DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

1983/84 von Bad Oldesloe nach Neumünster

geschrieben von: 0nkel_wom

Datum: 01.12.13 15:43

Guten Tag zusammen

heute möchte ich euch ein paar Bilder von der Strecke Bad Oldesloe-Bad Segeberg-Neumünster zeigen.
Eingesetzt wurde damals alles, was auf Nebenbahnen Rang und Namen hatte: Schienenbusse, ETAs und Wendezüge.
Der Personenverkehr im Abschnitt Bad Segeberg-Neumünster wurde 1984 eingestellt und 2002 wieder eröffnet.

Der Fahrplan vom Sommer 1983 :

http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/fahrplan_142.jpg



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-101.jpg

(Bild 01) N4814 am 19.07.83 zwischen dem damals schon aufgelassenen Haltepunkt Poggensee und Fresenburg.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-102.jpg

http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-103.jpg

(Bilder 02 und 03) Nt 4815 wird in Fresenburg schon erwartet.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-104.jpg

(Bild 04) Nt 4818 bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Wakendorf.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-105.jpg

(Bild 05) N 4820 zwischen Wakendorf und Altengörs.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-106.jpg

(Bild 06) Nto 4822 knatterte am 19.07.83 bei Altengörs durch die holsteinische Agrarlandschaft.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-107.jpg

(Bild 07) Nto 4822 am 07.08.84 in Bad Segeberg. Ich gehe mal davon aus, dass der Gleisplan inzwischen kollabiert ist.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-108.jpg

http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-109.jpg

(Bilder 08 und 09) Nto 4821 am Einfahrtsignal von Rickling, 10.08.84



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-110.jpg

(Bild 10) Der selbe Zug am 07.08.84 am Vorsignal von Rickling.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-111.jpg

(Bild 11) N4820 am 07.08.84 zwischen Rickling und Rickling Ölweiche.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-112.jpg

(Bild 12) Nto 4818 bei Rickling Ölweiche am 07.08.84 . Zwei Monate später fuhren hier keine Personenzüge mehr.
Dieser unhalbare Zustand dauerte 18 Jahre.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-113.jpg

(Bild 13) N 4814 zwischen Kleinkummerfeld und Neumüster Süd.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_badoldesloe-neumuenster/oldes-nem_01-114.jpg

(Bild 14) Nto 4815 bei Neumüster Süd am 07.08.84 . Vorne verläuft das AKN-Gleis nach Kaltenkirchen, links der Gleisanschluss "Ich bin zwei Öltanks".


Schönen Sonntach noch
wünscht Onkel Wom!



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:04:21:22:15:17.

Re: 1983/84 von Bad Oldesloe nach Neumünster

geschrieben von: Thomas Englich

Datum: 01.12.13 16:25

Hallo Onkel Wom ...

so langsam wird es Zeit, das Du Dir ein Inhaltsverzeichnis für Deine Beiträge im HiFo zulegst, wenn Du so weitermachst! ;-)
Mach gerne so weiter ... gestern Dagebüll, heute die Strecke die früher mal die Fortsetzung der "Kaiserbahn" war.
Feine Bilder, bei denen die schöne Landschaft gut rüberkommt!
Danke dafür!

Gruß Thomas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:12:01:16:27:34.

Re: 1983/84 von Bad Oldesloe nach Neumünster

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 01.12.13 16:42

Schön, das Du Dich rechtzeitig um die SH-Nebenstrecken (auch, wenn einige davon mal Hauptstrecken waren) gekümmert hast und diese fotomäßig dokumentiertest! Noch schöner ist die Tatsache, das Du nun diesen Fotoschatz der HiFo-Gemeinde präsentierst.

Dafür dankt Dir, mit Grüßen zum 1. Advent
Helmut

Re: 1983/84 von Bad Oldesloe nach Neumünster

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 01.12.13 16:54

Hallo,
auch ich sage gerne DANKE fürs Zeigen dieser Bilder, da ich viele der von Dir gezeigten Strecken erst im jetzigen Zustand kenne.
Viele Grüße von der Ostseeküste
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Moin Onkel Wom!

