DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Hallo,

im Archiv habe ich dieses Foto gefunden, dass wohl auch mal veöffentlicht wurde.
Elektrifizierte Strecke mit deutschem Flügelsignal, eine Rollwagengrube mit einer Schiebebühne über den Schmalspurgleisen.
Sieht spannend aus, sagt mir aber nichts...
Hat jemand eine Idee?
Und wofür wurde die Schiebebühne verwendet?

Gruß Jürgen


Rollbock.jpg

Ich bin gegen die ungewollte Umleitung!!!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.22 13:36.

Zell im Wiesental

geschrieben von: rh

Datum: 07.09.22 09:33

Hallo Jürgen,

das sieht sehr nach Zell im Wiesental aus, rechts die elektrifizierte Strecke nach Lörrach/Basel Bad Bf. Mit der Schiebebühne wurden bei Bedarf Normalspurwagen "umrangiert". Die Lösung gab es vermutlich aus Platzgründen.

Gruß,
rh



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.22 11:56.
Hallo Jürgen,

das ist eindeutig Zell im Wiesental.

Mit der Schiebebühne konnten auch auf dem vierten Gleis einzelne Güterwagen auf Rollwagen umgesetzt werden.

Gruß, Heinz
Hallo!

Eine Suche nach "Schiebebühne" und "Rollwagen" brachte dieses Ergebnis (letztes Bild auf der Seite).

Demnach ist es MEG Zell - Todtnau, in Zell.

Grüße, Robert
Danke für die Rückmeldungen!

Gruß Jürgen

Ich bin gegen die ungewollte Umleitung!!!
Hallo Jürgen,

ein interessantes Bild zeigst Du uns da,
Die Schiebebühne hat ein Normalspurgleis auf dem Höhenniveau der Normalspur. Damit konnte man also Normalspurwagen quer verfahren und dann auf jedem der Schmalspurgleise auf einen Rollwagen übergeben. Nehme an dass dort der Rollwagenverkehr so stark war dass die drei Rampen zur Zusammenstellung der Züge in angemessener Zeit nicht reichten?

https://i.ibb.co/w7fbLR9/Zell-Todtnau.jpg
Bild: Eisenbahnstiftung, Todtnau 1959
Die dort verkehrenden Mallets belegen ja dass da lange, schwere Züge bewegt werden mussten.

Gruß aus https://share-your-photo.com/img/7a468ead84_album.jpg
Michael




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.22 10:13.
Moin!

Mit dieser Schiebebühne kann man nur "von Rollbock zu Rollbock" umpacken.

Rollböcke gab es dort nur bis etwa 1907! (o.w.T)

geschrieben von: ludger K

Datum: 07.09.22 11:08

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.22 13:26.
B4üpe-56 schrieb:
Mit dieser Schiebebühne kann man nur "von Rollbock zu Rollbock" umpacken.
Hallo,

sehe da auf dem Bild die Fahrschiene der Schiebebühne auch vor den Rollwagenrampen und auf diesem Gleisplan ist das auch so eingezeichnet. Die konnte ganz links bis vor die ganz rechte Rampe fahren konnte. Das macht auch Sinn, da man mit ihrer Hilfe dann die Wagenreihung der Rollwagenzüge so zusammenstellen konnte, wie es für die Verteilung an der Strecke passte?
Dennoch, eine recht aufwändige Einrichtung die wohl zum Einen auf sehr viel Güterverkehr und auf wenig Platz für Rangiergleise hier in Zell schließen lassen

Gruß aus https://share-your-photo.com/img/7a468ead84_album.jpg
Michael
Vielen Dank für den Link zum Landesarchiv-BW.
Gruß, Heinz
Hallo "B4üpe-56"!

Es handelt swich hierbei aber nicht um Rollböcke, sondern um Rollwagen, die auf dieser Strecke eingesetzt wurden. Der Rollbockbetrieb endete schon Jahrzehnte zuvor.

Mit freundlichem Gruß
Helmut

Mein Verzeichnis mit den bisher von mir erschienenen Beiträgen habe ich nach Ordnungskriterien sortiert hier eingestellt: [www.drehscheibe-online.de]

🇿🇦




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.22 16:16.
Hallo Michael!

Stimmt nicht!
Auf dem Bild: die Fahrschine der Schiebebüne kreuzen nur die 2 linke Schmalspurgleisen. (Und in ganz genau gleicher Linie liegt Doppel-Hemmschue für Vollbahnfahrzeuge.)
Sonst:
wie kannst Du von Schiebebühne - was eine Höhe hat - auf die in Grube stehende Rollböcke umladen?
Erweiterungnsplan ist ein anderes Thema. Das ist noch nicht abgelichtet.

Große Grüße:
Georg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.22 16:17.
Servus Helmut!

Ja. Du hast Recht - natürlich. Ich habe verwechselt. Trotz, daß ich sehe auf dem Foto.

Gruß: Georg
Hallo Georg,

https://i.ibb.co/GJ28T3m/Zell-Schiebeb-hne-Kopie.jpg
hab mal auf dem Bild von Jürgen die Höhenlinie der Normalspurgleise von Schiebebühne und Rollwagenrampe eingezeichnet.
Die Schiebebühne kann entlang der Rampenkante verfahren - wenn keine Rollwagen dort stehen - und einzelne (Normalspur-) Wagen quer zu den Gleisen verschieben und/oder auf Rollwagen überladen. Auch da auf dem linken Gleis könnte so wie Schiebebühne gerade steht ein Rollwagen herangeschoben und be- oder entladen werden.
Hoffe, ich hab das einigermaßen verständlich erklärt?

Gruß aus https://share-your-photo.com/img/7a468ead84_album.jpg
Michael
Ordnung. 😢
Die linke Gleise liegen in Grubenniveau. 👓
.

Re: Lage der Schiebebühne

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 07.09.22 17:27

Als Antwort auf [www.drehscheibe-online.de]

Hallo Georg,

ich habe mich zunächst auch erst gefragt, wo sich denn da eine Schiebebühne befinden soll, aber nach systematischem „Abfahren“ des Gleisplanes habe ich sie dann doch noch gefunden:

Lage Schiebebühne Zell.jpg

Schiebebühne Zell.jpg


Man erkennt, dass die Fahrschiene der Schiebebüne nicht nur zwei Schmalspurgleise kreuzt.
Zu Deiner Frage, wie man Normalsprurwagen von der Bühne auf die Rollwagen „umladen“ kann – z.B. indem man einen Rollwagen an die nach Gleis 1 verschobene Schiebebühne heranschiebt und den Normalspurwagen von der Bühne auf den Rollwagen rüberrollt …!



Walter
__________
PS: für Rollwagen benötigt man keine Grube und deswegen gab es dort auch keine!

Höchst merkwürdig, ...

geschrieben von: ludger K

Datum: 07.09.22 17:36

... wie hier lang und breit über solche banalen Fragen gerätselt wird. Dabei kann man doch alles ganz genau nachlesen:

Todtnau Umschlag 1a.jpg

Re: Höchst merkwürdig, ...

geschrieben von: Jürgen Utecht

Datum: 07.09.22 20:47

Halllo Ludger,

danke für den Hinweis auf ein existierendes Buch, nützt aber nichts, wenn die diskutierenden das Buch nicht haben und die Buchbesitzer nicht daraus zitieren...

Gruß Jürgen

Ich bin gegen die ungewollte Umleitung!!!
Moin Jürgen,

das Wiesental oberhalb von Zell war ein hochindustrialisiertes Tal. Nicht nur Webereien und Spinnereien waren entlang der Bahn Zell - Todtnau angesiedelt (Zell, Atzenbach, Schönau), sondern auch Bergbau (Wieden, Verladestation Utzenfeld) sowie Bürsten- und Besenhersteller (Schönau, Todtnau).

Für Dich und andere Interessierte hier einige Links, in denen man auch Informationen zur Industrie findet.


[de.wikipedia.org]

[www.finstergrund.de]

[de.wikipedia.org]

[de.wikipedia.org]



Gruß aus Mannheim
Rolf
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -