richtung Havixbeck, 18.11.1980. Links, wo das wilde Buschwerk herumsteht, war früher das Kreuzungsgleis.

http://abload.de/img/7dsc_17641vdbu.jpg
53. In etwa der gleiche Standort wie vor.

http://abload.de/img/roxelhpu2014-08-15007lqeqs.jpg
53 a: Nachträglich eingefügt. Voraussichtlich ab dem nächsten Fahrplanwechsel im Dezember sollen in Roxel wieder Züge halten. Der neue Bahnsteig ist im Bau, Roxel 15.8.2014, Foto: Hinnerk Lüdersen.
Inzwischen halten in Roxel tatsächlich wieder Züge, s. meinen Beitrag ganz unten vom 13.12.2014.

http://abload.de/img/83010-22ss23151978s0cbe.jpg
54. Ca. einen halben Kilometer westlich vom Bf Roxel hatte man am 31.5.1978 von der Bösenseller Straße diesen Ausblick auf einen dreiteiligen 624 in der „richtigen“ Farbe, das Dorf als Hintergrund.

http://abload.de/img/9dsc_17700mce5.jpg
55. Nach dem BÜ Bösenseller Straße durchfährt man ein kurzes Waldstück, aus welchem der 643 am 7.1.2014 auf der Fahrt nach Coesfeld gerade wieder ins freie Gelände gekommen ist.

http://abload.de/img/131066-27212309hgkm97nzkj7.jpg
56. Noch etwa 2 km weiter westlich, zwischen Tilbeck und Roxel, war hier am 24.8.1991 der N 7313 mit der Hagener 212 309 nach Münster unterwegs.


Ungefähr auf halbem Wege zwischen Roxel und Havixbeck, unmittelbar westlich neben dem BÜ der Kreisstraße 50 – [suncalc.net] –, befand sich einst die Haltestelle Tilbeck (km 94,79). Bis 1970 war Tilbeck Personenzughalt für einige Züge. Selbst Güterverkehr in Form von Wagenladungen war hier möglich und wurde praktiziert. Nördlich des Streckengleises gab es ein Ladegleis, das ursprünglich beidseitig am Hauptgleis angeschlossen war, gesichert durch Gleissperren, später, in den 60er Jahren, nur noch einseitig von der westlichen Seite, wie pensionierte Fahrdienstleiter zu berichten wissen.

Hier ist ein Bild des Bahnhofsgebäudes kurz nach der Eröffnung im Jahre 1912, das kurz nach der Stillegung abgerissen wurde, zu sehen: [img.geocaching.com]
Die Zuglok dürfte eine preußische P4.2 sein.

http://abload.de/img/13016-12ass24hkhm.jpg
57. Im letzten Büchsenlicht das Tages passierte 624 646 als E 3576 Münster – Coesfeld am 13.1.1981 in der nächsten Sekunde den BÜ der Kreisstraße 50, befand sich also sozusagen an der „Einfahrt“ von Tilbeck.

http://abload.de/img/20300-38stilxsr48.jpg
58. Blick in Richtung Nordwesten am 19.11.1980. Die gepflasterte „Bahnhofsallee“ gibt es heute noch, allerdings ohne jegliche Gebäude. Die schräg zum Hauptgleis verlaufende Ladestraßenkante deutet darauf hin, daß hier das Ladegleis an der Westseite an das Hauptgleis angeschlossen war.

http://abload.de/img/2124-25ss77atp.jpg
59. Etwa einen Kilometer nordwestlich von Tilbeck näherte sich am 14.8.1989 die Hagener 212 293 mit ihrem Anhängsel in Gestalt von 624 647 und 624 616 als N 7330 Münster – Coesfeld einem Feldwegübergang. Dieser nachmittägliche Personenzug hatte lange Zeit eine V 100 als Leervorspann; die Lok übernahm in Coesfeld den abendlichen Ng nach Münster.

http://abload.de/img/4dsc_1776ztpdj.jpg
60. Am gleichen Feldweg-BÜ, jedoch von der anderen Seite fotografiert, zeigt sich hier am 7.1.2014 ein 643 auf dem Weg nach Münster.

http://abload.de/img/3dsc_1775haoay.jpg
61. Die vorherige und diese Aufnahme, die einige Sekunden vorher geschossen wurde, machen deutlich, welch‘ gewaltiges Gebirge, das sich im Hintergrund auftürmt, auf dem Wege nach Coesfeld noch überquert werden muß.

An dieser Stelle wird es Zeit, die Dimensionen dieses Gebirgszuges darzustellen. Die höchsten Gipfel der Baumberge erreichen eine Höhe von ca. 180 m über NN. Die Bahnstrecke zwischen Münster und Coesfeld hat folgende Höhenlagen:

Münster 60 m
Havixbeck 95 m
Scheitelpunkt 140 m
Billerbeck 128 m
Coesfeld 81 m

Ich weiß, die Südstaatler liegen jetzt lachend unterm Tisch. Aber alles ist relativ, und für das norddeutsche Flachland zählt so etwas fast schon als Gebirge.

Soviel für heute. Demnächst geht es weiter mit dem Bf Havixbeck. Ergänzungen in wörtlicher oder bildlicher Form sind selbstverständlich willkommen.

Gruß
Willi

https://abload.de/img/2074-36sh200x122v7uq4.jpg




5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:13:16:31:43.

Super!

geschrieben von: haltepunkt

Datum: 13.01.14 12:59

Moin,

schöner umfangreicher Beitrag zum westlichen Münsterland. Da bin ich doch schon mal sehr gespannt auf den zweiten Teil, von Tilbeck bis Bombeck oder welcher Abschnitt auch immer dann drankommen mag ... .

http://abload.de/img/baumbergebahn005bm4u5m.jpg

Gruß und bis die Tage

*BLONK*

geschrieben von: Thomas Woditsch

Datum: 13.01.14 14:10

railroadwilli schrieb:
-------------------------------------------------------
> Soviel für heute.

Wow, vielen Dank für die umfassende Darstellung. Da waren viele Details dabei, die ich auch so noch nicht kannte.

> Demnächst geht es weiter mit dem
> Bf Havixbeck. Ergänzungen in wörtlicher oder
> bildlicher Form sind selbstverständlich
> willkommen.

Ich freue mich schon darauf!

mfg

Thomas
hallo Willi,

welch ein Klasse Beitrag von der Eisenbahn meiner Heimat, da erinnert man sich gerne.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Gruß Rudi.

Re: Super!

geschrieben von: DB Regio NRW

Datum: 13.01.14 14:54

Vielen, vielen Dank für diesen hervorragenden Beitrag. Ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

Gruß Christian

http://www.sloganizer.net/style1,DB-spc-Regio-spc-NRW.png

*Lieber die Züge benutzen, als Bahn-Bashing betreiben*

...beömmeln können... ;-)))


Hallo Willi,

schöner und informativer Bericht über eure münsterländische Gebirgsbahn!



Bis neulich - natürlich im HiFo

Rolf Köstner

RAL 9017
RAL 3020
RAL 1028

Re: Super!

geschrieben von: Quadratschädel

Datum: 13.01.14 17:25

Super! Sehr schöner und ausführlicher Bericht; vielen Dank für die Mühe.

Gruß
Detlev

Hammer!

geschrieben von: 103 215-0

Datum: 13.01.14 17:45

Vielen Dank für diese hochinteressanten Fotos!!

Viele Grüße,
Christoph

Ganz großes Kino !!!

geschrieben von: Gärtner

Datum: 13.01.14 17:58

Ganz großes Kino !!!

Genau diese alte Herrlichkeit ist das, was man heute so vermisst ! An sehr vieles kann ich mich auch noch sehr gut erinnern...

Re: Hammer!

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 13.01.14 17:58

Lieber Railroadwilli!

Ein wirklich spitzmäßiger Bericht. Vorallem die Gegenüberstellung von alt und neu und durch die Bank super Fotos!

Dank von
thomas Splittgerber,berlin

Respekt!!!

geschrieben von: Der Hönnetaler

Datum: 13.01.14 18:23

Ein hervorragender Beitrag - viel zu schade um von teilweise eher fragwürdigen Einbild-Beiträgen in der Liste nach unten geschoben zu werden.

Man sollte vielleicht mal über eine Art "Hall of Fame" für solche tollen und arbeitsintensiven Beiträge nachdenken! Vielen Dank dafür!

*sing* Ich will zurück ins Münsterland!

geschrieben von: Patrick Voelker

Datum: 13.01.14 18:47

Hallo

Das ist mal ein Beitrag. Nur ein Frage, und das ohne die noch folgenden Beiträge zu kennen: Wann kommt das als Buch? Ich nehm das eins. Hätte doch jeder "seine" Strecke so gut dokumentiert wie Du, man müsste nicht mehr jedem Bild einzeln hinterher jagen.

Mit einem kleinen und nicht Hifo-würdigen Gruß vom Bü Brock mit 78 468 vom 01.05.2009 wünsche ich einen schönen Abend und freue mich auf die nächsten Beiträge.
http://patrick.thwoditsch.de/090501roxel.jpg

Der Bahnhof Ondrup ist jetzt im Web: [www.ondrup.blogspot.com]

Genialer Beitrag aus meiner "Home Zone"...

geschrieben von: Horst Kurrer

Datum: 13.01.14 21:36

... wobei ich bisher, es sei ehrlich zugegeben, die Baumbergebahn noch nie so richtig auf dem Schirm hatte.

Ich freue mich auf die nächsten Beiträge!

Grüße aus dem Westmünsterland

Horst
Hallo Willi,

vielen Dank für diese wirklich hervorragende Dokumentation.

Mich hat als Ex-Hiltruper die Baumbergebahn Ende der 1980er Jahre und folgend nie wirklich interessiert, es liefen ja eh fast nur ausschließlich VT 24. Aber in MS Hbf habe ich jahrelang nach der Schule meine Nachmittage verbracht. Diese Bilder finde ich am interessantesten. Daher noch ein paar Anmerkungen:

Zu Bild 4: Der Blick vom ehem. BD-Gebäude ist toll. Das hätte ich auch gerne mal gemacht. Zum Zeitpunkt deiner Aufnahme hieß das Gleis unten rechts bereits "Gleis 2" und der VT 24 nach Coesfeld fuhr von Gleis 2a ab. Am Gleis 2 steht wohl der Eilzug nach Emden. Die E 10 mit den m-Wagen an Gleis 4 dürfte der Schnellzug aus Frankfurt/M gewesen sein, der wahrscheinlich weiter nach Norddeich Mole fuhr. Kann aber auch anders sein. Interessant finde ich aber auch die Konstruktion der Bahnsteigdächer.

Zu Bbf Geist: Super die beiden Stellwerke und die Situation mit der Brückenmeisterei! Das habe ich stets nur aus dem Auto von der Hammer Straße aus blickend wahrgenommen. Weiß du denn etwas vom Haltepunkt Preußenstadion? Ist das die volkstümliche Bezeichnung für den Hp. Geist gewesen, von dem du schreibst, oder war an der Davensberger Bahn Ri. Lünen-Dortmund tatsächlich mal ein Haltepunkt dieses Namens?

Der alte DB-Keks, noch dazu in schwarz, am Stellwerk in Mecklenbeck – das der immer noch da ist! Er kündet noch von den vermeintlich besseren Zeiten, zumindest den eisenbahnmäßig für mich schöneren Zeiten!

In diesem Sinne, danke für deine Erinnerungen!

Emil

Zu Münster Hbf und Geist Bbf

geschrieben von: railroadwilli

Datum: 14.01.14 12:25

Moin Emil,

der 624 war auf der Baumbergebahn zwar so gut wie allgegenwärtig, aber es gab auch andere Tfz. Bis 1987 waren noch 515 unterwegs und Anfang 90er Jahre gab es einige Vormittagsleistungen mit 211/212 und (A)Bm-Wagen, wie z.B. Bild 42. Dazu kommt noch der kurios aussehende Leervorspann 211/212 vor 624 wie auf Bild 59. Mitte 90er Jahre kamen 628 hinzu. Was in früheren Zeiten noch so alles lief, dazu kommt später etwas.

Zu Bild 4: Da die Gleisbezeichnungen mehrmals wechselten, habe ich absichtlich Bahnsteig 1 geschrieben. Es ist richtig, das erste Bahnsteiggleis hieß damals Gleis 2; Gleis 1 war das Umfahrgleis ganz rechts, das nur entlang der nördlichen Bahnsteighälfte führte und dann in Gleis 2 mündete. Am Gleis 2 nördlich steht die rote 140 487 mit E 3279 nach Rheine, die beige/blaue Bügelfalte links davon ist 110 369 mit D 2418 von Frankfurt.

Zum Hp Preußenstadion: Der befand sich am Dortmunder Gleis und hatte nix mit Hp Geist zu tun. Hp Preußenstadion lag auf Bild 15 hinter dem Stw „Gnf“, direkt hinter der Weiche, die rechts neben dem Stw noch halb zu sehen ist. Besser sieht man es auf dem nachfolgenden Bild. Der Bahnsteig war hinter dem auf Fahrt stehenden Signal in Richtung Zugende. Von dort führte ein Treppenaufgang zur Straße „Am Berg Fidel“, auf deren anderer Seite das Stadion liegt. Um 1980 herum war die Bahnsteigkante noch vorhanden. Der Hp war als solcher m.W. nie im Kursbuch verzeichnet, er wurde nur für Sonderzüge bei Fußballspielen genutzt.

http://abload.de/img/0302-19s800cduo0.jpg
103 175, IC 616, 14.1.1981

Hp Geist befand sich, wie schon erwähnt, am Coesfelder Gleis im Bereich des BÜ Sternbusch, gegenüber Stw „Gs“.

Gruß
Willi

https://abload.de/img/2074-36sh200x122v7uq4.jpg
Hallo Willi!

Vielen Dank für diesen grandiosen Beitrag!!! Wie meine Vorredner schon gesagt haben, wenn bloß jede Strecke so gut dokumentiert wäre (ggfs als Buchformat), würde ich ich jedes Buch sofort kaufen! Ich freue mich auf die weiteren Beiträge wie ein Kleinkind auf Weihnachten!

VG Knotenpunkt
Hallo Willi

Ein ganz toller Beitrag, bei dem Du Dir ,vermute ich mal, noch mehr Mühe gegeben hast als für die Hausarbeit im 2. Staatsexamen. Einige altrote Aufnahmen hätten ohne weiteres auch in unserem Buch einen Platz verdient gehabt. Sehr schön finde ich auch die Mischung aus alt und neu sowie zwischen Zugaufnahmen und Gebäuden und Anlagen. Eine wirklich gelungene Komposition.

Zu den eingesetzten Fahrzeugen auf der Strecke meine ich mich erinnern zu können, dass vor dem VT 24 (und z.T. nach den VT 60) ETA dominierten, und zwar solche aus Rheine. Der abgebildete 515 027 ist allerdings ein Fahrzeug aus Wanne-Eickel, die auf dieser Strecke nur vorübergehend fuhren.

Kommt in Deinem nächsten Beitrag auch Poppenbeck, eine meiner Lieblingsstellen an der Baumberge-Bahn?

In Sachen 24er und Bottrop bin ich übrigens noch nicht weiter.

Viele Grüße ins innerste Münsterland

Wolf-Dietmar



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:01:14:18:53:09.

Sehenswert !

geschrieben von: Klaus Ratzinger

Datum: 14.01.14 20:07

Servus Willi,

sehr (abwechslungs)reich bebilderter Blick auf die Strecke, mit einigen Schmankerln gespickt. Vielen Dank !

Hallo Willi,

vielen Dank für diesen tollen Beitrag von der Baumbergebahn, was für eine unglaubliche Fleißarbeit!

Auf die Fortsetzung freue ich mich natürlich tierisch!

Viele Grüße aus den nordwestlichen "Niederungen" des Münsterlandes
Wilhelm

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -