DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: Traunbahn

Datum: 03.12.09 23:03

In meiner Sammlung befinden sich dieses Foto, das ich mehr oder minder aus der Mülltonne retten konnte. Es zeigt vermutlich eine bayrische S 3/6 beim Passieren der Salzachbrücke in Salzburg. Daten zu dem Bild besitze ich keine, möchte Euch aber die interessante Aufnahme zeigen.

Gruß Traunbahn
Scannen0013.jpg

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: U.Walluhn

Datum: 04.12.09 01:17

Ich würde sagen, wenn man sich die Kleidung, die Laterne und die Waggons anschaut: So zwischen 1910 und 1914. Später im Weltkrieg herrschte allgemein keine solche Sauberkeit mehr. Auch ich würde auf S 3/6 tippen.

Man sagt es gäbe Eisenbahngötter und Forengötter. Ob's stimmt? Eher nicht.
Unvergessen - Nelson Mandela: Versöhnung, Aussöhnung, Verzeihen, Vergeben, den Ausgleich suchen.
Unvergessen - Michael Ziegler: (Fahr-Meister und Bw Rosslau) - der auf tragische Weise am 07.Januar 2014 mit nicht einmal 40 Lebensjahren aus dem Leben schied.
Deiner zeitlichen Einordnung "vor dem 1.Weltkrieg" möchte ich zustimmen. Nicht zutreffend ist jedoch Deine Lokomotiv-Ansprache - ich bin der Überzeugung, dass es sich um eine S3/5 (oder die fast baugleiche S2/5) handeln müsste. Domanordnung und Tenderbauart entsprechen nicht der der S3/6.

Stefan hat - sehr aufmerksam - das Fehlen der Faltenbälge zwischen 1. und 2. sowie zwischen 2. und 3. Wagen erkannt. Leider ist der Scann (oder die Vorlage) nicht so klar, dass die Wagen eindeutig zu identifizieren wären. Ich halte es aber für möglich, dass der 2.Wagen ein Salonwagen war und die darin reisenden "hochgestellten Persönlichkeiten" keinen Kontakt zum Zugpersonal oder gar zum übrigen Publikum zu haben wünschten. Ergo wurden die Übergangseinrichtungen (falls der vermutete Salonwagen solche überhaupt besaß?) garnicht erst ausgeklappt oder angeschlossen. Kann jemand - vielleicht Jens N. - den 2.Wagen als Salonwagen identifizieren? Die Fensterteilung, soweit sie erkennbar ist, scheint mir jedenfalls für ein Sonderfahrzeug zu sprechen. Alternativ könnte man auch die Überführung eines Wagen in Erwägung ziehen, der an einem Zwischenbahnhof (in Salzburg?) aus dem Zugverband herausgenommen werden soll und deshalb nicht für die Reisenden freigegeben ist.

Der erste Wagen hinter der Lok - ich hatte zunächst einen Schlafwagen o.ä. gehalten - scheint der normale bayerische Schnellzuggepäckwagen zu sein, der mit der Zugführerkanzel zum Zug hin eingestellt ist. Aufgrund der dunklen Färbung der Dachhaut kann man dies aber nicht wirklich eindeutig erkennen.


Wegen der offenen Fragen bezüglich der Wagen die Frage an Traunbahn: würde es sich lohnen, also ein deutlicheres Bild ergeben, wenn Du den Ausschnitt mit dem Zug mit höherer Auflösung scannen und uns diesen zeigen würdest?


Danke für's Zeigen und Kommentieren dieser historischen Zugaufnahme und herzliche Grüße

Preußen-Klaus
...ich würde bei der Lok auch zur S3/5 oder S2/5 tendieren (Domanordnung und Tender), wobei wie schon vom Preussen-Klaus erwähnt, diese Loks im hier sichtbaren "Oberteil" sehr ähnlich sind. Also frühestens 1903 aufgenommen.
Gibt es eine Vergösserung, wo man evt. irgendwas vom Triebwerk erkennen könnte? Wenn es eine S2/5 wäre, könnte man es auf spätestens 1910 eingrenzen, denn dann kamen diese definitiv von der Salzburger Strecke runter und gingen in die Pfalz.

Sehr feines Zeitdokument übrigens!!!

Grüsse von Toni

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: awerner

Datum: 04.12.09 09:46

Der erste Wagen ist auffallend kurz, es könnte sich um den bekannten Pw4ü bay06 oder bay09 handeln.
[www.osterthun.com]

Der Grund für die nicht geschlossenen Übergänge könnte auch darin zu sehen sein, dass einer der nachfolgenden Wagen (der dritte?) ein Postwagen ist, der keine Verbindung zum übrigen Zug haben durfte (stimmt das für Bayern?). Der andere Wagen könnte dann ein später beigestellter Kurswagen (Schlafwagen?) sein. Kämen evtl. auch österreichische Wagentypen in Frage?

Auch interessant: das urtümliche Boot mit Flachboden auf der Salzach rechts.

