DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:08:21:18:01:03.

Re: Aus meiner Sammlung...1894, eine alte Glasplatte.

geschrieben von: XX_HV

Datum: 07.11.08 16:55

Salü Dieter,

das dürfte in der Tat schwer zu übertreffen sein...
Ein einfach grandioses Bild, an dessen Details man sich echt nicht sattsehen kann. Mach nur weiter so!

Liebe Grüße aus den Tiefen der Sächsischen Schweiz
Marco
Wow - einfach phantastisch.

mfg
Thomas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:11:07:17:05:26.

Mach nur weiter so!

geschrieben von: martin welzel

Datum: 07.11.08 18:38

Das meine ich auch, und ich meine zudem, dass sich die Lok doch identifizieren lassen müsste!
Denn schon wenn ich Deinen verkleinerten Scan etwas vergrößere, meine ich an der Rauchkammer dieNummer 1602 oder so ähnlich lesen zu können. Der Originalscan müsste noch erheblich besser zur Identifikation taugen, schließlich war das Original eine Glasplatte!

Bin schon sehr gespannt,

Martin

Die "1602" könnte schon passen,....

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 07.11.08 20:02

....mir kommt die Nummer ebenfalls "so ähnlich" vor!

Geht man davon aus, daß es sich um die "Saarbrücken 1602" handelt (oder was sonst?), dann müßte es diese Lok sein:

Hanomag 1883 1652 = Köln (nicht Cöln...) linksrheinisch 1735 --> .95 Saarbrücken 1602 --> .07 SAARBRÜCKEN 6102 / + vor 1925

Zur Herleitung der Nummernfolge bin ich mir aber nicht hundertprozentig sicher und lasse mich gern "aufgleisen"!

Nebenbei würden diese Angaben beweisen, daß die Jahreszahl in der Überschrift falsch und im Text richtig (oder zumindest wahrscheinlich) genannt ist. Und man beachte, wie eine 14 Jahre alte Lok damals aussah....

Lothar Behlau, Köln

*************************************************************************************************************
http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33206_aus1123_283_merano-meran_210993LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_yft_4669_hendaye_280889LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33306_271_600_monza_010683LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_cc-72080_sdz31593_vsoe_parisest_290588LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ub_3812_sdz24452_genovasantalimbania_081180LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/ns_wr_518488-80011_bolzano-bozen_110389LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruck-bolzanobozen_310386_3LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruckhbf_310386_2LotharBehlau.jpg
*************************************************************************************************************

Re: Die "1602" könnte schon passen,....

geschrieben von: heavyduty

Datum: 07.11.08 23:14

Hallo Lothar,

ein scan mit 6.400 dpi ergibt die Loknummer 1603. Hätte nicht gedacht, dass das aus der alten Platte herauszuholen wäre.
Also müsste es die ehemalige Köln linksrh. 271 sein, die Henschel unter der Nummer 2009 in 1885 gebaut hat, oder?

Und natürlich müsste es in der Überschrift "1897" heissen, nicht "1894". Werd's korrigieren.

Gruss
Dieter

Das ist ja ein besonderes Präsent ...

geschrieben von: Donni

Datum: 08.11.08 01:40

Hallo heavyduty,
... ans HiFo. Alltag vor 111 Jahren. Nicht weniger interessant finde ich Deine Geschichte zur Rettung dieser Glasplatte. Und mit Hilfe der üblichen Verdächtigen gelingt offenbar auch noch die Identifikation. Nicht schlecht.
Vielen Dank für Aufbereitung und Zeigen.
Gruß
Donni

Nun gut, also die 1603

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 08.11.08 11:19

heavyduty schrieb:
-------------------------------------------------------
> ein scan mit 6.400 dpi ergibt die Loknummer 1603.
> Hätte nicht gedacht, dass das aus der alten Platte
> herauszuholen wäre.

Woraus denn sonst, wenn nicht aus einer alten Glasplatte? Da kommt der neumodische Kram nun mal nicht mit....

> Also müsste es die ehemalige Köln linksrh. 271
> sein, die Henschel unter der Nummer 2009 in 1885
> gebaut hat, oder?

