DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD

Neue Eisenbahnatlanten D und AT

geschrieben von: 103612

Datum: 04.04.20 18:36

Beim EK Kurier gibt es die Vorankündigung für die Eisenbahnatlanten Deutschland im Herbst und Österreich im April.

Die Neuauflage Österreich freut mich besonders, denn da hat sich seit 2012 viel getan. Weiß jemand ob der Zeitplan do bleibt?
S&W hatte ja schon ohne Coroba immer etwas Probleme die Zeitpläne zu halten.

Re: Neue Eisenbahnatlanten D und AT

geschrieben von: Seku

Datum: 04.04.20 22:30

Seit bald neun Jahren führt Henning Wall den Verlag alleine. Kein Wunder, dass es etwas langsamer geht. Sind wir froh, dass es überhaupt noch weitergeht.

Gruß Günther

Re: Neue Eisenbahnatlanten D und AT

geschrieben von: 103612

Datum: 07.04.20 12:29

Seku schrieb:
Seit bald neun Jahren führt Henning Wall den Verlag alleine. Kein Wunder, dass es etwas langsamer geht. Sind wir froh, dass es überhaupt noch weitergeht.
Kann denn da nicht mal jemand mit einsteigen?

Also wenn ich Milliardär wäre und Venture Capital hätte, dann würde ich mich bei dem Verlag einkaufen und ihn so mit Geld fluten, bis ganz Europa fertig ist. Leider bin ich kein Milliardär...;(

Und bin deshalb froh über jeden weiteren Atlas der rauskommt.

Geld dürfte nicht das Problem sein...

geschrieben von: Wessex Trains

Datum: 07.04.20 18:41

Hallo,

das "Problem" dürfte nicht unbedingt das Geld sein, der Verlag ist mehr oder minder aktuell eine One-Man-Show. Die Hauptarbeit ist die Karten am Rechner zu zeichnen, entsprechend zu recherchieren(oftmals ist es da mit Kartenmaterial schwierig oder man bekommt keines) und mit verschiedenen Quellen gegen zu prüfen. Das andere Thema ist der entsprechende Markt, warum soll jemand für Geld den Atlas kaufen, wenn er die Infomationen "umsonst" bei OpenRailwayMap bekommt?

Re: Geld dürfte nicht das Problem sein...

geschrieben von: Rodscha

Datum: 08.04.20 22:48

Wessex Trains schrieb:
Hallo,

das "Problem" dürfte nicht unbedingt das Geld sein, der Verlag ist mehr oder minder aktuell eine One-Man-Show. Die Hauptarbeit ist die Karten am Rechner zu zeichnen, entsprechend zu recherchieren(oftmals ist es da mit Kartenmaterial schwierig oder man bekommt keines) und mit verschiedenen Quellen gegen zu prüfen. Das andere Thema ist der entsprechende Markt, warum soll jemand für Geld den Atlas kaufen, wenn er die Infomationen "umsonst" bei OpenRailwayMap bekommt?
Wobei ich schon noch einen riesigen Unterschied zwischen den Atlanten aus dem Hause Schweers & Wall und der OpenRailwayMap sehe, und die gezeigten Daten große Unterschiede aufweisen. Also für mich sind die Bücher das Geld definitv wert, auch wenn es gerade auf Reisen natürlich toll wäre das Kartenmaterial am mobilen Endgerät dabeihaben zu können. OpenRailwayMap ist auch ein sehr tolles Projekt mit guten Darstellungen, beide ergänzen sich gut, je nach Fragestellung. Man soll die beiden nicht gegeneinander ausspielen!

Re: Geld dürfte nicht das Problem sein...

geschrieben von: 103612

Datum: 21.04.20 22:48

AT ist schon mal auf Herbst verschoben 😩