DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD

Unaufgefordertes Abo von Miba bekommen

geschrieben von: FrankJ

Datum: 12.03.21 08:53

Als ehemalige HP1 Abonnent bekam ich ende letztes Jahres ein Miba Probe-Heft. Ich habe per Email angegeben das ich kein Miba-Abo haben möchte. Mittlerweile sind 3 weitere Miba Hefte eingetroffen und eine Abo-Rechnung und diese Woche auch noch das Miba Neuhieten-Report. Bei jede Sendung schreibe ich einen Email, aber es hört scheinbar nicht auf. Da ich nichts bestellt habe werde ich auch nichts bezahlen.
Gibt es mehrere Leute die hiervon 'betroffen' sind?
MfG, Frank

Re: Unaufgefordertes Abo von Miba bekommen

geschrieben von: Vapor

Datum: 12.03.21 11:02

Ist doch ganz einfach: Hefte lesen oder entsorgen, Rechnung ignorieren. Da kein Vertrag geschlossen wurde, bist Du auch zu nichts verpflichtet. Den hinlänglich bekannten ignoranten Geschäftspraktiken der Münchner Verlagstrolle muß man mit gleichen Mitteln begegnen.
Aggressives Marketing. Ob sich der Verlag damit was Gutes tut sei dahingestellt. Aber das ist denen ihr Ding..... Wer nix bestellt hat, der muss definitiv nichts tun. Weder reagieren noch die Sendung(en) aufheben. Aufpassen muss man nur bei Probe-Abos, in die man unter Bedingungen selbst einsteigt - in der Regel eine automatische Verlängerung nach der Probephase, sofern an nicht aktiv abbestellt.

Re: Unaufgefordertes Abo von Miba bekommen

geschrieben von: Rolf Hafke

Datum: 12.03.21 13:12

Wichtig wäre aber sicherlich die Antworten auszudrucken und zu sichern,
damit im Ernstfall ein Nachweis besteht.

Vielleicht ist aber doch in einem Heft (12-20 oder ??) der Hinweis erfolgt,
dass künftig der alte Titel in den neuenTitel aufgeht.... (integriert weiterbesteht)?

Alles mehr oder weniger konfus.
Gruß
R H

Re: Unaufgefordertes Abo von Miba bekommen

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 12.03.21 18:25

Hallo!

Siehe bitte auch hier: [www.drehscheibe-online.de]. Da hatte ein User gleiche Probleme, aber mit dem "em".

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Re: Unaufgefordertes Abo von Miba bekommen

geschrieben von: LaNgsambahNer

Datum: 12.03.21 19:02

Rolf Hafke schrieb:
Vielleicht ist aber doch in einem Heft (12-20 oder ??) der Hinweis erfolgt,
dass künftig der alte Titel in den neuenTitel aufgeht.... (integriert weiterbesteht)?

Das ist aber nicht Rechtsverbindlich, desweiteren würde es in dem Fall auch ein ausserordentliches Kündigungsrecht geben.

Gröt ut Hamborg
Kai __________Spur N 4ever 🍺

Re: Unaufgefordertes Abo von Miba bekommen

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 12.03.21 20:58

LaNgsambahNer schrieb:
Rolf Hafke schrieb:
Vielleicht ist aber doch in einem Heft (12-20 oder ??) der Hinweis erfolgt,
dass künftig der alte Titel in den neuenTitel aufgeht.... (integriert weiterbesteht)?

Das ist aber nicht Rechtsverbindlich, desweiteren würde es in dem Fall auch ein ausserordentliches Kündigungsrecht geben.

Ein Sonderkündigungsrecht ist das mindeste. Das setzt aber voraus, dass das Abo rechtswirksam übertragen worden wäre. Bei den üblichen Abonnentenverkäufen bei Einstellung einer Zeitschrift ist das nicht der Fall. Die pro-forma-Vereinigungen bei GNB sind da eine schwierige Grauzone. Allerdings liegt bei Hp1 keine solche Vereinigung vor, die ist zweifelsfrei eingestellt. Somit besteht keinesfalls unmittelbar daraus ein MIBA-Abo, es gibt also nichts zu kündigen (weswegen Diskussionen über ein Sonderkündigungsrecht gegenstandslos sind). Es wäre aber die Frage, ob das Probeexemplar der MIBA vollständig unaufgefordert zugesendet wurde oder ob es irgendeine Aktion des Hp1-Abonnenten gab.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.21 20:58.

Re: Unaufgefordertes Abo von Miba bekommen

geschrieben von: FrankJ

Datum: 25.03.21 17:05

Mittlerweile hat VGB mich berichtet das das Miba-Abo eingestellt worden ist.
Die schon bezahlten und nicht mehr erschienen Hefte von meinem HP1-Abo sind auch rücherstattet. Damit ist das alles für mich erledigt.
Mit freundlichen Grüßen,
Frank Jonkers