DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

BSM und Papier&Pappe, 4.7.79 (m. 20 B.)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 04.12.13 07:14

Monheim, erster Teil: [www.drehscheibe-foren.de]



Am 4.7.79 machte ich mich erneut nach Monheim auf, um die alten Elloks und die Dampfblase der Papier&Pappe-Fabrik aufzunehmen. Zunächst besuchte ich die Shell-Raffinerie im Monheimer Norden, wo sich gerade Lok 1 (O&K 26762/72) sonnte (Bilder 1 und 2):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-18_Shell1_Monheim_4-7-79_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-19_Shell1_Monheim_4-7-79_S.jpg


Näheres über diese Lok siehe [rangierdiesel.de]



Im Monheimer Betriebsbahnhof traf ich auf Lok 1 der Bahnen der Stadt Monheim (AEG 685/08). Zurzeit machte sie eine kleine Pause (Bilder 3 und 4):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-20_BSM1_MonheimBbf_4-7-79_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-21_BSM1_MonheimBbf_4-7-79_S.jpg



Im Hintergrund erspähen wir noch Lok 15 und – dahinter – Lok 14 (Bild 5):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-22_BSM1_MonheimBbf_4-7-79_S.jpg



Interessantes Detail: die auf einem Balkon montierte Rangierfunkantenne (Bild 6):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-23_BSM1_MonheimBbf_4-7-79_S.jpg



Lok 15 und Lok 14 warten auf Arbeit – offensichtlich wurde die Mittagspause gerade ein wenig ausgedehnt (Bilder 7 und 8):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-24_BSM15_MonheimBbf_4-7-79_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-25_BSM14_MonheimBbf_4-7-79_S.jpg



Da nichts weiter anlag, gings nach Blee, zum Anschluss der Papier&Pappefabrik, die sich nun "Vereinigte Verpackungsgesellschaft" nannte. Deren wunderbar erhaltene Dampfspeicherlok Hohenzollern 2807 (Baujahr 1911) war gerade mit zwei Kesselwagen beschäftigt – auch sie trug eine Art "Grablicht" als Beleuchtungskörper an der Front (siehe auch Lok Hohenzollern 3304 aus dem ersten Beitrag) (Bild 9):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-26_Hohz2807_Monheim-Blee_4-7-79_S.jpg



Nein, das ist nicht der umgespritzte rote Käfer aus dem ersten Beitrag (Bild 10):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-27_Hohz2807_Monheim-Blee_4-7-79_S.jpg



Die Kesselwagen wurden abgespannt und die Lok setzte um (Bilder 11 bis 14):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-28_Hohz2807_Monheim-Blee_4-7-79_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-29_Hohz2807_Monheim-Blee_4-7-79_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-30_Hohz2807_Monheim-Blee_4-7-79_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-31_Hohz2807_Monheim-Blee_4-7-79_S.jpg



Ich machte mich auf die Suche nach den Monheimer Elloks. Am heutigen Rathausplatz traf ich sie, Lok 14 hatte Lok 15 im Schlepp (Bild 15):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-32_BSM14_Monheim-Dreieck_4-7-79_S.jpg



Die Stelle hieß früher "Monheim Dreieck" – ich habe sie nur schwer in Mäpps-Gugl wiedergefunden [maps.google.de] - die langgezogene Häuserzeile verriet sich (Bild 16):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-33_BSM15_Monheim-Dreieck_4-7-79_S.jpg



Die beiden Loks setzten gemeinsam über die Weiche um (Bild 17):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-34_BSM15_Monheim-Dreieck_4-7-79_S.jpg



Welch eine Idylle mitten in Monheim: Lok 15 und Lok 14 rollten gemeinsam ab – vermutlich Richtung Shell (Bilder 18 bis 20):

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-35_BSM15_Monheim-Dreieck_4-7-79_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-36_BSM15_Monheim-Dreieck_4-7-79_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/Monheim/127-37_BSM14_Monheim-Dreieck_4-7-79_S.jpg


Da keine der beiden Loks zur Papier&Pappefabrik fahren wollte, trollte ich mich und fuhr auch wieder los. Schade eigentlich, denn das war mein letzter Besuch in Monheim – heute ist ja alles anders und die Bahn ist aus dem Ortskern verschwunden.

Was ich auf meinem Heimweg nach Aachen noch machte, könnt ihr hier nachlesen: [www.drehscheibe-foren.de]

Und was ich vorher unternommen hatte, werde ich euch in Kürze präsentieren!

Bis dahin schöne Tage noch,

Martin


Meine DSO-Beiträge


Weitere Inhaltsverzeichnisse

Re: BSM und Papier&Pappe, 4.7.79 (m. 20 B.)

geschrieben von: Peter

Datum: 04.12.13 07:57

Herrlich!

Irgendwie haben die "kleinen E69" ein ganz tolles Flair.
Keine Ahnung warum, aber derartige kleine Elektro-Loks, egal ob bei Staats- oder Privatbahnen, in Regel- oder Schmalspur, bei Eisen- oder Strassenbahnen, haben mir immer schon sehr gut gefallen. :-)

Danke fuer diesen schoenen Bericht!

Gruss

Peter

+++ Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.
+++ Friends help you move. True friends help you move bodies.
+++ Rechtschreibfehler sind beabsichtigt: Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen - und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten.
Gegen einen kleinen Obolus biete ich sogar Patenschaften fuer meine Schreibfehler an. Und bald ist Weihnachten ...

Re: BSM und Papier&Pappe, 4.7.79 (m. 20 B.)

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 04.12.13 08:08

Moin Martin,

danke für den schönen Bericht von einer mir unbekannten Bahn. Geschäftlich hatte ich zu dieser Bahn öfters telefonisch Kontakt, dort gewesen bin ich aber nie.

Wertvoll war für mich auch der Link zu Deinem Bericht von 2008, den ich noch nicht kannte. Auch hierfür vielen Dank!

Schönen Tag!
Bruno

Re: BSM und Papier&Pappe, 4.7.79 (m. 20 B.)

geschrieben von: Engel

Datum: 04.12.13 08:19

Hallo Martin,
wie eigentlich alle Deine Beiträge wieder großes Kino. Ganz tolle Aufnahmen; danke fürs Zeigen.
Gestatte mir eine Frage zur feuerlosen Maschine. In Deinem Betrag „BSM für Zechenpapst Joachim, 16.05.75“ vom 24.11.13 ist auf Bild 8 neben dem Fabrikschild auch ein kleines längliches Schild „BRP Nr. 192672“ zu sehen. Kennst Du (eventuell auch andere Leser) die Bedeutung?
Freundliche Grüße
Peter Engel

"BRP Nr. 192672", @ Peter Engel

geschrieben von: martin welzel

Datum: 04.12.13 08:28

Peter, ich lese da

DRP Nr. 192672

- aber die Nummer kann ich nicht zweifelsfrei erkennen. Es handelt sich um irgendein "Deutsches Reichs-Patent", nach dem die Lok oder Teile gebaut wurden.

Viele Grüße,
Martin

Re: "BRP Nr. 192672", @ Peter Engel

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 04.12.13 09:09

Mann Martin, was für ein schöner Bilderbogen, der sehr zu gefallen vermag :) Heute schleichen sich die Autoschlangen durch Monheim, wo seinerzeit die Bahn einherrumpelte. Aber immerhin gibt es die BSM ja noch, wenngleich sie heute die Besiedlung weiträumig umfährt.

Das besagte Patent betrifft die Ausführung des feuerlosen Kessels nach dem Prinzip von Lamm-Franq. Diese Patente hat Hohenzollern schon früh erworben und war dadurch Monopolist bei Speicherloks; darüber hinaus hat Hohenzollern sehr die Werbetrommel für die Blasen gerührt und so dieser Lyktype einen breiten Durchbruch in Deutschland verschafft.

RUHRKOHLE - Sichere Energie

seit dem 24.II.2022 bittere Wahrheit in Europa

Re: BSM und Papier&Pappe, 4.7.79 (m. 20 B.)

geschrieben von: Bernd Sandmann

Datum: 04.12.13 11:04

Hallo!
Vielen Dank für die schönen Bilder aus meinem Heimatdorf. Leider war ich am Ende des E-Betriebs mit 8 Jahren noch zu jung um Fotos zu machen. Heute siehts dort ja eigentlich nur noch sch.... aus und ich bin froh nicht mehr dort leben zu müssen.
Die Nr.15 steht ja nach einer äußerlichen Aufarbeitung im AW Opladen in Monheim auf dem Denkmalsockel, mittlerweile zwar ziemlich ausgeblichen, aber immerhin noch nicht demoliert.
Nr.14 ist immer noch in Salzburg aktiv und die Nr.1 soll wohl ins AEG-Museum nach Berlin gekommen sein, ist dort dann aber wohl verschrottet worde.....
MfG.
B.S.

Re: BSM und Papier&Pappe, 4.7.79 (m. 20 B.)

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 04.12.13 12:25

Hallo Martin,
danke fürs Zeigen!
Die Bahn war damals leider außerhalb meiner Reichweite, umso mehr freue ich mich über Deine Bilder.
Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Re: BSM und Papier&Pappe, 4.7.79 (m. 20 B.)

geschrieben von: 044 676 - 5

Datum: 04.12.13 18:03

Hallo Martin,

es gibt nur zwei Möglichkeiten:

entweder hatte ich von der Existenz dieser Bahn keine Kenntnis oder aber ich habe Sie sträflich ignoriert. Jedenfalls wäre es von meinem damaligen Neusser Wohnort ein leichtes gewesen, dort einen Besuch abzustatten. Was man versäumt hat, führt mir Deine hochinteressante Bilddokumentation mal wieder vor Augen.

Dafür dankt Dir ganz herzlich


Burkhard aus Mannheim

Re: BSM und Papier&Pappe, 4.7.79 (m. 20 B.)

geschrieben von: Guido Rademacher

Datum: 04.12.13 18:44

Hallo Martin,

danke für diesen tollen Beitrag. Diese Bahn habe ich leider nicht erlebt; daher freue ich mich sehr, dass Du mich auf die Reise in die Vergangenheit mitgenommen hast.

Beste Grüße

Guido

http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg

Re: "BRP Nr. 192672", @ Peter Engel

geschrieben von: Engel

Datum: 04.12.13 19:58

Hallo Martin, hallo Joachim,
es ist schlecht wenn man etwas zwischen "Tür und Angel" macht! Natürlich ist es D.R.P. Nr. 192672.
Über 30 Jahre liegt ein Schild in der Werkstatt, ohne die Bedeutung zu kennen. Ohne Dein Foto, Martin, hätte es wohl weitere Jahre bedeutungslos dort geschlummert. Besten Dank, euch beiden, für die Auflösung.
Grüße aus Monschau
Peter

Re: "BRP Nr. 192672", @ Peter Engel

geschrieben von: Guido Rademacher

Datum: 04.12.13 20:15

Ist es nicht das, was dieses Forum ausmacht?

Da liegt, wie in diesem Fall bei Peter ein Schild, von dem er nicht weiß, was es bedeutet. Und in diesem Forum wird die Lösung gefunden.

Wie oft konnten hier schon offene Fragen geklärt werden. So mag ich das!

Beste Grüße

Guido

http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg

Re: BSM und Papier&Pappe, 4.7.79 (m. 20 B.)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 04.12.13 21:00

Hallo Martin,

E-Loks (und Dieselloks) sind nicht meine erste Wahl; aber: die BSM-Lokomotivchen muss man einfach lieben! Das Ganze, einschließlich der straßenbahnähnlichen Ortsdurchfahrten ist, obwohl fast vor der Haustür, leider an mir vorbeigegangen. Den elektrischen Betrieb hatte ich zwar ´mal von der Autobahn aus wahrgenommen; familiäre Pflichten hatten aber seinerzeit das Bahnhobby vorübergehend in den Hintergrund gedrängt.

Sehr schön finde ich auch die Dampfspeicherlok unter der altertümlichen Fahrleitung. Ein toller Bilderbogen!

Gruß
Klaus

ganz genauso ist es, Guido! (o.w.T)

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 04.12.13 21:18

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
RUHRKOHLE - Sichere Energie

seit dem 24.II.2022 bittere Wahrheit in Europa

Hach ja, so habe ich die BSM noch kennengelernt....

geschrieben von: demag-kran

Datum: 04.12.13 21:52

....da kann man richtig in Erinnerungen schwelgen.
Super Bilder Martin.
Vor allem um einiges schärfer als meine.

Wenn man dann noch bedenkt, dass es mal ein VT601 als Christkindel Express bis in die Monheimer Innenstadt gebracht hat.....
aber das war ca. 2-3 Jahre später.

Danke für die Bildershow.

Viele Grüße aus "Monheim"

Markus

Hübsche Dinger!

geschrieben von: Bernd Mühlstraßer

Datum: 04.12.13 23:04

Hallo Martin,

du wirst nicht ganz überrascht sein, wenn ich verrate, das mir die Monheimer Bähnchen und die süßen, alten E-Loks schon immer Gefallen haben. Warum nur....?

Dennoch - bei mir sind schon so tolle Beiträge nötig, wenn es um diese Bahn geht - in Natura habe ich dort leider nie vorbeigeschaut. Bestimmt steht es irgendwo, dennoch die Frage: Welche der alten E-Loks sind denn noch erhalten?

Liebe Grüße
Bernd

Bernd Mühlstraßer

Ein paar VIDEOS der BAUREIHE E69 - z.B.hier:
[www.youtube.com]

oder wie wär´s mit der E69-Facebook-Seite unter dem Suchbegriff: Die Baureihe E69

Danke!

geschrieben von: ludger K

Datum: 05.12.13 00:57

Hallo Martin!

Danke für die schönen Fotos einer Bahn, über die schon so viel geschrieben wurde und bereits drei Bücher erschienen sind (zwei davon bei mir). Ein paar Ergänzungen:

Zur O&K-Lok des SHELL-Werks siehe [www.rangierdiesel.de]. Es gab aber auch noch eine Schöma: [www.rangierdiesel.de]

Die Lok 1 macht nicht nur eine kleine Pause, sie war zuletzt lediglich eiserne Reserve. Aus den letzten Betriebsjahren sind mir keine Einsatzfotos mit ihr bekannt. Sie kam später nicht ins „AEG-Museum“, sondern wurde bei der AEG in Hennigsdorf als Denkmal aufgestellt und 1999 verschrottet.

Die Lok 14 läuft ja jetzt als E 11 bei der Salzburger Lokalbahn. Gunter Mackinger hat zu ihrem 100-Jährigen eine sehr schöne und informative 24-seitige A5-Broschüre verfaßt, die man bei der SLB beziehen kann. Auch ich habe einige Exemplare (kostenlos) abzugeben.

http://666kb.com/i/cjtllumjs1gehw2h1.jpg


Die kleine Dampfspeicherlok (Hohenzollern 3307/1915, Typ Neuss) trug die Nr. 2. Früher gehörte sie der Waggonfabrik Fuchs in Heidelberg, dann der Firma Henkel in Reisholz sowie ab 1951 der Papier & Pappe in Viersen-Süchteln. Nach dem Konkurs des Werkes in Blee (ab 1.4.1979 als Fa. Seyfert) ging sie ins Eigentum der Salzburger Lokalbahn über. Nach einem Ringtausch mit den E-Loks 14 und 15 steht sie heute auf einem Spielplatz in Hitdorf. Übrigens bedienten die beiden Dampfspeicherloks nicht nur Papier & Pappe (ab 1971 VVG), sondern auch die Rheinische Preßhefe- und Spritwerke AG (später Uniferm). Auf dem 3. Foto der Dampfspeicherlok erkennt man ganz rechts die beiden Anschlußweichen zur „Pappe“.

Die angebliche Stelle „Monheim Dreieck“ hieß in Wirklichkeit zu Personenverkehrszeiten „Monheim Rathaus“ und besaß (direkt neben dem Gänselieselbrunnen, dem Monheimer Wahrzeichen) eine Wartehalle, die nach 1963 abgerissen wurde.

Übrigens gab es ja vor dem 1. Weltkrieg eine „Gleislose Bahn“ (etwa wie ein Obus) zwischen Langenfeld und Monheim. Masten davon standen noch vor wenigen Jahren bei der Antoniuskapelle am Rheinufer, wohin man sie umgesetzt hatte (hier verlief die „Gleislose“ nämlich nicht).

Viele Grüße
Ludger


http://666kb.com/i/cjtmgukqn6ssyfoud.jpg

Anschluß Denso-Chemie in Hitdorf, 29.8.1979


http://666kb.com/i/cjtmhp482mbu1huh1.jpg

Am Hafen in Hitdorf, 18.6.1979 (der Kran steht noch heute)


http://666kb.com/i/cjtmi0dajwdogvlad.jpg

Lok 14 im Bahnhof Blee mit Spritwagen, 29.8.1979


http://666kb.com/i/cjtmicgdalxek9nyd.jpg

ein typischer Sandwichzug zwischen Hitdorf und Blee am 29.8.1979 (gleich rechts liegt der Spielplatz, in dem heute die Dampfspeicherlok 2 steht)



Zum 100-Jährigen des BSM-Schienenverkehrs am 8.12.2008 fuhr überraschenderweise ein Rheingold-Sonderzug mit 41er vom Betriebshof Monheim über Solingen, die Müngstener Brücke, Wuppertal und Düsseldorf nach Monheim. Gunter Mackinger und ich saßen in der Kanzel, wo uns ein 5-Gänge-Menue serviert wurde (Fotos von Betriebsleiter Stefan Kunig).

http://666kb.com/i/cjtmrsc3pxuwi851h.jpg


http://666kb.com/i/cjtms3pfqyf4pl3et.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:12:05:01:21:55.

Noch etwas zu Bild 6...

geschrieben von: ludger K

Datum: 05.12.13 11:59

Auf dem Bild 6 der Lok 1 sehen wir gut das seitliche schmale Fenster an der einen Frontseite (auf der anderen Front gibt es das nicht). Auch die Schwesterloks 15 und 16 der Kleinbahn Rees - Empel (siehe unten, hier zwei Ansichten der Lok 16) besaßen ein solches Fenster. Hat jemand eine Idee über den Sinn des Fensters?


http://666kb.com/i/cju3m69ohd5lmjfht.jpg


Re: Noch etwas zu Bild 6...

geschrieben von: martin welzel

Datum: 06.12.13 06:36

Moin Ludger,

so macht HiFo Spaß! Wunderbar, dass Du diese alten Bilder ausgegraben hast! War das nicht eine schöne Bahn, die BSM? Warum nur bin ich nicht öfter hingefahren?

Zur Dampfblase Hohenzollern 2807 (in Deinem Beitrag 3307) gibt es ein wenig Verwirrung. Das Mertesche LVZ sagt:

2807 1911 Typ Neuß Bfl 1435 .10.1911 Henkel & Cie., Düsseldorf-Reisholz "PERSIL" /1951 Papier & Pappe, Viersen-Süchteln /19xx Vereinigte Verpackungsgesellschaft, Monheim-Blee /1982 Spielplatz, Wiesenstraße, Hitdorf "PERSIL" (1994, 08.1996 vh)

Bei 3307 steht:

3307 1916 Typ Neuß Bfl 1435 .01.1916 Waggonfabrik Fuchs, Heidelberg (1980 a) [in DS 53 genannt 3307 ist Fabr.-Nr. 2807]

Offensichtlich hat man in DS 53 die Papier&Pappe-Lok 2807 als 3307 benannt; in meiner alten Fotoliste steht auch 3307 drin. Leider kann man auf den Bildern die Fabriknummer nicht lesen, und ich habe auch kein Foto an das Fabrikschild verschwendet :-((

Zur Broschüre über BSM 14 siehe PN.


Danke für diese schöne Ergänzung,

Martin,
der es ebenso wie Guido empfindet

Re: Noch etwas zu Bild 6...

geschrieben von: ludger K

Datum: 06.12.13 23:21

Hallo Martin!
Die Daten habe ich von Gunter, der den Ringtausch damals eingefädelt hat und bei unseren Büchern als Co-Autor und Bildmanager auftrat. Die E-Lok 14 war schon an die Stadt Leverkusen verkauft worden und sollte in Hitdorf als Spielgerät aufgestellt werden. Gunter konnte die Stadt davon überzeugen, daß sich eine Dampfspeicherlok für den Spielplatz besser eignen würde, kaufte im Namen der SLB die Bfl-Lok 2, übergab sie der Stadt Leverkusen und konnte so die Lok 14 übernehmen (siehe Broschüre, die unterwegs zu Dir ist). Als in diesem Jahr das 100-Jährige der Lok gefeiert wurde, war auch eine große Monheimer Delegation zu Gast in Salzburg. Die Bande zwischen SLB und BSM sind nachwievor recht eng.
Viele Grüße
Ludger



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:12:07:09:48:30.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -