DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD
VGBahn kündigt Band 1 zu den Verbrennungstriebwagen an:

Verbrennungstriebwagen der Deutschen Reichsbahn
Band 1 – Entwicklung, Nummerierung, Technik · Bauarten der deutschen Staatsbahnen bis 1918 · Schwere Bauarten der Deutschen Reichsbahn bis 1930
Verlagsgruppe Bahn

ISBN: 9783964532886 Erscheint am 26.03.2021 224 Seitenca. 300 AbbildungenFormat 22,8 x 29,6 cmHardcover

49,99 €
inkl. MwSt.

Produktinformationen "Verbrennungstriebwagen der Deutschen Reichsbahn"
Dieser erste Band beschreibt chronologisch die allgemeine Entwicklung der Bauarten von Verbrennungstriebwagen der Staatseisenbahnen und der Reichsbahn, die unterschiedlichen Nummernsysteme für die Fahrzeuge, die technischen Aspekte von Konstruktion und Bau von Verbrennungstriebwagen und stellt die Bauarten der Deutschen Staatsbahnen bis 1918 sowie die frühen Bauarten der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft bis 1930 vor.




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.01.21 11:45.
Hallo,

Darauf freu(te) ich mich sehr, hoffentlich hat es GN nicht noch vermasselt... Schade das G. Dietz das nicht mehr erleben darf...

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.02.21 09:01.
614 005 schrieb:

Mehr dazu auf dem Homepage.
Ist es so schwer, einen Link zu liefern ?

>> [www.vgbahn.shop]
*Ironie an*

Links können hier schnell zur Werbung gehuldigt werden.

*Ironie aus*
Quatsch

Gröt ut Hamborg
Kai __________Spur N 4ever
Moijen,

Seku schrieb:
Ist es so schwer, einen Link zu liefern ?

>> [www.vgbahn.shop]
Diese Erwartungshaltung finde ich schon klasse: Bloß nix mehr selber machen und alles auf dem Silbertablett mundgerecht serviert bekommen. Ist es so schwer noch etwas selber zu machen? - Als Eisenbahnfreund sollte man in nullkommanix auf der Homepage von VGB sein, ohne daß direkt ein Link angegeben wird.


Beste Grüße
Wolfgang

"Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen" - Plato

Zu bequem ?

geschrieben von: Seku

Datum: 31.01.21 11:34

Ich sehe das anders: Das was 614 005 hier machte kommt sehr häufig vor:

Einfach zu bequem, einen Link zu suchen und hier rein zusetzen.

Lass nur mal die machen, die es interessiert ....

Gruß

Günther

Re: Zu bequem ?

geschrieben von: 614 005

Datum: 31.01.21 11:39

Habt ihr nichts besseres zu tun, als über einen Link zu streiten?
614 005

Re: Zu bequem ?

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 31.01.21 12:51

Dann ergänzt die weiteren Links im Laufe der Jahre, es sollen nämlich vier Bände werden... ;-)

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: Zu bequem ?

geschrieben von: achristo

Datum: 31.01.21 14:29

Ich kenne durchaus einige Leute, die sich zwar einigermaßen im Internet bewegen können, die aber nicht wissen, wie man einen Link setzt. Das muss kein böser Wille oder Bequemlichkeit sein.

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Hallo Matthias!
Was willst Du denn damit sagen? Ich habe doch vor nicht allzu langer Zeit noch mit ihm telefoniert.
Viele Grüße
Ludger

Re: Zu bequem ?

geschrieben von: 98507

Datum: 31.01.21 17:48

Ich finde, es sollte jedem selbst überlassen werden, ob er einen Link setzt oder nicht. Es doch keine Verpflichtung dazu.
98 507
Guten Abend Ludger,

im EK 01/21 ist auf Seite 33 ein Nachruf auf Günther Dietz veröffentlicht. Verstorben am 8. November 2020. Der Nachruf ist von Dirk Winkler (also dem zweiten Autor des angekündigten Werkes) und der EK-Redaktion unterzeichnet.

Sein Wissen wird fehlen.

Im Gedenken an einen Vollblut-Eisenbahner

Klaus
Hallo, Ludger!

Ja, Günther Dietz ist leider Anfang November verstorben.
Allerdings sind die ersten drei Bände mit seiner Beteiligung inhaltlich fertig geworden, auch den geplanten Band 4 hat er ausführlich begleitet. Leider kann er die von ihm so sehnlichst erwarteten Ausgaben nun nicht mehr in Händen halten.

Beste Grüße,
Dirk

Daten wichtiger als der Link

geschrieben von: Peter

Datum: 02.02.21 08:18

Hallo!

Seku schrieb:
614 005 schrieb:

Mehr dazu auf dem Homepage.
Ist es so schwer, einen Link zu liefern ?

>> [www.vgbahn.shop]
Natuerlich hast Du recht, dass der Ersteller eines Beitrages den 200 folgenden Lesern das separate Suchen ersparen kann (und damit auch zum Energiesparen beitraegt, der Energieverbrauch von Suchmaschinen ist immens...), doch der Fadenoeffner hat hier bereits alle wesentlichen Angaben geliefert.

Im Gegensatz zu einem Link, der nach kurzer Zeit oftmals ins Leere fuehrt und den Eintrag sinnlos macht, behalten die bibliografischen Angaben ihren Aussagegehalt, d. h. dieser Faden ergibt auch dann noch einen Sinn, wenn der Link laengst nicht mehr funktioniert.

Das hat nichts mit Erwartungshaltung, sondern mit Hoeflichkeit ggue. den Lesern zu tun (Netiquette).

Es gruesst

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.
(Merke: Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer)

***** Friends help you move. True friends help you move bodies. *****

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind: Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen - und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Seit einiger Zeit biete ich sogar (gegen einen kleinen Obolus) auch Patenschaften fuer meine Fehler an.

Re: Daten wichtiger als der Link

geschrieben von: Seku

Datum: 02.02.21 08:42

Peter schrieb:
Im Gegensatz zu einem Link, der nach kurzer Zeit oftmals ins Leere fuehrt und den Eintrag sinnlos macht, behalten die bibliografischen Angaben ihren Aussagegehalt, d. h. dieser Faden ergibt auch dann noch einen Sinn, wenn der Link laengst nicht mehr funktioniert
Sorry, aber ich will das, was interessiert, sofort sehen. Daher ist es sehr hilfreich, wenn ich sofort klicken kann und nicht erst lange suchen muss.

Wenn andere lange suchen wollen, bitteschön.

Habt einen schönen Tag

Günther

Re: Daten wichtiger als der Link

geschrieben von: WHA

Datum: 02.02.21 11:02

Moijen Günther,

Deine Beiträge hier sind schon ziemlich ärgerlich. Merkst Du eigentlich, was Du schreibst?

Seku schrieb:
Sorry, aber ich will das, was interessiert, sofort sehen. Daher ist es sehr hilfreich, wenn ich sofort klicken kann und nicht erst lange suchen muss.

Höflichkeit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr... "ich will" - ich habe schon als Kind gelernt, daß es "ich möchte" heißt. Alles andere ist unhöflich, zeigt aber andererseits Deine Einstellung: Ich, ich, ich und dann komm lange nichts... "Ich will nicht suchen müssen, sondern alles jetzt sofort haben, also müßt ihr mir alles auf dem Silbertablett servieren."

Peter hat recht, in absehbarer Zeit funktioniert der Link nicht mehr. Und dann? Die VGB-Seite sollte aber jeder Eisenbahnfreund als Lesezeichen gespeichert haben. Und um das Buch zu finden braucht man auch keine Suchmaschine, sondern nur ein bißchen Grips. Aber der ist wohl im Laufe der Evolution weitestgehend verlorengegangen - und dann muß man halt "lange suchen".

Den Umständen entsprechende Grüße
Wolfgang

"Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen" - Plato

Formulierung

geschrieben von: Seku

Datum: 02.02.21 14:31

Danke Herr Oberlehrer,

eigentlich ist es doch gleich, ob ich schreibe "ich will" oder "ich möchte". Besser wäre natürlich "ich wünsche" und noch besser "sei so nett und gib mir" oder noch -zig weitere Formulierungen.
Aber egal, wie man es schreibt, es gibt immer welche, die meckern.

Grüßle

Günther
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Man muß etwas für diejenigen tun, die Hilfe brauchen, und sei es noch so wenig, etwas das keinen Lohn bringt, sondern die Freude es tun zu dürfen. - Albert Schweizer