Grüsse,

Andreas

Urtümliches Boot

geschrieben von: Done

Datum: 04.12.09 10:33

Das müsste eine Zille sein, so wie die berühmten "Ulmer Schachteln"
Gruß Done

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: Traunbahn

Datum: 04.12.09 13:11

Wunschgemäß habe ich die Zugsgarnitur auf 2 Teile größer herausgescannt. Das Alte Bild hat halt auch nicht mehr so die Qualität wie heutige Aufnahmen aber ihr Spezialisten werdet wohl noch mehr erkennen können.

Tschüss Traunbahn

Scannen0013.jpg
Scannen0014.jpg

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: Laenderbahner

Datum: 04.12.09 13:22

Hallo Traunbahn,

danke, ich glaube jetzt erkennen zu können, dass es tatsächlich eine S 2/5 ist.
Damit wäre der Zeitraum auf 1903-1910 festgelegt.

Was es nicht doch noch an tollen Aufnahmen gibt.

mfg
Thomas

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: KBS 634

Datum: 04.12.09 15:39

Hallo!

Super Klasse Bild :), immer wieder schön solche alten Aufnahmen zu sehen. Eine Frage hätte ich jedoch: Wie war die Fensteranordnung des Führerhauses, immer gleich oder konnten die auch unterschiedlich bei einigen Loks dieser Reihe ausfallen?

Gruß Andreas

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: Laenderbahner

Datum: 04.12.09 16:17

Hallo Andreas,
die S 2/5 gab es nur in 10 Exemplaren (3001 - 3010). Mir ist nicht bekannt, dass Umbauten bei den Führerhäusern stattgefunden haben, die zu unterschiedlicher Fensteranordnung geführt hätten.
Soweit mir bekannt ist, unterschieden sich aber "pfälzer" (=linksrheinisches Netz der K.Bay.Sts.B) Lokomotiven in der Anordnung der Elemente des Steuerstandes geringfügig zu denen im rechtsrheinischen Netz.
Ab 1912 wurden bis zu 5 der 10 S 2/5 an Ludwigshafen abgegeben - ebenso wie vorher die S 2/6. Ob bei den Loks bei der nächsten HU zusätzlich zum Anstrich ebenfalls der Fürhrerstand umgebaut wurde,kann ich leider nicht sagen.

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: KBS 634

Datum: 04.12.09 16:38

Hallo Länderbahner!

Danke für die Antwort! Bin mir nicht sicher ob das tatsächlich eine S 2/5 ist! Bei Vergrößerung ist ein Fenster direkt an der Ecke Richtung Kessel zu sehen!

Gruß Andreas

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: Laenderbahner

Datum: 04.12.09 18:37

Hallo Andreas,
ich habe das Bild selber vergrößert - irgendwann sieht man eh nur "digitale" Geister.
Es ist definitiv eine bay. S 2/5, bis zu den höher aufgelösten Bildern hätte es auch noch eine bay. S 3/5 sein können. Im Gegenlicht glaube ich aber deutlich die 1., 2100mm große Treibachse erkennen zu können - also S 2/5.
Eine andere Alternative (k.K.-Lok) bietet sich auch nicht, deren Schattenriß ist anders.
mfg
Thomas

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: KBS 634

Datum: 04.12.09 18:49

Hallo Thomas!

Hab jetzt auch nochmal verglichen und hab als Alternative nur noch eine Pfälzer P4 und eine Bay. 3/5 gefunden! Die Anordnungen auf dem Bild stimmen ansonsten mit der 2/5 überein! Im Buch die Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen von G.Scheingraber hat die S 2/5 und 3/5 die gleiche Anordnung auf dem Kessel! Da man hier im Bereich Führerhaus nur schwarz sieht könnte es auch fragend eine 3/5 sein!

Grüße Andreas

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: roman

Datum: 04.12.09 22:50

Echt eine harte Nuss. Führerhäuser werden wohl nicht allzuviel helfen, es gibt Archivaufnahmen von beiden Typen mit zwei seeeeehr ähnlich gelagerten Fenstern......Vom Verhältnis Sanddom/Treibachse würde ich mehr zur S3/5 tendieren. Aber schwören würde ich nur "mit Blitzableiter".
Das interessante Boot ist übrigens eine Salzachplätte, die man heute wieder bei der SLB (Salzburger Lokalbahn) im Eventbereich buchen kann. Macht übrigens echt Spass.....

Grüsse von Toni

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: Laenderbahner

Datum: 04.12.09 23:24

Hallo Roman,

ich habe mir die Konstruktionszeichnungen aus dem Bayern-Report rauskopiert und über das höheraufgelöste Bild der Lok gelegt - Das Treibrad, das für mich im Bild sichtbar ist, ist das der S 2/5 - das der S 3/5 ist kleiner.
Dass die S 2/5 und die S 3/5 sich ähneln ist auch logisch, Kessel, Führerhaus und Tender waren schleißlich auch identisch, nur das Triebwerk war unterschiedlich.
ABer ihr habt schon recht - das Gepixele ist schwer zu deuten, für mich ist es aber eine 2/5.
mfg
Thomas

Re: Salzachbrücke Salzburg --- Wann????

geschrieben von: hqerlen

Datum: 05.12.09 12:18

Zitat:" ... Später im Weltkrieg herrschte allgemein keine solche Sauberkeit mehr." Die Begründung würde mich wirklich interessieren. Warum gab es da keine Sauberkeit?

Gruss aus Bonn

Wolfgang