DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und ▄ben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des ├Âffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen ver├Âffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualit├Ąt der Bilder sollte jedoch in einem vern├╝nftigen Verh├Ąltnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Bahnhof D├Ârentrup einst & jetzt (m.B.)

geschrieben von: Rally01

Datum: 03.11.22 10:35

Guten Morgen liebe Leser,

in loser Folge bringe ich mal von einigen Stellen einen Vergleich von fr├╝her und heute.

Hier hatte ich mal Brake/Lippe gezeigt.

oder hier vom Posten 2 der Strecke Lage/Lippe-Hameln.

Und hier die achtteilige Serie ├╝ber die Extertalbahn.

Heute gibt es daf├╝r einen kleineren Beitrag.

https://abload.de/img/bildfahrplan1923wdj5u.jpg

Bild 1: Hier nur nochmal zur Erinnerung, wo D├Ârentrup liegt.


https://abload.de/img/drentrup1910yqjtx.jpg
Bild 2: Die Geb├Ąude des Bahnhofs im Jahr 1910. Rechts das verputzte Haus ist die Post. In der Mitte das Empfangsgeb├Ąude,
und ganz links der G├╝terschuppen. Die beiden letztgenannten Geb├Ąude sind nach dem preu├čischen Baukastenprinzip der Jahre
1890 bis etwa 1905 gebaut worden. Gebaut wurden sie im Jahr 1895/96.


https://abload.de/img/drentrup1980fqksx.jpg

Bild 3: Hier ein Bild aus 1980. Das Empfangsgeb├Ąude wurde 1936 abgerissen und ein neues gebaut. Im Hintergrund ein Beamtenwohnhaus f├╝r 2 mittlere Beamte. Auch das war ein preu├čischer Einheitsbau. Die B├Ąume gibt es zu der Zeit immer noch, nur viel gr├Â├čer. Im Hintergrund sieht man die D├Ârentruper Sand und Tonwerke, genauso wie das 1936 errichtete Fahrdienstleiter Stellwerk Dwf.


https://abload.de/img/drentrup1980.1s3kp6.jpg

Bild 4: Die gleiche Szene, nur von weiter rechts aufgenommen. Das graue Geb├Ąude, das durch die B├╝sche scheint ist die Post.


https://abload.de/img/drentrup_teil30148tk0h.jpg

Bild 5: Hier mal ein Blick vor das Empfangsgeb├Ąude von 1936. 1980 waren hier
drei Personale auf dem Bahnhof stationiert: Links G├╝nter Herbrechtsmeier auf dem
Stellwerk D├Ârentrup ost(Do). In der Mitte Gustav Borchard, der Fahrkarten
verkaufte und den G├╝terwagendienst ausf├╝hrte. Und rechts Erich H├Âltke als
Fahrdienstleiter auf Dwf.


https://abload.de/img/drentrup_teil30137ljtw.jpg

Bild 6: Am Empfangsgeb├Ąude gab es auch einen "Signalnachahmer", der die Fahrtstellung der Signale in Richtung Hameln
anzeigte, da man sie nicht vom Bahnsteig aus sehen konnte.


https://abload.de/img/drentrup_teil3012q7k4z.jpg

Bild 7: Hier sehen wir Gustav in seiner Fahrkartenausgabe.


https://abload.de/img/drentrup_teil3007xpke3.jpg

Bild 8: Hier mal ein Blick auf den G├╝terschuppen aus dem fahrenden Zug. Blickrichtung in Richtung Hameln.


https://abload.de/img/drentrup_teil300847jdd.jpg

Bild 9: das unr├╝hmliche Ende vom G├╝terschuppen wenige Tage nach Aufnahme 8. Eine Rangierabteilung fuhr wegen falscher
Handweichenstellung in den Gleisstummel vor dem Schuppen.


https://abload.de/img/drentrup1963.69.17kkmx.jpg

Bild 10: Die 86 177 vom damaligen Zeitpunkt Bw Hameln fuhr 1963 einen Nahg├╝terzug in Richtung Barntrup. Gesehen vom Hausbahnsteig aus. Vorne sehen wir die Weiche 17.


https://abload.de/img/drentrup1980.2trjla.jpg

Bild 11: Da ist sie wieder, die Weiche 17. Gustav ├╝bernimmt gerade vom Zugf├╝hrer eine T├╝te EDS (Eisenbahn Dienstsache). Im Hintergrund das Stellwerk Do (D├Ârentrup ost) an der Sporker Stra├če.


https://abload.de/img/dorentrupweiche17ayeep.jpg

Bild 12: Die Weiche 17 im Jahr 2008. Im Bahnhof hat sich ein Autoverwerter breitgemacht.


https://abload.de/img/drentrup009yikgf.jpg

Bild 13: Hier mal der Bahnhof 1979 in seiner fast gr├Â├čten Ausdehnung, nur das kurze Gleis vor dem Stellwerk Dwf fehlt und der K├Âf Schuppen.
Blick aus dem Stellwerk Dwf.


https://abload.de/img/dorentrup2008ysd3f.jpg

Bild 14: Hier mal der Rest vom Bahnhof in 2008.


https://abload.de/img/dorentrup2009dwfbed4u.jpg

Bild 15: Das Stellwerk Dwf war mal ausgebrannt und verw├╝stet von Vandalen. Heute liegt alles im Dornr├Âschen-Schlaf und wird nicht mehr planm├Ą├čig befahren. Ob es mal mit einer Reaktivierung von Lemgo nach Barntrup klappt, h├Ąngt immer noch in den Sternen. Das waren jetzt die letzten Bilder aus der aktiven Zeit in D├Ârentrup.

Eigentlich war es nur ein Vergleich von fr├╝her und 1980. Wie es dort heute aussieht, erspare ich euch lieber.

Viele Gr├╝├če von Ralf aus

https://abload.de/img/lemgo.2dikuq.jpg

Re: Bahnhof D├Ârentrup einst & jetzt...

geschrieben von: DR01

Datum: 03.11.22 10:45

Vielen Dank Rally! ;)

Zu Bild 7: Solche 'Prospektgestelle' f├╝r die Wand sah man damals oft...

In Eigenregie haben wir in Endersbach so ein Ding im Warteraum angebracht,
die Bohrmaschine brachte ich von zu Hause mit...
W├╝rde heute kein Mensch mehr machen...


Gru├č...Wolfgang

Re: Bahnhof D├Ârentrup einst & jetzt (m.B.)

geschrieben von: Wolfgang Sorger

Datum: 03.11.22 13:08

Moin Rally,
wieder ganz gro├čes Kino!
Vielen Dank f├╝r Deinen Beitrag.
Beste Gr├╝├če
Wolfgang

Mich interessiert vieles - und alles rund um das Bw Bestwig!

Re: Bahnhof D├Ârentrup einst & jetzt (m.B.)

geschrieben von: Bastian Bode

Datum: 03.11.22 14:11

Hallo Ralf,

vielen Dank f├╝r die Bilder! Leider bin ich meist in Eile, wenn ich durch D├Ârentrup komme, sodass der einzige Ber├╝hrungspunkt mit den Bahnanlagen eben jener Bahn├╝bergang an der Sporker Stra├če (die m.W. "Mittelstra├če" hei├čt) ist. Der ist aber auch nur noch ein Schatten seiner selbst und umfasst nurmehr ein Gleis.

Rally01 schrieb:
Eigentlich war es nur ein Vergleich von fr├╝her und 1980. Wie es dort heute aussieht, erspare ich euch lieber.
(Siehe anschlie├čende Bemerkung) Was das Stellwerksgeb├Ąude angeht - das scheint wieder in besserem Zustand zu sein soweit ich das sehe, wenn ich vorbeikomme. D├╝rfte aber Privatbesitz sein.
Edit: Steht das W in Dwf f├╝r Westen? Gab es zwei solcher Stellwerke in D├Ârentrup? Ich bezog mich auf das Stellwerk am Bahn├╝bergang Sporker Stra├če (Mittelstra├če), das liegt aber eher ├Âstlich.

Vielleicht schaffe ich es ja mal anzuhalten, aber bei 8 Stunden Autofahren will man eben auch keine Zeit "verschwenden". ;-(

Gr├╝├če
Bastian

Edit 1 14.11 Uhr: ├ťberfl├╝ssiges "zu" entfernt
Edit 2 14.23 Uhr: Bemerkung eingef├╝gt



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2022:11:03:14:24:01.

Re: Bahnhof D├Ârentrup einst & jetzt (m.B.)

geschrieben von: Rally01

Datum: 03.11.22 14:26

Hallo Bastian,

an dem B├╝ Sporker(Mittel-)Stra├če steht das Stellwerk Do. Das ist schon seit der Stilllegung des Stellwerkes (zuletzt als Posten 17) in Privathand.

Habe da mal was von geh├Ârt, dass es sogar unter Denkmalschutz stehen soll. Ist aber zu einem Wohnhaus umgebaut.

Das vom Vandalismus geschundene Stellwerk ist Dwf unten an den Sand und Ton Werken.

Viele Gr├╝├če von Ralf aus

https://abload.de/img/lemgo.2dikuq.jpg

Re: Bahnhof D├Ârentrup einst & jetzt (m.B.)

geschrieben von: VT 2.08

Datum: 03.11.22 18:22

Hi Ralf,

sonst nur stiller Mitleser, wollte ich jetzt aber doch noch mal nachhaken:

Auf Bild 12 sieht man (nur noch) Weiche 13. Die 17 existiert nicht mehr und m├╝sste anhand der Kontur des Bahnsteigs etwa dort gelegen haben, wo heute die Wellblechwand rauskommt. Da liegt jetzt nur noch die Gleisverschwenkung. Der ehemalige Prellbock ist ├╝berbaut.

Aber ein sch├Âner Beitrag. Nur das Poloshirt von Bild 15 passt mir schon lange nicht mehr. ;)

Re: Bahnhof D├Ârentrup einst & jetzt (m.B.)

geschrieben von: Rally01

Datum: 03.11.22 20:09

Hallo Golo,

du hast nat├╝rlich vollkommen recht.

Ich hatte mich nur an die "im Bahnsteig eingebaute" Weichenlaterne mit der kastrierten Lampe orientiert.

Die Weichen 13 und 17 liegen ja "entgegengesetzt".

https://abload.de/img/dorentrupgleisplan197zfdts.jpg

Bild 1: Hier die Sachlage von 1975. Die Geb├Ąude passen nicht, weil das Gleis 7 vor dem G├╝terschuppen rechts endete, der hier nicht eingezeichnet ist.


https://abload.de/img/dorentrupgleisplan197wsdbs.jpg

Bild 2: Das Ganze vergr├Â├čert.


https://abload.de/img/dorentrupgleisplan196yqe3g.jpg

Bild 3: Hier der von Willi Ess abgepauste Gleisplan von 1961. Zwischen Weiche 13 und 17 liegen 52 m. So passt es auch mit den Geb├Ąuden.


https://abload.de/img/dorentrupgleisplan196uuc1t.jpg

Bild 4 und 5: Hier dann der gesamte Gleisplan von D├Ârentrup von 1961. Da hatte der Bahnhof die gr├Â├čte Ausdehnung, es fehlt lediglich die H├Ąlfte vom "Hosentr├Ąger" zwischen den Weichen 1und 4. Das waren fr├╝her auch doppelte Kreuzungsweichen. Das Gleis bis zum Schuppen hei├čt hier auch Gleis 8.


https://abload.de/img/dorentrupgleisplan196xai8h.jpg
Bild 5: Hier der ├Âstliche Bahnhofskopf. Es f├╝hrten 3 Gleise ├╝ber die Sporker Stra├če. Im durchgehenden Hauptgleis 2 stand nur eine H Tafel, w├Ąhrend in den Gleisen 3 und 4 hochstehende
Gleissperrsignale standen. Nach einem weiteren Umbau fiel die Verl├Ąngerung von Gleis 4 weg und das Gruppenausfahrsignal wurde gegen 2 Hauptsignale vor dem B├╝ ausgetauscht.

Viele Gr├╝├če von Ralf aus

https://abload.de/img/lemgo.2dikuq.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2022:11:03:20:14:12.

Bahnhof D├Ârentrup vor 30 Jahren (mit Bildern)

geschrieben von: ccar

Datum: 03.11.22 22:45

Hallo Ralf,

Rally01 schrieb:
Eigentlich war es nur ein Vergleich von fr├╝her und 1980.
... naja, Deine Vergleichsbilder reichen bis in das Jahr 2008 und ich finde sie sehr interessant. Zum einen ist es interessant zu sehen, wieviel Gleise dort einst lagen und wieviel Betrieb dort war, zum anderen zeigen die Bilder, wie der Autoh├Ąndler mittlerweile das Gleis umbaut hat mit seinem Betriebsgel├Ąnde. Sch├Ân auch, dass Du dem Bahnhof mit Bildern von den Menschen, die dort arbeiteten, eine pers├Ânliche Note gibst.

Ich war am 28.03.1993 in D├Ârentrup, da war der Bahnhof schon arg gerupft, doch besser in Schuss als 2008:

[attachment 452893 0A-Straenseite-280393.jpg]
Stra├čenseite
[attachment 452898 A00-ausLage-280393.jpg]
Blick aus Richtung Lage
[attachment 452899 A01-ausHameln-280393.jpg]
Blick aus Richtung Hameln
[attachment 452900 A10-nachLage-280393.jpg]
Blick in Richtung Lage
[attachment 452905 B10-nachLage-280393.jpg]
Blick in Richtung Lage

Ralf, Du darfst gerne mehr aus Deiner Ecke Deutschlands zeigen!

Viele Gr├╝├če
Christoph

Re: Bahnhof D├Ârentrup einst & jetzt (m.B.)

geschrieben von: Bastian Bode

Datum: 03.11.22 22:47

Hallo Ralf,

Rally01 schrieb:
an dem B├╝ Sporker(Mittel-)Stra├če steht das Stellwerk Do. Das ist schon seit der Stilllegung des Stellwerkes (zuletzt als Posten 17) in Privathand.

Habe da mal was von geh├Ârt, dass es sogar unter Denkmalschutz stehen soll. Ist aber zu einem Wohnhaus umgebaut.

Danke f├╝r die Erg├Ąnzung. Ich denke, ich sollte mal ein paar Minuten investieren, auch um...

Zitat:
Das vom Vandalismus geschundene Stellwerk ist Dwf unten an den Sand und Ton Werken.

...mir davon ein Bild zu machen. F├╝r mich war gedanklich immer hinter dem Rewe eisenbahnm├Ą├čig Schluss, aber da f├Ąngt's ja erst an, interessant zu werden.

Netterweise hei├čt die Bushaltestelle dort "hinten" immer noch "Thonwerke", da hat sogar noch das H im Ton ├╝berlebt. ;-)

Gr├╝├če
Bastian

Re: Bahnhof D├Ârentrup vor 30 Jahren (mit Bildern)

geschrieben von: Rally01

Datum: 04.11.22 07:04

Moin Christoph,

von 1979 bis 1981 war ich ja bei den "Schand- und St├Âhnwerken" Werklokf├╝hrer der kleinen s├╝├čen Deutz mit der Fabriknummer 56859.

In den 50er Jahren waren es t├Ąglich an die 50 Wagen je im Eingang und im Ausgang.

Als ich dort anfing hatten wir so um die 30 Wagen im Eingang und ebenso viele im Ausgang pro Monat.

Als ich dort aufh├Ârte waren es, wenn es hochkommt noch jeweils 10 Wagen im Monat.

Zu meinen Aufgaben geh├Ârte auch den Ortsg├╝terverkehr zu rangieren. Den gab es aber damals so gut wie nicht mehr.

Darum sind aus der Zeit die meisten Aufnahmen entstanden. Man kam ├╝berall hin und kannte jeden.

Als du 1993 dort warst, war ja nix mehr los und auch kein Personal mehr im Bahnhof.

Heute rangiere ich im Hamburger Hafen, dort wird es eher mehr als weniger.

https://abload.de/img/drentrup015v5kxn.jpg

Hier mein absolutes Symbolbild: Es ist kurz vor 12, die Lok hatte schon die besten Zeiten hinter sich.
Das fehlende Fabrikschild ziert heute mein B├╝ro. Und das ist schon ├╝ber 40 Jahre her....

Viele Gr├╝├če von Ralf aus

https://abload.de/img/lemgo.2dikuq.jpg

Nur zwei Jahre?

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 04.11.22 17:07

Hallo Rally, ich h├Ątte jetzt ja gedacht, dass Du wesentlich l├Ąnger bei den "St├Âhn- und Schandwerken" t├Ątig gewesen bist. Von Deinen sp├Ąteren Eins├Ątzen mit der 290 auf der Begatalbahn hast Du mich ja mit reichlich Bildern versorgt. Und jetzt Hamburger Hafen!? Da nimm Dich aber blo├č vor den Tiraden in acht! ;-)


Bis neulich - nat├╝rlich im HiFo

Rolf K├Âstner

"Es fehlen etwa Signale auf dem Gegengleis f├╝r Z├╝ge, die einer Baustelle ausweichen" (Volker Wissing, FDP, Bundesverkehrsminister)

We don't wanna put in!

Ich wurde positiv auf DSO und HiFo getestet!

Frieden schaffen ohne Waffen!