DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD
Liebe Forenleser,

Der Westschweizer Regionalverlag Cabédita hat kürzlich ein Buch herausgebracht, dem man erst einmal nicht ansieht, dass es für Eisenbahnfreunde interessant sein könnte:

* Marti, Laurence / Desponds, Liliane (2020): La SEFA au fil du temps. 125 ans au service de la région. Bière: Editions Cabédita. ISBN 978-2-88295-895-2. 240 Seiten. 16,5 x 24 cm. Broschiert. 29,00 CHF.

Bei der SEFA handelt es sich um die "Société Eléctrique des Forces de l'Aubonne", die im ausgehenden 19. Jahrhundert angetreten war, die Region um die Kleinstadt Aubonne (westlich von Lausanne) mit Strom zu versorgen und eine elektrische Straßenbahn vom SBB-Bahnhof Allaman über Aubonne hinauf ins Juradorf Gimel zu bauen. Und dieser Straßenbahn ist ein beträchtlicher Teil des Buchs gewidmet. Die 10 km lange Strecke bestand von 1896 bis 1952, seither werden Allaman und Gimel von einer - ebenfalls von der SEFA betriebenen - Buslinie verbunden. Bei dem Buch handelt es sich um eine völlig neu gestaltete und deutlich erweiterte Neuausgabe einer Festschrift, die 1995 erschienen war. Die aus diesem Buch von 1995 übernommene historische Darstellung des Unternehmens bis 1950, die die ersten 120 Seiten des neuen Buchs ausmacht und aus der Feder von Liliane Desponds stammt, befasst sich ausführlich mit Bau- und Betriebsgeschichte der Straßenbahn; technische Aspekte werden allerdings nicht vertieft. Die für die Neuausgabe von Laurence Marti beigesteuerten beiden Kapitel zur Unternehmensgeschichte zwischen 1950 und 2020 (S. 123-203) stellen den Übergang vom Tram- zum Busbetrieb dar und beschreiben auch immer wieder die weitere Geschichte des Betriebszweigs Verkehr, der vor allem in den 1970er und 1980er Jahren zu einer Last für das Unternehmen wurde. Der Fokus dieser neuen Kapitel liegt aber klar auf den SEFA-Tätigkeitsfeldern Stromversorgung und Telekommunikationsnetz. Ein kurzer Text zur Energiewende in der Westschweiz und ein detailliertes Quellenverzeichnis schließen das schön gestaltete und auf hochwertigem Hochglanzpapier gedruckte Werk ab. Unter diesem Link gibt es eine herunterladbare und online durchzublätternde Vorschau auf einige Beispielseiten und das Inhaltsverzeichnis.

Der Straßenbahn Allaman-Aubonne-Gimel war auch ein Kapitel in einem 1979 erschienenen Band aus der enzyklopädischen Reihe zu den waadtländer Regionalbahnen aus dem Verlag BVA/La Raillère gewidmet (Grandguillaume, Michel u.a. (1979): Les tramways vaudois. Lausanne: BVA. Keine ISBN, S. 63-96). Wer dieses ältere Buch besitzt, hat eine kompakte - auch technisch komplette - Darstellung der AAG-Straßenbahn mit ausgezeichneten Karten, Gleisplänen und unübertrefflichen Fahrzeugskizzen. Das neue Buch von Marti/Desponds bringt vor allem durch die Vertiefung der Unternehmensgeschichte und die Abschnitte zum Busverkehr einen Mehrwert. Im Bildteil gibt es vielfache Überschneidungen zwischen dem BVA-Buch und dem Cabédita-Buch, historische Aufnahmen der Tram dürfte es auch nur in begrenzter Zahl geben. Die jüngere Geschichte der SEFA inkl. der Busflotte ist mit guten Farbfotos illustriert, allerdings ist der Bildanteil überschaubar.

Viele Grüße,
Claus

Liste meiner Forenbeiträge auf DSO: [www.claus-pusch.de]