DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

EK-Neuerscheinungen

geschrieben von: wismarer

Datum: 30.04.21 18:40

Als Neuerscheinungen im April/Mai hat der EK im Newletter u.a. angekündigt:

Die Baureihe 01, Teil 2
Die Geschichte der V 300 Familie, Teil 2
EK-Spezial: Deutsche Kriegslokomotiven

Es kann ein Blick in das jeweilige Buch und das Heft geworfen werden, einschließlich Inhaltsverzeichnis.

Wismarer

Danke für den Hinweis (o.w.T)

geschrieben von: Bummler

Datum: 02.05.21 12:28

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: EK-Neuerscheinungen

geschrieben von: Gerd Buchholz

Datum: 02.05.21 12:58

Glück Auf

zu dem EK-Special 141 "Deutsche Kriegslokomotiven - Lokomotiven für den Kriegseinsatz" kann man nur sagen: Der Berg kreißte und gebar eine Maus.
Vor etlichen Jahren kündigte der EK-Verlag eine Neubearbeitung des Titels "Deutsche Kriegslokomotiven" von Alfred B. Gottwaldt, analog zu den Titeln "Wagners Einheitslokomotiven" und "Wittes Neubaulokomotiven" an.
Daraus wurde dann durch den Tod von Alfred Gottwaldt nichts. Der EK fand keinen Autor der das Thema bearbeiten wollte/konnte. So zumindest eine Aussage in einem Rundschreiben des Verlags.
Das jetzt erschienene 92-seitige Heft legt das Hauptaugenmerk auf technische Belange. Das ist dann doch eher mager.

Bis bald

Gerd

Re: EK-Neuerscheinungen

geschrieben von: Sören Heise

Datum: 02.05.21 13:22

Danke für Deine Einschätzung, Gerd. Bei Fokus auf der Technik kann ich mir also schon den Blick hinein sparen.

@einheitslok44: Der Hinweis könnte manch einen zur Bestellung verleiten, sei es beim Verlag oder beim Buchhändler des Vertrauens. Da steigt bei mir jedenfalls die Vorfreude auf die seit längerer Zeit vorbestellten Werke, mein Bücherschrank hingegen knarzt und krächzt bedenklich.

Viele Grüße
Sören

Guten Tag,

in den Tiefen dieses Forums findet sich eine Stellungnahme des Autors, dem das Thema nach Gottwaldts Tod vom Verlag zunächst angetragen wurde:
Andreas Knipping zu "Speers Kriegslokomotiven"

Damit ist vieles, vielleicht im Zeitlauf noch nicht alles, gesagt.

Beste Grüße

Klaus

Re: EK-Neuerscheinungen

geschrieben von: Langenschwalbacher

Datum: 02.05.21 16:52

Danke wismarer für deinen Hinweis. Habe gerade die jeweiligen Inhaltsverzeichnisse angesehen. Eine gute Vorausinfo!
Langenschwalbacher

Re: EK-Neuerscheinungen

geschrieben von: Micha52

Datum: 03.05.21 16:09

Hallo Gerd,

reden wir über das gleiche Heft - EK-Special 141 "Deutsche Kriegslokomotiven - Lokomotiven für den Kriegseinsatz"?

Ich schaute rein und ... und habe es mir gekauft. Nicht viel Technik.
Immerhin die Autoren versuchten ihr Wissen und die zig Listen vom Hersteller oder Verbleib oder zig unbekannte Fotos von KDL, KML, KFL, KEL auf 92 Seiten unter zu bringen.
Natürlich wäre ein Buch mit 300 Seiten besser. Aber nun ein Heft mit wenig Technik, sondern viel allgemeiner und spezieller Abhandlung. Ein guter Rundumschlag über alle Kriegslokomotiven - was alles dazu gehörte, wusste ich noch nicht. Und die Autoren versuchten sich nur an der bekannten 52, 52, nein, auch an den unbekannten Dieselloks - die sicherlich sonst keine Interessenten finden - oder?
Oh, doch, Technik - die Windleitbleche der BR 52.

Aber wem es nicht gefällt...
Ich kann es empfehlen!

Michael Pinske

Baureihe 52

geschrieben von: Seku

Datum: 03.05.21 17:39

Wer mehr zur Baureihe 52 wissen will, der gucke mal hier

>> [www.drehscheibe-online.de]

Grüßle

Günther



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.05.21 17:33.

Re: Baureihe 52

geschrieben von: Micha52

Datum: 04.05.21 09:22

Hallo Seku.

Da habe ich in meinem Schrank bessere, tiefgründige Literatur zur BR 52 stehen (Griebl/Wenzel, Reimer, Endisch und jetzt Winkler).

Das Buch von Skasa ist sicher nicht empfehlenswert, da es nur an der Oberfläche kratzt, ohne auf die Beschlüsse der Arbeitsgruppen (HAS - siehe EK-Heft) eingeht.
Und KDL ist mehr als die BR 52!

M.P.

Re: Baureihe 52

geschrieben von: stefan p.

Datum: 04.05.21 13:52

Hallo Günther,

vielleicht hättest Du besser geschrieben "Wer mehr zur BR 52 wissen will,...", denn es unter "Kriegslokomotive" wird mehr als nur die BR 52 subsummiert.

Freundlicher Gruß
Stefan P.

Re: Baureihe 52

geschrieben von: Seku

Datum: 04.05.21 17:34

Danke Stefan, hast recht, ich habe es geändert - obwohl: das Thema stimmte !

Gruß

Günther



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.05.21 22:23.

Re: EK-Neuerscheinungen

geschrieben von: WHA

Datum: 06.05.21 08:24

Moijen zusammen,

Micha52 schrieb:
Hallo Gerd,

reden wir über das gleiche Heft - EK-Special 141 "Deutsche Kriegslokomotiven - Lokomotiven für den Kriegseinsatz"?

Ich schaute rein und ... und habe es mir gekauft. Nicht viel Technik.

Immerhin die Autoren versuchten ihr Wissen und die zig Listen vom Hersteller oder Verbleib oder zig unbekannte Fotos von KDL, KML, KFL, KEL auf 92 Seiten unter zu bringen.
Natürlich wäre ein Buch mit 300 Seiten besser. Aber nun ein Heft mit wenig Technik, sondern viel allgemeiner und spezieller Abhandlung. Ein guter Rundumschlag über alle Kriegslokomotiven - was alles dazu gehörte, wusste ich noch nicht.

Ich habe das Heft erst seit gestern, aber schon jetzt fällt mir auf: Nicht viel Technik, aber viele Fragen. Woher kommt das Wissen? Welche Quellen wurden benutzt?

Von den kleinen Werksbahn- und Grubenloks habe ich kein Ahnung (und kein größeres Interesse), sodaß ich die Qualität an dieser Stelle nicht beurteilen kann. Und bei dem Rest konnte ich den Text bisher nur querlesen. Aber schon jetzt muß ich feststellen, daß der Inhalt bei den Themen dünn wird, wo er in anderen Veröffentlichungen auch dünn ist (z.B. Wannentender 34m3, Kabinentender)? Um die Qualität beurteilen zu können, müßte man wissen, welche Quellen ausgewertet wurden...

Beste Grüße
Wolfgang

"Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen" - Plato

Re: EK-Neuerscheinungen

geschrieben von: einheitslok44

Datum: 06.05.21 10:10

Hallo,
wenn AK in dem anderen Thread begründet, warum er das Thema "Speers Kriegslokomotiven" zurückgegeben hat, so klingt dies aus seiner Perspektive durchaus einsichtig. Die Person Speers k a n n ein Eisenbahnhistoriker gar nicht greifen, denn er ist schließlich nicht vom Metier. Da gehören andere herangezogen , nämlich Historiker, die sich mit dem Phänomen Hitler und seinen Mitarbeitern zur Genüge befasst haben und befassen. Der heutige Stand der ernsthaften Forschung ist der, daß wohl auch Speer am Strang sein Ende gefunden hätte, wenn denn seine Verstrickung damals schon bekannt gewesen wäre....
Insofern also eine Fehlthematisierung des EK, wenn er die Kriegsloks im Titel "verkaufsfördernd" Speer anhängen will - dieser hatte von Eisenbahn keine Ahnung und setzte nur die Rahmenrichtlinien ( Vereinfachung) für eine gesteigerte Produktion, da die vorhandenen Loks der Kälte des Ostens nicht gewachsen waren. Anders sah es da schon bei seinem Mitarbeiter Otto Saur und dem ehrgeizigen Reichsbahndirektor Ganzenmüller ( auch ein Nazi!) aus.
Somit ist das Heftchen vermulich als Notlösung entstanden, eine gründliche technische Aufarbeitung der Kriegsloks wäre sicher im Rahmen von Baureihenbüchern empfehlenswert, da diese Maschinen besonders in Osteuropa jahrzehntelang den Güterzugdienst bestritten und viele hervorragende technische Verbesserungen erfahren haben. Wolff

EK-Special 141

geschrieben von: norbert1

Datum: 06.05.21 14:07

Hallo!

