DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Ich war heute abend mal zu Fuß an der Güterbahn zwischen Hannover und Lehrte, genauer auf Höhe des alten Misburger Bahnhofes bis zum Abzweig in den Ölhafen. Ich habe dazu einige Fragen, die ich leider anhand meiner Literatur nicht klären kann.

Teil 1:

Der Misburger Bahnhof entstand mit dem Bau der ersten Verbindung zwischen Hannover und Lehrte. 1906 wurde zur Entlastung eine weitere Strecke gebaut, die etwas weiter südlich verlief und damit zwischen Anderten und Misburg. Der neue Bahnhof bekam den Namen Anderten-Misburg. Soweit ich zurückdenken kann (etwa 30 Jahre) hielten dort die P-Züge. Nun habe ich mir ein Kursbuch von 1970 gegriffen und ein weiteres aus der britischen Besatzungszone von 1949 und in beiden wird nur der Bahnhof Anderten-Misburg ausgewiesen. Nicht jedoch der Bahnhof Misburg. Dieser hat jedoch ein nicht wirklich steinaltes EG und immer noch gut erkennbare Bahnsteige, etwa im Stil der Nachkriegszeit, wie also früher auch die Bahnsteige in Seelze oder Letter waren, also dieser schwarze Rollsplittkrams. Weiß jemand, bis wann dort planmäßig Züge hielten? Gibt es evtl. Fotos davon?

Teil 2:

Von diesem Bahnhof Misburg aus in Richtung Hannover teilte sich die Strecke. Der südliche Ast geht über die P-Bahn in Richtung Waldhausen - Linden. Der nördliche Ast ging einmal auf die P-Bahn, ganz früher wohl zweigleisig trassiert (ob da mal zwei Gleise gelegen haben weiß ich nicht, schaut aber so aus) später eingleisig betrieben (als der schwere Unfall geschah dort) und mittlerweile stillgelegt. Beide Trassen führen unterhalb der Deurag-Nerag und des Misburger Ölhafens über den Mittellandkanal, jeweils über eine seperate Brücke. Daneben, nördlich, ist noch eine dritte Brücke, die jetzt als Fußgängerbrücke benutzt wird. Diese alte Brücke ist anscheinend seit etwa 20-25 Jahren ausser Betrieb. Weiß jemand, wofür die mal war?

Und als abschließende Frage, gibt es jemanden, der Bilder von den Fahrten in den Ölhafen dort hat?

Viele Grüße vom heut sehr neugierigen Rainer
Hallo Rainer,

ich hoffe einige Fragen beantworten zu können:

die erste Strecke Hannover-Lehrte (ab 1843) führte tatsächlich über Misburg, bis 1909 die Güterumgehungsbahn in Betrieb genommen wurde. Die Güterumgehungsbahn zweigt in Misburg Richtung Han.-Linden ab, die Strecke nach Hannover Hbf bestand aber weiter. Damit entstand auch die neue 2-gleisige (südlichere) P-Bahn über Anderten-Misburg (so hieß der neue Personenbf) und Ahlten, IB 1.5.1906, damit wurde Misburg zum Güterbahnhof. Ob und bis wann dort ggf noch Personenzüge hielten kann ich nicht sagen. Die P-Bahn zweigte etwa am Tiergarten Richtung Lehrte ab, so hieß auch die gleichnamige Abzweigstelle und unterquerte dann die G-Bahn. In Ahlten laufen dann beide Strecken Richtung Lehrte wieder parallel. Zwischen Abzw Tiergarten und Misburg war die "alte Verbindungsstrecke" zweigleisig bis in die 50er/60er-Jahre? , was man auch an der zuletzt befahrenen Brücke, wie auch auf einem Foto des Stellwerks Hpf von ca 1953 erkennen kann. Ende der 60er, Anfang der 70er wird man auf das zweite Gleis verzichtet haben.

Über diese Verbindung fuhren zuletzt noch RE´s Richtung Celle über Lehrte Kurve ohne Halt in Lehrte Pbf.

Diese Verbindungsstrecke wurde ca 2003 stillgelegt

a) wegen Ablauf der Brückennutzungsdauer bzw Tragfähigkeit,
b) wegen nötiger Weichenerneuerung,
c) schlechter Gleislage

außerdem war sie entbehrlich geworden, da die P-Bahn anläßlich der EXPO 2000 in diesem Bereich um die 2-gleisige S-Bahn erweitert wurde.

Die "alte" Fußgängerbrücke daneben könnte die zuallererst benutzte sein, ob sie mangels Tragfähigkeit ersetzt wurde oder weil sie vielleicht nur eingleisig war, weiß ich nicht, auf jeden Fall wird über sie schon seit mindestens 50 Jahren kein Zug mehr gefahren sein.

edit: Schreibfehler

Grüße A. Fischer
http://abload.de/img/dso-signaturkompletti6j9e.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:09:04:08:59:10.
Brauchst du jetzt aktuelle oder historische Bilder von den Fahrten in den Ölhafen?

Mfg
Jonas

Guten Morgen Jonas,

eigentlich würde mich beides interessieren. Da ich berufstätig bin, sehe ich zwar abends und am Wochenende immer die Veränderungen oder gehe die Strecke soweit ab, wie möglich, jedoch einen Zug / Bewegung hab ich dort noch nie gesehen.

Was mich besonders interessieren würde, ist folgendes. Nach dem Abzweig von der Hauptbahn kommt ja erst mal ein Rangierbahnhof bevor es dann in einer weiteren 90 Grad Kurve an den Misburger Hafen geht. Vor dieser Kurve gibt es einen Brückenkopf, dort muß früher mal eine Brücke über den Zweigkanal
gelegen haben, auf der Züge auf die andere Seite ins Deurag-Gelände gefahren sind. Bei Google Maps kann man die Reste davon noch deutlich sehen, jedoch ist da alles hermetisch abgesperrt. Wenn es davon noch Bilder gäbe, wäre das die Sensation, jedoch wage ich darauf fast nicht zu hoffen, ist denke ich mal, locker 30 Jahre her.

Viele Grüße vom

Rainer
Ja, richtig, die nördlichste Brücke ist eingleisig, sie wird vermutlich genau deshalb mal ersetzt worden sein. Ich muss da unbedingt noch mal bei gutem Licht hin, diese drei Brücken nebeneinander sind durch die Kanalverbreiterung in abssehbarer Zeit zu ersetzen, bzw. die beiden nördlichen dann abzureissen...

Viele Grüße und vielen Dank

Rainer