DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Moin,

wie so mancher blättere ich gern zum Spaß als armchair traveller in alten Kursbüchern. Nun kamen meine Plüschetagenkollegen mit einem DR-Kursbuch 1973 als Geburtstagsgeschenk.

Nichts ist (für mich als Bundesbahnabsolvent...) absurd genug, als dass ich es nicht von der Reichsbahn kennen würde.
Nächtliche Personenzüge auf Nebenbahnen ("Osterburg Siedlung x 3.53"), Urlauberzüge von Leipzig über Templin ("an 3.08") nach Wolgast usw., alles bekannt und gesellschaftlich oder, wie der Reichsbahner sagen würde, betriebstechnologisch irgendwie erklärlich.

Jetzt aber mein neuer Lieblingszug:
D 900 1. 2. Klasse, täglich
Dresden ab 5.33 - KMS - Gößnitz - Gera - Göschwitz (durch!) - Jena West (Kopf) - Göschwitz (Halt!!) - Rudolstadt - Bad Blankenburg - Rottenbach - Schwarzburg - Sitzendorf-Unterweißbach 10.58
Zurück dann gleich um 12.00 als D 903 in gleicher Route.

Nur, was qualifizierte Sitzendorf-Dingsda zum Endbahnhof? Betriebliches? Urlaubsgegend, ja, sicher aber irgendwas spezielles? FDGB-Heime?

Wenn mir da jemand Lokales vermitteln könnte? Danke.

Aber wahrscheinlich sehe ich hier sowieso gleich ein Foto vom Zug mit Lok xx yyyy beim Umsetzen in Sitzendorf-...

Schöne Grüße aus der Plüschetage


loco_mo
N'Abend,

Sitzendorf-Unterweißbach liegt in einer Urlaubergegend, Ferienheime des FDGB gab es so einige. Später wurde der Zuglauf des D900/D903 bis Katzhütte verlängert. Bespannt wurde das Zugpaar mit der Baureihe 118, später mit 119 (vulgo U-Boot). Von Dresden und Karl-Marx-Stadt aus war dieser D-Zug eine günstige Verbindung nach Gera, Jena und ins Schwarzatal.

MfG R.Klein

Darf man spekulieren?

geschrieben von: Kursbuchleser

Datum: 24.08.10 23:03

Hallo,

darf man spekulieren?

Die Fahrzeit Sitzendorf=Unterweißbach-Katzhütte macht wahrscheinlich den sofortigen Rücklauf des Zuges unmöglich....

Gruss
Kursbuchleser

Digitalisierung macht Züge nicht pünktlicher!

Das ist richtig...

geschrieben von: loco_mo

Datum: 24.08.10 23:11

...aber ja kein K.O.-Kriterium. Dann wäre er eben eine Stunde später zurück nach Dresden gefahren und z.B. Gera ab 16.00 gelegen. Klingt ja auch brauchbar.
Aber wer weiß, wo die Garnitur abends ab Dresden noch hin musste...

Schöne Grüße aus der Plüschetage


loco_mo

Der D900/903 war wichtig...

geschrieben von: Ronny Quaß

Datum: 25.08.10 09:46

...er bediente viele thüringische Urlaubsorte:

Bad Blankenburg
Schwarzburg
Sitzendorf-Unterweißbach
Obstfelderschmiede (Übergang zur Oberweißbacher Bergbahn)
Mellenbach-Glasbach
Katzhütte

Der Zug war immer sehr gut besetzt. Als Kind und Jugendlicher haben wir den Zug oft benutzt.
Vergleichen kann man den Zuglauf von D soundso der bis Seebrugg oder Bechtesgaden durchlief.

Grüße

Ronny



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:08:25:09:50:06.

Also ein sozialistischer FD! ;-))) (o.w.T)

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 25.08.10 10:51

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Jetzt singt sie auch noch! [youtu.be]

Kohleausstieg schon 2030! Dann fangt man beizeiten an, eure Dampfloks auf Solarstrom umzurüsten zum Betrieb des Dampfentwicklers Seuthe No.4711

Bleibt eben noch der "alberne" Endbahnhof...

geschrieben von: loco_mo

Datum: 25.08.10 13:12

> ...er bediente viele thüringische Urlaubsorte:
>
> Bad Blankenburg
> Schwarzburg
> Sitzendorf-Unterweißbach
> Obstfelderschmiede (Übergang zur Oberweißbacher
> Bergbahn)
> Mellenbach-Glasbach
> Katzhütte

...eben nicht, denn in meinem Fahrplan 1973 kam er eben nur bis Sitzendings-Unterbums. Obstfelderschmiede oder Katzhütte hätte ich ja auch sofort verstanden.


>
> Grüße
>
> Ronny

Alberner Endbahnhof wegen ZOE

geschrieben von: TransLog

Datum: 25.08.10 14:47

Hallo Kursbuchleser,

Zitat aus EK-Themen #26 (DR 1972):

Für die Zentrale Oberbauerneuerung(*) waren geplant 104 km (...); die geplante ZOE* Sitzendorf - Katzhütte kam nicht zur Ausführung.

Also muss man wegen der Zurückverlegung des D 900/903 in 1973 vermuten, dass die ZOE ein Jahr später nachgeholt wurde. ;-)

Gruß, Ulrich



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:08:25:14:48:30.

Re: Bleibt eben noch der "alberne" Endbahnhof...

geschrieben von: thomas080783

Datum: 25.08.10 14:49

> ...eben nicht, denn in meinem Fahrplan 1973 kam er
> eben nur bis Sitzendings-Unterbums.
> ...

Ist es so schwer, Sitzendorf-Unterweißbach zu schreiben?

Kopfschüttelnde Grüße

Thomas

Re: Bleibt eben noch der "alberne" Endbahnhof...

geschrieben von: Scherri

Datum: 25.08.10 14:55

Hallo Ronny,

jetzt ist aber mal gut. Immerhin war Sitzendorf-Unterweißbach ein Bahnhof, wo noch lokbespannte Züge mit mindestens 6 vieachsigen Reisezugwagen kreuzen konnten und Mengen von Holz verladen wurden. Es gab eine gut besuchte Bahnhofskneipe, wo man alten Herren das Bier mit dem Tauchsieder etwas temperierte. Andrang war dort immer und das heute ein Triebwagen ausreicht, ist wohl dem geänderten Mobilitätsverhalten der Leute zu verdanken. Obstfelder Schmiede hat dagegen nur den Charakter eines Umsteigehaltepunktes.

Es gab nicht nur die "Katze", sondern auch einen beschleunigten Personenzug am WE aus Leipzig (4003/4008). Beide Züge waren an WE gut besetzt. Katze mit Modernisierungswagen, ab Mitte 80er Jahre teilweise Bmh, der Leipziger mit Bghw, soweit ich mich erinnere.

Die Katze habe ich als vierjähriger mal vor einer Betriebsstörung bewahrt. Der Kollege Lokführer hatte in Jena West vergessen zu kuppeln und nur die Luft eingehangen. Das habe ich natürlich gleich meinem Papa "angezeigt", den wir abgeholt hatten, und der ging dann zum Lokführer, der es erst nicht glauben wollte. Der Kollege steig dann doch von seiner 118, hinten am Zug trillerte das Rotkäppchen und kam ganz aufgregt angerannt. Hätte man damals gewußt, was es dafür bei Nichtbetriebseisenbahnern für Prämien gab ...

Gruß Thomas

Re: Alberner Endbahnhof wegen ZOE

geschrieben von: Kursbuchleser

Datum: 25.08.10 15:20

Hallo Ulrich,

danke für die Information, also war nicht die knappe Wendezeit am Streckenende schuld...

Gruss
Kursbuchleser

Digitalisierung macht Züge nicht pünktlicher!

Re: Bleibt eben noch der "alberne" Endbahnhof...

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 25.08.10 17:30

Hallo!

Das D-Zugpaar D 900/903 verkehrte dann noch bis zum Winterfahrplan 1989/90. Mit Beginn des Sommerfahrplans 1990 wurde der Laufweg auf Dresden - Bad Blankenburg gekürzt. D 903 fuhr aber bis nach Görlitz durch. Außerhalb der Ferienzeit nur noch bis/ab Jena West. Im Winter 1990/91 ist der Laufweg des D 900 gekürzt worden. Er verkehrte nur noch zwischen Chemnitz und Jena West (- Bad Blankenburg). D 903 verkehrte weiter bis nach Görlitz.

Im Sommer 1991 entfiel der Zug. Er wurde durch andere D-Züge ersetzt.

Der P-Zug aus Leipzig ist ein ganz alter Bekannter. Schon seit den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts gab es ihn bereits (von der kriegsbedingten Unterbrechung mal abgesehen). Vor der Umstellung der Zugnummern im Sommer 1973 trug er die Nummern P 911/912. Dieser Zug verkehrte jedoch letztmalig im Sommer 1990.

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:08:26:20:45:59.

Re: Bleibt eben noch der "alberne" Endbahnhof...

geschrieben von: Ronny Quaß

Datum: 26.08.10 19:57

Hallo Thomas,

irgendwie mußt Du Dich verklickt haben, kann das sein???

Ronny
Ursache der Verwirrung ist mutmaßlich der gedankenlose Gebrauch der Zitierfunktion; nämlich das unsägliche Anfertigen einer Zweitveröffentlichung eines Vorpostings. Mindestens der Gruß hätte vom Vorschreiber nun wirklich nicht erneut veröffentlicht werden zu brauchen [www.afaik.de]. Mutmaßlich auf Grund dessen:
loco_mo

> Grüße
>
> Ronny

wird er gar nicht bemerkt haben, daß das „Kleinmachen” der Station ja gar nicht durch Dich erfolgt ist.




Warum ist es nur so schwer, in seinem Posting nur das zu zitieren, auf das man auch antworten wird?  </seufz>





mfG

Walter
Zitat:
Mikado-Freund schrieb:
-------------------------------------------------------

Warum ist es nur so schwer, in seinem Posting nur das zu zitieren, auf das man auch antworten wird?


Moin Walter,

weil es Nachdenken erfordert?

(SCNR!)

Vielleicht solltest Du Deine Windmühle reaktivieren...

Re: Bleibt eben noch der "alberne" Endbahnhof...

geschrieben von: skin65

Datum: 28.08.10 15:24

Scherri schrieb:
-------------------------------------------------------
Es gab eine gut besuchte
> Bahnhofskneipe, wo man alten Herren das Bier mit
> dem Tauchsieder etwas temperierte. Andrang war
> dort immer und das heute ein Triebwagen ausreicht,
> ist wohl dem geänderten Mobilitätsverhalten der
> Leute zu verdanken.


Ja und die gibt es immer noch und vor allen immer noch gut besucht!Ostflair live sag ich da nur.