In dem Heft sind doch neue oder selten gezeigte Fotos drin. 52 Kon mit Panzerung, Diesellok mit Bohlen seitlich als Schutz, spezielle Kesselbauart usw.

Grüße

Re: EK-Special 141

geschrieben von: DAVIDG

Datum: 06.05.21 14:28

Ich habe heute mein Exemplar erhalten und es gefällt mir sehr. Das Sonderheft liefert einen Überblick über alle Kriegslokomotiven und zeigt mal, dass es neben BR42/52, der V36 und der KML3 noch viele andere Lokomotiven in diesem Typenprogramm gab.
Über die Baureihe 52 gibt es meiner Meinung nach eh schon viel Literatur.

Aber jeder hat so seine Vorlieben.

Re: EK-Special 141

geschrieben von: Andreas Knipping

Datum: 06.05.21 17:41

Ich muss den Verlag mal wieder in Schutz nehmen. Die Bezugnahme auf Speer war nicht die Idee des EK, sondern das Konzept von Gottwaldt. Welches exklusive Material ihm möglicherweise zur Verfügung stand, wissen wir nicht. Jedenfalls konnte der Verlag mir insoweit nichts zugänglich machen.
Und ja: Speer begann in den letzten Wochen des Nazireiches eine vorsichtige Distanzierung, empfahl sich den Alliierten dann sogleich als der schuldbewusste auskunftsfreudige und dialogfähige "gute Nazi" (was neben Gestalten wie Frank, Frick, Hess, Rosenberg, Streicher ... auch nicht schwer fiel) und zog damit in Nürnberg seinen Kopf aus der Schlinge, hauptsächlich auf Kosten von Sauckel. Der hatte die Zwangsarbeiter ins Reich gebracht, Speer hatte sie "nur" angefordert und dann bis zum Tode arbeiten lassen.
Nach der Haftentlassung 1966 wurde Speer als Medienliebling und Bestseller-Autor noch Millionär. Er bediente hervorragend die Legende, "wir" seien ja "nicht so schlimm gewesen". Schuld waren ja nur die Monster wie Hitler, Goebbels, Himmler.
Das hätte Gottwaldt entsprechend seiner ganzen Haltung und mit seinem ganzen Wissen brillant herausgearbeitet. Aber der geistige Sprung zu "Speers Kriegsloks" blieb eben sein Geheimnis.

Re: EK-Neuerscheinungen

geschrieben von: MichaelR

Datum: 06.05.21 18:18

Mir liegt das Heft auch noch nicht vor, aber im Gegensatz zu einigen, kenne ich den Inhalt.

- es war nie beabsichtigt ein Werk über/mit Speer zu machen und somit keine Notlösung des Verlages oder der Autoren;
- inhaltlich geht es um Saur, Degenkolb ... und die Inhalte des Arbeitsausschusses für Schienenfahrzeuge (HAS und AA);
- das detaillierte ganzseitige Quellen- und Literaturverzeichnis fiel kurzfristig einer Seite Werbung zum Opfer;
- soweit auf gut 90 Seiten machbar - das Programm mit den KDL, KFL, KML, KEL (zu jeder BR/Type) und Projekten sowie zT auch vielen unbekannten Fotos vorzustellen.

Re: EK-Special 141

geschrieben von: Wolfgang Sorger

Datum: 06.05.21 21:29

Moin Andreas,
vielen Dank für Deine Hintergrundinformationen.
Speer hat es verstanden, sich zu inszenieren und Leute wie Fest sind dem gerne aufgesessen. Es hat ja schrecklicherweise auch etwas entlastenses, wenn man sagen kann: "es waren nicht alles üble Schergen".
Nur trifft es eben nicht zu.
Beste Grüße
Wolfgang

Mich interessiert vieles - und alles rund um das Bw Bestwig!

Re: EK-Neuerscheinungen

geschrieben von: WHA

Datum: 07.05.21 20:09

Moijen Michael,

dann kannst Du mir ja sicherlich sagen, worauf die Aussage beruht, daß der Kabinentender mit der 52 7000 gekuppelt werden sollte.

Beste Grüße
Wolfgang

"Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen" - Plato
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -