DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Ein Auftragsrätsel (m1B)

geschrieben von: Vau60

Datum: 05.07.09 15:18

Hallo Leude,

beim Grillfest letzten Sonntag (als Bildauswahl getarnt) drückte mir Thomas Lollo 3 ein Dia in die Hand und meinte: "Mach mal". Vor langer Zeit muss es in den Tiefen dieses Forums irgendwann und irgendwo mal eine Diskussion gegeben haben ob denn in XXXXX beim Schrottfritzen YYYYY auch Dampfer verschrottet wurden. Obwohl das damals vehement verneint wurde wusste Thomas, dass er von seinem ehemaligen Chef ein Foto bekommen hatte wo aber genau an dieser bekannten Strecke ebensolches passierte.

Rätsel 050709.jpg
Also dann, wo könnte denn der Fuchs 301 seinem Tagewerk nachgegangen sein?


Gruß aus Essen, Michael

Das DSO Inhaltsverzeichnis von Vau60, klicke >>hier<< für Beiträge aus Nordrhein Westfalen, und >>hier << für den Rest der Welt

http://www.michael-vau60.de/signatur/dla.jpg
[www.dampflokomotivarchiv.de]

Re: Ein Auftragsrätsel (m1B)

geschrieben von: lokleitung3

Datum: 05.07.09 17:08

Hallo, nun was sehen wir?. Kabinentender mit zwei Einläufen. Das Lokschild am Tender sollte eine 4 stellige Ordungsnummer haben.

Vor Erhalt einer EDV Nummer abgestellt oder mit ein wenig Toleranz vielleicht noch so 1969 bis zur Abstellung unterwegs.

Führerhaus mit zwei Fenstern und normaler Entlüftung und einen DSDS Kessel ahne ich zu erkennen. Das Einzige was mir auffällt ist der nicht bis hinter das rund verkleidete Einströmrohr gekürzte Umlauf..oder täuscht dass?.

Mehr gibt eine Vergrösserung des Bildes bei der Qualität nicht her. Und warum hat dieses Gespann so einen Knick?. Steht der Tender
schon in der Pampa?. Die Örtlichkeit kenne ich leider nicht.

Kopfkratz..mit der Bitte um Mithilfe.

MfG

Re: Ein Auftragsrätsel (m1B)

geschrieben von: Tunnelfreak

Datum: 05.07.09 17:40

Hallo!

Soweit man das auf dem Bild erkennen kann, scheint die Lok noch recht vollständig zu sein. Schilder, Lampen, Lichtleitung, Bremsschläuche, Heizkupplung - alles dran. Sowas wurde doch meistens vor der Verschrottung, zumal durch einen Privaten, abgenommen (Nun, Schilder vielleicht nicht).
Kann es sein, dass es sich in Wirklichkeit um eine entgleiste oder verunglückte Lok handelt (wg. dem seltsamen Knick in der Mitte)?

fragt sich
Michael, der Tunnelfreak



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:05:17:42:19.

Re: Ein Auftragsrätsel (m1B)

geschrieben von: Vau60

Datum: 05.07.09 17:51

Hmmmh, hallo Namensvetter,

ich glaube eher nicht. Im Orginalscan meine ich ein eingeschlagenes Führerstandsfenster erkennen zu können und außerdem hängt an der Seite nur noch der DB Keks. Der streckenkundige Teil der lustigen Runde hatte sich auch auf das Gelände des Schrottfritzen geeinigt. Der Knick, vmtl. steht ein Teil der Maschine schon im Sommerbett.


Gruß Michael

März 1969

geschrieben von: Bernd Bastisch

Datum: 05.07.09 20:28

Zitat aus xxx:
Die alte Dampflokomotive sollte sowieso verschrottet werden.

Aber vielleicht irre ich mich ja.

