DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Moin, werte DSO-Gemeinde!

Vorgestern in meiner Post: das vorbestellte Buch "Schluss-Akkord: Der Bundesbahn-Dampfbetrieb 1970-1975" von Rainer Schnell. Auf 255 Seiten (A4 hoch) finden sich über 400 Fotos, viele davon großformatig, etliche in Farbe und, wenn ich richtig gezählt habe, nur fünf über den Bund, was nicht nur Ludger K. freuen dürfte ;-) Die zahlreichen informativen Kartenausschnitte und Pläne habe ich dabei noch nicht mitgezählt. Der auch aus dem HiFo bekannte Autor und sein Freund Helmut Philipp, der im Hintergrund in erheblichem Maße an diesem Titel mitgearbeitet hat, öffnen mit diesem Werk wieder einmal eine Schatzkiste, deren Inhalt die "Hamburger Mafia" auf ihren Deutschlandreisen zusammengetragen hat. Und diese Sammlung ist schlicht beeindruckend. Da momentan anderweitig beschäftigt, bin ich leider noch nicht zum konzentrierten Lesen gekommen. Aber schon beim ersten Durchblättern hat mich die Bildgewalt umgehauen. Und das gilt für Motivauswahl und Wiedergabequalität gleichermaßen.

Das Buch nimmt den Leser auf eine Reise durch die letzten DB-Dampfparadiese von Norden nach Süden mit, alphabetisch ausgedrückt: von Altona bis in den Schwarzwald. Es ist im Prinzip ein Bildband mit aussagekräftigen Bildunterschriften. Etwas längere einleitende Texte gibt's nur zu Beginn jedes Kapitels. In diese Intros konnte ich mich noch nicht vertiefen, aber da ich frühere Bücher von Rainer Schnell kenne, zweifele ich nicht an ihrer ebenso knappen wie knackigen, sachkundigen Machart. Zurück zu den Fotos: Meinen persönlichen Vorlieben kommt sehr entgegen, dass überwiegend ganze Züge in reizvollen Landschaften festgehalten wurden. Eine Zeitreise zum Schwelgen. Mitunter spielte auch außergewöhnliches Fotografenglück mit, etwa als 023 094 einen mit Maschinenschaden in Norden liegengebliebenen "Quadratschädel" der BR 624 an den Haken nimmt, um ihn zu seinem Zielbahnhof Norddeich Mole zu schleppen (S. 140).

Das Buch ist bei VGB|GeraMond erschienen und kostet knapp 40 Euro, deren Ausgabe ich nicht eine Sekunde bereut habe. Wie gesagt: Eine endgültige Würdigung ist nach erster Durchsicht noch nicht möglich; vielleicht mag sich da ja auch ein anderer Leser einbringen. Falls sich übrigens jemand darüber wundert, dass diese Zeitreise bereits 1975 (und nicht erst zwei Jahre später) endet: In jenem Jahr schrumpfte der DB-Dampflokpark auf einen Restbestand, der nicht mehr das Etikett "Typenvielfalt" verdiente.

Schön gewählt finde ich übrigens den Titel Schluss-Akkord, dessen musikalischer Bezug an die eindrucksvolle Melodie einer Dampflok unter Volllast erinnert.

Viele Grüße und viel Spaß mit dieser Neuerscheinung!
Helmut Ulrich



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.04.21 14:48.
Helmut Ulrich schrieb:
nur fünf über den Bund, was nicht nur Ludger K. freuen dürfte ;-)
... wobei hervorzuheben ist, daß der Falz wohlüberlegt jeweils so gelegt wurde, daß er keine bildbestimmenden Elemente durchschneidet (dieses Prinzip darf in Hamburg gerne Schule machen). Jedenfalls wünsche ich Rainer & Helmut einen guten Verkaufserfolg und daß der Verlag sich vielleicht ja mal seiner vertraglichen Pflichten bzgl. Autorenhonorare entsinnt (still ruht der See...).

Viele Grüße nach Hamburg
Ludger
Hallo Ludger,

vielen Dank für den Hinweis! Genau dieses Merkmal, dass der Falz immer nur die minder wichtigen Stellen im Motiv "verschlingt", hatte ich noch erwähnen wollen, es dann aber vergessen.

Viele Grüße nach Nordhorn
Helmut



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.04.21 17:35.
ludger K schrieb:
und daß der Verlag sich vielleicht ja mal seiner vertraglichen Pflichten bzgl. Autorenhonorare entsinnt (still ruht der See...).