Danke für den schönen Beitrag! Es ist immer schön, etwas aus der alten Heimat zu sehen!

Gruß Birger

"Schönmoor 159"?

geschrieben von: Volker Blees

Datum: 01.12.13 17:31

Hallo,

vielen Dank für die Bilder einer Strecke, an der ich noch nie war.

Was kann ich mir denn unter der Holzbude in Bild 11 vorstellen? Die "159" sieht ja nach der Bezeichnung eines (ehemaligen) Schrankenpostens aus, aber "Schönmoor"?


Dank für alle Hinweise und beste Grüße
Volker

Re: "Schönmoor 159"?

geschrieben von: Krause

Datum: 01.12.13 17:59

Schönmoor ist meiner Meinung nach der Name des BÜ.
Ob die Benamsung der BÜ eine Spezilität der Direktion Hamburg ist (war), vermag ich jetzt nicht zu sagen.

Beinahe vergessen: Danke für den Ausgangsbeitrag!

Gequält und traurig schaut der werte Fahrgast drein,
ein Lint-Triebwagen muss es nun wirklich nicht sein!

Re: "Schönmoor 159"?

geschrieben von: Rangierbehelf

Datum: 01.12.13 19:06

Eher eine Spezialität aus Schleswig-Holstein.
Dort haben so gut wie alle BÜs einen Namen zusätzlich zur Kilometrierung.
Das ergibt dann manchmal blöde Situationen,wenn der Fdl nur den Namen sagt,der Lokführer aber nur die Kilometrierung kennt.

Und die Holzbude dürfte wahrscheinlich die Steuerung der BÜ-Signale(Straße und Schiene) beherbergt haben.
So einen BÜ der Steinzeittechnik hatten wir auch im Ort mit einer ähnlichen Bude.

gruß vom
Rangierbehelf

Re: "Schönmoor 159"?

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 01.12.13 19:09

Danke für den Bildbeitrag!

Volker Blees schrieb:
-------------------------------------------------------
> Was kann ich mir denn unter der Holzbude in Bild
> 11 vorstellen? Die "159" sieht ja nach der
> Bezeichnung eines (ehemaligen) Schrankenpostens
> aus, aber "Schönmoor"?

Schönmoor ist in der Tat der Name des Bahnüberganges. Er liegt in Km 88,703 und war damals eine Blincklichtanlage Lo 1/57, die 1960 errichtet wurde. Zu finden ist er im aufgeforsteten Waldstück an der Straße "Böverstwischenweg". Das Dorf Schönmoor liegt weit abseits der Bahnstrecke.

Die Namensgebung von BÜ ist in Schleswig-Holstein normal und bis heute an BÜ-Schalthäusern zu finden (zumindest bei der DB). Wird das in anderen Bundesländern anders gehandhabt?

1983/84 in Bad Segeberg und 2013

geschrieben von: ccar

Datum: 01.12.13 19:12

Vielen Dank für die Bilder einer Strecke, die ich genauso in den Achtzigern erlebt habe - bei Deinen Bildern werde ich wieder jung...

Bild 7 hast du mit einer kritischen Anmerkung versehen: "Ich gehe mal davon aus, dass der Gleisplan inzwischen kollabiert ist. "

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/40/5871340/3633383764393533.jpg


2013 sind gar nicht einmal soviele Gleise verschwunden. Nein, es ist viel schlimmer. Aber sieh selbst:

Segeberg-021113.JPG

Bad Segeberg, 02.11.2013

Traurig, nicht wahr?
Umso schöner, dass Du die Strecke in alter Schönheit zeigst.


CCAR

Re: 1983/84 in Bad Segeberg und 2013

geschrieben von: SeJi_

Datum: 01.12.13 19:34

...ja schon - ABER: Lauf der Dinge (wenn auch nicht erstrebenswert) UND:

Ich persönlich freue mich immer wenn in Segeberg Güterwagen im Bahnhof stehen - und dass passiert erfreulich oft!!

? Rickling Ölweiche

geschrieben von: Altona

Datum: 02.12.13 10:22

Moin,

danke für die wieder einmal tollen Bilder aus dem Norden aus einer leider längst vergangenen Epoche!

An die Foren-Gemeinde habe ich eine Frage zu "Rickling Ölweiche":

Bis wann gab es dort Betrieb und wie sah es dort aus?

Gruß aus Altona

Oliver

Re: Rickling Ölweiche

geschrieben von: 0nkel_wom

Datum: 02.12.13 10:59

Moin
Danke erstmal für die netten Worte. Eine Strecke hab ich noch in SH.

Zu Rickling Ölweiche:
Obwohl ich die Strecke damals abgelaufen bin, kann ich mich so genau nicht mehr erinnern.
Kleinkummerfeld liegt in km 83, Rickling in km 91. Laut Kursbuchtabelle sind es von Kleinkummerfeld
nach Rickling Ölweiche 2 km. Das Bild 12 ist bei km 85,sonstnochwas entstanden, sollte also das Umfeld
zeigen. An eine real existierende Weiche im Streckengleis kann ich mich nicht erinnern. Immerhin gibts
im Umfeld eine Ölstraße.

Gruß
Onkel Wom!

Re: Rickling Ölweiche

geschrieben von: Altona

Datum: 02.12.13 11:20

Moin,

ich habe inzwischen ein paar Dinge gefunden.

Zum einen was auf den Seiten von Rainer Butenschön: [www.eisenbahn-sh.de]
Wikipedia meldet:Zitat:
"Die Station Rickling-Ölweiche war zum Zeitpunkt der Betriebseinstellung zwischen Neumünster und Bad Segeberg im Jahre 1984 bereits aufgelassen"

Dann gibt noch ein Aufschluss reiches Modellbahnbild: [www.bahnbilder.de]

Bilder vom Betrieb beim Vorbild habe ich bisher noch nicht gefunden.

Gruß aus Altona

Oliver

Re: Rickling Ölweiche

geschrieben von: Thomas Englich

Datum: 02.12.13 11:59

Moin Oliver,

hier noch ein paar Links:
[www.efm-ev.de] - Seite zur Strecke des kummerfelder Eisenbahnvereins
[www.efm-ev.de] - Loknummer 219 , 1983 in Rickling im Einsatz
[www.shlink.de] - Dort steht zur Ölweiche: Früher gab es 2,8 km vor Rickling noch einen Bahnhof 'Rickling-Ölweiche', welcher bis 1983 zur Verladung der dortigen Ölförderung diente und später Sitz der Firma Bahnbedarf Nord war. Rickling-Ölweiche wurde später im Zuge des Neubaus der Bundesstrasse 205 abgerissen. Die Kleinlok dieser Firma befindet sich heute bei den Eisenbahnfreunden Mittelholstein in Klein-Kummerfeld.
[home.arcor.de] - Dort steht ebenfalls zur Ölweiche: Kurz hinter dem nächsten Bahnhof Rickling lag Rickling Ölweiche wo bis 1983 Öl aus hiesigen Förderstätten verladen wurde.
[www.bahninfo-forum.de] - Bilder vom Bahnhof Rickling

Eine alte topographische Karte von 1952 habe ich auch noch gefunden auf der die Ölweiche verzeichnet ist --> [contentdm.lib.byu.edu]

Vielleicht hilft es etwas weiter ...
Gruß Thomas

Re: Rickling Ölweiche

geschrieben von: 798 777

Datum: 02.12.13 21:12

Moin,

es gab in dieser Gegend seinerzeit kleinere Erdölfördergebiete (das sogenannte Boostedter Feld). Über das Betriebsgelände in Rickling-Ölweiche erfolgte wohl bis 1983 die Abfuhr auf der Schiene, das ist auch mein Kenntnisstand. Selbst beobachtet habe ich es allerdings nie, obwohl ich vor der damaligen Betriebseinstellung 1984 häufiger auf der Strecke unterwegs war. Die letzten Reisezughalte in Rickling-Ölweiche dürften etwa zu Beginn der 80er Jahre entfallen sein. Die Station lag am Bahnübergang der Straße von Braak nach Willingrade und besaß zwei richtungsabhängige Bahnsteige beiderseits des Bahnübergangs. Auf beiden Bahnsteigen gab es Fahrgastunterstände, die auch nach der Einstellung des SPNV noch einige Jahre erhalten blieben. Das Betriebsgelände, später "Bahnbedarf Nord", war mit einem Anschlussgleis angebunden, die Abzweigweiche lag aus Richtung Kleinkummerfeld gesehen hinter dem Bahnübergang und zweigte nach links aus dem Streckengleis ab. Heute hat sich dort einiges verändert: Das Betriebsgelände gibt es zwar noch, zwischen ihm und der Bahnlinie wurde jedoch die neue Bundesstraße 205 (Südumgehung Neumünster) gebaut, die besagte Straße Braak - Willingrade wird heute auf einer Brücke über Bahn und Bundesstraße geführt. Von der früheren Station und dem Gleisanschluss ist praktisch nichts geblieben. Auf der Braaker Seite ist die Trasse der alten Straße bis zum ehemaligen Bahnübergang noch erkennbar.

Und Schönmoor: Dort ist jetzt wieder Hochkonjunktur, auf dem regional bekannten Schönmoorer Hof decken sich in den nächsten Wochen wieder viele mit Tannenbäumen und Weihnachtsgänsen ein. Dass die Namensgebung für Bahnübergänge ein Phänomen hier aus Schleswig-Holstein ist, wusste ich auch nicht. Für mich ist das normal... :-)

Viele Grüße
Frank

Eröffnung und Stillegung Rickling Ölweiche

geschrieben von: ccar

Datum: 02.12.13 23:34

In meinen Unterlagen habe ich als Eröffnungsdatum für die Haltestelle Rickling Ölweiche den 03.06.1956 notiert - ich weiss aber nicht mehr genau, aus welcher Quelle ich dieses Datum habe.
Stillgelegt wurde die Haltestelle am 30.05.1981 - das konnte ich in meinen Kursbüchern nachschlagen.

Irgendwo habe ich auch noch Bilder von 1989 - doch die müssen erst noch gescannt werden.

Grüsse
CCAR



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:12:02:23:35:20.

Re: "Schönmoor 159"?

geschrieben von: Alberto

Datum: 03.12.13 08:51

Die "159" sieht ja nach der Bezeichnung eines (ehemaligen) Schrankenpostens aus.


Hallo Volker,

das ist richtig. Früher befand sich hier das Bahnwärterhaus Nr. 159 – beachte dazu die Tabelle, die ich vor einiger Zeit mal hier veröffentlicht habe:

[www.drehscheibe-foren.de]

Gruß Alberto

ganz eigene Erinnerungen

geschrieben von: kluebbe

Datum: 15.12.13 18:12

Hallo,
im Sommer 1984 wurde ich zu einer Wehrübung eingezogen und unsere Einheit wurde auf einem Bauernhof in Wakendorf einquartiert.
Ich hatte zwar versucht diese Einberufung zu umgehen, da ich in der Woche nach der Wehrübung eine meiner Abschlussprüfungen an der Uni abzulegen hatte. Dem Antrag wurde aber nicht stattgegeben, denn die Prüfung lag ja nach der Wehrübung... Von Prüfungsvorbereitung wollte man dort nichts wissen.
Eine der wenigen Erinnerungen an diese Wehrübung ist der Anblick eines 220 geführten Güterzuges im schönsten Abendlicht...
Gruß
Klaus
Guten Morgen

Weil hier die Strecke Bad Segeberg - Neumünster und ETAs in SH gerade ganz angesagt sind, habe ich die Dias neu gescannt
und den Beitrag wiederbelebt.

Es grüßt
Onkel Wom!
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -