DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD

MEB 4/2021 mit Nachruf auf Wolfgang Löckel

geschrieben von: wismarer

Datum: 14.03.21 18:39

Der aktuelle MEB 4/2021 bringt einen dreiseitigen Nachruf auf Wolfgang Löckel mit vielen Fotos aus seinem Leben. Danke dem Autor!
Interessant erscheint mir der Hinweis, dass die Buchprojekte des Verstorbenen von GeraMond übernommen werden.
Wismarer

Re: MEB 4/2021 mit Nachruf auf Wolfgang Löckel

geschrieben von: ludger K

Datum: 14.03.21 20:10

wismarer schrieb:
Interessant erscheint mir der Hinweis, dass die Buchprojekte des Verstorbenen von GeraMond übernommen werden.

Interessant wäre noch der Hinweis gewesen, wer diese Bücher denn nun schreiben soll. Von Wolfi war dazu noch kein Wort auf dem Papier.

Die Formulierung "die Buchprojekte des Verstorbenen" klingt so, als würde GM alle seine Projekte übernehmen. Das stimmt so nicht, denn "Passau - Hauzenberg/Wegscheid" und die Walhallabahn erscheinen keineswegs dort. Auch bei Herdam gedeiht ein WL-Werk.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.21 20:01.

Re: MEB 4/2021 mit Nachruf auf Wolfgang Löckel

geschrieben von: wismarer

Datum: 16.03.21 18:48

Hier die Originalzeilen aus dem Nachruf im MEB:

Viele seiner über Jahre geplanten Bücher werden wohl nie erscheinen können. Drei oder vier seiner bereits fortgeschrittenen Werke, wie ein Buch über seinen Freund und Fotografen Helmut Röth, werden jedoch noch in den nächsten Monaten bei GeraMond erscheinen.

Wismarer

Re: MEB 4/2021 mit Nachruf auf Wolfgang Löckel

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 17.03.21 17:43

Hallo!

Auch das Heft "Eisenbahn-Romantik" gedenkt in der aktuellen Ausgabe 2/2021 dem Verstorbenen auf S. 96. Heft ist seit vergangener Woche erhältlich.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Die dortige Fast-Food - Publikationspolitik .....

geschrieben von: papa

Datum: 01.04.21 14:19

Und Wolfgangs Methodik passen doch gar nicht zusammen. Das ist doch nur peinlich, lässt sich aber vermarkten. Meint der papa

Re: Die dortige Fast-Food - Publikationspolitik .....

geschrieben von: ludger K

Datum: 01.04.21 22:18

Der Wolfi würde sich im Grab umdrehen, wenn er wüßte, daß seine Werke jetzt bei Geranova erscheinen, denn das hat er nie gewollt, wie er mir noch im November sagte. Andererseits auch ganz praktisch für den Verlag, denn wer stellt jetzt die Honoraransprüche?

Das würde zu dem Verlagshaus offenkundig passen

geschrieben von: papa

Datum: 02.04.21 09:50

..aber er hat den EK ja freiwiilig verlassen, musste man das verstehen? .Bei aller aufrichtiger Wertschätzung für die mir beruflich bekannten Kollegen Alkofer, Ritz und Co. Nicht wirklich.
Der User "papa" schrieb u.a. in Bezug auf Wolfgang Löckel (Zitat): "..aber er hat den EK ja freiwiilig verlassen, musste man das verstehen? "

Gegenfrage: Geht das die Öffentlichkeit etwas an? Und falls ja, warum?

Ein Verstorbener ist doch kein "Spekulationsobjekt"!

Man muß es also nicht verstehen.

Mit freundlichem Gruß
Helmut

(der Wolfgang Löckel, wie zahlreiche andere Eisenbahnfreunde ebenfalls, persönlich kannte)

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!

Wenn mein Beitrag die Pietätsgrenze überschritten hat,

geschrieben von: papa

Datum: 02.04.21 10:35

bitte ich ernsthaft um Nachsicht . So soll es nicht sein, wenn ich eigentlich das Marketingmuster von Clemens Schüsslers Verlagshaus meinte, wo Wolfgangs Ansprüche an eine authentische gründliche liebevolle Historiendarstellung nicht hinpasst.