Der Verlag wird wohl entsprechend der Vereinbarungen im Vertrag bezahlen. Einer Aufforderung hier im Forum bedarf es also nicht.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass obige Aussage von LK nicht in ein öffentliches Forum gehört.
98 1802



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.21 15:19.
ludger K schrieb:
..... und daß der Verlag sich vielleicht ja mal seiner vertraglichen Pflichten bzgl. Autorenhonorare entsinnt .

Ich kenne einen Verlag, der versendet Material zwecks Rückgabe, Beleg sowie Verrechnungsscheck zusammen in einer Postsendung. Wenn das dann auf dem Postwege verloren geht, schaut der Empfänger alt aus, vor allem wenn er erst nach Jahren von einer Veröffentlichung erfährt. Ist mir 2 x passiert !

Gruß

Günther
Ich vermute dann mal, das wir beide den gleichen Verlag meinen. Ist mir auch schon passiert. Verlust war aber zu verschmerzen, da die eingereichten Bilder nur Abzüge waren, das Manuskript auf dem PC und das Autorenhonorar gar nicht erwartet. Auch bei anderen Verlagen arbeite ich generell ohne Honorar oder verpflichtendes Belegexemplar. Es ist und soll Hobby bleiben.

Das Buch von Helmut scheint aber so interessant und lesens- oder betrachtenswert zu sein, das ich wohl noch eine Lücke im Bücherregal suchen muß
Christoph



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.04.21 11:01.
Helmut Ulrich schrieb:
Moin, werte DSO-Gemeinde!

Vorgestern in meiner Post: das vorbestellte Buch "Schluss-Akkord: Der Bundesbahn-Dampfbetrieb 1970-1975" von Rainer Schnell. Auf 255 Seiten (A4 hoch) finden sich über 400 Fotos, viele davon großformatig, etliche in Farbe und, wenn ich richtig gezählt habe, nur fünf über den Bund, was nicht nur Ludger K. freuen dürfte ;-) Die zahlreichen informativen Kartenausschnitte und Pläne habe ich dabei noch nicht mitgezählt. Der auch aus dem HiFo bekannte Autor und sein Freund Helmut Philipp, der im Hintergrund in erheblichem Maße an diesem Titel mitgearbeitet hat, öffnen mit diesem Werk wieder einmal eine Schatzkiste, deren Inhalt die "Hamburger Mafia" auf ihren Deutschlandreisen zusammengetragen hat. Und diese Sammlung ist schlicht beeindruckend. Da momentan anderweitig beschäftigt, bin ich leider noch nicht zum konzentrierten Lesen gekommen. Aber schon beim ersten Durchblättern hat mich die Bildgewalt umgehauen. Und das gilt für Motivauswahl und Wiedergabequalität gleichermaßen.

Das Buch nimmt den Leser auf eine Reise durch die letzten DB-Dampfparadiese von Norden nach Süden mit, alphabetisch ausgedrückt: von Altona bis in den Schwarzwald. Es ist im Prinzip ein Bildband mit aussagekräftigen Bildunterschriften. Etwas längere einleitende Texte gibt's nur zu Beginn jedes Kapitels. In diese Intros konnte ich mich noch nicht vertiefen, aber da ich frühere Bücher von Rainer Schnell kenne, zweifele ich nicht an ihrer ebenso knappen wie knackigen, sachkundigen Machart. Zurück zu den Fotos: Meinen persönlichen Vorlieben kommt sehr entgegen, dass überwiegend ganze Züge in reizvollen Landschaften festgehalten wurden. Eine Zeitreise zum Schwelgen. Mitunter spielte auch außergewöhnliches Fotografenglück mit, etwa als 023 094 einen mit Maschinenschaden in Norden liegengebliebenen "Quadratschädel" der BR 624 an den Haken nimmt, um ihn zu seinem Zielbahnhof Norddeich Mole zu schleppen (S. 140).

Das Buch ist bei VGB|GeraMond erschienen und kostet knapp 40 Euro, deren Ausgabe ich nicht eine Sekunde bereut habe. Wie gesagt: Eine endgültige Würdigung ist nach erster Durchsicht noch nicht möglich; vielleicht mag sich da ja auch ein anderer Leser einbringen. Falls sich übrigens jemand darüber wundert, dass diese Zeitreise bereits 1975 (und nicht erst zwei Jahre später) endet: In jenem Jahr schrumpfte der DB-Dampflokpark auf einen Restbestand, der nicht mehr das Etikett "Typenvielfalt" verdiente.

Schön gewählt finde ich übrigens den Titel Schluss-Akkord, dessen musikalischer Bezug an die eindrucksvolle Melodie einer Dampflok unter Volllast erinnert.

Viele Grüße und viel Spaß mit dieser Neuerscheinung!
Helmut Ulrich
Hallo,

geht die Reise auch durch Unterfranken ( Schweinfurt ) ?

Gruß

Selketalkrokotil
selketalkrokotil schrieb:Zitat:
geht die Reise auch durch Unterfranken ( Schweinfurt ) ?
Sie geht auf jeden Fall durch Oberfranken. Schweinfurt habe ich dagegen weder im Inhaltsverzeichnis noch auf einem der abgedruckten Kartenausschnitte gefunden.
Moin,
die Reise geht auch durch Unterfranken: Aschaffenburg und Miltenberg werden im Kapitel "Die Maintalbahn" behandelt. Fotos und Text über Schweinfurt, Haßfurt und Würzburg gibt es in meinem ebenfalls bei der VGB erschienenen Buch "Bundesbahntour '68".
Rainer

Re: Unterfranken

geschrieben von: Helmut Ulrich

Datum: 29.04.21 16:05

Ja, sorry, Rainer, ich hab's soeben auch herausgefunden :-/

Deine Frage hätte auch gereicht. :-(

geschrieben von: Lionman

Datum: 29.04.21 16:32

Hallo selketalkrokotil,

Deine Frage hätte doch wohl völlig ausgereicht. Ein Vollzitat braucht es da nun wirklich nicht.

Gruß.

Löwenmann




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.04.21 17:37.
Rainer Schnell schrieb:
Moin,
die Reise geht auch durch Unterfranken: Aschaffenburg und Miltenberg werden im Kapitel "Die Maintalbahn" behandelt. Fotos und Text über Schweinfurt, Haßfurt und Würzburg gibt es in meinem ebenfalls bei der VGB erschienenen Buch "Bundesbahntour '68".
Rainer
Danke !!

Gruß

Selketalkrokotil

Re: Deine Frage hätte auch gereicht. :-(

geschrieben von: Seku

Datum: 29.04.21 17:06

Lionman schrieb:
Hallo selketalkrokodil,

Der schreibt sich "selketalkrokotil" was auch immer das bedeutet. Das Selketal und Krokotil gibt es bestimmt auch nicht in der Schweinfurter Region.
Helmut Ulrich schrieb:
selketalkrokotil schrieb:Zitat:
geht die Reise auch durch Unterfranken ( Schweinfurt ) ?
Sie geht auf jeden Fall durch Oberfranken. Schweinfurt habe ich dagegen weder im Inhaltsverzeichnis noch auf einem der abgedruckten Kartenausschnitte gefunden.
Danke !!

Gruß

Selketalkrokotil

Re: Deine Frage hätte auch gereicht. :-(

geschrieben von: selketalkrokotil

Datum: 29.04.21 17:09

Seku schrieb:
Lionman schrieb:
Hallo selketalkrokodil,

Der schreibt sich "selketalkrokotil" was auch immer das bedeutet. Das Selketal und Krokotil gibt es bestimmt auch nicht in der Schweinfurter Region.
Mein Selketalkrokodil nicht.
Sonst natürlich mit t.

Gruß

Selketalkrokotil

Re: Deine Frage hätte auch gereicht. :-(

geschrieben von: selketalkrokotil

Datum: 29.04.21 17:10

Lionman schrieb:
Hallo selketalkrokodil,

Deine Frage hätte doch wohl völlig ausgereicht. Ein Vollzitat braucht es da nun wirklich nicht.

Gruß.
Hast recht!

Gruß

Selketalkrokotil

Re: Deine Frage hätte auch gereicht. :-(

geschrieben von: Jürgen Utecht

Datum: 29.04.21 22:02

selketalkrokotil schrieb:
Hast recht!
Nahmd,

das Vollzitat kannst Du auch nachträglich noch entfernen.

Gruß
Jürgen

Ich bin gegen die ungewollte Umleitung!!!
Liebe Hiforisti,

Fragen zum Buch beantworte ich gerne. Selbstverständlich ist auch Kritik erwünscht, solange sie konstruktiv ist.

Viele Grüße, Rainer

https://abload.de/img/000_deckel_format_gnbojkia.jpgiel



Hallo in die Runde!

Inzwischen dürfte das Buch auch bei den meisten einschlägigen Buchhändlern im Ladensortiment vorrätig sein

meint mit freundlichem Gruß

Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!
Moin Helmut,
ich habe mich schon über den anderen Band von der Hamburger Gäng sehr gefreut und danke für den Hinweis.
Beste Grüße von der kleinen salzigen in die freie und Hansestadt
Wolfgang

Mich interessiert vieles - und alles rund um das Bw Bestwig!

Seiten: 1 2 All Angemeldet: -