DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Hier mal einige Großraum-Schüttgutwagen (m9B)

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 11.03.07 18:19

Da ich meine für dieses Wochenende geplanten Bcm - Beitrag Teil 4 und 5 nicht fertig bekomme, mal zwischendurch wieder einige Güterwagen. Heute gibt es einige Großraum-Schüttgutwagen der Bauarten Fa -xxx. Sicher haben wir hier wieder Experten, die dazu mehr beitragen können.

Beginnen möchte ich mit zwei Faals 150. Am 20. Mai 1989 fotografierte Dirk Schröder(†) den Faals 150, 82 80 666 4 269-9, angeblich in Duisburg-Wedau. Ich meine, das könnte eher in Wanne Westhafen sein. Was meint ihr?
http://www.rolf-koestner.de/Faals150269DuisburgWedau05-89.jpg

Auf der Duisburger Speditionsinsel lichtete ich am 18. Juli 1989 den Faals 150, 82 80 666 4 280-6, ab:
http://www.rolf-koestner.de/Faals150280DuisburgSpeditionsinsel07-89.jpg

Im Rangierbahnhof Georgsmarienhütte der Georgsmarienhütten-Eisenbahn (GME) fotografierte ich am 15. März 1990 den Fal 167, 31 80 655 2 486-6, ab:
http://www.rolf-koestner.de/Fal167486GeorgsmarienhuetteRbf03-90.jpg

Am 08. November 1987 kam mir in Wülfrath-Rohdenhaus der Fal 168, 31 80 655 5 052-3, vor die Linse. Was ist das für Ladegut?
http://www.rolf-koestner.de/Fal168052Rohdenhaus11-87.jpg

Die beiden folgenden Fals 175 entstanden wie der Fal 167 ebenfalls am 15. März 1990 im Rbf Georgsmarienhütte der GME. Zunächst der Fals 175, 31 80 665 0 397-6:
http://www.rolf-koestner.de/Fals175397GeorgsmarienhuetteRbf03-90.jpg

Und hier der Fals 175, 31 80 665 1 056-7:
http://www.rolf-koestner.de/Fals175056GeorgsmarienhuetteRbf03-90.jpg

Als nächstes sehen wir einen Fad 181, den 31 80 676 7 287-9, am 26. April 1982 an der Zeche Luisenthal im Saarland. Interessant auch das "Steinzeit-Graffity":
http://www.rolf-koestner.de/Fad181287LuisenthalZeche04-82.jpg

Diesen Falns 183, 82 80 664 0 263-1, fotografierte ich am 03. April 1991 im NIAG-Bf Moers:
http://www.rolf-koestner.de/Falns183263MoersNIAG04-91.jpg

Zuletzt noch einmal ein Wagen, dessen Bauart und Nummer ich nicht bestimmen kann. Das Bild entstand ebenfalls am 08. November 1987 in Wülfrath-Rohdenhaus. Wer kann weiterhelfen?
http://www.rolf-koestner.de/FalRohdenhaus11-87.jpg


Bis neulich - natürlich im wwh

Rolf Köstner


Dieser Beitrag erscheint auch im Wagenforum

Jetzt singt sie auch noch! [youtu.be]

Kohleausstieg schon 2030! Dann fangt man beizeiten an, eure Dampfloks auf Solarstrom umzurüsten zum Betrieb des Dampfentwicklers Seuthe No.4711

Re: Hier mal einige Großraum-Schüttgutwagen (m9B)

geschrieben von: Sandhase

Datum: 11.03.07 18:27

Antwortversuch zum Ladegut:
Sieht aus wie Quarzsand, evtl. für die Gerresheimer Glashütte?

Gegenfage:
Welche Bedeutung haben eigentlich die Symbole auf den Seitenflächen, also dieser Punkt und das H?

http://www.petervelten.de/Bilder/Schnelles.jpg

There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

Symbole auf Großraum-Schüttgutwagen (m9B)

geschrieben von: butzi

Datum: 11.03.07 19:04

Der Punkt steht für verstärkte Zug-Und Stoßeinrichtungen, das H für hydraulische Klappenbetätigung.
Leider entzieht sich die Bedeutung des M meiner Kenntnis, vielleicht kann das hier noch jemand (er)klären.

Re: Symbole auf Großraum-Schüttgutwagen (m9B)

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 11.03.07 20:27

M steht mW für eine magnetische Entrigelungssperre der Klappen.

Das fragliche Ladegut ist Kalkmehl, welch selbiges bei der Eisenerzverhüttung gebraucht wird.

Re: Symbole auf Großraum-Schüttgutwagen (m9B)

geschrieben von: gizmo

Datum: 11.03.07 23:10

Moin!

Ich würde für die Gattung des letzten Bildes auf einen Tal/Tals tippen. Die Sorte gibt es aktuell noch im Einsatz:

HIER KLICKEN


Greeeeedz
gizmo

*klugschei..* zum Ladegut

geschrieben von: Springorum

Datum: 12.03.07 04:33

Moin,

ist nicht Kalksteinmehl sondern Kalkstein-Brechsand.

Letzterer ist gröber und "rutscht" bei der Entladung noch gut aus einem Sattelwagen. Die schlagartige Entladung von Kalksteinmehl (feinste Körnung, staubförmig, deshalb auch "Mehl") aus Fals-Wagen würde eine recht staubige Sache werden! Außerdem würde die Produktqualität bei offenem Transport leiden.
Streckenanwohner bräuchten sich allerdings keine Gedanken mehr um ihre Gartenkalkung machen ;-)




Glückauf

Springorum

Re: Symbole auf Großraum-Schüttgutwagen (m9B)

geschrieben von: Skl53-0317

Datum: 12.03.07 11:35

M.:Mechanischer Klappenverschluss .
M.f.G. aus Osn.

Re: großes M

geschrieben von: Frank Forsten

Datum: 12.03.07 22:06

Joachim Leitsch schrieb:
-------------------------------------------------------
> M steht mW für eine magnetische Entrigelungssperre
> der Klappen.

Jein - magnetisch ja, Sperre nein.

Es gibt Wagen, die neben den hydraulischen Klappen ("H") auch noch eine Magnetsteuerung ("HM") für die Hydraulik haben. Am Bunker stehen dann auf Höhe der Bunkertaschen an beiden Seiten ortfeste Magnete, auf beiden Seiten des Gleises mannshoch montiert. Beim Vorbeifahren werden dann die Hydraulikventile über diese Magnetschalter betätigt und die Klappen geöffnet / geschlossen.

Damit sich nicht irgendein Spaßvogel mit 'nem Hufeisenmagneten an die Strecke stellt, haben die Wagen einen weiteren Sensor, der auf Radhöhe montiert ist. Damit wird der ganze Kram vor der Bunker scharfgeschaltet.

Grüße, Frank