Nein, die war es auf gar keinen Fall, denn hierbei handelte es sich um eine P3.1, die ab 1907 SAARBRÜCKEN 1603 hieß! Gefragt ist aber die Lok, die nach dem alten Plan die Nummer Saarbrücken 1603 trug, und das war:
MF Karlsruhe 1886 1156 = Köln linksrheinisch 1758 > .95 Saarbrücken 1758 > .9x Saarbrücken 1603 > .07 SAARBRÜCKEN 6103 > .20 SAAR 6107 / + .32
Sowohl bei Jens Merte als auch bei Kurt Harrer, Eisenbahnen an der Saar, sind die ersten beiden Betriebsnummern (auch der folgenden beiden Karlsruher Fabriknummern) in umgekehrter Reihenfolge angegeben, aber ich glaube, daß nur meine Version zu den Kölner und Saarbrücker Nummernserien paßt. Trotzdem besteht eine ganz schwache Chance, daß auf dem Foto nicht die Sbr 1603, sondern die Klr 1603 zu sehen ist; was sagt denn der Scan dazu?

Möglicherweise sind wir mit Hilfe dieses alten Fotos auf dem Weg, einen hundert Jahre alten Fehler in der Eisenbahnliteratur zu beheben....

Lothar Behlau, Köln

*************************************************************************************************************
http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33206_aus1123_283_merano-meran_210993LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_yft_4669_hendaye_280889LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33306_271_600_monza_010683LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_cc-72080_sdz31593_vsoe_parisest_290588LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ub_3812_sdz24452_genovasantalimbania_081180LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/ns_wr_518488-80011_bolzano-bozen_110389LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruck-bolzanobozen_310386_3LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruckhbf_310386_2LotharBehlau.jpg
*************************************************************************************************************

Re: Nun gut, also die 1603

geschrieben von: heavyduty

Datum: 08.11.08 14:49

Salü Lothar,

es ist ganz sicher die "1603", wobei man aber nicht die Direktion erkennen kann.
Kurt Harrer ist einer meiner besten Freunde und die Daten in seinem Buch habe ich damals recherchiert (siehe den Keller der BD Saarbrücken). Er lebt ja nicht einmal 2 Kilometer von mir entfernt und seine und meine Mutter waren Schulfreundinnen.
Also nehmen wir einfach einmal an, dass es sich um die (noch nicht) umgezeichnete Köln lr handelt, dann kann es aber nur die hier sein:

Köln links 271 31.12.1885 * Abnahme Henschel 2009
Köln links 271 30.12.1905 * Umzeichnung in Saarbrücken 1603

Saarbrücken 1603 31.12.1905 * Umzeichnung in Saarbrücken 1603
Saarbrücken 1603 31.12.1914 * Ausgemustert

Warum aber eine Lok erst 1905 in "Saarbrücken 1603" umgezeichnet wurde, wenn die pr. Direktion "Saarbrücken-St. Johann" schon 1895 entstand, das ist jetzt völlig unklar.

Now it's up to you, Lothar.
means
Dieter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:11:08:15:23:02.

Totalwiderspruch !

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 08.11.08 18:48

heavyduty schrieb:
-------------------------------------------------------
> es ist ganz sicher die "1603", wobei man aber
> nicht die Direktion erkennen kann.

Schade - aber wir kommen auch so weiter.

> Also nehmen wir einfach einmal an, dass es sich um
> die (noch nicht) umgezeichnete Köln lr handelt,
> dann kann es aber nur die hier sein:
>
> Köln links 271 31.12.1885 * Abnahme Henschel
> 2009
> Köln links 271 30.12.1905 * Umzeichnung in
> Saarbrücken 1603
>
> Saarbrücken 1603 31.12.1905 * Umzeichnung in
> Saarbrücken 1603
> Saarbrücken 1603 31.12.1914 * Ausgemustert

Eben nicht! Ich wiederhole: dies war eine P3.1 und hat mit dem Lokfoto absolut gar nichts zu tun! Darüber hinaus ging diese Lok schon 1908 zur KED Stettin und wurde dort zur 1651 umgezeichnet, bevor sie 1914 ausgemustert wurde.

> Warum aber eine Lok erst 1905 in "Saarbrücken
> 1603" umgezeichnet wurde, wenn die pr. Direktion
> "Saarbrücken-St. Johann" schon 1895 entstand, das
> ist jetzt völlig unklar.

Dem war ja auch nicht so! Laut Kurt Harrer (also laut Dir selbst?) wurden 1895 die Kölner Nummern für Saarbrücken beibehalten - vorläufig, denke ich. Weil aber jetzt die Nummernreihen völlig zerstückelt waren, hat man bald alle Maschinen in fortlaufenden Serien neu numeriert; für die T 3 sind hier die Saarbrücken 1601 - 1633 bekannt, gültig von "kurz nach 1895" bis 1906, siehe zum Beispiel bei Moll/Wenzel, Baureihe 89.70, Seite 62.

Bei der Direktion Köln (ab 1895) sind hingegen für die T 3 die Nummern 1731 ... 1817 (gemischt mit T 7) und 1841 - 1843 (Fehler bei Moll/Wenzel !) überliefert. Es deutet nichts darauf hin, daß hier jemals T 3 mit den Nummern 16xx existiert haben. Ab 1902 wurden die Cölner Nummern 1600 ff. mit neu gelieferten T9.3 besetzt; ob dies eine Zweitbelegung war und andere Lokomotiven zuvor schon so genummert waren, kann ich jetzt noch nicht sagen, es ist aber fast anzunehmen.

Konkret bedeutet das für "unsere" Lok und ihre drei nachfolgenden Schwestern, daß sie mit den Kölner Nummern 1758 - 1761 genau in die bisherige Lücke meiner KED-Cöln-Liste passen (man kann nicht immer alles nachhalten....), zwischen Hagans 1886 189-192 und Hanomag 1886 1916-1917 - warum sollten sie in Saarbrücken rein zufällig ausgerechnet diese Nummern neu erhalten haben?? Macht doch keinen Sinn.

Mein Dilemma ist jetzt, daß sämtliche verfügbaren Lieferlisten schon für die achtziger Jahre des 19. Jahrhunderts, also auch für Köln linksrheinisch, Loknummern angeben, die mit Sicherheit ab 1895 für Köln galten; ob aber vorher vielleicht (teilweise) ganz andere Nummern verwendet wurden, kann ich nicht ausschließen.

Ansonsten fällt mir noch auf, daß Du ein Umzeichnungsdatum "31.12.1905" angibst. Mal abgesehen davon, daß ein solcher Stichtag mit der Realität sowieso nichts zu tun hat, könnte allenfalls der 31.12.1906 gemeint sein, denn 1905 gab es noch gar keinen Umzeichnungsplan! Aber ich weiß schon, wie es dazu gekommen ist: früher wurde immer "das Jahr 1906" als Umnummerungszeitpunkt angegeben; irgendein IT-Experte hat dann eines Tages alte Listen in elektronische Programme zu pressen versucht und brauchte dafür ein Tagesdatum - flugs wurde aus der Jahreszahl 1906 der 01.01.1906! Derartige Machenschaften sind heuzutage bei Lokdaten im Netz allenthalben (oh, schönes Wort!) zu finden.

Fazit für mich ist: auf dem Foto sehen wir die Lok Saarbrücken 1603, frisch umgezeichnet aus Saarbrücken 1758 (wahrscheinlich nur auf dem Papier existent) und zuvor Köln linksrheinisch 1758, Nummer bei Ablieferung nicht ganz klar.

Übrigens habe ich die Methode, preußische Direktionsnamen vor 1906 klein und ab 1906 GROSS zu schreiben, um wenigstens ein bißchen Durcheinander zu begradigen, von Ingo Hütter abgeschaut, das gefällt mir so sehr gut. Das Chaos bezüglich Koeln/Cöln/Köln möge man nicht mir ankreiden, das war halt so.

> Now it's up to you, Lothar.
> means
> Dieter

Yes, I can - and I did it !

Lothar Behlau, Köln

*************************************************************************************************************
http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33206_aus1123_283_merano-meran_210993LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_yft_4669_hendaye_280889LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33306_271_600_monza_010683LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_cc-72080_sdz31593_vsoe_parisest_290588LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ub_3812_sdz24452_genovasantalimbania_081180LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/ns_wr_518488-80011_bolzano-bozen_110389LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruck-bolzanobozen_310386_3LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruckhbf_310386_2LotharBehlau.jpg
*************************************************************************************************************

Re: Totalwiderspruch !

geschrieben von: heavyduty

Datum: 08.11.08 20:07

Salü Lothar.

Ist schon unglaublich, wie tief Du in der Materie drinsteckst, und so will ich auch Dein Wissen nicht weiter bezweifeln.
Was aber ganz interessant scheint, ist die Tatsache, dass auf dem Schild überhaupt keine Direktion erkennbar ist.


Unbenannt-2.jpg


Man kann höchstens erahnen, dass hinter dem Einströmrohr die Bezeichnung "Cöln lrh" versteckt ist, denn "Saarbrücken" wäre eigentlich zu lang.



Unbenannt-4.jpg


Was meinst Du dazu?

Gruss
Dieter

Finalement: die Bestätigung

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 08.11.08 20:50

heavyduty schrieb:
-------------------------------------------------------
> Was aber ganz interessant scheint, ist die
> Tatsache, dass auf dem Schild überhaupt keine
> Direktion erkennbar ist.
> Man kann höchstens erahnen, dass hinter dem
> Einströmrohr die Bezeichnung "Cöln lrh" versteckt
> ist, denn "Saarbrücken" wäre eigentlich zu lang.

Das irritiert mich auch. Hinter dem Rohr ist garantiert nichts versteckt, denn was auch immer dort stände (stünde ?), es wäre mittig angeordnet und so auf jeden Fall sichtbar. Ich sehe zwei Möglichkeiten: entweder ist der Direktionsname nicht hell, so daß er im Gegensatz zur Nummer nicht sichtbar ist, oder es steht dort überhaupt nichts - vielleicht war "Saarbrücken-St.Johann" einfach zu lang??

Davon abgesehen habe ich mich jetzt endlich bis zum Buch Hütter/Pieper, Gesamtverzeichnis deutscher Lokomotiven, durchgegraben und dort auf Seite 614 gefunden:
"Karl 86 / 1156 - 1159 Clr 1758 - 1761 > '95 Sbr 1758 - 1761 > '97 uz. 1603 - 1606 > SBR 6103 - 6106"
Ich fühle mich vollauf bestätigt und hätte mir also Einiges an Argumentieren und Herumeiern sparen können, wenn ich gleich dort nachgesehen hätte. Die entsprechenden Angaben bei Harrer und Merte sind also eindeutig als falsch bewiesen.

Vergessen hatte ich noch die Betonung, welche Besonderheit dieses Bild darstellt, nämlich eine der wenigen (nur 10 Stück!) in Karlsruhe gebauten T 3 - ich glaube nicht, daß ein weiteres Foto von einer dieser Maschinen existiert!

Gute Nacht,

Lothar Behlau, Köln

*************************************************************************************************************
http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33206_aus1123_283_merano-meran_210993LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_yft_4669_hendaye_280889LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33306_271_600_monza_010683LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_cc-72080_sdz31593_vsoe_parisest_290588LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ub_3812_sdz24452_genovasantalimbania_081180LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/ns_wr_518488-80011_bolzano-bozen_110389LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruck-bolzanobozen_310386_3LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruckhbf_310386_2LotharBehlau.jpg
*************************************************************************************************************

Ein paar Anmerkungen ...

geschrieben von: Ingo Hütter

Datum: 08.11.08 23:12

Hallo zusammen,

ein paar kleine Anmerkungen ...

> Konkret bedeutet das für "unsere" Lok und ihre drei nachfolgenden Schwestern, daß sie
> mit den Kölner Nummern 1758 - 1761 genau in die bisherige Lücke meiner KED-Cöln-Liste
> passen (man kann nicht immer alles nachhalten....), zwischen Hagans 1886 189-192 und
> Hanomag 1886 1916-1917 - warum sollten sie in Saarbrücken rein zufällig ausgerechnet
> diese Nummern neu erhalten haben?? Macht doch keinen Sinn.

Also Cöln 1758-1761 waren T7 ('95 ex Crr 1852-1853, '05 ex Esn 1775, '95 ex Crr 1858) - wobei man sich natürlich fragen muß, ob die Cöln 1760 nicht vielleicht auch zunächst eine andere Lok gewesen ist.

> Mein Dilemma ist jetzt, daß sämtliche verfügbaren Lieferlisten schon für die achtziger
> Jahre des 19. Jahrhunderts, also auch für Köln linksrheinisch, Loknummern angeben, die
> mit Sicherheit ab 1895 für Köln galten; ob aber vorher vielleicht (teilweise) ganz
> andere Nummern verwendet wurden, kann ich nicht ausschließen.

Auf so etwas ähnliches bin ich kürzlich beim Auswerten der Amtsblätter KED Kassel gestoßen. Darin wurden kurzfristig vergebene Loknummern (bis zu einer Neuordnung) dokumentiert, die bisher vollkommen unbekannt gewesen waren.

> Übrigens habe ich die Methode, preußische Direktionsnamen vor 1906 klein und ab
> 1906 GROSS zu schreiben, um wenigstens ein bißchen Durcheinander zu begradigen,
> von Ingo Hütter abgeschaut, das gefällt mir so sehr gut.

Wobei dies auch nicht "auf meinem Mist gewachsen ist". Oskar Pieper meinte damals zu mir, das wäre eine Vereinbarung unter den alten Lokhistorikern gewesen - also haben wir das entsprechend übernommen.

> Davon abgesehen habe ich mich jetzt endlich bis zum Buch Hütter/Pieper, Gesamtverzeichnis
> deutscher Lokomotiven, durchgegraben und dort auf Seite 614 gefunden:
> "Karl 86 / 1156 - 1159 Clr 1758 - 1761 > '95 Sbr 1758 - 1761 > '97 uz. 1603 - 1606 > SBR 6103 - 6106"
> Ich fühle mich vollauf bestätigt und hätte mir also Einiges an Argumentieren und Herumeiern
> sparen können, wenn ich gleich dort nachgesehen hätte. Die entsprechenden Angaben bei Harrer
> und Merte sind also eindeutig als falsch bewiesen.

Ich fühle mich geschmeichelt, doch ist auch unser Lokverzeichnis nicht frei von Fehlern. Grundlage der KPEV-Listen waren die Ausarbeitungen von Bombe, Rauter und noch ein paar "Altvorderen" - doch woher sie ihre Informationen hatten, ist leider unbekannt. Primärquellen zu diesem Thema sind leider sehr rar - und tauchen doch einmal vereinzelte auf, enthalten sie meist so einige Überraschungen. Und verursachen Arbeit, muß man danach doch meist einiges korrigieren ...

Gruß

Ingo

Ein paar Anmerkungen zu den Anmerkungen

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 09.11.08 10:37

Ingo Hütter schrieb:
-------------------------------------------------------
> Also Cöln 1758-1761 waren T7 ('95 ex Crr
> 1852-1853, '05 ex Esn 1775, '95 ex Crr 1858) -
> wobei man sich natürlich fragen muß, ob die Cöln
> 1760 nicht vielleicht auch zunächst eine andere
> Lok gewesen ist.

Das paßt doch ganz gut zusammen: Klr 1758 - 1761 gingen 1895 geschlossen an Saarbrücken, schon waren ein paar Nummern frei, um sie mit den von Krr erworbenen T 7 erneut zu besetzen. Daß in Köln T 3 und T 7 durcheinander genummert wurden, hatte ich ja schon gesagt - waren halt alles dreiachsige Rangierböcke bzw. Nebenbahnzugpferde, und "T 3", "T 7" etc. wurden ja auch erst viel später erfunden.

> Auf so etwas ähnliches bin ich kürzlich beim
> Auswerten der Amtsblätter KED Kassel gestoßen.
> Darin wurden kurzfristig vergebene Loknummern (bis
> zu einer Neuordnung) dokumentiert, die bisher
> vollkommen unbekannt gewesen waren.

Ich hab's geahnt. Vielleicht sollte man das 19. Jahrhundert doch lieber beiseite lassen, ist viel zu kompliziert....

> Wobei dies auch nicht "auf meinem Mist gewachsen
> ist". Oskar Pieper meinte damals zu mir, das wäre
> eine Vereinbarung unter den alten Lokhistorikern
> gewesen - also haben wir das entsprechend
> übernommen.

Er selbst hat sich in seinen Lokverzeichnissen aber nicht daran gehalten - sonst wäre mir das schon viel früher aufgefallen!

> Ich fühle mich geschmeichelt, doch ist auch unser
> Lokverzeichnis nicht frei von Fehlern. Grundlage
> der KPEV-Listen waren die Ausarbeitungen von
> Bombe, Rauter und noch ein paar "Altvorderen" -
> doch woher sie ihre Informationen hatten, ist
> leider unbekannt. Primärquellen zu diesem Thema
> sind leider sehr rar - und tauchen doch einmal
> vereinzelte auf, enthalten sie meist so einige
> Überraschungen. Und verursachen Arbeit, muß man
> danach doch meist einiges korrigieren ...

Und dann taucht wieder die unvermeidliche Frage auf: wozu mache ich das alles eigentlich? Kann wohl nur mit einer ganz speziellen Art von Suchtpotential erklärt werden....

Lothar Behlau, ansonsten weitgehend resistent

*************************************************************************************************************
http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33206_aus1123_283_merano-meran_210993LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_yft_4669_hendaye_280889LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33306_271_600_monza_010683LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_cc-72080_sdz31593_vsoe_parisest_290588LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ub_3812_sdz24452_genovasantalimbania_081180LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/ns_wr_518488-80011_bolzano-bozen_110389LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruck-bolzanobozen_310386_3LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruckhbf_310386_2LotharBehlau.jpg
*************************************************************************************************************

Unendliche Weiten ...

geschrieben von: Ingo Hütter

Datum: 09.11.08 18:24

> Ich hab's geahnt. Vielleicht sollte man das 19. Jahrhundert doch lieber beiseite lassen,
> ist viel zu kompliziert....

... aber spannend!

> Er selbst hat sich in seinen Lokverzeichnissen aber nicht daran gehalten - sonst wäre
> mir das schon viel früher aufgefallen!

Stimmt - aber zumindest Rauter hat es in einigen (nicht allen) seiner Listen umgesetzt.

> Und dann taucht wieder die unvermeidliche Frage auf: wozu mache ich das alles eigentlich?
> Kann wohl nur mit einer ganz speziellen Art von Suchtpotential erklärt werden....

Eine Frage die ich mir auch immer wieder stelle ....
Als Antwortversuch ein Auszug aus der "Präambel" meiner Lieblingsserie aus der Kindheit:
"... unendliche Weiten. [...] ... um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt, dringt die Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat."
Die Suche nach dem Unbekannten, dem Verschollenen, das ist es, was mich fasziniert.

[OT] Unendliche Weiten ...

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 10.11.08 09:50

Ingo Hütter schrieb:
-------------------------------------------------------
> Eine Frage die ich mir auch immer wieder stelle....
> Als Antwortversuch ein Auszug aus der "Präambel"
> meiner Lieblingsserie aus der Kindheit:
> "... unendliche Weiten. [...] ... um neue Welten
> zu erforschen, neues Leben und neue
> Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde
> entfernt, dringt die Enterprise in Galaxien vor,
> die nie ein Mensch zuvor gesehen hat."

Ich fand gedruckte Bücher immer schon spannender als irgendwelche Fernsehserien, aber trotzdem (oder gerade deswegen) kann ich bei diesem Thema locker mithalten:

"Ich bin Genro Kane Gupta, Raum-Captain der Dragon Zephyr, und vielleicht ist dies meine Totenmär.
.....
Und so bin ich nun am Ende meiner Geschichte angelangt, an dem Punkt, wo die Gegenwart aus der Vergangenheit erwächst und die Zukunft wartet, wo der Gedanke zur Tat kommen muß.
....."
(Aus einem meiner 100 + x Lieblingsbücher: Norman Spinrad - Daß mich das große Nichts umfange [The Void Captain's Tale]. Bergisch Gladbach 1983)

> Die Suche nach dem Unbekannten, dem Verschollenen,
> das ist es, was mich fasziniert.

Das kann ich sehr gut nachvollziehen....

Lothar Behlau, Köln

*************************************************************************************************************
http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33206_aus1123_283_merano-meran_210993LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_yft_4669_hendaye_280889LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33306_271_600_monza_010683LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_cc-72080_sdz31593_vsoe_parisest_290588LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ub_3812_sdz24452_genovasantalimbania_081180LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/ns_wr_518488-80011_bolzano-bozen_110389LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruck-bolzanobozen_310386_3LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruckhbf_310386_2LotharBehlau.jpg
*************************************************************************************************************