DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD
Soeben erschienen:

https://abload.de/img/coverrollmaterialsbbcr9jav.jpg

208 Seiten, Format 21,5 x 30 cm, 498 Farbfotos, gebunden, Preis CHF 75.- plus Versandkosten

Das Buch ist direkt beim Verlag erhältlich Verlag Ochsner oder
in Deutschland beim Stuttgarter Eisenbahnparadies Gunter Heck
und in den Niederlanden bei Mixmediastore
Was steht denn da drin? Der Titel ist ja nicht selbsterklärend, und der Preis ziemlich unbescheiden. Ist das eine Fahrzeugstatistik oder eine Beschreibung der Baureihen?
jenswinnig schrieb:
Link zu Beispielseiten: [www.verlag-ochsner.ch]

Vielen Dank. Demnach ist es irgendwo dazwischen.
Und ist es seinen zugegebenermaßen hohen Preis sehr wohl wert.
Ich habe auch schon andere Bücher von Güterwagenfan und bin sehr zufrieden und bereue den hohen Kaufpreis nicht.
Dem stimme ich voll zu!
Habe zwei Bänder (Güter- und Güter-/Postwagen), die jeden Rappen wert sind. U.a., die Fotomöglichkeiten, die "Außenstehenden" oft kaum möglich sind machen die Bücher ebenso wie die kompetenten Beschreibungen zu einem echten Juwel.
Aus meiner Sicht eine klare Empfehlung.

Grüße
miwe



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.11.20 20:44.
Als erstes besten Dank den Usern jenswinnig, DAVIDG und miwe für ihre Antworten bzw. den Verweis auf die Beispielseiten.
@kaufhalle betreffend "...der Preis ziemlich unbescheiden." Das Buch wird komplett in der Schweiz hergestellt. Dass das Preisniveau in der Schweiz im Vergleich mit den umliegenden Ländern deutlich höher liegt ist auch im Druckbereich nicht anders. Die kleine Auflage und der durchgehend farbige Druck tun das ihrige dazu und so glaube ich, ist der Preis von CHF 75.- beim Direktbezug durchaus fair - reich werde ich jedenfalls nicht damit, ich bezeichne das Ganze eher als "teures Hobby".

Dann doch noch etwas mehr zum Inhalt:
Das Buch ist grundsätzliche eine Bestandsübersicht des Rollmaterials (Triebfahrzeuge und Wagen) per 1.1.2020, wobei neben den eigenen Fahrzeugen auch gemietete und geleaste besprochen werden, was ja auch im Untertitel erwähnt wird. Jede Serie wird mit meist mehreren Fotos vorgestellt, wobei ich darum bemüht war, auch Bauartunterschiede innerhalb der Serien und wenn möglich auch beide Fahrzeugseiten im Bild zu zeigen. Am Beginn jedes Kapitels steht ein kurzer Überblick über die vergangenen 10 bzw. 9 Jahre und schlägt so die Brücke zum 2010 erschienen Buch "Die Güterwagen von SBB Cargo" und zum 2011 erschienen Nachschlagewerk "Die Triebfahrzeuge von SBB Cargo". In einer Tabelle werden jeweils alle per 1.1.2020 vorhandenen Fahrzeuge nummernmässig aufgelistet, wobei das dank der kleinen, übersichtlichen Serien keineswegs in "Zahlenwüsten" ausartet. Der Inhalt wurde bis zum Redaktionsschluss Ende September 2020 aktualisiert, so dass teilweise auch eine zweite Tabelle mit einem weiteren Stichdatum dazukam, wenn sich in den wenigen Monaten bis zur Fertigstellung des Buches noch markante Bestandsänderungen ergaben.

Aus heutiger Sicht scheint mir die Wahl des Stichdatums 1.1.2020 nicht schlecht gewählt, ergaben und ergeben sich doch im laufenden Jahr, nicht zuletzt wegen dem rigorosen Sparkurs von SBB Cargo, grössere Änderung im Rollmaterialpark: Gbs, Fcs und Eaos dürften bis Ende Jahr komplett aus dem Bestand verschwunden sein, Re 421 und Re 430 dürften bald ebenso zur Gänze ausrangiert sein. Etliche der im Buch vorgestellten, gemieteten Wagen wurden mittlerweile ebenfalls bereits an deren Vermieter zurückgegeben.

Gruss Güterwagenfan / Christian Ochsner



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.20 09:21.
güterwagenfan schrieb:
@kaufhalle betreffend "...der Preis ziemlich unbescheiden." Das Buch wird komplett in der Schweiz hergestellt. Dass das Preisniveau in der Schweiz im Vergleich mit den umliegenden Ländern deutlich höher liegt ist auch im Druckbereich nicht anders. Die kleine Auflage und der durchgehend farbige Druck tun das ihrige dazu und so glaube ich, ist der Preis von CHF 75.- beim Direktbezug durchaus fair - reich werde ich jedenfalls nicht damit, ich bezeichne das Ganze eher als "teures Hobby".

Dass Bücher in der Schweiz eher teurer sind, ist schon klar. 75 CHF sind dann aber doch eine neue Größenordnung. Dafür mag es Gründe geben; für mich geht es aber in erster Linie darum, ob es mir das auch wert ist. Und dafür muss ich halt wissen, was ich überhaupt bekomme, und die erste Vorstellung hier war schon sehr sparsam.

Jetzt weiß ich schon mehr, danke.