Gruss Bernd

http://www.ostbahn.org/ecmf_edul/banner500x66.jpg

Re: Ein Auftragsrätsel (m1B)

geschrieben von: Leroy_B

Datum: 05.07.09 22:19

Tunnelfreak schrieb:
-------------------------------------------------------
> Kann es sein, dass es sich in Wirklichkeit um eine
> entgleiste oder verunglückte Lok handelt (wg. dem
> seltsamen Knick in der Mitte)?


Und der ganze andere Schrott drum rum?
Außerdem - wenn ich recht gucke, steht sie schon gar nicht mehr auf Schienen, kann das sein?

Noch etwas dazu

geschrieben von: Bernd Bastisch

Datum: 05.07.09 22:45

Zitat aus xxx - Ausgabe vom 08.03.1969:

JÄH ZU ENDE WAR DIE FAHRT des Güterzuges .....
.
.
.
Die alte Dampflokomotive sollte sowieso verschrottet werden.

Aber vielleicht irre ich mich ja.



Gruss Bernd

http://www.ostbahn.org/ecmf_edul/banner500x66.jpg

Re: Ein Auftragsrätsel (m1B)

geschrieben von: stefan p.

Datum: 05.07.09 22:46

Hallo Dreibein,

obwohl ich von Dampfern nicht so den Durchblick habe, schaue ich mal auf das Umfeld und stelle fehlende Fahrleitungen fest. An nicht elektrifizierten Strecken weiß ich von folgenden Schrottheinis:
- Bötzel (Blankenheim oder da in der Ecke) und
- der Schrottfritze im Mülheimer Hafen.

Ich tippe auf den ersten.

Gruß,
Stefan P.

Hattingen, Ruhr... (o.w.T)

geschrieben von: Walsum5

Datum: 05.07.09 23:08

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Der Lösung auf der Spur

geschrieben von: Lollo 3

Datum: 05.07.09 23:13

Hallo Bernd, hallo Sefan!
Ich Glaube, das Bernd schon ganz nah dran ist. (Ich glaube der wartet nur mit der Lösung weil es so spannend ist, wenn man die Lösung kennt).
Und Stefan, Bötzel ist falsch - passt schon nicht von der Landschaft- aber die Region ist ziemlich richtig.
Der Bahnhof ist 4- gleisig, liegt in einer leichten Kurve und ist eigendlich sehr bekannt, ne Bernd. Die Lok steht auf dem 5. Gleis vor dem Prellbock.
Gruß Thomas

Danke Micha !

geschrieben von: Lollo 3

Datum: 05.07.09 23:15

Schön gemacht, die Auftragsarbeit.
Gruß Thomas

Ja

geschrieben von: Bernd Bastisch

Datum: 05.07.09 23:15

bis später mit dem was die Zeitung hergab.

Gruss Bernd

http://www.ostbahn.org/ecmf_edul/banner500x66.jpg

Das echte Bild, bittesehr

geschrieben von: Vau60

Datum: 06.07.09 06:13

Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme wird das Rätsel doch wohl gelöst sein, oder Bernd???


R&auml;tsel 050709.50 1443.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:06:06:36:08.

Re: Das echte Bild, bittesehr

geschrieben von: lokleitung3

Datum: 06.07.09 10:12

Guten Morgen,

nun stehe ich ganz auf dem Schlauch. Die 50 1443 Henschel und Sohn, Kassel..Fab Nr.26253, Baujahr 1942, endete stationiert im BW Oberhausen Osterfeld Süd auf z am 22.7.1974(Quelle EK DB-Dampflokomotiven 1974) als 051 443-0. Rev Daten nennt als z-Datum den 22.02.1974...+05.12.1974.

Und wie passt dass nun zu dem alten Schild und dem schrottreifen Zustand?. Wieder aufgearbeitet?.

Mit der Bitte um sachdienliche Hinweise.

MfG

Man, spannend !

geschrieben von: Lollo 3

Datum: 06.07.09 18:54

Hallo Leute !
Das ist ja schon fast Dedektivarbeit. Verschrottet mit Kontrollziffer, stimmt passt nicht. Mal sehen welche Wahrheit oder Geheimnis hinter dem alten Foto nun wirklich steckt.
Derrick würde sagen: "Harry" fahr mal die Lok vor!
Gruß Thomas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:06:18:59:12.

Re: Das echte Bild, bittesehr

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 06.07.09 19:02

na die aufnahme ist bei der fa. bötzel, hattingen, ehem. bahnhof blanknstein/ruhr am 21. mai.1973 aufgenommen und verfälscht worden.
das ganze ehem. areal des ehem. bahnhofs blankenstein ruhr bei hattingen gehört auch heute noch zu der schrottwerwertung bötzel!

ebenfalls gab es beim bw/aw -witten eine schrottverwertung welche auch dampfloks zerlegt hat!

was soll die lokleitung3 schreiben...?

fotos vom unfall folgen...



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:06:19:10:07.

Kalt, gaaanz Kalt !

geschrieben von: Lollo 3

Datum: 06.07.09 20:29

Nabend !
Da is nix von Vau60 verfälscht worden, aber auch gar nix. Wie kommst Du ( Witten-Höhe) auf das Datum ? Der Schuppen steht noch heute, das Wäldchen im Hintergrund rechts ist ein wenig höher und der Acker links wird immer noch "beackert".
Gruß Thomas

Re: Kalt, gaaanz Kalt !

geschrieben von: Lollo 3

Datum: 06.07.09 20:34

Ein Tip !
Bevor Bernd mit seinem Zeitungsartikel daher kommt, noch ein Tip zum Fotopunkt.
Hinter der Lok war am bzw.fast im Wäldchen zumindest bis in die 80er Jahre ein ca. 10 Meter lages Boot hinterstellt.
Gruß Thomas.

Re: Kalt, gaaanz Kalt !

geschrieben von: Vau60

Datum: 06.07.09 21:09

Ich sach nur, Calciumcarbonat in 2000'er Gebinden talwärts. 50er waren dafür durchaus angemessen.


Auf die Lösung gespannt wartend, Michael

Re: Kalt, gaaanz Kalt !

geschrieben von: lokleitung3

Datum: 06.07.09 21:18

Guten Abend, zu Calciumcarbonat fällt mir Kalkverkehr Flandersbach ein.

MfG



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:06:21:21:51.

Re: Ein Auftragsrätsel (m1B)

geschrieben von: roadrunner

Datum: 06.07.09 21:19

N`abend;

ich weiß nicht: Irgendwie macht mir die 50 den Eindruck, als wenn sie einen Prellbock über den Haufen gebohnert hat und danach im Dreck stehengeblieben ist...

Dann wäre sie wohl eher ein Kandidat für eine der nicht ganz seltenen "Papiertiger" bei der Umzeichnung.

Rätselnde Grüße vom RR

Re: Ein Auftragsrätsel (m1B)

geschrieben von: lokleitung3

Datum: 06.07.09 21:27

Hallo,
das Geschoss(wenn es dann so war, eine schöne Formulierung:-)) mit der Nummer wurde erst 1974 ausgemustert..

ein schönes Rätsel...

MfG

Na denn

geschrieben von: Bernd Bastisch

Datum: 06.07.09 21:30

kurz zu "witten-höhe" Ein echt trolliger Beitrag

Rheinische Post Ausgabe vom 8.März 1969
Lokalteil Ratingen - Kettwig - Angerland

Foto der verunfallten 50er mit Text

JÄH ZU ENDE WAR DIE FAHRT des Güterzuges 80/33 zwischen Wülfrath
und Ratingen. Als der Lokführer aus dem Fenster guckte, stand er mit
seiner 120 Tonnen schweren Dampflokomotive auf einem Schrottplatz
neben dem Bahnhof Flandersbach bei Wülfrath. Böse Buben hatten eine
handbetriebene Weiche umgelegt und den Güterzug, der aus den
Wülfrather Steinbrüchen Kalk zu den Hochöfen des Ruhrgebietes bringen
sollte, auf ein Nebengleis umgeleitet, das auf einen Schrottplatz führte. Die
Kalkwaggons konnten wieder zurückgezogen werden, die Lok war entgleist.
Die Bundesbahndirektion Wuppertal beurteilt den Unfall nicht tragisch.
Die alte Dampflokomotive sollte sowieso verschrottet werden.


Gruss Bernd

http://www.angertalbahn.net/net500x66_2.jpg

Re: Na denn

geschrieben von: lokleitung3

Datum: 06.07.09 21:45

Na denn, fuhr in Oberhausen Osterfeld Süd eine Geisterlok bis 1974. Oder die oben genannten Quellen stimmen nicht. Vielleicht hat ja jemand Bilder von besagter Lok.

MfG

Re: Na denn

geschrieben von: Lollo 3

Datum: 06.07.09 21:56

Tja Flandersbach, die Lösung an sich, ist richtig !
Aber aus der Sache ansich wächst nun die Frage ob die lok wieder "Fit" gemacht wurde. Mir wurde seinerzeit erzählt, das die Lok aus einer Schrott-Überführung von Wedau nach W-Vohwinkel nach Defektin Flandersbach zurück geblieben ist.
War wohl eine Fehlinfo.
Gruß Thomas

Re: Na denn

geschrieben von: lokleitung3

Datum: 06.07.09 22:03

Hallo Lollo,

ich bin auch nicht der Stein der Weisen..aber da taucht sie wieder auf.

[www.db-bahnarchiv.de]

Ausmusterungsverfügung vom 05.12.74

051 443-0

Brauchen wir nur noch ein Bild von Ihrem zweiten Leben.

MfG



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:06:22:06:06.

Re: L2 Lin 5.69

geschrieben von: Frankfurter

Datum: 06.07.09 22:54

So stehts in meiner Kladde, abgepinnt aus einer der damaligen Postillen, evtl dem KSV, da ich LR und Ek erst ab etwa 1972 habe.

Noch en Gude,
Manfred

Die ursprüngliche Signatur entspricht nicht unseren Vorgaben und wurde daher entfernt! Grafische Banner in Signaturen sollten maximal 120 Pixel hoch sein mit eventuell einer Textzeile darunter oder darüber. Textsignaturen sollten eine Höhe von 7 Zeilen nicht überschreiten. Banner und Links zu kommerziellen Webangeboten dürfen keine konkreten Produkte oder Dienstleitungen in Wort oder Bild bewerben. In Einzelfällen behalten wir uns das Recht vor Signaturen zu untersagen, die durch ihre Gestaltung oder ihren Inhalt nicht akzeptabel sind. Weitere Einzelheiten finden sich in den Foren-Tipps.

Re: Ein Auftragsrätsel (m1B)

geschrieben von: roadrunner

Datum: 07.07.09 11:31

Moin;

Du hast mich überzeugt: Dann war`s wohl nix mit "Papiertiger"! ;-)

Das Foto müsste demzufolge kurz nach der Entgleisung aufgenommen worden sein, bei der die Lok sinnigerweise direkt neben dem Schrottplatz gelandet war. Die Schrotthaufen neben der 50 sehen weiß Gott auch nicht nach Lokomotivschrott aus.

Gegen eine Verschrottung vor Ort spricht auch der vergleichsweise gute Zustand, schau dir nur mal die Farbe der Tenderpufferbohle an!

Gruß vom RR

Gestern - Heute - Vergleich 40 Jahre Differenz

geschrieben von: Tw 1904

Datum: 23.08.09 22:15

Tach,

damals so:

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/file.php?17,file=715


heute nach 40 Jahren so:

http://img525.imageshack.us/img525/7676/20081010angertal010copy.jpg


Gruss (wollte eigentlich gar nicht posten ...);