DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo,

sind auf den Bildern Reste der Strecke 6879 (Magdeburg Buckau - Magdeburg Elbbahnhof) zu sehen?

Wenn ja, was stellt es dar?

Die Bilder entstanden auf dem Weg zwischen Hubbrücke und Sternbrücke, neben den noch sichtbaren Gleisen.

IMG_3724_Bildgröße ändern.jpg

IMG_3725_Bildgröße ändern.jpg

hier sind noch die Gleise im Weg zwischen Hub- und Sternbrücke erkennbar
IMG_3731_Bildgröße ändern.jpg

Gruß aus MD
Holly-ZR7
Das ist aber nicht der Elbebahnhof, sondern das ehemalige Industriegleis, soweit ich mal richtig gehört habe. Der Elbebahnhof ersteckt sich vom Festungstor am Kaiserbahnsteig (Wo heut die Fußgängerbrücke übers Schleinufer ist) zum zweiten Festungstor am der Ecke Steubenalle/Planckstr.
Also da wo die ganz früher zu Preußenzeiten die "Kavalier I Scharnhorst" war. Darüber befindet sich die kleinere Brücke des Sternbrückenzuges.

Von deinen Bildern gesehn würde sich der Elbebahnhof hof auf der anderen Seite des Hügels befinden.

Was auf deinen Bildern zu sehn ist weiß ich nicht. Kann aber ein Signal gewesen sein.

MfG Matthias

Die ursprüngliche Signatur entspricht nicht unseren Vorgaben und wurde daher entfernt! Grafische Banner in Signaturen sollten maximal 120 Pixel hoch sein mit eventuell einer Textzeile darunter oder darüber. Textsignaturen sollten eine Höhe von 7 Zeilen nicht überschreiten. Banner und Links zu kommerziellen Webangeboten dürfen keine konkreten Produkte oder Dienstleitungen in Wort oder Bild bewerben. In Einzelfällen behalten wir uns das Recht vor Signaturen zu untersagen, die durch ihre Gestaltung oder ihren Inhalt nicht akzeptabel sind. Weitere Einzelheiten finden sich in den Foren-Tipps.
Einen Eid drauf leisten würde ich nicht, aber könnte das ein Deckungssignal gewesen sein?
Die Signalreste stammen von einem Gleissperrsignal, welches ich Anfang der neunziger Jahre noch komplett fotografiert habe. Es war das Brückendeckungssignal.
Lufthahn schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die Signalreste stammen von einem
> Gleissperrsignal, welches ich Anfang der neunziger
> Jahre noch komplett fotografiert habe. Es war das
> Brückendeckungssignal.

@Lufthahn,
super, danke für die Info.
Kannst Du das Bild vielleicht einstellen oder mir zusenden?

Gruß aus MD
Holly-ZR7
In der Tat war es ein Gleissperrsignal. Es hatte die Aufgabe, Rangierfahrten vom Sülzebahnhof
gegenüber der " Hauptstrecke" LMB- LMEL- LMBF- LBZ abzusichern, da ja auf dieser Strecke Zugfahrten stattfanden( Anfang der 90er, vormittags u. nachmittags jeweils eine Übergabe.)
Das Gegenstück des GSP Signals befand sich in der Gegenrichtung kurz vor dem von dir fotografierten " Posten Hubbrücke ".
Übrigens war der Gleisrest vom Elbbahnhof zum Sülzebahnhof die erste Streckenführung von Magdeburg über Schönebeck nach Leipzig!!!
Ich erinnere mich noch gern an die Zeit, als ich als junger Lokführer auf den Loks 346 624 und 695 dort Dienst tat. Kurz vor Einstellung des Betriebes ist es mir mit einem Kollegen gelungen,
die gesamte Zugfahrt( Elbbf- Bf Brückfeld, inkl. Fahrt zum Sülzebf. von der Lok aus zu filmen.
Hallo LM1
danke für die ausfühlichen Informationen, das Objekt ist also eindeutig identifiziert,
wenn Du noch Fotos hast, hätte ich Interesse.

Gruß aus MD
Holly-ZR7
Hallo,

ich habe mich mal lange Zeit mit dieser Bahnstrecke beschäftigt und war unter anderem auf ein Video von der Streckenmitfahrt auf einem Broiler gestoßen. LM1, warst Du es, der mir gegen eine Spende dieses Video hat zukommen lassen?! Online ist es jedenfalls nicht mehr auffindbar. Aber es ist ein klasse Zeitdokument, auf dem man den gesamten Streckenbetrieb nachvollziehen kann.

Grüße, der Ostseestern

Justitia in suo cuique tribuendo cernitur