DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -

An alle Leser

geschrieben von: Seku

Datum: 04.11.21 10:51

Gibt es was Neues vom Buch ? Über den Titel brauchen wir nicht mehr diskutieren, der ist eh gedruckt.

Interessant wäre der Inhalt (wirklich neue DR-Motive, Qualität der Fotos/Texte, Layout) ...

Hoffentlich hört das Geseiere um "Ost" endlich auf ....

Gruß

Günther

Hochwasseropfer

geschrieben von: Seku

Datum: 04.11.21 11:01

Soeben habe ich das gelesen: (aus dem schon genannten Flyer)

"Zu unserem größten Bedauern fiel der überwiegende Teil unserer Bücher der Flutkatastrophe am 14./15.7.2021 zum Opfer"

Ein Grund mehr, das Ehepaar Kaiß zu unterstützen !!

Günther

Re: An alle Leser

geschrieben von: 970-222

Datum: 04.11.21 11:51

Hallo Günther,

vorhin habe ich einem Bildgeber meine Adresse durchgegeben, er wird mir ein Besprechungsexemplar für den "Preß´-Kurier" zuschicken.

VG

André

[www.bimmelbahn.de]

Re: An alle Leser

geschrieben von: 970-222

Datum: 09.11.21 13:09

Hallo Günther,

so - vor wenigen Minuten ist das Buch bei mir eingetroffen - und ich möchte sofort meine Begeisterung für dieses Werk hier mitteilen!

Das Buch ist fulminant illustriert, originell layoutet und strotzt vor Texten, die mich reizen, möglichst bald von mir gelesen zu werden. Die Breite der Illustrationen aus den späten 1940er Jahren bis offenbar ca. 1990 ist überwältigend.

Jeder Eisenbahnfreund wird in diesem Opus für sich neue Dinge finden - neben Lokporträts gibt es herrliche Streckenaufnahmen, interessante Detail- und Wagenfotos sowie manchmal auch ergänzende Illustrationen in Form von Streckenkarten, Urkunden oder Zeitungsausschnitten.

Unbedingt lobenswert ist der hohe Anteil an Erstveröffentlichungen, den Farbanteil schätze ich auf ein Drittel, wenn nicht sogar eher zwei Fünftel.

Regional habe ich beim ersten Durchblättern zahlreiche DDR-Gebiete zwischen Rügen und Südthüringen wahrgenommen, als einzigen Schwerpunkt würde ich lediglich die Region Leipzig ansehen. Das Buch enthält jedoch für Eisenbahnfreunde in allen Rbd Interessantes.

Beim ersten "Daumenkino" bin ich bisher lediglich über Meißen Triebischtal mit Bindestrich (bahnamtlich ohne Strich richtig), "Bruchhausen–Vilsen" mit Streckenstrich, als ob die Züge des DEV von Bruchhausen nach Vilsen fahren würden und über GmP mit großem P am Ende gestolpert, obwohl ja alle Dienststellen der DR (und übrigens auch der Bundesbahn!) stets Gmp und Pmg in ihren Druckwerken geschrieben haben, was aber eben viele "Hobbybahner" bis heute nicht bemerkt haben ... ;-)

Außerdem hätte ich mir zahlreiche Fotos größer als im Zigarettenschachtelformat gewünscht - das ganz Buch hätte vier, fünf Zentimeter größer gedruckt werden müssen - à la die aktuellen Bildbände vom EK-Verlag mit Fotos von Hans Müller etc.

Trotzdem: Ich betrachte das Einblicke-Buch als unbedingt gelungen und für jeden Freund der DDR-Reichsbahnzeit als ein unbedingtes Muss! Die Anschaffung dieses Buches dürfte keiner bereuen! So bereiten mir Bildbände beim Betrachten und Lesen wirklich Freude!

Schreibt mit vielen Grüßen aus Dresden

André

Danke

geschrieben von: Seku

Datum: 09.11.21 17:29

Hallo André,

danke für Deine Zeilen, auch mir liegt das Buch vor. Ich wollte Dir mit einer Besprechung nicht zuvor kommen; denn Du hast als Dresdner wohl mehr Einblicke als ich.

Ganz besonders habe ich mich gefreut, dass Werner Nagel im Buch eine eigene Biographie erhalten hat. Noch zu DDR-Zeiten hatten wir Tauschkontakt. Seine Bild-Serien aus dem Verlag "Bild und Heimat" sind so zu mir gelangt. Dass Werner Nagel auch brillante Farbfotos schoss, war mir bis jetzt nicht bekannt. Schönes Beispiel ist das Titelfoto aus Saalfeld.

Er war einer der wenigen Eisenbahn-Fotografen aus der DDR, dessen Fotos auch im Westen erschienen, so z.B. im LOK-MAGAZIN. Er benutzte den Tarnnamen "Legan" - sein Familienname von hinten gelesen.

Großmeister Carl Bellingrodt sagte einmal zu ihm: "Sie sind der einzige DDR-Fotograf den ich kenne, der die Loks auch genau von vorn fotografiert und nicht immer nur von halbschräg".

In diesem Sinne einen schönen Gruß nach Dresden

Günther
Glück Auf

Bei buchhandel.de gibt es neben den bibliografischen Angaben auch vier "Leseproben" zum anklicken.
[www.buchhandel.de]
Kann sich jeder selbst ein Bild machen.

Links zu den "Leseproben"

Seite 103 [www.buchhandel.de]

Seite 102 [www.buchhandel.de]

Seite 104 [www.buchhandel.de]

Seite 105 [www.buchhandel.de]

Bis bald

Gerd

Einblicke

geschrieben von: Seku

Datum: 10.11.21 09:23

Guten Morgen Gerd,

danke für die Einblicke und einen schönen Tag

wünscht

Günther
Hallo Gerd,

danke für die Links zu den Probeseiten: Auf zwei dieser Seiten finden sich sehr gute J.-Schmidt Fotos, die allerdings schon hinlänglich aus anderen Publikationen bekannt sind. Hoffentlich ziehen sich diese Wiederholungen nicht durchs ganze Buch.

Grüße

Martin

Re: An alle Leser

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 14.11.21 13:30

Hallo André,

das klingt jetzt mal vielversprechend, nur finde ich die hier verlinkten Testseiten stehen in diametralem Gegensatz dazu... Fotos von den Sonderzügen mit 50 3044 oder 89 6024 findet man nun wirklich wie Sand am Meer... Ich werde warten, bis ich es mir physisch ansehen kann.

MfG

"Gibt es zwei- bzw. dreiachsigen Reko-Wagen der DR (Bage, Baage, Dage oder Bagtre), die die gleiche Breite aufweisen, wie die vierachsigen Reko Wagen z. b. der zuvor genannten Hersteller? Also schmaler sind, als die Wagen von Piko und Roco!
Viele mögen die 1-1,5 mm breitenuntershcied nicht stören und mich wiederum ist es egal, welche breite nun die Maßstabsgereue ist - mir wäre nur wichtig, dass die Personenzugwagons der DR in meiner Zugkombi ziemlich gleichbreit sind..."

🤦‍♂️😂🤷‍♂️

Quelle: Stummiforum..

[www.stummiforum.de]

Re: An alle Leser

geschrieben von: 970-222

Datum: 14.11.21 13:40

Hallo Matthias,

ja, offen gestanden haben mich die ausgewählten Fotos ob ihr einseitigen geographischen Herkunft auch irritiert! Als ob das Buch nur die Strecken in der Oberlausitz und nur diese Jahre damals beinhalte.

Doch das ist ja gerade eben NICHT der Fall ...

Naja, nicht meine Baustelle!

VG

André
Seiten: 1 2 3 All Angemeldet: -