DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Feldbahngleis-Rätsel (m1B)

geschrieben von: hu34125

Datum: 09.05.07 21:19

Tach auch,
mitten in einer deutschen Stadt ruhen diese Feldbahnreste. So saget mir doch: wo?
http://img231.imageshack.us/img231/4169/191817bildyk4.jpg

Zusätzlich eine ernsthaft gemeinte Frage: wer weiß Näheres zum Zweck dieser Anlage?
Grüße vom UHU



Thanks to ImageShack for Free Image Hosting

------
Fotografiert heute die Vergangenheit von morgen,
denn morgen ist Heute schon Vergangenheit!

Verschiedene Folgen dieses Mottos sind über mein Inhaltsverzeichnis zu finden!

Re: Feldbahngleis-Rätsel (m1B)

geschrieben von: Montania-Fan

Datum: 09.05.07 21:51

In einer Stadt im östlichen Teil von Deutschland?

Re: im Osten? - ja! (o.w.T)

geschrieben von: hu34125

Datum: 09.05.07 21:55

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
------
Fotografiert heute die Vergangenheit von morgen,
denn morgen ist Heute schon Vergangenheit!

Verschiedene Folgen dieses Mottos sind über mein Inhaltsverzeichnis zu finden!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:05:09:21:55:46.

Re: im Osten? - ja!

geschrieben von: Montania-Fan

Datum: 09.05.07 22:10

Es könnte eine Verbingsbahn zwischen den Scheunen sein.
Solche Bahnen gab es auf größeren Gutshöfen, und dienten dem Transport von so allerlei Landwirtschaftlichen dingen.
Ich Tippe mal auf Sachen-Anhalt / HalberstÄdter Gegend, oder Börde???

Landwirtschaftliche Feldbahn ...

geschrieben von: christoph beyer

Datum: 09.05.07 22:13

1990 bin ich mit dem Rad aus dem Harz durch das Land Brandenbrug nach Berlin geradelt und habe mich in den Dörfern gewundert, wie viele Reste (und wenn es nur Abdrücke im Pflaster waren) von landwirtschaftlichen Feldbahnen dort noch vorhanden waren. Nun bin ich nicht alle Hinterhöfe in der Mark Brandenburg abgegangen, aber mein Verdacht ist erst einmal:

Es ist der Rest einer landwirtschaftlichen Feldbahn in einem großen Gutshof - wenn das rechts Scheunen sind.

Ort? Beim besten Willen: NICHTS - keine Idee! Gruss, christoph beyer

Irgendwo in der Nähe von Schlanstedt?

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 09.05.07 23:02

Ich gehe die Sache mal von einer anderen Seite an: Solche Reste entdeckt man nur bei Feldbahn-Interesse und eventuell beim Besuch einer Museums-Feldbahn o.ä - liegen die Gleise irgendwo in der Nähe der Struve-Bahn in Schlanstedt/Sachsen-Anhalt?

Gruß

Martin

Re: noch ein Feldbahngleis-Rätsel (m2B)

geschrieben von: BennyThaleHarz

Datum: 10.05.07 10:07

Ich hät zwei antworten es könnte Eilenstedt oder Schwanebeck sein ! Lieg ich ich richtig ?

Gruß Benny

Re: noch ein Feldbahngleis-Rätsel (m2B)

geschrieben von: hu34125

Datum: 10.05.07 17:17

Tach auch,

das von mir gesuchte Gleis liegt
nicht auf dem Land,
nicht in einem Dorf,
nicht in einer Kleinstadt,
sondern in einer richtigen Stadt
und dort auch noch ziemlich in der Mitte.
Daher ist es um so rätselhafter, denn eine landwirtschaftliche Bahn kann es nicht gewesen sein.

Ich warte auf weitere Vorschläge.

Ansonsten gibts heute abend kurz vor zehn die Lösung.

Grüße vom UHU

------
Fotografiert heute die Vergangenheit von morgen,
denn morgen ist Heute schon Vergangenheit!

Verschiedene Folgen dieses Mottos sind über mein Inhaltsverzeichnis zu finden!

Re: noch ein Feldbahngleis-Rätsel (m2B)

geschrieben von: der Mansfelder

Datum: 10.05.07 18:34

Mein Tipp: Nach den Häusern zu urteilen Im Raum Osterode im Harz oder im Umkreis von 50 km.

Gruß
Der Mansfelder

Re: noch ein Feldbahngleis-Rätsel (m2B)

geschrieben von: Montania-Fan

Datum: 10.05.07 20:54

Osterode liegt im westlichen Teil des Landes...

Wie wäre es mit Quedlinburg?

dort gab es auch in der Stadt etliche gro´ße Gebäude von der dortigen Saat - Zucht.
Ich will mal nicht ausschlißen das es dort auch Feldbahn gab.

@UHU Richtig???

Re: leider alles falsch...

geschrieben von: hu34125

Datum: 10.05.07 21:41

Tach auch,

dieses Gleis liegt (oder lag??) mitten in Halle auf einem Gelände in der Nähe von Gebäuden der Franckschen Stiftungen, irgendwo zwischen Riebeckplatz und Franckeplatz.
Ich vermute mal, dass der Gebäudekomplex irgendwie zur Stiftung dazu gehörte, weiß es aber nicht. Daher auch die zweite, ernsthaft gemeinte Frage nach dem Zweck.
Mit der Saline dürfte das Ganze nichts zu tun gehabt haben, denn die war woanders.

Grüße vom UHU

------
Fotografiert heute die Vergangenheit von morgen,
denn morgen ist Heute schon Vergangenheit!

Verschiedene Folgen dieses Mottos sind über mein Inhaltsverzeichnis zu finden!

Re: leider alles falsch...

geschrieben von: Frank Glaubitz

Datum: 12.05.07 20:25

Mit was beschäftigt sich denn diese Stiftung ? EIne Variante der Feldbahn fand sich in Städten und Großstädten nämlich als Versorgungsbahn in Pflegeheimen. Zum Beispiel in Bedburg-Hau am Niederrhein (Heim für Psychisch Kranke9 und in dem riesigen Areal eines städtischen Altenzentrums in Wien. Die Wiener Bahn in dem heutigen Geriatriezentrum am Wienerwald, Wien-Lainz könnte immer noch in Betrieb sein, so aktuell habe ich das jetzt nicht im Kopf. Den letzten Bericht zu dieser Bahn habe ich in "Feldbahn kreuzt!" Ausgabe 10 mit Stand 14.0.2003 gefunden. Damals fuhr die Bahn noch. Diese Bahnen dienten zur Versorgung der weitläufigen Anlagen mit Wäsche, Essen oder Brennstoffen.

Gruß
fg