DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 11 - Bahn und Medien 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Software, Medien aller Art und Literatur zum Themengebiet Eisenbahn
Moderatoren: Klaus Habermann - MWD

Buch Braunfelser Ernstbahn und Lindenbachbahn

geschrieben von: Jürgen Lerch

Datum: 18.11.19 22:29

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit ist das Buch „Braunfelser Ernstbahn und Lindenbachbahn“ hier im Verlag Drehscheibe erschienen. Mich wundert es, dass in diesem Forum noch keiner das Buch vorgestellt hat, sodass ich es hiermit den Grubenbahn- und Bergbaufreunden näher bringen möchte.

Die beiden Bahnen dienten hauptsächlich der Erzabfuhr. Die Braunfelser Ernstbahn führte von 1894 bis 1930 auch Personenverkehr durch und war zu dieser Zeit als Kleinbahn konzessioniert. Während die Lindenbachbahn bereits 1949 (ein Restbetrieb lief bis 1953) stillgelegt wurde, verkehrte die Ernstbahn noch bis Anfang 1961.

Im Buch werden sowohl die Bahnen als auch die hier gelegenen Grubenbetriebe, die über die Bahnen verfrachteten, ausführlich beschrieben. Zahlreiche Fotos, zum großen Teil bisher unveröffentlicht, und viele Zeichnungen ergänzen den Text. Besonders gut gefallen haben mir die Umschlaginnenseiten. So zeigt die vordere Umschlaginnenseite als Orientierungshilfe eine topografische Karte, wo neben den beiden Bahnen auch alle Grubenfelder eingezeichnet sind.

Die Fotos sind meist in guter Qualität wiedergegeben. Nicht überzeugen kann die Karte auf Seite 10 („Karte der projektierten Schmalspurbahnen im Lahngebiet“), welche viel zu klein abgebildet wurde. Die Ortsnamen dort kann man nur mit der Lupe lesen. Aber dies ist die Ausnahme: Viele Pläne sind in guter Qualität und, soweit im Originalplan vorhanden, in Farbe gedruckt. Zu zahlreichen Randthemen gibt es in Kästen vom Fließtext abgesetzte Infotexte.

Gut gefallen haben mir auch die zahlreichen Informationen zu den Erzgruben (Ottilie, Eisenfeld, Bohnenberg, Klöserweide, Maria, Anna, Franziska, Würgengel, Dickenloh, Helene, Florentine, Martha und einige weitere Gruben). Es ist fast unglaublich, was dort in der Gegend früher los war und das Buch macht Lust, heute nachzuschauen, was vom vergangenen Bergbau noch zu finden ist.

Die Informationen zur Ernstbahn gehen weit über das bisher im „Wolff“ Veröffentlichte hinaus, und über die Lindenbachbahn sowie die Gruben gab es bisher so gut wie keine Literatur. Wer an hessischen Grubenbahnen und Erzbergwerken interessiert ist, kommt um dieses Buch nicht herum! Auch zum Standardwerk „Eisenerzbergbau in Hessen“ ist das Buch eine sehr gute Ergänzung.

Das Buch kann über die Autoren Andreas Christopher (achristo@t-online.de) und Rolf Georg (Rolf.Georg@gmx.de) sowie über den Verlag Drehscheibe bezogen werden.

Braunfelser Ernstbahn und Lindenbachbahn sowie der Eisenerzbergbau im Iser- und Lindelbachtal. Umfang 112 Seiten im Format DIN A4, 220 Abbildungen, zweifarbiger Druck, teilweise vierfarbig, fester Einband, 19,80 €.

Re: Buch Braunfelser Ernstbahn und Lindenbachbahn

geschrieben von: 970-222

Datum: 19.11.19 09:07

Hallo Jürgen,
vielen herzlichen Dank für diesen Hinweis auf ein Buch, von dem ich offen gestanden bisher noch nicht gehört/gelesen hatte.
Befinden sich in dem Buch wenigstens aber auch alle Fotos von Gerd Wolff von dieser Bahn?
Fragt mit vielen Grüßen
André

Nanu?

geschrieben von: Peter

Datum: 19.11.19 13:21

Hallo!

970-222 schrieb:
Vielen herzlichen Dank für diesen Hinweis auf ein Buch, von dem ich offen gestanden bisher noch nicht gehört/gelesen hatte.
Liest denn hier niemand die "Drehscheibe"-Printausgabe oder die Seiten abseits des Forums (z. B. [www.drehscheibe-online.de] )?
Da steht doch alles dazu... .-)

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind. Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Zudem biete ich Patenschaften fuer meine Fehler an.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.

Treffer versenkt ...

geschrieben von: 970-222

Datum: 19.11.19 14:38

Hallo Peter,

richtig, zumindest für mich hast Du gerade den Finger in der richtigen Wunde: Die gedruckte DS habe ich offen gestanden seit Jahren nicht mehr gelesen - auch nicht in Bahnhofsbuchhandlungen etc.

Und nein, ich nutze von DSO nur punktuell ein, zwei Foren.

Wie "prototypisch" mein Verhalten damit ist, vermag ich nicht einzuschätzen.

Und als Redakteur verschiedener Zeitschriften hoffe ich sehr, dass die gedruckte DS noch genügend Leser besitzt - denn rein prinzipiell achte ich sie nämlich sehr, auch wenn mir die Zeit/das Geld fehlt, auch diese noch zu lesen/kaufen. Aber der Schwerpunkt der DS auf aktuelles Geschehen geht an meinen Primärinteressen offen gestanden seit Jahren vorbei, "man" (also ich) muss sich beschränken, Schwerpunkte festlegen.

Spiegelt sein Empfinden/Verhalten

mit vielen Grüßen

André,

der sich daher über solche Literaturhinweise im DSO-Medien-Forum freut!

Re: Buch Braunfelser Ernstbahn und Lindenbachbahn

geschrieben von: Seku

Datum: 19.11.19 19:46

Hab soeben diesen Artikel gefunden

>> [www.mittelhessen.de]

Gruß

Günther

Re: Treffer versenkt ...

geschrieben von: MWD

Datum: 20.11.19 15:47

An dieser Stelle von mir der Hinweis, dass ich an dieser Stelle einen Beitragsbaum gesperrt habe. Ich bitte die Streithähne, ihre alten Rechnungen bilateral abzuklären und nicht dieses Forum als Plattform für gegenseitige Anschuldigungen zu missbrauchen.

Danke.

Braunfelser Ernstbahn bei GeraMond

geschrieben von: lokalbahn

Datum: 22.11.19 12:03

Die Braunfelser Ernstbahn wird auch in der Sammleredition Neben- und Schmalspurbahnen in D von GeraMond vorgestellt.
Hallo,

auf Jürgens netten Hinweis habe ich vor wenigen Tagen das Buch gleich bei den Autoren bestellt – und heute erhalten (vielen Dank!).

Zwischen den sehr stabilen Pappdeckeln befinden sich immerhin 112 Seiten im Format A4 zur Braunfelser Ernstbahn und zur benachbarten Lindenbachbahn. Diese Seiten sind in meinen Augen hervorragend illustriert!

Ich habe fast alle Wolff-Aufnahmen im Buch gefunden – und die fehlenden Motive ersetzen bessere Fotos anderer Fotografen, so dass ich rundum zufrieden bin.

Positiv überrascht war ich besonders von der Fülle an Aufnahmen der Lindenbachbahn, hatte ich doch befürchtet, dass es von dieser nur wenige Fotos geben könnte. In dem Buch sind jedoch beide Bahnen ebenbürtig vertreten, deren Verlauf mehrere Karten und Skizzen verdeutlichen.

Ich habe den Kauf keinesfalls bereut. Für „nur“ 20 Euro stellen 112 in Hartpappe gebundene Seiten nach meinen Erfahrungen ein für den Käufer sehr, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis dar.

Es freut mich, dass über diese beiden eher exotischen Bahnen nun auch eine Monographie existiert, dafür gilt mein Dank den Autoren, dem Verlag und allen Bildgebern! Viel Erfolg beim Abverkauf der Auflage!

Herzliche Grüße

André
Hallo,

ich habe das Buch gestern erhalten und nach dem ersten Durchblättern und Anlesen den Kauf nicht bereut. Neben den vielen historischen Aufnahmen und den guten Karten gefällt mir insbesondere, dass auch der Bergbau im Iser- und Lindelbachtal ausführlich dargestellt wird. Schließlich ist das der Hintergrund, dass die beiden Bahnen überhaupt entstanden sind.

Wie bereits angeklungen ist, sind die Bilder gut widergegeben. Druck und Verarbeitung sind hochwertig. Einziger Punkt, der mich stört, ist, das unruhige Layout an einigen Stellen, wo die Bilder bis zum Seitenrand gehen. Aber alles im allen ist das "Jammern auf hohem Niveau".

"Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whiskey voraus sein" (Humphrey Bogart)