DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Re: Honorarzahlungen

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 13.04.21 11:28

Hallo Ludger,

dann mal "Butter bei die Fische": Welche Autoren warten denn schon so lange auf ihre Honorare? Als gelegentlicher Mitarbeiter von em, LM, BE habe ich meine Honorare immer pünktlich bekommen. So rund 14 Tage nach Erscheinen eines Heftes kommt die Honorarabrechnung, und nach einer weiteren Woche ist das Geld auf dem Konto - so funktioniert das seit Jahren zuverlässig.

Beste Grüße

Martin

Re: Honorarzahlungen

geschrieben von: 98507

Datum: 13.04.21 11:44

QJ 7002 schrieb:
Hallo Ludger,

dann mal "Butter bei die Fische": Welche Autoren warten denn schon so lange auf ihre Honorare? Als gelegentlicher Mitarbeiter von em, LM, BE habe ich meine Honorare immer pünktlich bekommen. So rund 14 Tage nach Erscheinen eines Heftes kommt die Honorarabrechnung, und nach einer weiteren Woche ist das Geld auf dem Konto - so funktioniert das seit Jahren zuverlässig.

Beste Grüße

Martin
Hallo Martin,
ich kann Deine Aussagen zur Honorarzahlung voll und ganz bestätigen. Auch Sutton rechnet korrekt und nachvollziehbar im halbjährlichen Rhythmus ab.
Herzliche Grüße
Leonhard (98 507)

Re: ???

geschrieben von: Olga Bandelowa

Datum: 15.04.21 16:40

einheitslok44 schrieb:
Also gell, dass sich ein Journalist mit abgeschlossenem Studium bei einer "Eisenbahnzeitung" bewerben wird, das glaube ich nun wirklich nicht.
Warum sollte ein Journalist ein abgeschlossenes Studium vorweisen? Für Journalisten gibt es keine vorgeschriebene Ausbildung. Von denen, die tatsächlich ein abgeschlossenes Studium haben, sind die wenigsten studierte Journalisten. Ich hatte unter meinen Kollegen viele Germanisten, Theaterwissenschaftler ... Einer war sogar Meereskundler. Einer meiner obersten Chefs hatte Musikwissenschaften studiert. Eine Chefredakteurin hatte außer dem Abitur gar nichts in der Tasche.

Olga Bandelowa
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -